utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Betriebswirtschaftliche Grundlagen in der Sozialwirtschaft

von Bettig, Uwe; Christa, Harald; Faust, Wolfgang; Goldstein, Annette; Kolhoff, Ludger; Wiese, Birgit Fach: Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik; Reihe: Studienkurs Management in der Sozialwirtschaft

Das systematisch aufbereitete Lehrbuch behandelt die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Grundbegriffe und Instrumente. Exkurse, etwa zu rechtlichen Hintergründen, unterfüttern die einzelnen Kapitel (Management, Finanzierung, Marketing, Organisation, Rechnungswesen, Controlling und Wirksamkeit). Zudem wird eine Prozessevaluation eines Modellprojekts durchgeführt, die den Lernstoff systematisch angewendet.

Das Buch richtet sich nicht nur an Studierende der Sozialen Arbeit, Sozialarbeit, Sozialpädagogik und des Sozialwesens, sondern auch an Praktiker, sprich Fach- und Führungskräfte in der Sozialwirtschaft.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825235697
UTB-Titelnummer 3569
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 11.12.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Nomos
Umfang 250 S., zahlr. Grafiken u. Übersichten, 88 Abb.
Inhalt
Abkürzungen 13
1. Einleitung (Ludger Kolhoff) 15
2. Finanzierung (Ludger Kolhoff, Uwe Bettig) 19
2.1 Einleitung (Ludger Kolhoff) 19
2.2 Objektfinanzierung (direkte Zuschüsse) (Ludger Kolhoff) 23
2.2.1 Kommunale Zuschüsse 24
2.2.2 Zuwendungen 26
2.2.3 Förderarten 27
2.2.4 Finanzierungsarten 30
2.2.5 Zuwendungsvergabe 32
2.2.6 Zuwendungsverträge: 37
2.2.7 Leistungsverträge 38
2.3 Subjektfinanzierung (indirekte Finanzierung über den Leistungsempfänger) (Ludger Kolhoff) 41
2.3.1 Formen von Leistungsentgelten 45
2.3.2 Einkaufsmodell 47
2.4 Nichtöffentliche Finanzierung (Ludger Kolhoff, Uwe Bettig) 52
2.4.1 Sponsoring (Ludger Kolhoff) 52
2.4.2 Fundraising (Ludger Kolhoff) 59
2.4.3 Innenfinanzierung (Uwe Bettig) 65
2.4.4 Außenfinanzierung (Uwe Bettig) 70
3. Sozio-Marketing: Das Marketing für sozialwirtschaftliche Organisationen (Harald Christa) 75
3.1 Grundlagen 75
3.1.1 Marketing - Begriffsbestimmung und zentrale Elemente von Marketinghandeln 76
3.1.2 Markt in der sozialen Arbeit 78
3.1.3 Marketing für personenbezogene soziale Dienstleister 79
3.2 Handlungsfelder und Instrumente des Sozio-Marketing 82
3.2.1 Umfeldanalyse 83
3.2.2 Marketing-Mix 89
3.3 Weitere Felder des Sozio-Marketing: Beispiel Fundraising 106
4. Organisation: Welche Strukturen sind notwendig, um das Geld zu verwalten und einzusetzen? (Uwe Bettig) 111
4.1 Theoretische Grundlagen 111
4.2 Aufbauorganisation 112
4.4 Prozessorganisation 117
5. Rechnungswesen (Wolfgang Faust, Birgit Wiese, Annette Goldstein) 121
5.1 Buchhaltung als Teil des betrieblichen Rechnungswesens (Birgit Wiese/Annette Goldstein) 121
5.1.1 Exkurs: Gemeinnützigkeitsrecht für Körperschaften 121
5.1.2 Aufbau und Funktion des betrieblichen Rechnungswesens 127
5.1.3 Die Buchhaltung als Teil des Rechnungswesens 128
5.1.4 Bilanzierungspflicht 129
5.1.5 Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung 131
5.1.6 Von der Inventur bis zum Aufbau der Bilanz 133
5.2 Buchen auf den Bestands- und Erfolgskonten (Birgit Wiese) 141
5.2.1 Buchen auf den Bestandskonten 141
5.2.2 Buchen auf den Erfolgskonten: Die Gewinn- und Verlustrechnung 148
5.2.3 Buchungen zwischen Bestands- und Erfolgskonten 151
5.2.4 Buchungen von Vorratsentnahmen 153
5.2.5 Weiterführende Buchungen 156
5.3 Kostenrechnung (Wolfgang Faust) 168
5.3.1 Bedeutung der Kostenrechnung innerhalb des Rechnungswesens 168
5.3.2 Kostenartenrechnung 172
5.3.3 Kostenstellenrechnung 189
5.3.4 Kostenträgerrechnung 202
5.3.5 Teilkostenrechnung 214
6. Controlling: Wie steuere ich den Geldfluss? (Harald Christa, Uwe Bettig) 231
6.1 Strategisches Controlling (Harald Christa) 231
6.1.1 Grundlagen: Strategie - Die langfristige kompetitive Perspektive der sozialen Organisation 232
6.1.2 Controlling in strategischen Kontexten Sozialer Organisationen 233
6.1.3 Ziele und Aufgaben des strategischen Controlling 235
6.1.4 Instrumente des strategischen Controlling 236
6.2. Operatives Controlling (Uwe Bettig) 248
6.2.1 Kostenstellenrechnung und Budgetcenter- Konzeption 249
6.2.2 Budgetierung 251
6.2.3 Berichtswesen 253
6.2.4 Kennzahlen 255
6.3 Fachliches Controlling (Harald Christa) 259
6.3.1 Sozialpolitische und sozialökomische Kontexte des fachlichen Controlling 259
6.3.2 Die vier Ebenen des fachlichen Controlling 263
7. Wirksamkeit (Ludger Kolhoff, Harald Christa) 279
7.1. Ressourcen, Leistungen, Wirkungen (Ludger Kolhoff) 279
7.1.1 Aufwand und Ertrag (Input-output Beziehung) 280
7.1.2 Leistungen und gesellschaftliche Wirkungen/ Wirksamkeit (output-outcome Beziehung) 281
7.1.3 Ursache – Wirkungsketten 282
7.1.4 Wirkungsindikatoren 285
7.1.5 Leistungen und subjektive Wirkung/ Zufriedenheit (output -impact Beziehung) 286
7.2 Evaluation/„Instrumente“ (Harald Christa) 289
7.2.1 Qualitative Methoden und Instrumente 289
7.2.2 Quantitative Methoden 291
7.2.3 Qualität von Evaluationsinstrumenten 295
7.3 Beispiel einer Evaluation um die Wirksamkeit eines Projektes nachzuweisen (Ludger Kolhoff) 298
7.3.1 Rahmenbedingungen 298
7.3.2 Die Perspektive des Projektträgers 300
7.3.4 Die Perspektive der Jugendlichen 303
7.3.5 Die Perspektive der StandortbetreuerInnen 303
7.3.6 Zur Wirksamkeit des Projektes 305
7.4 Angebotsentwicklung und Wirksamkeitsanalyse eines Projektes der Kinder- und Jugendarbeit – das Modellprojekt „Pro 11“ in Wolfsburg (Ludger Kolhoff) 307
Anhang: § 266 HGB Gliederung der Bilanz 315
Zur Lösung der Arbeitsaufgaben 319
Autoreninfo

