utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Demokratie als Idee

Eine Einführung

von Kreiner, Maria Fach: Philosophie; Politikwissenschaft;

Dieses Buch regt zum Denken und Diskutieren über Demokratietheorien an: Anhand zwölf Denker – von Platon, über Aurelius Augustinus, Niccolò Machiavelli, hin zu Jean-Jacques Rousseau und Alexis de Tocqueville – zeigt Maria Kreiner von der Antike bis zur Moderne, worin die Idee der Demokratie besteht. Jedes Kapitel des einführenden Lehrbuchs enthält Auszüge aus den Werken des Denkers, in denen wesentliche Gedanken seiner politischen Theorie zum Ausdruck kommen. Es folgen biografische und gesellschaftspolitische Informationen über den Denker und die Zeit, in der sie entstanden sind. In den Interpretationen werden überzeitliche Ideen und theoretische Lösungsmuster für immer wiederkehrende Probleme politischer Gemeinwesen herausgearbeitet. Maria Kreiner ist Politikwissenschaftlerin und arbeitete zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(preisreduziert) Vergünstigte Restexemplare. Lieferbarkeit mit Vorbehalt.
10,99 €


1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
8,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
13,24 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825238834
UTB-Titelnummer 3883
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 15.05.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 350 S.
Zusatzmaterial
Inhalt
Danksagung 7
Einleitung 9
Kapitel I: Herodot 17
Historien
Kapitel II: Platon 29
Der Staat (Politeia)
Kapitel III: Aristoteles 49
Politik (Politika)
Kapitel IV: Augustinus 67
Vom Gottesstaat (De civitate Dei)
Kapitel V: Marsilius von Padua 85
Der Verteidiger des Friedens (Defensor Pacis)
Kapitel VI: Giovanni Pico della Mirandola 109
Rede über die Würde des Menschen (Oratio de hominis dignitate)
Kapitel VII: Niccolò Machiavelli 119
Discorsi. Gedanken über Politik und Staatsführung
Kapitel VIII: Thomas Hobbes 143
Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen
und bürgerlichen Staates
Kapitel IX: John Locke 177
Zwei Abhandlungen über die Regierung
Kapitel X: Charles de Montesquieu 207
Vom Geist der Gesetze
Kapitel XI: Jean-Jacques Rousseau 243
Vom Gesellschaftsvertrag oder Grundsätze des Staatsrechts
Kapitel XII: Alexis-Charles-Henri Clérel de Tocqueville 287
Über die Demokratie in Amerika
Kapitel XIII: Lehren aus der Ideengeschichte – die Idee der Demokratie 339
Literaturverzeichnis 351
Pressestimmen
Aus: Das Historisch-Politische Buch– Eckhard Jesse – 5/2015
[…] Das systematisch aufgebaute Lehrbuch […] ist aufgrund seiner Vorgehensweise für den Lehrbetrieb im Grundstudium an der Universität geeignet.

Autoreninfo

Kreiner, Maria

Kreiner, Maria

Dr. Maria Kreiner arbeitete zuletzt als wiss. Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Bosch

- Gute Orientierung
- Sehr guter didaktischer Aufbau
- Literaturverzeichnis, Umfang und Abbildungen gut

Reise durch die Geistesgeschichte

Bewertung

Kundenmeinung von Stefanie Sczeponek

Auf 350 Seiten werden Demokratievorstellungen von Herodot bis Toqueville dargestellt, sowohl anhand von Primärtexten als auch zeitlichen und biographischen Einordnungen des Gelesenen. Jede dieser Passagen wird mit Leitfragen eingeleitet und einer Interpretation abgeschlossen. Die Interpretationen fallen manchmal zu lang und repetitiv aus, weshalb ich ein Sternchen abziehen musste, jedoch bietet dieses Einführungsbuch einen 'runden' Einblick und es werden interessante Gedankenanstöße geliefert, um in das Thema einzusteigen. Als Einführungsbuch ist dieses Buch nicht nur lesens- und empfehlenswert; es ist vor allem ein kurzweiliger Lesespaß, der dem Leser Demokratie-Ideen von der Antike bis in die Moderne vorstellt.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Demokratie als Idee"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Demokratie als Idee

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Demokratie als Idee
 
  Lade...