utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Das Mittelalter - die Epoche

von Hilsch, Peter Fach: Geschichte; Reihe: UTB basics

Eine zeitgemäße Einführung fürs Studium

Das Lehrbuch folgt einem chronologischen Aufbau und stellt dabei die zentralen Aspekte der mittelalterlichen Geschichte vor. Die unterschiedlichen Dimensionen von Geschichte werden im Rahmen der Darstellung deutlich. Aus dem Blickwinkel der deutschen Geschichte finden auch gesamt- und außereuropäische Zusammenhänge Berücksichtigung. Querverweise vernetzen die Kapitel und Kästen ermöglichen ein tiefer gehendes Verständnis.

Mit der 4. Auflage wurde dieses Standardlehrbuch zu den wichtigsten historischen Ereignissen und Strukturen des Mittelalters weiter aktualisiert.


Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
4. aktual. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
4. aktual. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825248062
UTB-Titelnummer 2576
Auflagennr. 4. aktual. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 24.04.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 256 S., 50 Abb.
Inhalt
Vorwort 7
1 Das Mittelalter: Zeit, Raum, Gesellschaft 11
1.1 Periodisierung, Heilsgeschichte und geographisches Weltbild 11
1.2 Grundfragen von Gesellschaft und Verfassung 17
2 Die Grundlegung des Mittelalters im Frankenreich (bis zum 9. Jahrhundert) 23
2.1 Völkerwanderung und Merowingerreich 23
Rom und die Wanderung der germanischen Völker – Das Frankenreich unter den Merowingern
2.2 Das Frankenreich Karls des Großen 37
Karolingische Königsherrschaft und Expansion des Reiches – Kaisertum und innere „Verfassung“
2.3 Grundstrukturen der mittelalterlichen Gesellschaft 50
Die Grundherrschaft – Leihe und Lehen
2.4 Kirche und kulturelle Erneuerung in der Karolingerzeit 63
Spätantike, Christentum und Kultur – Der Neubeginn im Reich Karls des Großen
2.5 Das „abendländische“ Europa und seine Nachbarn 73
3 Entstehung und Konsolidierung des römisch-deutschen Reiches (bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts) 79
3.1 Die Auflösung des Frankenreiches 79
Von Ludwig dem Frommen bis zur letzten Vereinigung des Reiches (887) – Das Ostfrankenreich und die Ausbildung der jüngeren Herzogtümer
3.2 Aufstieg und Grundlagen des deutschen Königtums 88
Die frühen Sachsenherrscher: Heinrich I. und Otto I. – Die materiellen Grundlagen des Königtums
3.3 Königtum und Reichskirche 100
3.4 Das frühe deutsche Reich im europäischen Zusammenhang 108
Die Nachbarn im Osten – Die Zeit der späteren Ottonen –Die frühen Salier und die Anfänge der Kirchenreform
4 Wandel und Mobilität im hohen Mittelalter (bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts) 123
4.1 Wandlungen von Wirtschaft und Gesellschaft – die neuen Mittelschichten 124
Landwirtschaft und Bauernstand – Das Rittertum
4.2 Die Kirchenreform und der Kampf zwischen geistlicher und weltlicher Gewalt 133
Die Reformpäpste und das Königtum HeinrichsIV. – Das Ende des Investiturstreits und seine Folgen
4.3 Friedensbewegung, Kreuzzüge und Judengemeinden 144
Fehdewesen und Friedensgebote – Die Kreuzzüge in den Vorderen Orient (1095 – 1291) – Die Juden
4.4 Das Reich der Staufer in Europa 155
Die frühe Stauferzeit (12. Jahrhundert) – Die späte Stauferzeit (1197 – 1254)
4.5 Kirche, Armuts- und Ketzerbewegung 170
5 Differenzierung und Vielfalt im Spätmittelalter (seit der Mitte des 13. Jahrhunderts) 179
5.1 Die mittelalterliche Stadt 180
Entstehung von Stadt und Stadtgemeinde – Die Stadtbevölkerung und der Aufstieg der Städte
5.2 Die Hanse, die deutsche Ostsiedlung
und der preußische Deutschordensstaat 191
Die Hanse – Deutsche Ostsiedlung – Der preußische Deutschordensstaat
5.3 Habsburger, Wittelsbacher, Luxemburger: vom Interregnum zu Karl IV 202
Spätmittelalterliches Königtum bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts – Karl IV.
5.4 Gesellschaft und Kirche in der Krise 213
Krisenbegriff und Pestzeit – Abendländisches Schisma und hussitische Revolution
5.5 Europäische Politik und Reichsreform am Ende des Mittelalters 227
Literaturempfehlungen 239
Wichtige Abkürzungen 241
Glossar 242
Sachregister 249
Personenregister 252
Bildnachweis 256
Pressestimmen
Aus: ekz-Informationsdienst, Olaf Kaptein
[…] Moderne Einführung für Studienanfänger, wichtig, da Mittelaltergeschichte heute meist nur zu Beginn der 7. Klasse unterrichtet wird. Gibt auch interessierten Laien einen raschen Überblick zur Epoche. […]