Bettig, Uwe

Prof. Dr. Uwe Bettig lehrt an der ASH Berlin.

Christa, Harald

Christa, Harald

Prof. Dr. Harald Christa lehrt an der Evangelischen Hochschule Dresden.

Faust, Wolfgang

Prof. Dr. Wolfgang Faust lehrt an der Frankfurt University of Applied Sciences Sozialökonomik, Organisation und Finanzierung mit dem Schwerpunkt betrieblicher Steuerung.

Kolhoff, Ludger

Prof. Dr. Ludger Kolhoff lehrt an der Hochschule Ostfalia.

Wiese, Birgit

Birgit Wiese, Diplom-Sozialpädagogin (FH) und Diplom-Kauffrau (FH), ist Professorin für Beratung an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) am Campus Schwerin.
Reiheninfo
Der Studienkurs wurde als Studienmaterial für die Studiengänge „Sozialmanagement“ sowie „Sozialwirtschaft“ konzipiert und behandelt wesentliche Grundlagen des Themenkomplexes. Die Bände dienen durch Übungsaufgaben dem Selbststudium und können aufgrund ihrer Checklisten, Grafiken und Tabellen in Seminaren eingesetzt werden. Sie sind ebenso für Praktiker in Leitungsfunktionen geeignet, um sich kurz Überblickswissen zu verschaffen.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Luzens

Das Buch gibt nicht nur einen sehr guten Überblick über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen in der Sozialwirtschaft, sondern regt auch an, sich mit einigen Detailfragen näher zu beschäftigen. Es ist verständlich geschrieben und somit eine gute Grundlage für eine Einführungslehrveranstaltung.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Prinz

Klare Sprache, viele Literaturhinweise, kompakt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Schneider

Die wichtigsten Dinge sind klar und an Beispielen erläutert.

Als Nachschlagewerk für das Studiums definitiv geeignet

Bewertung

Kundenmeinung von Josephin Lange

Es gibt eine Menge an Büchern über Betriebswirtschaft aber nur wenige und vor allem gute über Betriebswirtschaft in der Sozialwirtschaft. Zu Beginn war ich skeptisch, ob das Buch „Betriebswirtschaftliche Grundlagen in der Sozialwirtschaft„ meinen Erwartungen gerecht wird oder ob es wieder nur ein allgemeines betriebswirtschaftliches Grundlagenbuch ist.

Grundsätzlich kann man sagen, dass das Buch sehr gut strukturiert ist. Der Aufbau ist klar und logisch. Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich und hilft einen nach bestimmten Themenfeldern zu suchen.

Wichtige Stichworte sind am Rand hervorgehoben, unterschiedliche Fachbegriffe werden separat, knapp und verständlich definiert, am Ende vieler (Unter) -Kapitel gibt es eine kurze Zusammenfassung und es wird auf weiterführende Literatur hingewiesen. Der Schreibstil ist verständlich und klar.

Hervorzuheben ist der Bezug zur Praxis und die Arbeitsaufgaben mit ausführlichen Lösungen im Anhang. Zusatzmaterialien bzw. Lösungsvorschläge zum Thema „Finanzierung“ wird außerdem noch im Internet angeboten. Trotz der viel Grafiken/ Abbildungen und Rechnungsbeispielen bleibt das Layout übersichtlich, strukturiert und hilfreich.

Daher denke ich, dass das Buch als Nachschlagewerk während des Studiums und ergänzend zum Lernen für Prüfungen sehr gut geeignet und zu empfehlen ist.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Betriebswirtschaftliche Grundlagen in der Sozialwirtschaft"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Betriebswirtschaftliche Grundlagen in der Sozialwirtschaft

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Betriebswirtschaftliche Grundlagen in der Sozialwirtschaft
 
  Lade...