utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Bildquellen der Neuzeit

von Brocks, Christine Fach: Geschichte; Reihe: Historische Quellen Interpretieren

Auch Bilder sind historische Quellen. Aber wie können sie in der Geschichtswissenschaft genutzt werden?

„Bildquellen der Neuzeit“ zeigt an praktischen Beispielen, wie Bilder analysiert werden: Anhand von Plakaten, Karikaturen, Fotografien und Filmen werden verschiedene Interpretationsrichtungen vorgestellt und ihre Verfahrensweisen vorgeführt.

Christine Brocks erklärt aber nicht nur Schritt für Schritt den Umgang mit Bildquellen, sondern bietet auch Hilfestellung bei der Bildrecherche.

"Bildquellen der Neuzeit" eröffnet Geschichtsstudenten und Historikern den Zugriff auf bisher ungenutztes Quellenmaterial.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
16,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
13,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
20,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825237165
UTB-Titelnummer 3716
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 04.10.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Schöningh
Umfang 171 S., 29 Abb.
Inhalt
Zur Einführung 7
Hinweise zur Bildanalyse 19
1. Plakate 25
Beispiele 31
Leitfragen für die Interpretation 39
2. Bilderbogen, Karikatur und illustrierte Zeitschrift 43
Beispiele 49
Leitfragen für die Interpretation 61
3. Postkarten und Sammelbilder 65
Beispiele 70
Leitfragen für die Interpretation 80
4. Fotografie 85
Beispiel 92
Sozialdokumentarische Fotografie: „Migrant Mother“ 92
Leitfragen für die Interpretation 101
5. Film 105
Beispiel 111
Leitfragen für die Interpretation 119
6. Fernsehen 123
Beispiele 129
Leitfragen für die Interpretation 139
Schlussbemerkung 143
Abbildungsverzeichnis 147
Bibliografie 149
Links 165
Glossar 167
Pressestimmen
Aus: BuB – Forum Bibliothek und Information – Dannert – Januar 2013
Die Anzahl der Wissenschaften, die Bildquellen heranzieht, nimmt zu. Fotos, Filme, Fernsehen, Plakate, Karikaturen, Postkarten und Zeitschriftenillustrationen stehen im Mittelpunkt dieses schmalen Bandes, der seinerseits mit recht wenig Abbildungen ausgestattet ist. Brocks, Historikerin, gibt hier eine gelungene Arbeitshilfe an die Hand. Die Einführung ist für Studierende verschiedener Disziplinen ebenso interessant wie für z.B. Foto- und Postkartensammler. Die Autorin konzentriert sich auf die Zeit von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Sie gibt Tipps zur Interpretation und Bildanalyse sowie einen kurzen Abriss zur Entwicklung der Medien. Eine umfassende Bibliografie, Linksammlung und ein Glossar runden den Band ab. […]

Aus: mediamania – Andreas Wiedemann – 4.10.2012
Christine Brocks' "Bildquellen der Neuzeit" fasst kurz und knapp, aber auch sehr anschaulich und übersichtlich den aktuellen Stand der Möglichkeiten zusammen, die die historische Arbeit mit Bildern bietet. […] Die gute Gliederung sowie die Zusammenfassung der Forschungsfragen am Ende jedes Kapitels machen das Buch zu einem sehr guten Nachschlagewerk, das gerade für Studenten interessant sein dürfte, die sich für Bilder als Quellen interessieren. Ebenfalls sehr nützlich ist das Glossar im Anhang, das vor allem die theoretischen Begriffe erklärt. Allen Geschichtsstudenten, die mit visuellen Quellen arbeiten wollen, sei "Bildquellen der Neuzeit" also empfohlen!
> Zum Volltext der Rezension

Aus: sehepunkte.de – Eveline Bouwers – 14/2014
[…] Vielmehr leistet sie den Versuch, einen zusammenfassenden Überblick über die jetzige Forschungsliteratur und den Lesern eine Art 'toolkit' für die historische Analyse von Bildquellen zu liefern. Und dieser Versuch ist ihr zweifellos gelungen. Bildquellen der Neuzeit ist ein guter Einstieg für jeden, der mehr über das Potenzial des Mediums Bild als historische Quelle wissen möchte.

Autoreninfo

Brocks, Christine

Dr. Christine Brocks arbeitet als Historikerin und Übersetzerin in Großbritannien.
Reiheninfo
Die Bände geben eine knappe, fundierte und didaktische Gesichtspunkte berücksichtigende Einführung in die für eine Epoche zentralen schriftlichen Quellengattungen und deren Interpretation. Ein separater Band über Bildquellen seit dem späten 18. Jahrhundert vervollständigt die Reihe.

Neben der anschaulichen Darstellung von Erkenntnischancen und Interpretationsproblemen historischer Quellen steht die Verbindung von empirischer Analyse und Information über die durch historische Semantik, Diskurstheorie und verwandte Zugänge veränderten Grundlagen der Quelleninterpretation im Fokus der Schriftenreihe.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von N. Schillinger

Guter Überblick über die Thematik, allgemein nützliche Informationen und greifbare Besipiele.

Gutes Nachschlagewerk!