Aus: sehepunkte 7/2007, Robert Gramsch, 15.07.2007
Der Vorläufer des hier anzuzeigenden Handbuchs, Peter Hilschs "Grundkurs Geschichte: Mittelalter", hat sich in den letzten Jahren einen festen Platz im akademischen Grundlagenunterricht gesichert. Hilschs neues Einführungswerk, nunmehr herausgegeben in der Reihe UTB basics, stellt eine willkommene Aktualisierung dar, die nicht nur inhaltliche Anpassungen und Modifizierungen aufweist, sondern vor allem durch neue Präsentationsformen eine gelungene Weiterentwicklung darstellt. Der Bedarf für ein solches Lehrbuch liegt auf der Hand. Bedingt durch heutige Lehrplanvorgaben, tendiert die Mittelalterkenntnis einer Mehrheit der Studienanfänger des Fachs Geschichte zunehmend gegen Null. Übersichtsveranstaltungen, die insbesondere die Masse der auf die Neuzeit fixierten Studenten wenigstens etwas mit dieser fremden Welt vertraut machen, sind mittlerweile Bestandteil der Studienpläne vieler deutscher Universitäten. Begleitliteratur, die derartige Grundkurse flankieren kann, ist hoch erwünscht. Hilschs Buch erfüllt diesen Anspruch voll und ganz. […] Die Darstellung ist solide, berücksichtigt neuere Forschungsergebnisse, weist zuweilen auf Forschungskontroversen hin. […] Größere Neuerungen gegenüber der älteren, stark textlastigen Studienbuchausgabe ergeben sich im Layout des Bandes. 51 Abbildungen lockern den Text auf und dienen der Veranschaulichung […] Wichtige Begriffe werden in Marginalien oder eingeschobenen "Info"-Textblöcken kurz erläutert, blaue Hervorhebungen im Text weisen auf zentrale Sachverhalte hin. Personen- und Sachregister ermöglichen den Direktzugriff auf diese Informationen. Das Druckbild ist übersichtlich und ästhetisch ansprechend. […] Eine letzte Prüfung auf die didaktische Brauchbarkeit des Werkes stellen die "Aufgaben zum Selbsttest" dar, die jedem Unterkapitel nachgestellt sind. Die Fragen sind durchaus anspruchsvolle Verständnis-, nicht bloße Wissensfragen. Wer sie alle beantworten könnte, wäre für das weitere Mittelalterstudium bestens präpariert. […] Peter Hilschs zeitgemäßer Einführungsdarstellung ist unter Studienanfängern und auch Schülern ein breiter Leserkreis aufrichtig zu wünschen.

Aus: Das Altertum – Thomas Pratsch – 59/2014
[…] Es handelt sich um ein ganz ausgezeichnetes Studienbuch, in das ein Höchstmaß an Gelehrsamkeit und didaktischer Erfahrung eingeflossen ist, und das man jedem Studierenden der Mediävistik dringend empfehlen muss und jedem Geschichtslehrer und interessierten Laien nur wärmstens ans Herz legen kann.

