utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Der Fragebogen

Von der Forschungsidee zur SPSS-Auswertung

von Raab-Steiner, Elisabeth; Benesch, Michael Fach: Soziologie; Betriebswirtschaftslehre; Studienratgeber; Psychologie;

Wie plant man eine empirische Erhebung? Wie setzt man die Idee um? Wie werden die Daten analysiert und interpretiert? In gut nachvollziehbaren Schritten bietet dieses Lehrbuch in der 4., aktualisierten und überarbeiteten Auflage einen Leitfaden für die Umsetzung wissenschaftlicher Erhebungen: von der Forschungsidee über die Konstruktion eines Fragebogens bis hin zu den wichtigsten Auswertungsschritten mit dem Statistikprogramm SPSS, Version 22, in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Ein durch viele Beispiele sehr anschauliches und gut verständliches Lehrbuch!
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
4. aktual. u. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
4. aktual. u. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286071
UTB-Titelnummer 8406
Auflagennr. 4. aktual. u. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2015
Erscheinungsdatum 22.04.2015
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 196 S., 47 Abb., 60 Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
1 Elementare Definitionen 15
1.1 Deskriptive Statistik und Inferenzstatistik 15
1.1.1 Deskriptivstatistik (beschreibende Statistik) 15
1.1.2 Inferenzstatistik (beurteilende Statistik) 17
1.2 Stichprobenarten 20
1.2.1 Einfache Zufallsstichprobe (Random Sample) 21
1.2.2 Geschichtete Zufallsstichprobe 21
1.2.3 Klumpenstichprobe (Cluster Sample) 22
1.2.4 Zufall versus willkürliche Auswahl 22
1.2.5 Abhängigkeit der Stichproben 23
1.3 Schluss von der Stichprobe auf die Grundgesamtheit 23
1.4 Zusammenfassung des Kapitels 24
1.5 Übungsbeispiele 25
2 Messung in den Sozialwissenschaften 26
2.1 Skalen- bzw. Messniveaus 27
2.2 Nominalskala 28
2.3 Ordinalskala 29
2.4 Intervallskala 31
2.5 Verhältnisskala 32
2.6 Zusammenfassung des Kapitels 33
2.7 Übungsbeispiele 34
3 Die Untersuchungsplanung – von der Idee zur empirischen Forschung 35
3.1 Die Themensuche 36
3.1.1 Das Anlegen einer Ideensammlung 36
3.1.2 Die Replikation von Untersuchungen 37
3.1.3 Die Mitarbeit an Forschungsprojekten 37
3.1.4 Weitere kreative Anregungen 37
3.2 Konkretisierung und Formulierung einer Forschungsfrage 38
3.3 Die Literaturrecherche 39
3.4 Auswahl der Untersuchungsart – Forschungsdesign 41
3.5 Ethische Bewertung einer Forschungsfrage 44
3.6 Zusammenfassung des Kapitels 45
3.7 Übungsbeispiele 46
4 Datenerhebung: Die schriftliche Befragung (Fragebogen) 47
4.1 Methoden der quantitativen Datenerhebung 47
4.2 Allgemeine inhaltliche Vorbemerkungen zur Fragebogenkonstruktion 48
4.3 Erste inhaltliche Schritte 49
4.4 Prinzipien der Konstruktion 51
4.4.1 Fragenauswahl 52
4.4.2 Einleitung, Instruktion und Anrede 54
4.4.3 Richtlinien zur Formulierung der Items 55
4.4.4 Antwortformate 56
4.5 Pretest 63
4.6 Negative Antworttendenzen 64
4.6.1 Absichtliche Verstellung 64
4.6.2 Soziale Erwünschtheit (Social Desirability) 65
4.6.3 Akquieszenz oder „Ja-Sage-Bereitschaft“ 66
4.6.4 Bevorzugung von extremen, unbestimmten oder besonders platzierten Antwortkategorien 66
4.6.5 Wahl von Antwortmöglichkeiten, die eine bestimmte Länge, Wortfolge oder seriale Position aufweisen 66
4.6.6 Verfälschung aufgrund der Tendenz, zu raten, oder aufgrund einer raschen Bearbeitung des Tests 67
4.6.7 Tendenz zur ersten passenden Kategorie 67
4.6.8 Beeinflussung durch motivationale Bedingungen 67
4.6.9 „Mustermalen“ 67
4.7 Zusammenfassung des Kapitels 67
4.8 Übungsbeispiele 69
5 Computerunterstützte Datenaufbereitung mittels SPSS 70
5.1 Was ist SPSS? 70
5.2 Vom Fragebogen zur SPSS-Datei 71
5.2.1 Wie rufe ich SPSS auf? 71
5.2.2 Wichtige Anmerkungen vor der Dateneingabe 74
5.2.3 Kodierung und Kodeplan 74
5.2.4 Erstellung eines Datenfiles 75
5.2.5 Datencheck/Data-Cleaning 82
5.2.6 Weitere Datenaufbereitung 83
5.3 Zusammenfassung des Kapitels 86
5.4 Übungsbeispiele 87
6 Deskriptivstatistische Datenanalyse 88
6.1 Tabellarische Darstellung der Daten 88
