utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Das Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell

von Bieger, Thomas Fach: Betriebswirtschaftslehre;

Das vorliegende Buch stellt das Marketing und die Geschäftsprozesse als integralen Bestandteil des St. Galler Management-Modells dar. Behandelt werden insbesondere Themen wie Marketingplanung, Marketingstrategie, Positionierung,Einsatz der Marketinginstrumente, Produktgestaltung, Preis-, Distributions- und Kommunikationspolitik sowie Leistungserstellungs- und Innovationsprozesse.

Das Buch richtet sich an Studierende im ersten Studienjahr sowie an Praktiker, die sich einen raschen Überblick über das Fachgebiet verschaffen wollen.




Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
2. korr. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
2. korr. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825244637
UTB-Titelnummer 3995
Auflagennr. 2. korr. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2015
Erscheinungsdatum 16.09.2015
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Haupt
Umfang 200 S., 94 Abb.
Inhalt
Vorwort zur 1. Auflage 5
Vorwort zur 2. Auflage 7
1 Geschäftsprozesse und Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell – eine Einführung 17
1.1 Fallstudie Läderach 17
1.2 Wertschöpfungsprozesse, Unternehmen und Management 20
1.3 Einbettung der Geschäftsprozesse in das St. Galler Management-Modell 26
1.3.1 Anspruchsgruppen 28
1.3.2 Umweltsphären 30
1.3.3 Umwelten und Nachhaltigkeit 31
1.3.4 Sinnhorizonte 33
1.3.5 Geschäftsprozesse im St. Galler Management-Modell 34
1.4 Ziele von Geschäftsprozessen 36
1.5 Struktur der Geschäftsprozesse 40
1.5.1 Leistungserstellungsprozesse 41
1.5.2 Kundenprozesse 43
1.5.3 Innovationsprozesse 47
1.6 Der Marketingansatz für das Management von Geschäftsprozessen 51
1.6.1 Entwicklung des Marketings 51
1.6.2 Marketingkonzeption 53
2 Marktanalyse als Grundlage einer marktorientierten Unternehmensführung 55
2.1 Fallstudie Mammut 55
2.2 Kundenverhalten und Märkte 57
2.2.1 Definition und Funktion von Märkten 57
2.2.2 Akteure und Marktarten 58
2.2.3 Motive, Bedürfnisse, Nutzen und Nachfrage 63
2.3 Marktforschungsziele und Datengenerierung 69
2.3.1 Erfassung von Marktgrößen, Bedürfnissen und Entscheidungsverhalten 69
2.3.2 Trends der Nachfrage und des Angebots 73
2.4 Die SWOT-Analyse als Synthese der Marktanalyse 81
3 Marketingstrategie – von der Marktsegmentierung zur Positionierungsstrategie 85
3.1 Fallstudie Jura 85
3.2 Marketingziele 87
3.2.1 Unternehmensziele und Marketingziele 89
3.2.2 Marketingziele im Zusammenspiel 90
3.3 Von der Marktsegmentierung zur Positionierungsstrategie 93
3.3.1 Segmentierungskriterien und Segmentierungsgrad 93
3.3.2 Wahl eines Zielmarktes 98
3.3.3 Positionierung 98
3.4 Von den Kundenprozessen zur Instrumentalstrategie 99
3.4.1 Determinanten des Instrumenteneinsatzes 99
3.4.2 Das Schwergewicht des Marketinginstrumenteneinsatzes im Marketingmix 104
4 Produktgestaltung und Leistungserstellung 109
4.1 Fallstudie Stadler Rail AG 109
4.2 Produktgestaltung 111
4.3 Leistungserstellung – Physische Leistung 117
4.3.1 Grundstruktur des Leistungserstellungsprozesses 117
4.3.2 Strategische Entscheide 119
4.3.3 Operative Entscheide 121
4.4 Leistungserstellung – Dienstleistungen 123
4.4.1 Besonderheiten von Dienstleistungen 124
4.4.2 Gestaltung und Steuerung der Leistungserstellung des Dienstleistungsprozesses 128
4.4.3 Von der Dienstleistungskette zum Service Blueprint 130
5 Marketinginstrumenteneinsatz 135
5.1 Fallstudie Jungfraubahn 135
5.2 Preisgestaltung 137
5.2.1 Neoklassisches Preismodell 138
5.2.2 Verhaltenswissenschaftlich orientierte Preismodelle 140
5.2.3 Aufgaben der Preisgestaltung 142
5.3 Distributionspolitik 145
5.3.1 Funktionen der Distribution 146
5.3.2 Gestaltung der Distribution 147
5.4 Kommunikation 150
5.4.1 Rolle und Aufgabe der Kommunikation 150
5.4.2 Gestaltungsräume der Kommunikation 151
5.4.3 Wandel der Kommunikation 154
5.5 Marketingmix 155
5.5.1 Ziele des Marketingmixes 155
5.5.2 Planung des Marketingsmixes 156
6 Controlling und Innovation 159
6.1 Fallstudie Onlineportal von Swiss 159
6.2 Marketing-Controlling 161
6.2.1 Entwicklung eines Controlling-Konzepts 162
6.2.2 Eigenschaften des Marketing-Controllings 164
6.2.3 Deckungsbeitragsrechnung 166
6.3 Innovation 168
6.3.1 Aufgaben, Rollen und Instrumente von Innovationen 168
6.3.2 Innovationsrendite 170
6.3.3 Innovation im Modell 171
6.3.4 Stoßrichtungen von Innovationen 173
Literaturverzeichnis 177
Stichwortverzeichnis 195
Autoreninfo

