utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Berufsziel Lektorat

Tätigkeiten – Basiswissen – Wege in den Beruf

von Fetzer, Günther Fach: Literaturwissenschaft; Sprachwissenschaft/ Linguistik; Germanistik;

Aussichten, Chancen und Herausforderungen für das Berufsziel Lektorat

Dieses Buch beschreibt die unterschiedlichen Aufgaben eines Lektors/einer Lektorin im Publikumsverlag, im Fachverlag und im wissenschaftlichen Verlag.
Unter dem Stichwort "Basiswissen" werden die Abläufe in den anderen Verlagsbereichen vorgestellt, deren Kenntnis die Basis für eine erfolgreiche Lektoratsarbeit ist.
Ein eigenes Kapitel ist der Arbeit als freie Lektorin oder freier Lektor gewidmet.
Der Band wird abgerundet mit Hinweise zu möglichen Wegen in den Lektoratsberuf.
Informative und wertvolle Hinweise für alle, die den Beruf einer Lektorin/eines Lektors ergreifen möchten.

Der Autor lehrt Buchwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg und war viele Jahre als Lektor und verlegerischer Geschäftsführer bei großen deutschen Publikumsverlagen tätig.

„Eine geglückte Gratwanderung zwischen einem berufsorientierenden Fachbuch und einem utb mit wissenschaftlichem Anspruch“
www.lektorenverband.de
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
2. überarb. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
2. überarb. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825249274
UTB-Titelnummer 4220
Auflagennr. 2. überarb. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 15.01.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 200 S., 35 Abb.
Inhalt
Vorbemerkung zur zweiten Auflage IX
1 Einführung 1
Teil I
2 Beruf ohne Berufsbild 5
2.1 Aufbau und Struktur eines Verlags 5
2.2 Verlagstypen 7
2.3 Die Lektorin: Kompetenzen und Grundkenntnisse 10
2.4 Skills und Soft Skills 16
3 Funktionen und Hauptaufgaben 26
3.1 Lektor – „Produktmanager“ – Programmmacher 26
3.2 Grundstrukturen der Lektoratsarbeit 43
Teil II
4 Lektoratsarbeit im Publikumsverlag 53
4.1 Lektoratsarbeit im belletristischen Verlag 53
4.2 Lektoratsarbeit im Sachbuchverlag 66
4.3 Lektoratsarbeit im Ratgeberverlag 70
5 Lektoratsarbeit im Fachverlag 73
5.1 Akquisition 77
5.2 Autorenbetreuung 77
5.3 Arbeit am Text 78
5.4 Dienstleistungen 80
6 Lektoratsarbeit im Wissenschaftsverlag 81
6.1 Akquisition 82
6.2 Autorenbetreuung 83
6.3 Arbeit am Text 83
6.4 Dienstleistungen 85
7 Lektoratsarbeit als freier Lektor 87
7.1 Bücher und Manuskripte begutachten 89
7.2 Lektorat und Redaktion 89
7.3 Ergänzende Arbeiten 91
7.4 Autorenbetreuung 91
7.5 Projektbetreuung und Producing 92
7.6 Texten 93
7.7 Werbelektorat 93
7.8 Weitere Arbeitsgebiete 93
7.9 Spezifische Soft Skills und Eigenmarketing 95
Teil III
8 Basiswissen 99
8.1 Basiswissen Betriebswirtschaft 99
8.2 Basiswissen Herstellung 109
8.3 Basiswissen Marketing 122
8.4 Basiswissen Öffentlichkeitsarbeit 138
8.5 Basiswissen Recht 145
9 Wege in den Beruf 167
9.1 Voraussetzungen 167
9.2 Einstieg 168
9.3 Vergütung 171
Teil IV
10 Anhang 177
10.1 Literaturverzeichnis 177
10.2 Abbildungsverzeichnis 186
10.3 Sachregister 187
Pressestimmen
Aus: Mitteilungen Buchforschung – Bettina Wörgötter – 2015-2
[…] Kurz und bündig werden hier die wichtigsten Grundlagen aus allen Abteilungen abgehandelt: Kalkulation, Herstellung, Marketing und Vertriebspolitik Öffentlichkeitsarbeit und Verlagsverträge – wer dieses Basiswissen aufmerksam studiert, hat die meisten Termini, die einen bei einem Verlagspraktikum oder –volontariat erwarten, zumindest schon einmal gehört und weiß sie einzuordnen. Ein praktischer Leitfaden, der jeder und jedem, die einen Weg in diesen Beruf sucht, ans Herz gelegt sei.

Aus: buchwurm.org – Beatrice Richter - 3. Januar 2016
[…] „Berufsziel Lektorat“ ist ein empfehlenswertes Fachbuch für alle, die mehr über die Lektoratsarbeit erfahren wollen und den Buchtitel tatsächlich als Ziel vor Augen haben.