6.1.1 Häufigkeitstabellen 88
6.1.2 Kreuztabellen bzw. Kontingenztafeln 89
6.2 Grafische Darstellung der Daten 93
6.2.1 Balkendiagramme 93
6.2.2 Histogramme 95
6.2.3 Boxplots 96
6.2.4 Streudiagramme 99
6.3 Lagemaße – Lokalisationsparameter 100
6.3.1 Normalverteilung 101
6.3.2 Das arithmetische Mittel – der Mittelwert 102
6.3.3 Der Median 104
6.3.4 Der Modus (Modalwert) 105
6.4 Dispersionsmaße (Streuungsmaße) 105
6.4.1 Varianz 106
6.4.2 Standardabweichung 107
6.4.3 Der Quartilabstand 108
6.4.4 Spannweite 110
6.4.5 Perzentilwerte 110
6.5 Zusammenfassung des Kapitels 112
6.6 Übungsbeispiele 113
7 Schluss von der Stichprobe auf die Population 114
7.1 Alltags- und statistische Hypothesen 114
7.2 Statistischer Test 116
7.3 Fehler erster und zweiter Art und die Macht eines Tests 118
7.4 Zusammenfassung des Kapitels 120
7.5 Übungsbeispiele 120
8 Statistische Tests 121
8.1 T-Test für unabhängige Stichproben 123
8.2 T-Test für abhängige Stichproben 128
8.3 U-Test nach Mann & Whitney 130
8.4 Wilcoxon-Test 132
8.5 Friedman-Test 133
8.6 Vierfelder-Chi-Quadrat-Test 135
8.7 Zusammenfassung des Kapitels 138
8.8 Übungsbeispiele 139
9 Korrelation und lineare Regression 141
9.1 Produkt-Moment-Korrelation 143
9.2 Rangkorrelation nach Spearman 145
9.3 Vierfelderkorrelation 146
9.4 Partielle Korrelation 147
9.5 Biseriale Korrelation 148
9.6 Korrelation und Kausalität 150
9.7 Einfache lineare Regression 151
9.8 Multiple lineare Regression 154
9.9 Zusammenfassung des Kapitels 155
9.10 Übungsbeispiele 156
10 Varianzanalyse 158
10.1 Grundlagen der Varianzanalyse 158
10.2 Einfaktorielle Varianzanalyse ohne Messwiederholung 159
10.3 Einfaktorielle Varianzanalyse mit Messwiederholung 163
10.4 Zusammenfassung des Kapitels 167
10.5 Übungsbeispiele 168
11 Der statistische Auswertungsbericht 169
11.1 Der Theorieteil 170
11.2 Der Methodenteil 170
11.3 Der Ergebnisteil 171
11.4 Diskussion und Ausblick 173
11.5 Einige Zitierregeln 173
11.6 Das Literaturverzeichnis 175
11.7 Zusammenfassung des Kapitels 176
11.8 Übungsbeispiele 177
Anhang 178
Lösungen zu den Übungsbeispielen 178
Beispiel: Fragebogen zur Studien- und Lebenssituation bei Studierenden 190
Literaturverzeichnis 191
Stichwortverzeichnis 193
Pressestimmen
Aus: RKW BÜCHERDIENST, Ausgabe 1 / 2010
Wer erfolgreich für den Statistik-Schein gelernt hat, kann noch lange nicht selbstständig eine Studie durchführen. Es fehlt ihm das alles entscheidende "learning by doing". Dabei hilft dieses Buch, das den Anfänger an das Standard-Programm SPSS, ein angemessenes Studiendesign sowie an die für ihn relevanten statistischen Verfahren heranführt. Wie plant man eine empirische Erhebung? Wie setzt man die Idee um? Wie werden die Daten analysiert und interpretiert? In gut nachvollziehbaren Schritten bietet dieses Lehrbuch einen Leitfaden für die Umsetzung wissenschaftlicher Erhebungen: von der Forschungsidee über die Konstruktion eines Fragebogens bis hin zu den wichtigsten Auswertungsschritten mit dem Statistikprogramm SPSS (mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden). Die darin vermittelten Grundlagen umfassen die Bereiche: grundlegende Definitionen, Skalenarten, Untersuchungsplanung, Methoden der quantitativen Datenerhebung (speziell Fragebogenerhebungen), computerunterstützte Datenaufbereitung, Varianzanalysen und statistische Auswertungsberichte u. a. Die Herangehensweise der Autoren ist weitestgehend intuitiv und auf dem Alltagsverständnis aufbauend. Sie verzichten auf sperrige formalistische Zugänge und führen die Jungwissenschaftler sanft in das Thema ein. Das ist nicht weniger wissenschaftlich als in anderen Lehrbüchern, wohl aber leichter verständlich. Es macht das Buch – auch weil es nicht großsprecherisch daherkommt – zu einem Studienbegleiter, den schon Generationen von Studierenden schmerzlich vermisst haben dürften. Ein durch viele Beispiele sehr anschauliches und gut verständliches Lehrbuch, das auf abstrakte Herleitungen und Formeln nahezu vollständig verzichtet, um den Einstieg in die Materie so einfach wie möglich zu gestalten.
Autoreninfo