Bieger, Thomas

Bieger, Thomas

Prof. Dr. Thomas Bieger ist Ordentlicher Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung der Tourismuswirtschaft an der Universität St. Gallen.

Weitere Titel von Bieger, Thomas

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Kohn

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und bietet in einer Vielzahl von Abbildungen einen guten und vertieften Einblick in das Marketingkonzept.

Ein guter und kurzer Überblick über das Thema

Bewertung

Kundenmeinung von Andreas Brobeck

Was der Buchrücken verspricht, dass hält er auch. Ausführlicher gesprochen heißt dies: Das Buch erhebt keinen Anspruch darauf, als Standartwerk zu dienen. Es will auch nicht mit Büchern, die den zehnfachen Umfang haben konkurrieren. Zur Wiederholung oder als Überblick zum Thema Marketingkonzeption wird man es allerdings gerne nutzen.

Eingebettet in das St. Galler Management-Modell beschreibt der Autor, anhand von fünf Fallstudien, z. B. die Marktanalyse, die Strategiebildung, Produktgestaltung bis hin zum Controlling. Dazu werden ausgiebig Beispiele benutzt. Diese sind kurz aber ausführlich genug um den Sachverhalt zu erklären aber nicht zu lang, als dass man den roten Faden verlieren könnte. Zur Not kann man auch in den Kapiteln springen. Die Kapitel sind übersichtlich strukturiert und ähneln sich im Aufbau. Grafiken sind ausreichend enthalten. Der Inhalt ist klar und nüchtern dargestellt und ermöglicht eine gute Orientierung.

Der integrative Ansatz, der den roten Faden durch das Buch zieht, wird im ersten Kapitel genauer betrachtet. Der Ansatz gibt dem Buch den Rahmen, als mehr empfand ich es aber nicht.

Meine Kritikpunkte: zum einen sind die Überleitungen der Kapitel bzw. der Fallbeispiele etwas zu schroff, an einigen Stellen musste ich mehrmals zurückblättern, weil ich dachte, ich hätte Seiten überschlagen. Zum anderen ist die Sprache sehr nüchtern und auch wenn man das Buch als reine Zusammenfassung des Themengebietes Marketingkonzeption betrachtet, ist sie mir stellenweise zu knapp und abgehackt. Dies wird jeder der das Buch zur Hand nimmt anders bewerten, daher am besten die Leseprobe nutzen.

Für wen ist das Buch geeignet? Das möchte ich hier nicht wiederholen, denn wie schon geschrieben, bei diesem Buch stimmt der Rückentext wirklich mit der Realität überein.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Das Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Das Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Das Marketingkonzept im St. Galler Management-Modell
 
  Lade...