Bewertung

Kundenmeinung von Annemarie Neumann

Im ersten Moment hat mich das Buch etwas enttäuscht, denn beim Durchblättern habe ich relativ unbekannte Bildquellen gefunden - hatte eigentlich recht berühmte erwartet.
Aber als ich mir das Buch näher angesehen habe, hat sich das Bild gewandelt.
Trotz des unübersichtlichen Inhaltsverzeichnisses, ist "Bildquellen der Neuzeit" ein TOP-Buch!
Es gibt Hinweise zur Bildanalyse, die man immer wieder nachschlagen und zu Rate ziehen kann.
Zudem gibt es ein super Glossar und weiterführende Links, auf denen man Bildquellen finden kann.
Brock interpretiert beispielhaft Plakate, Postkarten, einen Film, Fotografien, Karikaturen, und und und. Und für jede Bildart auch Definitionen und ein kurzer Geschichtsabriss, sowie Leitfragen zur Interpretation. UND auch Hinweise dazu, wo man diese Bildarten finden kann.
Also alles in allem ein super Buch zu Bildquellen in der Neuzeit! Kann ich nur jedem empfehlen (vor allem für Lehrer und Lehramtsanwärter)!!

C. Gunter

Bewertung

Kundenmeinung von Zum Einstieg und vertiefend: hervorragend!

Das Buch Bildquellen der Neuzeit von Christine Brocks bietet einen hervorragenden Überblick über die Interpretation von unterschiedlichen bildlichen Quellen und fügt sich in die UTB Reihe Historische Quellen Interpretieren angemessen ein. Der Band eignet sich besonders für Studenten und Schüler, aber auch für die Unterrichtsvorbereitung von Lehrern. Die im Buchrücken hervorgehobene Unverzichtbarkeit als Arbeitshilfe ist in meinen Augen etwas überzogen, allerdings ist der vorliegende Band ein äußerst hilfreiches Werk bei einer vertieften Arbeit mit der Materie.
Die Strukturierung des Buches ist sehr gut gelungen und ermöglicht dem Leser, durch die klaren Überschriften und Abbildungen, einen leichten Zugang zu den unterschiedlichen Themenbereichen. Den Anfang macht dabei eine allgemeine Erläuterung zu grundlegenden Analysevorgängen und verschiedenen Zugängen zur Thematik der historischen Bildanalyse. Vorteilhaft ist eine knappe Zusammenfassung der historischen Arbeit mit Bildquellen. Dabei wird viel Wert auf Verständlichkeit und ein angemessenes Überblickwissen gelegt. An dieser Stelle wird unter Anderem eine disziplinübergreifende Arbeit geleistet die für die Betrachtung und Analyse von Bildquellen jeglicher Art sehr produktiv verwendet werden kann und eine erweiterte Perspektive der Analyse eröffnet. Die Autorin hat hierbei zwar keine Pionierarbeit geleistet, aber die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse treffend und logisch für einen Basisgebrauch sowie für eine ausführlichere praktische Arbeit ausgearbeitet. Besonders gelungen ist hierbei der flüssige Schreibstil sowie die Informationsdichte der Texte.

Der Hauptteil des Buches ist anhand der folgenden Quellen unterteilt: Plakate, Bilderbögen, Karikatur und illustrierte Zeitschrift, Postkarten und Sammelbilder, Fotografie, Fernsehen und Film. Die angefügten Beispiele mit den passenden Analysen bilden einen guten Praxisbezug und ermöglichen einen intensiveren Umgang mit den zuvor erlesenen Informationen. Besonders die geordnete Analysereihenfolge mit passenden Fragemustern ist beim täglichen Gebrauch hilfreich. Die Analysen sind dabei zum Teil etwas oberflächlich, was aber wahrscheinlich der redaktionellen Arbeit sowie der quantitativ umfangreichen Analysen geschuldet ist. Besonders für den studentischen und schulischen Anwendungsbereich eignen sich die Analysen, da sie die Kerninformationen in Kürze wiedergeben und auch ohne tieferes Fachwissen sehr gut verstanden werden können.
Die geschichtlichen Hintergründe zu den unterschiedlichen Quellen sind angemessen gewählt. Es werden die wichtigsten Hintergründe knapp erklärt.
Nach den historischen Hintergründen folgt eine allgemeine Einführung in die Analyse der jeweiligen Quellengattung und einige Beispiele zur Veranschaulichung.
Der Anhang des Buches ist vorbildlich. Neben einem sehr praktischen Internetadressenteil finden sich die üblichen Quellenangaben, ein Glossar sowie Links zu Bildarchiven, etc..
Fazit: Der Band ist für eine vertiefende Arbeit mit Bildquellen sehr zu empfehlen und eignet sich hervorragend als Einstiegswerk.

Unverzichtbares Einführungswerk für Interpretation von Bildquellen

Bewertung

Kundenmeinung von Naomi G.

Brocks führt in der neuen Reihe „Historische Quellen Interpretieren“ mittels eines überzeugenden Dreischrittes in der Bildquelleninterpretation ein. Der ausführlichen Erläuterung des Quellentypus, beispielsweise Plakate, Postkarten und Sammelbilder, Fotografie oder Film, folgen Beispielinterpretationen und abschließend geeignete Leitfragen. Die strukturierte und fundierte Erläuterungen decken ein große Bandbreite der Bildquellen der Neuzeit ab – vom Plakate bis Fernsehen.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Bildquellen der Neuzeit"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Bildquellen der Neuzeit

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Bildquellen der Neuzeit
 
  Lade...