Benesch, Michael

Benesch, Michael

Dr. Michael Benesch ist Wirtschaftspsychologe und lehrt an verschiedenen Hochschulen.

Raab-Steiner, Elisabeth

Raab-Steiner, Elisabeth

Prof. Elisabeth Raab-Steiner ist Dipl. Sozialarbeiterin und Psychologin an der FH Campus Wien.

Weitere Titel von Raab-Steiner, Elisabeth; Benesch, Michael

Leserbewertungen

Bewertungen

Grundlagen der Forschungsmethodik

Bewertung

Kundenmeinung von C. Nietzschmann

„Der Fragebogen: Von der Forschungsidee zur SPSS-Auswertung” wurde mir vom utb-Verlag als Dozentenexemplar zur Verfügung stellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine Bewertung des Buches.

Der Umfang des Buches ist mit insgesamt 196 Seiten als kompakt zu beurteilen. Der Titel ist meiner Meinung nach nicht passend gewählt, da sich lediglich ein Kapitel mit der Erstellung von Fragebögen befasst. Somit wurde bei mir anhand des Titels eine andere Erwartungshaltung erzeugt, was den Inhalt des Buches betrifft.

Das Inhaltsverzeichnis ist gut strukturiert und visuell anschaulich gestaltet. Es wird ein guter Überblick über die folgenden 11 Kapitel gegeben.

In Kapitel 1 werden zunächst deskriptive Statistik und Inferenzstatistik kurz erläutert. Kapitel 2 behandelt Messen und Skalenniveaus. Beide Kapitel sind sehr kompakt zusammengefasst und könnten noch tiefer erläutert werden. Es wird ein erster Überblick gegeben, aber es empfiehlt sich vertiefende Literatur hinzuziehen. Kapitel 3 befasst sich mit der Planung einer empirischen Forschungsstudie von der ersten Idee bis zur konkreten Umsetzung. Kapitel 4 thematisiert die Datenerhebung. Es wird zunächst in Methoden der quantitativen Datenerhebung eingeführt, anschließend geht es um die Fragebogenkonstruktion. Es werden beispielsweise verschiedene Antwortformate erläutert, sprachliche Hinweise gegeben und Richtlinien zur Formulierung von Items gegeben. In Kapitel 5 geht es um die Datenaufbereitung mit SPSS. Es werden keine Vorkenntnisse beim Anwender vorausgesetzt. Selbst das Öffnen des Programms und das Einlesen des Datensatzes wird ausführlich beschrieben. Anschließend folgt die Datenauswertung. Zunächst deskriptivstatistische Datenanalysen (Kapitel 6), dann Schluss von der Stichprobe auf die Population, also Inferenzstatistik (Kapitel 7), statistische Testverfahren (Kapitel 8), Korrelationen und lineare Regression (Kapitel 9) und Varianzanalyse (Kapitel 10). Am Ende jedes Kapitels befinden sich Übungsaufgaben. Abschließend wird in Kapitel 11 erläutert, wie die statistischen Ergebnisse berichtet werden können sowie Hinweise zum Zitieren und Literaturverzeichnis gegeben. Dieses Kapitel ist meines Erachtens etwas zu kurz gekommen. Hier hätte ich mehr erwartet.

