utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Das politische System der Schweiz

von Vatter, Adrian Fach: Politikwissenschaft; Reihe: Studienkurs Politikwissenschaft

Die Schweiz gilt in vielerlei Hinsicht als Vorzeige-, aber auch als Sonderfall einer funktionierenden Demokratie. Adrian Vatter erläutert nicht nur die wichtigsten politischen Institutionen wie Konkordanz, direkte Demokratie und Föderalismus, sondern auch bisher wenig untersuchte Bereiche wie das Wahlsystem und die Justiz. Er analysiert das politische System im internationalen Vergleich und verfolgt den Wandel durch die letzten Jahrzehnte.

Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
29,99 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
23,99 €
2. überarb. u. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
35,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825246259
UTB-Titelnummer 4011
Auflagennr. 2. überarb. u. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Nomos
Umfang 606 S., 72 Abb., 64 Tab.
Inhalt
Tabellenverzeichnis 17
Abbildungsverzeichnis 21
Abkürzungsverzeichnis 25
Abkürzungsverzeichnis der Schweizer Kantone 29
Abkürzungsverzeichnis der Schweizer Parteien 31
1 Einleitung 33
1.1 Die Relevanz des politischen Systems der Schweiz 33
1.2 Forschungsstand, Ziele und Fragestellungen 37
1.2.1 Forschungsstand 37
1.2.2 Ziele und Fragestellungen 38
1.3 Das politische System der Schweiz aus politikwissenschaftlicher Perspektive 41
1.3.1 Die Schweiz in der klassischen Typologie von parlamentarischen und präsidentiellen Regierungssystemen 41
1.3.2 Das schweizerische Regierungssystem im Überblick 48
1.3.3.Der machtteilende Entscheidungsprozess in der Schweiz 51
1.4 Die konzeptionelle Grundlage für den Aufbau des Buches 54
1.5 Die theoretische Grundlage: Das Modell der Konsensdemokratie 57
1.6 Literaturverzeichnis 63
1.7 Fragen 68
2 Das Wahlsystem 69
2.1 Einleitung 69
2.2 Historische Grundlagen 70
2.3 Institutionelle Grundlagen 73
2.3.1 Die Wahlen in den Nationalrat 73
2.3.2 Die Wahlen in den Ständerat 75
2.3.3 Die Parlamentswahlen in den Kantonen 76
2.4Die Funktionen und Wirkungen des schweizerischen Wahlsystems 80
2.4.1 Die Wirkungen des Wechsels von der Majorzzur Proporzwahl auf die Parteien 81
2.4.2 Die Wirkungen der kantonalen Wahlkreise auf das Parteiensystem 83
2.4.3 Die Wirkungen der Listenverbindungen auf den Wahlerfolg der Parteien 88
2.5 Das schweizerische Wahlsystem im internationalen Vergleich 89
2.5.1 Die Schweiz in der Typologie von Wahlsystemen 89
2.5.2 Die Wirkungen des föderalen Proporzwahlsystems der Schweiz auf die Disproportionalität von Stimmen und Sitzen im internationalen Vergleich 91
2.6 Zusammenfassung und Diskussion 93
2.7 Literaturverzeichnis 95
2.8 Fragen 98
3 Die Parteien und das Parteiensystem 99
3.1 Einleitung 99
3.2 Die historische Entwicklung der Schweizer Parteien 100
3.2.1 Die einzelnen Etappen der schweizerischen Parteienentwicklung 100
3.2.2 Phasen und Konfliktlinien des Schweizer Parteiensystems im Überblick 112
3.2.3 Der Stammbaum der Schweizer Parteien nach Ideologien 117
3.3 Die Rahmenbedingungen für das schweizerische Parteiensystem 117
3.3.1 Die allgemeinen Rahmenbedingungen 117