Autoreninfo

Hilsch, Peter

Prof. Dr. Peter Hilsch lehrte an der Universität Tübingen.
Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Toll mit minimalen Makeln

Bewertung

Kundenmeinung von Birte Jensen

Das vorliegende Buch ist wie in diesem Verlag üblich sehr stark strukturiert. Neben diversen (häufig sehr populären) Abbildungen finden sich auch viele Informationskästen, kurze Überblicksdarstellungen, aktuelle Literaturempfehlungen zum Weiterlesen zu bestimmten Themen sowie ein ausgezeichnetes Kapitel mit „Literaturempfehlungen“. Nicht nur werden hier aktuelle Kontroversen angerissen, sondern es findet sich auch an jedem Kapitelende ein kurzer „Selbsttest“, welcher das Selbststudium erleichtern und beim selbstständigen Prüfen des Lernstandes helfen soll.
Besonders positiv hervorzuheben ist direkt zu Beginn des Buches die kritische Reflexion des Periodisierungsbegriffes – gerade für Studierende im Grundstudium dürfte dies ein wichtiger Anker sein, um sich dem kritischen Denken gegenüber solchen Konstrukten anzunähern, gleichzeitig aber die Vorteile dieser Modelle zu erkennen. Auch die bewusste und deutliche Hervorhebung des „Wissen[s] um die Andersartigkeit der mittelalterlichen Welt“ (S. 21) kann man sehr positiv hervorheben. Allgemein ist das Buch nicht nur sehr übersichtlich und nachvollziehbar aufgebaut sondern auch gut geschrieben und sehr gut zu lesen. Es fehlen keine wichtigen Aspekte und die Schwerpunktlegung ist sinnvoll.
Einen Kritikpunkt habe ich jedoch ausfindig machen können: So kenntnisreich, gekonnt und gut lesbar Hilsch über mittelalterliche Geschichte schreibt, so leichtgläubig steht er der mittelalterlichen Literatur gegenüber, wenn er schreibt: „Die Epiker hingegen waren litterati (schriftkundig), aber gerade einer ihrer größten, Wolfram von Eschenbach, war ‚ungelehrt‘.“ [S.130, Infokasten] Zwar hinterlässt Wolfram in seinem Werk die Aussage, er sei „ungelehrt“, hierbei handelt es sich allerdings um den in der Literatur um 1200 üblichen, sogenannten „Bescheidenheitstopos“, der schon durch Wolframs Werk eindeutig widerlegt wird. Den Aussagen, die mittelalterliche Dichter über sich selbst in ihren Werken machen, sollte man nicht einfach so Glauben schenken und das nicht nur, weil es sich um Literatur handelt. Hier besteht Nachbesserungsbedarf, da diese Aussage inhaltlich falsch ist!

Fazit: Ein gut strukturiertes Buch, welches sich besonders für Studierende der unteren Semester eignet.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von W. Simon

Dem Autor gelingt es, die wesentlichen Zusammenhänge in didaktisch ansprechender Form zu präsentieren.

Gutes Überblickswerk besonders für Einführungsveranstaltungen

Bewertung

Kundenmeinung von Ann-Kristin Stock

Die Reihe UTB basics setzt es sich als Ziel mit Hilfe von Querverweisen, Literaturangaben, Begriffserläuterungen und Registern das historische Wissen einer Epoche zu strukturieren, einen ersten Überblick zu geben und auch auf Prüfungen vorzubereiten. Dies gelingt diesem Lehrbuch fast gänzlich. (Die Ziele und Maßstäbe der UTB basics Reihe lassen sich auf der Rückseite des Buches finden.)
Wie schon bei der Zielsetzung des Buches angegeben besticht es vor allem durch seine gute Strukturierung. Kapitel werden ausreichend und sinnvoll gegliedert, sodass sich bestimmte historische Ereignisse rasch nachschlagen lassen. Außerdem wird durch das Hervorheben relevanter Begriffe und Namen im Fließtext der Blick schnell auf die wesentlichen Dinge gerichtet, was besonders beim "schnellen Querlesen" hilfreich sein kann.
Ganz besonders hervorzuheben gilt es die wunderbaren Literaturlisten am Ende eines jeden Kapitels. Gerade beim Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten sind solche thematischen Bibliographien viel wert, wenn man nach dem "Schneeballsystem" arbeiten und so immer tiefer in die Materie einsteigen möchte.
Was die angegebene Eignung zur Prüfungsvorbereitung angeht muss leider ein Abstrich gemacht werden. Die Geschichte des Mittelalters von seinen Anfängen im Frankenreich bis ins Spätmittelalter wird auf rund 240 Seiten dargestellt. Dementsprechend oberflächlich ist der Inhalt teilweise und reicht für eine gute Vorbereitung für eine Klausur an der Universität nicht aus, hierfür müssen definitiv Werke herangezogen werden, die detaillierter auf historische Geschehnisse eingehen.
Insgesamt stellt "Das Mittelalter - die Epoche" aber einen gutes Überblickswerk, das ich mit einer kleineren Einschränkung jederzeit weiterempfehlen würde!

