utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Antike Architektur und Bauornamentik

Grundformen und Grundbegriffe

von Schmidt-Colinet, Andreas; Plattner, Georg A. Fach: Geschichte; Architektur;

Der Band bietet eine systematische Übersicht über die wichtigsten antiken (griechisch-römischen) Bauornamente und Architekturgrundrisse sowie deren Leitformen und Varianten in zeitlicher Entwicklung.

Den Beschreibungen und Auszügen aus antiken Texten in Übersetzung stehen Abbildungen gegenüber, die nach originalen Vorlagen für den Band angefertigt wurden.
Ein umfangreicher Index der einschlägigen Fachbegriffe in sechs Sprachen (gr./lat., deutsch, engl., franz., ital.) ermöglicht das Studium fremdsprachiger Forschungsliteratur.

Das Kompendium ist damit ein unverzichtbares Werkzeug für Studierende der Archäologie, Kunstgeschichte, Alten Geschichte und Architektur und erschließt das Thema für alle Interessierten.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    16,90 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825282882
UTB-Titelnummer P8288
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2004
Erscheinungsdatum 16.09.2004
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 152 S., 162 Abb.
Autoreninfo

Schmidt-Colinet, Andreas

Prof. Dr. Schmidt-Colinet lehrt am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien.
Leserbewertungen

Bewertungen

Hilfreiches Arbeitsinstrument

Bewertung

Kundenmeinung von Helmut Hofbauer

Schmidt-Colinet und Plattner liefern ein wichtiges Arbeitsinstrument für alle, die sich mit den Fachbegriffen der Architektur der Antike befassen möchten. Die Strukturen der zentralen Bauformen und -elemente werden präzise anhand von Beispielen dargestellt. Neben Tempeln werden auch Profanbauten einbezogen. Die Abschnitte zu Mauertechnik und Wandmalerei ergänzen den Überblick, sind aber sehr kurz gehalten. Umzeichnungen machen die dargestellten Grundformen anschaulich nachvollziehbar. Die übersichtliche und konzise Darstellung auf einer Doppelseite (Text links, Abbildungen rechts) gestattet den diachronischen Vergleich, z.B. von unterschiedlichen korinthischen Kapitellen. Beschreibungen sind grundsätzlich zwar knapp gehalten, aber zu den Einzelthemen werden im Literaturverzeichnis jeweils die wichtigsten Einführungen und Monographien ergänzend aufgelistet. Um die Orientierung in fremdsprachigen Werken zu erleichtern führt ein Index die Fachbegriffe auch in Englisch, Französisch und Italienisch auf. Wer sich einen schnellen Überblick über die antiken Architekturelemente verschaffen will, liegt mit diesem Buch richtig. Für Hintergrundinformationen sind die Hinweise in der Bibliographie hilfreich.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Antike Architektur und Bauornamentik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Antike Architektur und Bauornamentik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Antike Architektur und Bauornamentik
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...