3.3.2 Die spezifischen Rahmenbedingungen 118
3.4 Ausgewählte Merkmale des schweizerischen Parteiensystems 120
3.4.1 Die Fragmentierung des schweizerischen Parteiensystems 120
3.4.2 Die Volatilität des schweizerischen Parteiensystems 121
3.4.3 Die Polarisierung des schweizerischen Parteiensystems 123
3.5 Die kantonalen Parteiensysteme 124
3.6 Die Aufgaben und Funktionen der Schweizer Parteien 128
3.6.1 Die Zielfindungsfunktion: Ideologie und Programmatik der Schweizer Parteien 128
3.6.2 Die Artikulationsfunktion: Die Organisationsstrukturen der Schweizer Parteien 132
3.6.3 Die Mobilisierungsfunktion: Die Zusammensetzung der Parteiwählerschaften 140
3.6.4 Die Rekrutierungsfunktion: Die Besetzung politischer Ämter durch die Parteien 151
3.7 Das schweizerische Parteiensystem im internationalen Vergleich 153
3.8 Zusammenfassung und Diskussion 159
3.9 Literaturverzeichnis 162
3.10 Fragen 168
4 Die Verbände und das Verbandssystem 169
4.1 Einleitung 169
4.2 Die historische Entwicklung der Wirtschaftsverbände 170
4.3 Die kollektiven Arbeitsbeziehungen der Sozialpartner 183
4.4 Die weiteren Interessenverbände in der Schweiz 187
4.5 Die Aufgaben und Funktionen der Verbände in der Politik 188
4.5.1 Die Mitwirkungsfunktion (Inputfunktion) 189
4.5.2 Die Implementationsfunktion (Outputfunktion) 195
4.6 Die kantonalen Verbandssysteme im Vergleich 197
4.7 Das schweizerische Verbandssystem im internationalen Vergleich 201
4.8 Zusammenfassung und Diskussion 205
4.9 Literaturverzeichnis 208
4.10 Fragen 213
5 Die Regierung 215
5.1 Einleitung 215
5.2 Die historische Entwicklung der Regierungszusammensetzung 216
5.3 Die Regierungswahlen und -koalitionen in den Kantonen 223
5.3.1 Die institutionellen Grundlagen 223
5.3.2 Die Koalitionstypen kantonaler Regierungen 226
5.3.3 Die Regierungskonkordanz in den Kantonen 231
5.4 Die Wahl und Organisation des Bundesrates 232
5.4.1 Die Wahl in den Bundesrat 233
5.4.2 Die Erfolgsfaktoren bei der Wahl in den Bundesrat 234
5.4.3 Die Gleichstellung der Regierungsmitglieder 235
5.4.4 Die politische Nichtverantwortlichkeit der Regierung 236
5.4.5 Das Kollegialsystem 236
5.4.6 Das Departementalprinzip 238
5.4.7 Die festgelegte Mitgliederzahl der Regierung 239
5.5 Die Aufgaben und Funktionen des Bundesrates 242
5.5.1 Die Planungs- und Steuerungsfunktion des Bundesrates 242
5.5.5 Die Initiativ- und Koordinationsfunktion des Bundesrates 245
5.5.3 Die Informations- und Kommunikationsfunktion des Bundesrates 252
5.5.4 Die Repräsentationsfunktion des Bundesrates 257
5.6 Die Regierungsstrukturen unter Reformdruck 259
5.7 Die Schweizer Regierungskoalition im internationalen Vergleich 261
5.8 Zusammenfassung und Diskussion 263
5.9 Literaturverzeichnis 266
5.10 Fragen 270
6 Das Parlament 271
6.1 Einleitung 271
6.2 Die historische Entwicklung des Parlaments 272
6.3 Die Stellung des Parlaments und sein Verhältnis zur Exekutive 276
6.4 Die Organe des Parlaments 278
6.5 Die Arbeitsweise des Parlaments 279
6.5.1 Vom Rede- zum Arbeitsparlament 279
6.5.2 Vom Miliz- zum Halbberufsparlament 280
6.6 Die parteipolitische Zusammensetzung des Nationalrats 282
6.7 Die Koalitionen, Erfolge und Geschlossenheit der Parteien im Nationalrat 284