Gelungene Einführung in das Mittelalter

Bewertung

Kundenmeinung von Markus Herz

Das Buch von Peter Hilsch bietet einen soliden Überblick über die Epoche des Mittelalters.
Nach einer kurzen Einführung zu allgemeinen Aspekten wie Zeit, Raum und Gesellschaft des Mittelalters folgen vier Kapitel, die die Epoche chronologisch abhandeln: die Grundlegung des Mittelalters im Frankenreich (bis zum 9. Jahrhundert), die Entstehung und Konsolidierung des römisch-deutschen Reiches (bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts), den Wandel und die Mobilität im hohen Mittelalter (bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts) und die Differenzierung und Vielfalt im Spätmittelalter (seit der Mitte des 13. Jahrhunderts). Innerhalb dieser Kapitel sind thematische Schwerpunkte gesetzt, die einen breiten Überblick über die Epoche ermöglichen.
Die Kapitel sind gut strukturiert und ermöglichen eine schnelle Suche nach Schlagworten: Wichtige Begriffe sind blau und fett hervorgehoben, am Seitenrand werden zudem in Info-Kästen Definitionen, Hintergründe und Anmerkungen geboten. Zudem wurden Karten, historische Abbildungen, Übersichten sowie Stammbäume in den Text eingebunden, die das Verständnis für die Epoche erleichtern. Die Teilkapitel schließen mit einem Selbsttest ab und Literaturangaben ab. Das Buch ist sowohl für Studienanfänger als auch für Geschichtsinteressierte bestens geeignet. Es bietet eine sehr gute Einführung in das Mittelalter.

Guter Einstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Konstantin Arnold

Das Buch von Peter Hilsch liefert eine chronologische Darstellung des europäischen Mittelalters. Es eignet sich für Studierende ohne große Vorkenntnisse und Besucher von Einführungsvorlesungen zum Thema Mittelalter. Gegliedert wird das Buch in fünf Hauptkapitel. Im Anhang findet sich unter anderem eine zweiseitige Literaturliste, die nach unterschiedlichen Oberbegriffen sortiert ist; von Fachlexika und kleinen Nachschlagewerken bis hin zu Literatur zur Rechts- und Verfassungsgeschichte. Es gibt Abschnitte, die nach der Herrscherfolge geordnet sind und auch Kapitel, die sich mit Grundvoraussetzungen der mittelalterlichen Gesellschaft, etwa dem Aufbau einer Stadt oder dem Lehenswesen beschäftigen. Die verschiedenen Themen verknüpft der Autor zu einem gut lesbaren Gesamtüberblick. So wird die Ereignisgeschichte immer in einen größeren Zusammenhang gestellt, indem wichtige Rückgriffe oder Verweise zu folgenden Kapiteln den Kontext des jeweiligen Themas erleutern. Das Buch lässt sich gut lesen, da wichtige Begriffe farblich hervorgehoben sind. An passenden Stellen wurden Karten oder zeitgenössische Abbildungen eingefügt, was das Verständnis erhöht. Fachbegriffe werden im Text farblich hervorgehoben und direkt am Seitenrand in kleinen Infokästchen erklärt, was sich positiv auf den Lesefluss auswirkt. Zu erwähnen ist auch der Selbsttest, der am Ende eines jeden Teilkapitels steht und mit dem der Leser sein Wissen direkt überprüfen kann.