Aus: lektorenverband.de – Joachim Fries - 28. September 2015
[…] als Freiberufler sollte man wissen, wie die Kunden ticken, was sie machen, wie sie es machen und wer für was zuständig ist. Und all diese und andere Fragen beantwortet das Buch […]. Gepaart mit einer klaren Strukturierung machen Informationsdichte und Anschaulichkeit die Lektüre gewinnbringend. Günther Fetzer spielt seine Stärken aus […]. Und deshalb ist sein Werk eine geglückte Gratwanderung zwischen einem berufsorientierenden Fachbuch und einem utb mit wissenschaftlichem Anspruch.

Aus:blog.budrich-academic.de – Budrich Barbara - 19. Juni 2015
[…] Insgesamt ist das Buch gut geeignet, um einen knappen Überblick über das Berufsfeld Lektorat zu bekommen, den Beruf etwas zu entzaubern, die Schwierigkeiten darzustellen und Lösungsvorschläge dafür zu erarbeiten, den Fuß in ein Berufsfeld zu setzen, in dem es keine 3.000 Stellen gibt (Fetzer 2015). Fazit: Lesenswert!

Aus: doppelpunkt.de – kU - 21.07.2015
[…] Das Buch von Günther Fetzer zeigt, wie man in verschiedenen Bereichen als Lektor arbeiten kann, vermittelt Grundwissen und Know How, nimmt aber auch Illusionen. Es stellt das Berufsbild des Lektors im 21. Jahrhundert hervorragend dar und bietet so eine gute Orientierung für Interessierte und Einsteiger.

Aus: litlog.de - Elisabeth Böker – 20.11.2015
Kein romantisierendes, sondern ein realistisches Bild von der Lektoratsarbeit vermittelt Günther Fetzer. Das ist die Stärke dieses Leitfadens […] Hervorzuheben ist die Aktualität des Titels. Die Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt und die in der Branche für einen enormen Wandel sorgen, werden gut beschrieben. Gerade die zahlreichen Informationsboxen sind praktisch und dienen der Übersichtlichkeit. […]

Aus: ekz-infodienst – Thorn – KW 29/2015
[..] Lektor/-in ist anders als die buchhändlerischen Berufe kein Ausbildungsberuf mit geregeltem Verlauf und vorgeschriebenen Inhalten, um so verdienstvoller ist die vorliegende Präsentation eines spannenden und anspruchsvollen Berufsziels.

Autoreninfo

Fetzer, Günther

Dr. Günther Fetzer war lange als Lektor und verlegerischer Geschäftsführer bei verschiedenen Verlagshäusern (Hanser, Heyne, Georg Holtzbrinck u.a.) tätig und hat darüber hinaus viele Erfahrung in der Lehre als Referent bei Lektorenseminaren des Börsenvereins und Lehrbeauftragter an Universitäten gesammelt. Seit 2007 ist er am Institut für Buchwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg beschäftigt.

Weitere Titel von Fetzer, Günther

Leserbewertungen

Bewertungen

Großartig! Ein Must-Read für jeden, der sich ernsthaft mit dem Lektoratsberuf auseinandersetzen will

Bewertung

Kundenmeinung von Josiane So

Ich habe das Buch im Rahmen des utb- Testleseprogramms angefragt, weil ich als Philologin mit dem Beruf "Lektor" liebäugelte, aber mir a) nie sicher war, welche genauen Qualifikationen dieses Berufsbild abverlangt und b) nicht mit absoluter Gewissheit wusste, was das Berufsbild im Detail ausmacht.

Für mich war besonders wichtig, geklärt zu wissen, wie der Einstieg in den Lektoratsberuf gelingt. Hierbei konnten alle Fragen, die ich persönlich an das Buch hatte, eingehend beantwortet werden: Welche Chancen habe ich mit meinem Studiengang? Was wird gefordert? Welche Differenzierungen gibt es? Auch wird ganz konkret auf die Verdienstmöglichkeiten eingegangen.

Das Buch lässt sich hervorragend in Häppchen und/oder querlesen, ohne dass wichtige Informationen verloren gehen, und ist in seinem Informationsgehalt sehr aktuell (2., überarbeitete Auflage von 2018).

Für jeden, der sich ernsthaft mit dem Lektoratsberuf auseinandersetzen will, ein Must-Read!

Fantastische Einführung in die Berufswelt des Lektors

Bewertung

Kundenmeinung von Katarzyna Koziol

Günther Fetzer stellt in seinem Buch "Berufsziel Lektorat" sehr gut dar wie weit gefächert der Beruf "Lektor" ist und erläutert auch verschiedene Tätigkeitsfelder wie z.B. im Fachverlag, Publikumsverlag und Wissenschaftsverlag. Hier erläutert er genau, wo die Besonderheiten jedes einzelnen Verlages liegen und wie unterschiedlich an den Texten gearbeitet und mit den Autoren kommuniziert wird.
Des Weitern geht Fetzer auf die Arbeit der Freien Lektoren ein und beschreibt die Arbeit von Ghost-Writern und anderen.
Für diejenigen, die, sich für diesen Beruf interessieren ist das Buch ein sehr guter Einstieg um sich einen Überblick zu verschaffen, was die Soft Skills betrifft und wie man in den Beruf einsteigen kann.
Außerdem gibt es ein Kapitel über die Basisskills die in diesem Beruf eine mittlerweile sehr wichtige Rolle spiele, wie Marketing und Recht.
Es ist Fetzer so gut wie möglich gelungen ein paar der wichtigsten Punkte im Beruf Lektor zu nennen, jedoch ist es natürlich nicht möglich alle Aspekte zu nennen. Dafür ist aber ein sehr ausführliches Literaturverzeichnis im Anhang und auch zwischen den Texten hilfreiche Literaturtipps.

