utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Basistexte: Grundrechtstheorie

von Augsberg, Ino; Unger, Sebastian Fach: Recht/ Jura;

Grundrechtstheorie begreifen

Ohne Kenntnis des theoretischen Hintergrunds der Grundrechte ist ein angemessenes Verständnis des geltenden Verfassungsrechts nicht möglich. Dem trägt der vorliegende Band Rechnung: Er präsentiert die für das Verständnis der heutigen Grundrechtskonzeption entscheidenden Texte und erläutert ihre Relevanz für die daran anschließenden Diskussionen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,99 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825237226
UTB-Titelnummer P3722
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 25.10.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Nomos
Umfang 413 S., 1 Tab.
Inhalt
Einleitung: Was ist und wozu dient Grundrechtstheorie? 11
Ernst-Wolfgang Böckenförde
Grundrechtstheorie und Grundrechtsinterpretation 15
I. Rechtsphilosophische Entwicklung des Grund- und Menschenrechtsgedankens
1. Liberale Grundrechtstheorie
John Locke
Der Staat als Zusammenschluss zur Sicherung natürlicher Grundrechte 41
2. Konservative Grundrechtstheorie
Friedrich Julius Stahl
Die Erklärung der Rechte 61
3. Sozialistische Grundrechtstheorie
Karl Marx
Zur Judenfrage 73
II. Grundrechtstheorie in Kaiserreich, Weimarer Republik und Nationalsozialismus
1. Kaiserreich
Georg Jellinek
Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte 95
2. Weimarer Republik
Carl Schmitt
Die Grundrechte 139
Rudolf Smend
Das Recht der freien Meinungsäußerung 160
Richard Thoma
Die juristische Bedeutung der grundrechtlichen Sätze der deutschen
Reichsverfassung im allgemeinen 176
3. Nationalsozialismus
Reinhard Höhn
Das subjektive Recht und der neue Staat 207
III. Grundrechtstheorie unter dem Grundgesetz
1. Das Lüth-Urteil
Bundesverfassungsgericht
Urteil des Ersten Senats vom 15. Januar 1958 – 1 BvR 400/51 – 225
2. Moderne Grundrechtstheorie
a) Diskurstheoretische Konzeptionen
Jürgen Habermas
Diskurstheoretische Begr?dung der Grundrechte: Diskursprinzip,
Rechtsform und Demokratieprinzip 239
Robert Alexy
Die Struktur der Grundrechtsnormen 254
b) Systemtheoretische Funktionsbestimmungen
Niklas Luhmann
Grundrechte als Garant sozialer Differenzierung 276
Karl-Heinz Ladeur
Die Beobachtung der kollektiven Dimension der Grundrechte durch eine
liberale Grundrechtstheorie. Zur Verteidigung der Dominanz der
abwehrrechtlichen Dimension der Grundrechte 294
Aktuelle dogmatische Kontroversen: Schutzbereich oder
Gewährleistungsgehalt?
c) Wolfgang Hoffmann-Riem
Enge oder weite Gewährleistungsgehalte der Grundrechte? 317
Wolfgang Kahl
Vom weiten Schutzbereich zum engen Gewährleistungsgehalt. Kritik einer
neuen Richtung der deutschen Grundrechtsdogmatik 346
IV. Grundrechtsschutz in der globalisierten Gesellschaft
Gunther Teubner
Die anonyme Matrix: Menschenrechtsverletzungen durch „private“
transnationale Akteure 383
Quellennachweise 411
Autoreninfo

Augsberg, Ino

Ino Augsberg lehrt Öffentliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Unger, Sebastian

Prof. Dr. Sebastian Unger lehrt Öffentliches Recht an der Ruhr-Universität Bochum.

Weitere Titel von Augsberg, Ino; Unger, Sebastian

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von F. Weber

Es bietet sowohl Einstieg in verschiedene den Grundrechtstheorien selbst zugrundeliegenden soziologischen und sozialphilosophischen Theorien, spricht umstrittene Probleme der Theorien an und gibt sehr gute Nachweise auf Literatur, um das Wissen punktuell vertiefen zu können.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. Krüper

Ein hervorragendes Buch, das seinen festen Platz in der Juristenausbildung haben sollte.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Sörgel

Gute Auswahl relevanter Texte zur Grundrechtstheorie. Erläuterungen könnten länger sein, wobei die Angaben zur Rezeptionsgeschichte der Texte/Werke sehr hilfreich sind.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Bickenbach

Zum einen führt das Buch Studierende an die Grundrechtstheorie als Teil der Rechtstheorie heran und leistet so einen zwingend notwendigen Beitrag zur Fähigkeit, die Grundlagen des eigenen
Faches zu reflektieren. Gerichtsentscheidungen sind meistens nur tagesaktuell, ihre Kenntnis ist nützlich. Die Grundrechtstheorie ist jedoch beständiger und hilft, Entscheidungen zu formulieren.

Zum anderen können hier die meisten Wissenschafler selbst noch etwas lernen, wenn sie im Studium nicht an die Grundrechtstheorie herangeführt wurden.

Das Buch schließt daher eine echte Lücke und entlastet vom Suchen der Primärtexte. Die Erläuterungen sind gut verständlich und sehr informativ.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Basistexte: Grundrechtstheorie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Basistexte: Grundrechtstheorie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Basistexte: Grundrechtstheorie
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...