Empfehlenswertes Lehrbuch

Bewertung

Kundenmeinung von Gerhard Beck

Peter Hilschs Buch bietet einen soliden Überblick. Auf eine kurze Einführung in Zeit, Raum, Gesellschaft des Mittelalters folgen vier gut strukturierte Kapitel, die die Grundlegung des Mittelalters im Frankenreich (bis zum 9. Jahrhundert), die Entstehung und Konsolidierung des römisch-deutschen Reiches (bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts), den Wandel und die Mobilität im hohen Mittelalter (bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts) und die Differenzierung und Vielfalt im Spätmittelalter (seit der Mitte des 13. Jahrhunderts) thematisieren. Der Autor vermittelt damit grundlegende wissenschaftliche Kenntnisse zu der Vorgeschichte unserer Gesellschaft, führt neuere Forschungsergebnisse an und lässt auch Forschungskontroversen nicht unerwähnt. Zahlreiche Abbildungen, Marginalien, speziell gekennzeichnete Informationstexte, Aufgaben zum Selbsttest und Literaturhinweise ergänzen die durchaus gelungene Darstellung der mittelalterlichen Epoche. Das Lehrbuch aus der Reihe 'UTB basics' ist für Studienanfänger, die einen ersten Überblick gewinnen wollen, sehr zu empfehlen.

Empfehlenswerte Einführung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Ulsenheimer

Das Buch bietet eine wirklich sehr gute und kompakte Einführung in die Geschichte des Mittelalters. Schwerpunkt ist hierbei Mitteleuropa, aber es finden sich auch Bezüge zu den osteuropäischen Nachbarn.
Es werden die jeweiligen Herrscherdynastien in ihrer zeitlichen Abfolge gut und in der gebotenen Kürze dargestellt, ohne dass nur Fakten und Jahreszahlen andeinandergereiht werden. Viele Schaubilder und Karten helfen die Zusammenhänge zu verstehen.
Besonders hervorzuheben ist, dass nicht nur auf die geschichtlichen Daten und Abläufe eingegangen wird, sondern dass viele sachlichen Themen wie Kirche, Judentum, Papsttum, Lebensformen, Wirtschaft, Mobilität etc. im zeitlichen Kontext dargestellt werden. Dadurch wird die Epoche des Mittelalters mit allen wesentlichen Aspekten vermittelt, deren Verständnis für einen echten Überblick erforderlich ist.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass sich dieses Buch an Studierende der ersten Semester richtet, aber gleichwohl für alle anderen Interessierten sehr gut geeignet ist. Hier werden nicht trockene Fakten aneinandergereiht, sondern es gelingt in der gebotenen Kürze die geschichtlichen Abläufe mit den das Mittelalter bestimmenden sonstigen Themen zu einem einheitlichen Ganzen zu verweben.

Gute Gesamtdarstellung!

Bewertung

Kundenmeinung von Julia Koch

Das Buch bietet ein gutes Überblickswissen, ohne dabei zu oberflächlich zu bleiben. Es überzeugt durch die klare Strukturierung, die Einblick gibt in die Bereiche der mittelalterlichen Gesellschaft, Zäsuren des Mittelalters und die Herausbildung der monarchischen Strukturen sowie die Rolle der Kirche. Informationskästchen über wichtige Begriffe des Mittelalters sowie Randnotizen informieren zusätzlich. Das Buch bietet ein gutes Basiswissen über das Mittelalter, das weder zu oberflächlich ist, noch zu sehr ins Detail geht. Die Gestaltung des Buches ermöglicht sowohl ein Durchlesen, als auch, durch Stichworte und Unterkapitel, gezielte Informationen zu einem bestimmten Abschnitt des Mittelalters. Durch die vielseitige Gestaltung des Buches durch Abbildungen, Randnotizen und die im Anschluss an jedes Kapitel folgenden Aufgaben, ist das Lesen abwechslungsreich und interaktiv. Eine ausführliche Bibliographie sowie ein Glossar am Ende des Buches runden das Ganze ab.

8 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Das Mittelalter - die Epoche"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Das Mittelalter - die Epoche

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Das Mittelalter - die Epoche
 
  Lade...