fantastisches Grundlagenwerk

Bewertung

Kundenmeinung von Michael Käser

Günther Fetzer hat mit seinem Werk eine wichtige Lücke für die Literaturproduktion geschlossen. Das Buch gibt einen Überblick über das Tätigkeitsfeld, das je nach Verlagstyp sehr unterschiedlich ausfallen kann, und wird dann ganz konkret bis hin zur Deckungsbeitragsrechnung. Die reiche Berufserfahrung macht "Berufsziel Lektorat" zu einem wunderbar informierenden und einen Einblick in die Praxis gebenden Orientierungsbuch. Wie der Untertitel "Tätigkeiten-Basiswissen-Wege in den Beruf" schon verrät, handelt es sich nicht um eine wissenschaftstheoretische Abhandlung, sondern um eine Orientierung für den Berufseinstieg.

Solide ‎Einführung in das Lektoratsthema

Bewertung

Kundenmeinung von Britta Fietzke

Günther Fetzer ‎stellt in seinem Buch "Berufsziel Lektorat" die verschiedenen Arten des Lektorats und dessen Arbeitswege vor. Dem voran stellt er aber gleich die Tatsache, dass man als Lektor einen "Beruf ohne Berufsbild" ausübt - dementsprechend weit und versatil ist der Arbeitsbereich. Er teilt das Buch mit den Kapiteln über Publikums-, Fach- und Wissenschaftsverlag sowie das freie Lektorat auf und schließt mit einem - für mich persönlich am interessantesten - Kapitel über das Basiswissen ab. An diesem Kapitel merkt man auch am ehesten die wissenschaftliche Arbeit, die diesem Buch voran ging bzw. zur Basis dient: es gibt eine recht ausführliche Liste der weiterführenden Literatur. Das einzige Manko (auf das man jedoch in der Einleitung auch hingewiesen wird, da er davon ausgeht, dass das Buch nicht im Ganzen gelesen wird) sind die Wiederholungen diverser Punkte, die in jedem Kapitel immer wieder auftauchen. Das erschwert einem das flüssige Durchlesen. Insgesamt ist es aber ein sehr gelungenes Buch, das seinen Zweck des Verschaffens eines Überblicks und des Gebens einer guten Einführung durchaus erfüllt.

Traumberuf Lektor?

Bewertung

Kundenmeinung von Anja Wilhelmi

Mit allzu romantischen Vorstellungen räumt Günther Fetzer gleich zu Beginn auf: Das belletristische Lektorat, nur der großen Literatur verpflichtet, entspricht selten der Realität des Berufs. Neben dieser enttäuschenden Botschaft, bietet das Buch viele handfeste Informationen, die das Berufsbild Lektorat lebendig werden lassen.
Der Autor erläutert die unterschiedlichen Tätigkeiten und Schwerpunkte in Fachverlag, Wissenschaftsverlag und Publikumsverlag. Für letzteren beleuchtet er auch die Besonderheiten der Lektoratsarbeit in den unterschiedlichen Sparten Belletristik, Sachbuch und Ratgeber.
Ein separates Kapitel ist der Tätigkeit als Freier Lektor gewidmet, hier geht Günther Fetzer auch auf Tätigkeiten wie Werbelektorat und Ghost-Writing ein. Gerade für Studierende und Absolventen interessant ist das Kapitel „Wege in den Beruf“.
Abgerundet wird das Buch durch kurze Kapitel zum Basiswissen. Kurz und knapp werden hier Themen wie Betriebswirtschaft, Recht und Marketing –jeweils in engem Bezug auf das Lektorat- angerissen.
Es ist klar, dass auf 180 Seiten die Vielschichtigkeit des Berufes nicht in allen Details ausgebreitet werden kann. Bei Detailfragen hilft jedoch ein sehr umfangreiches Literaturverzeichnis im Anhang weiter. Komfortabel sind kommentierte Literaturtipps, die (in grau hinterlegten Kästen) im Fließtext untergebracht sind.
Das Buch eignet sich für alle, die sich einen Überblick über Tätigkeiten im Lektorat verschaffen möchten, insbesondere für diejenigen, die für sich selbst den Beruf Lektor ins Auge fassen.

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Berufsziel Lektorat"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Berufsziel Lektorat

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Berufsziel Lektorat
 
  Lade...