Am Ende des Buches befindet sich ein Anhang mit Lösungen zu den Übungsbeispielen, ein Literaturverzeichnis und ein Stichwortverzeichnis.

Schriftbild und Schriftgröße sind angemessen gewählt. Wichtige Fachbegriffe werden fettgedruckt im Fließtext hervorgehoben. Eine Hervorhebung thematischer Unterpunkte am Seitenrand wie ich sie von anderen Büchern des utb-Verlags gewöhnt bin, ist in diesem Buch leider nicht vorhanden. Abbildungen und Tabellen werden zur besseren Verständlichkeit adäquat eingesetzt. Darunter befinden sich auch Screenshots aus dem Datenauswertungsprogramm SPSS (Version 22).

Sprachlich ist das Buch verständlich und somit speziell für Einsteiger/-innen in die Thematik geeignet, da Fachbegriffe grundlegend eingeführt werden.

Den Preis des Buches erachte ich mit 19,99 € als angemessen.

Leider wird bei der Auswertung in SPSS ausschließlich über das Menü gearbeitet. Dies mag für Anfänger/-innen einfacher sein, aber ich empfehle direkt die Grundlagen der SPSS Syntax zu lehren und zu erlernen, da dies effizienter ist und langfristig vielseitige Vorteile bietet. Somit kann ich das Buch bezüglich der statistischen Auswertung mit SPSS nicht weiterempfehlen.

Zusammenfasst ist das Buch ist für einen Einstieg in die Forschungsmethodik geeignet, jedoch kann ich es aus meiner Sicht nicht weiterempfehlen. Viele Themen sind nur oberflächlich angerissen. Der Titel „Der Fragebogen“ weckt eine Erwartungshaltung, dass es um Fragebogenkonstruktion geht, jedoch widmet sich lediglich ein Kapitel diesem Thema. Des Weiteren bevorzuge ich in SPSS eine syntaxorientierte Auswertung, die wie andere Autoren (z. B. Brosius 2008; Wittemberg, Cramer & Vicari 2014) zeigen auch für Einsteiger/-innen geeignet ist.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von W. Trautmann

Guter Überblick, anwendungsbezogen durch Übungsbeispiele.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Eismann

Systematische, praxisorientierte Einführung mit einem fortlaufenden Beispiel; lässt sowohl die theoretischen wie praktischen Punkte schnell verständlich werden.

Für den Einstieg gut

Bewertung

Kundenmeinung von Jana F.

Das Buch „Der Fragebogen. Von der Forschungsidee zur SPSS-Auswertung“ hat sich als hilfreich erwiesen. Es werden zunächst die wichtigsten Begriffe definiert und die einzelnen Stichprobenarten erläutert. Des Weiteren werden dem Leser Hilfestellungen zur Themenfindung für empirische Forschungsarbeiten gegeben. Der Aufbau eines Fragebogens wird ebenso behandelt. Im Anschluss daran wird die Datenaufbereitung mittels SPSS kurz erklärt und die wichtigsten Themen, wie beispielsweise T-Test, Korrelation, Regression und Varianzanalyse, werden aufgegriffen. Im letzten Kapitel wird, meiner Meinung nach leider etwas zu knapp, auf den statistischen Auswertungsbericht eingegangen. Hier hätte ich mir etwas mehr „Formulierungshilfen“ gewünscht. Insgesamt lohnt sich das Buch für den Einstieg auf jeden Fall, da es auf knapp 200 Seiten alle relevanten Themen abdeckt.