6.8 Die kantonalen Parlamente 289
6.9 Die Aufgaben und Funktionen des Parlaments 296
6.9.1 Die Rechtssetzungsfunktion 297
6.9.2 Die Wahlfunktion 301
6.9.3 Die Kontrollfunktion 303
6.9.4 Die Repräsentationsfunktion 305
6.9.5 Weitere Aufgaben des Parlaments 308
6.10 Die Stellung des Parlaments im internationalen Vergleich 310
6.11 Zusammenfassung und Diskussion 314
6.12 Literaturverzeichnis 317
6.13 Fragen 323
7 Das Zweikammersystem 325
7.1 Einleitung 325
7.2 Historische und institutionelle Grundlagen 326
7.3 Die Arbeitsweise des Zweikammersystems 329
7.4 Die parteipolitische Zusammensetzung des Ständerats 331
7.5 Die Koalitionen im Ständerat 333
7.6 Die Aufgaben und Funktionen des Ständerats 336
7.6.1 Die Repräsentationsfunktion 336
7.6.2 Die Gestaltungsfunktionen 341
7.7 Das schweizerische Zweikammersystem im internationalen Vergleich 348
7.8 Zusammenfassung und Diskussion 350
7.9 Literaturverzeichnis 353
7.10 Fragen 357
8 Die direkte Demokratie 359
8.1 Einleitung 359
8.2 Historische Grundlagen 360
8.3 Die Institutionen und Praxis der direkten Demokratie beim Bund 363
8.4 Die direkte Demokratie in den Kantonen 368
8.5 Die Funktionen und Wirkungen der direkten Demokratie 373
8.5.1 Die Funktionen und Wirkungen der direkten Demokratie auf das politische System und seine Akteure 373
8.5.2 Die Wirkungen der direkten Demokratie auf die Staatstätigkeit 379
8.5.3 Die ökonomischen Wirkungen der direkten Demokratie 383
8.5.4 Die gesellschaftlichen Wirkungen der direkten Demokratie 386
8.6 Die Gesamtwirkungen der direkten Demokratie auf das politische System der Schweiz 389
8.7 Die direkte Demokratie im internationalen Vergleich 392
8.8 Zusammenfassung und Diskussion 399
8.9 Literaturverzeichnis 403
8.10 Fragen 411
9 Die Verfassung 413
9.1 Einleitung 413
9.2 Historische und institutionelle Grundlagen 414
9.2.1 Die historische Entwicklung der Bundesverfassung 414
9.2.2 Die formalen Machtbeziehungen in der Bundesverfassung 417
9.2.3 Die institutionellen Grundlagen für Verfassungsänderungen 418
9.3 Die Funktionen und Wirkungen des doppelten Mehrheitserfordernisses bei Verfassungsänderungen 422
9.4 Die kantonalen Verfassungen und ihre Veränderbarkeit 426
9.5 Die Verfassungsrigidität der Schweiz im internationalen Vergleich 432
9.6 Zusammenfassung und Diskussion 435
9.7 Literaturverzeichnis 438
9.8 Fragen 440
10 Der Föderalismus 441
10.1 Einleitung 441
10.2 Historische und institutionelle Grundlagen 442
10.2.1 Die historischen Grundlagen des Bundesstaates 442
10.2.2 Die Grundprinzipien des schweizerischen Föderalismus 443
10.2.3 Die Entwicklung der Aufgabenverteilung zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden 445
10.2.4 Die Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA) 447
10.3 Die Gemeinden im schweizerischen Föderalismus 450
10.3.1 Die Stellung der Gemeinden im politischen System der Schweiz 450
10.3.2 Die charakteristischen Merkmale der Gemeinden 451
10.3.3 Das politische System der Gemeinden 453
10.3.4 Die Dezentralisierungsstrukturen der Kantone 456
10.4 Die Funktionen der vertikalen Institutionen des Föderalismus 459
10.4.1 Die Zweite Parlamentskammer: Der Ständerat 460
