utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Der europäische Roman der Moderne

von Vietta, Silvio Fach: Literaturwissenschaft;

Die Jahre zwischen 1850 und 1930 waren die große Zeit des modernen europäischen Romans. Bedeutende Werke dieser Epoche sind Flauberts Madame Bovary, Prousts Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Rilkes Malte Laurids Brigge, Kafkas Proceß, Musils Mann ohne Eigenschaften, Döblins Berlin Alexanderplatz. Jeder Studierende einer Philologie muss sie kennen.

Silvio Viettas Buch macht fachlich souverän und ausgezeichnet lesbar bekannt mit diesen Schlüsseltexten. Der Band bietet jeweils eine Biographie der Autoren sowie eine Übersicht der Plots und der Zentralfiguren. Die europäische Romanliteratur wird vor dem Hintergrund der Modernisierungsprozesse verständlich gemacht. Hinweise zur Interpretationsgeschichte und Lektüreempfehlungen vervollständigen den Band.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Online-Zugang
    7,99 €
    * (nur digital)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783838528427
UTB-Titelnummer E2842
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2007
Erscheinungsdatum 19.09.2007
Einband Nein
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 224 S., 6 Portraits, 1 Abb.
Leserbewertungen

Bewertungen

Verführung zum Lesen

Bewertung

Kundenmeinung von Anja Wilhelmi

Silvio Vietta
Der europäische Roman der Moderne

Silvio Vietta Vietta stellt nach einer allgemeinen Einführung die Entwicklung des modernen Romans anhand von 6 Beispielen (Madame Bovary, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge, Der Proceß, Der Mann ohne Eigenschaften, Berlin Alexanderplatz).
Das einleitende Kapitel entwickelt und kontextualisiert in aller Kürze die Begriffe „Roman“ und „Moderne“. Dies gelingt Silvio Vietta ebenso verständlich wie nachvollziehbar wie der Abschnitte über die Moderne Erzähltheorie.
Kern des Buches ist die chronologische Entwicklung der 6 beschriebenen großen französische- und deutschsprachigen Romane aus der Zeit von Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts. Einer kurzen Zusammenfassung der Handlung stellt Vietta jeweils eine tabellarische Vita der Autoren voran und beendet die einzelnen Werkkapitel jeweils mit einer umfangreichen Bibliographie.
In den Einzelkapiteln arbeitet der Autor das spezifisch Moderne jeweiligen Romane heraus und bietet unterschiedliche Analyseangebote an.
Das Buch von Silvio Vietta ist als Einführung sehr hilfreich. Die Kurzzusammenfassungen des Inhalts ermöglichen die Orientierung auch in Roman, deren Lektüre länger zurückliegt. Für diejenigen, die die beschriebenen Romane noch nicht kennen, sind die Zusammenfassungen ein netter Service aber jeweils auch eine Verführung sich intensiver mit den Romanen zu beschäftigen.
Natürlich vermisst man einige der kanonischen Autoren und Werke (zum Beispiel Thomas Mann) und hätte sich vielleicht noch englischsprachige Beispiele gewünscht, wie es der Titel (der europäische Roman der Moderne) in Aussicht stellt. Aber dem engen Rahmen des Bändchen geschuldet, liegt eine gut lesbare Einführung vor, die 100 Jahre Romanentwicklung anschaulich und gut verständlich ausbreitet und analysiert.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Der europäische Roman der Moderne"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Der europäische Roman der Moderne

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Der europäische Roman der Moderne
 
  Lade...