10.4.2 Die Standesstimme für Verfassungsrevisionen: Das Stände mehr 460
10.4.3 Die Standesinitiative 460
10.4.4 Das Kantonsreferendum 463
10.4.5 Die ausserordentliche Einberufung der Bundesversammlung 464
10.4.6 Die Kantone im vorparlamentarischen Vernehmlassungsverfahren 464
10.4.7 Der Vollzugsföderalismus: Die Umsetzung von Bundespolitik durch die Kantone 466
10.5 Die Funktionen der horizontalen Institutionen des Föderalismus 468
10.5.1 Interkantonale Konferenzen 468
10.5.2 Interkantonale Vereinbarungen 470
10.6 Der Wandel der föderativen Institutionen und ihre Wirkungen 473
10.7 Der schweizerische Föderalismus im internationalen Vergleich 479
10.8 Zusammenfassung und Diskussion 482
10.9 Literaturverzeichnis 486
10.10 Fragen 492
11 Die Justiz 493
11.1 Einleitung 493
11.2 Die historische Entwicklung des Bundesgerichts 494
11.3 Die Stellung und Organisation des Bundesgerichts 501
11.3.1 Die verfassungsrechtliche Stellung des Bundesgerichts 501
11.3.2 Die Organisation des Bundesgerichts 502
11.3.3 Die Verhandlungen des Bundesgerichts 503
11.4 Die Wahl der Bundesrichter und ihre parteipolitische Zusammensetzung 504
11.5 Die Aufgaben und Funktionen des Bundesgerichts 512
11.6 Die beschränkte Verfassungsgerichtsbarkeit beim Bund 514
11.7 Der Einfluss des Bundesgerichts auf die Politikgestaltung 518
11.8 Die Gerichte und die Verfassungsgerichtsbarkeit in den Kantonen 521
11.9 Die Verfassungsgerichtsbarkeit im internationalen Vergleich 525
11.10 Zusammenfassung und Diskussion 528
11.11 Literaturverzeichnis 532
11.12 Fragen 536
12 Das politische System der Schweiz im Vergleich 537
12.1 Einleitung 537
12.2 Das politische System der Schweiz im Wandel 537
12.2.1 Vom freisinnigen Mehrheitssystem zur durchschnittlichen Konsensdemokratie 537
12.2.2 Die geschwächte Konkordanzdemokratie zu Beginn des 21. Jahrhunderts 547
12.2.3 Der Wandel der politischen Entscheidungsstrukturen in der Schweiz 556
12.3 Das politische System der Schweiz im internationalen Vergleich 561
12.3.1 Die Demokratiestrukturen der Schweiz im internationalen Vergleich 561
12.3.2 Die Demokratiequalität der Schweiz im internationalen Vergleich 566
12.4 Das politische System der Schweiz im subnationalen Vergleich 573
12.4.1 Die Demokratiestrukturen der Kantone im Vergleich 573
12.4.2 Die Demokratiequalität der Kantone im Vergleich 576
12.5 Schlussbetrachtung 579
12.6 Literaturverzeichnis 585
12.7 Fragen 590
Anhang 591
Stichwortverzeichnis 601
Pressestimmen
Aus: www.zoonpoliticon.ch, blog von claude longchamp- 18. Dezember 2013
[…] Man kann es nur so zusammenfassen: Wer sich für das politische System der Schweiz interessiert, der oder die wird hier sicherlich bedient, sei er oder sie StudentIn der Politikwissenschaft in der Vorlesungen Vatters, DoktorandIn im Ausland vor der Herausforderung stehend, sich kompetent im Forschungsstand zurechtfinden zu müssen, DozentIn an einer Hochschule, gestresst, die Vorlesungsunterlagen ganz rasch aufdatieren zu müssen, JournalistIn, mit dem Auftrag versehen über Eigenheiten der Schweiz berichten zu dürfen, bis hin zur PolitikerIn mit einem wachen Auge für Grundfragen des politischen Systems der Schweiz.[…]

Aus: media-mania.de– Andreas Wiedermann- Februar 2014
[…] Fazit: Eine fundierte, gut lesbare Einführung, die sich zudem als Nachschlagewerk eignet und die Schweiz anderen Ländern gegenüberstellt. Sehr zu empfehlen!

Aus: zoonpoliticon.ch – Claude Longchamp – 18.12.2013
Man kann es nur so zusammenfassen: Wer sich für das politische System der Schweiz interessiert, der oder die wird hier sicherlich bedient […]. Bedient ist vielleicht nur das Vorwort, denn das neue Kompendium informiert von Geschichte zur Gegenwart, empirisch wie theoretisch, aus der Binnen- wie auch aus der vergleichenden Aussenperspektive. Genau deshalb sollte man sich das Buch gleich anschaffen.

Autoreninfo

Vatter, Adrian

Prof. Dr. Adrian Vatter ist Direktor am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern und Inhaber der Professur für Schweizer Politik.

Weitere Titel von Vatter, Adrian

Reiheninfo
Der Studienkurs ermöglicht den schnellen Einstieg in Grundfragen und -themen der Politikwissenschaft. Neben den einführenden Texten helfen bibliografische Hinweise, Kontrollfragen und weiterführende Links ins Internet zur weiteren Vertiefung des Themas. Die Bände richten sich an Studentinnen und Studenten der ersten Semester, sind aber auch zum schnellen Einstieg in ein Thema eine wertvolle Unterstützung.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von R. Diaz-Bone

Das Buch behandelt nicht nur die einzelnen politischen Institutionen in der Schweiz, sondern vermittelt auch ein Verständnis für deren Entstehung und deren - im europäischen Kontext - historisch entstandenen Besonderheiten. Die politischen Institutionen werden dann systematisch einzeln behandelt. Das das Buch eine geradezu enzyklopädische Organisation hat, kann man es sowohl als Monographie lesen, als auch als Nachschlagewerk verwenden.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Wolf

Klar strukturiert, modern aufgebaut, offensichtlich von einem Experten kenntnisreich geschrieben, verständliche Wissenschaftsprosa -- was will man mehr?

Neues Standardwerk

Bewertung

Kundenmeinung von Sandra

Der Autor Adrian Vatter, seit 2009 Direktor am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern und Inhaber der Professur für Schweizer Politik, stellt in diesem Buch die historische Entwicklung des politischen Systems der Schweiz dar und befasst sich auch im Besonderen mit den nachhaltigen Veränderungen der letzten zwei Jahrzehnte auf selbiges. Zudem beschäftigt er sich abschließend auch vergleichend mit dem Thema, indem er die Schweiz anderen westlichen Regierungssystemen gegenüberstellt. Dieses Buch ist für jeden Studien- oder Lebensabschnitt geeignet, in dem man sich mit der Schweiz und ihrem politischen System beschäftigen möchte. Es ist zweifellos auch schon am Anfang des Studiums gut zu lesen, denn es ist politikwissenschaftlich präzise und trotzdem leicht verständlich geschrieben. Zudem ist es die aktuellste, umfassende Abhandlung dieses Themas.

Das Schweizer Modell- verständlich erklärt

Bewertung

Kundenmeinung von Florian Wegner

Adrian Vatter beschäftigt sich in seiner umfangreichen Abhandlung „Das politische System der Schweiz“ aus dem UTB-Verlag mit allen Teilaspekten der Schweizer Demokratie und gibt einen umfangreichen Überblick über die aktuellen Forschungen der Schweizer Politikwissenschaft. Dabei beschränkt er sich nicht auf die historischen und formalen Gesichtspunkte des Schweizer Modells wie Wahl-, Parteien- und Regierungssystem, sondern zieht auch Vergleiche zu anderen Ländern sowie anderen Gesellschafts- und Demokratieformen.
Es gelingt dem Autor dieses komplexe Thema einerseits höchst umfangreich und dezidiert auf knapp 600 Seiten darzustellen, andererseits jedoch für die Allgemeinheit verständlich vorzustellen. Das Buch richtet sich hauptsächlich an Politikwissenschaftler und politisch Interessierte, kann jedoch auch jedem anderen Anstoß zur intensiveren Beschäftigung mit diesem Themenkomplex sein. Daher ist das Buch nur als empfehlenswert zu bezeichnen.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Das politische System der Schweiz"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Das politische System der Schweiz

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Das politische System der Schweiz
 
  Lade...