eher an der Oberfläche

Bewertung

Kundenmeinung von Sebastian Stieler

Das Buch „Der Fragebogen“ von Elisabeth Raab-Steiner von Michael Benesch stellt den Forschungsprozess von der Forschungsfrage bis zur Darstellung der Ergebnisse dar. Um es vorweg zu nehmen: Es überzeugt mich nicht. Im Buch werden sehr viele Themen kurz angerissen, zu denen allein es Bücher zu füllen gibt. So werden bspw. Auswahlverfahren und deren Bedeutung zu Beginn des Buches beschrieben. Diese Behandlung bleibt leider an der Oberfläche, wie der Rest des Buches. Der Titel „Der Fragebogen“, lässt vermuten, dass sich das Buch intensiv mit der Befragung, speziell mit dem Erhebungsinstrument, auseinandersetzt. Dies erfolgt in einem einzigen Kapitel.
Das Buch stellt sicherlich einen guten Abschluss für den Lernprozess dar, indem es wichtige Inhalte kurz anspricht und somit eine Wiederholung ermöglicht. Möglicherweise eignet es sich auch als Skript zu einer konkreten Lehrveranstaltung. Jedes Kapitel schließt mit zusammenfassenden Fragen ab, mit denen der Leser prüfen kann, wo seine Kompetenzlücken in Hinblick auf das behandelte Kapitel liegen. Diese Fragen werden am Ende des Buches aufgelöst.
Weiterempfehlen würde ich das Buch nicht. Für diejenigen, die sich erstmals mit dem Thema befassen, dürfte der Einstieg zu unvermittelt erfolgen. Vielmehr sollte eine kontinuierliche Hinführung zum Fragebogen und nicht zu SPSS erfolgen. Hinsichtlich der Dateneingabe und Datenauswertung werden Bilder von SPSS abgedruckt, die ein Nachvollziehen des Beschriebenen ermöglichen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von U. Schwarting

Das o.a. Lehrbuch widmet sich in angenehm komprimierter Form allen wesentlichen Aspekten, welche die Problematik des Einsatzes von Fragebögen - im Hinblick auf Erstellung, konkrete Verwendung, einfache Auswertung sowie Ergebnisbereitstellung - ausmachen. Sehr nützlich - gerade für Einsteiger in die Thematik (etwa Studierende unterer Semester) - sind die grau unterlegten Kästchen mit Definitionen, Kurzdarstellungen zu Kernfragen etc.. Zuweilen ist das Werk jedoch vielleicht ein wenig zu stark komprimiert angelegt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von P. Lindemann

Das Buch erfüllt ganz überwiegend den von mir erhofften Zweck und eignet sich sehr gut als Empfehlung für Studierende in Hauptseminaren oder in Bachelor- und Masterarbeiten. Positiv fällt vor allem der einfache Einstieg auf, der es meines Erachtens auch Personen mit sehr geringem Wissen über empirische Forschung, statistische Tests & Co. ermöglicht schrittweise dem Wunschziel, eine wissenschaftlich einwandfreie Auswertung von Studienergebnissen vorzunehmen, näherzukommen. Die Anleitungen zu SPSS sind sehr ausführlich, aber natürlich hat man sich damit auf ein System festgelegt und z.B. R nicht berücksichtigt. Das teilt einem aber der Untertitel schon mit und SPSS ist aufgrund der Bedienbarkeit vermutlich die sinnvolle Wahl für ein breites Zielpublikum.

Es wäre aber noch schön gewesen, noch etwas mehr Fokus auf die Fragebogenkonzeption zu legen (vielleicht zu Lasten der ausführlichen Auswertungs-Anleitungen).

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Fornol

Guter Überblick, verständlich geschrieben, kann begleitend bei Masterarbeiten eingesetzt werden.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Kleene

- gute Übersicht zum Thema
- guter didaktischer Aufbau mit Zusammenfassungen, Übungen und Lösungen zu den Übungen und dunkel hervorgehobenen Definitionen
- gut und nachvollziehbar geschrieben
- anschauliche Beispiele

guter Überblick, gute Hilfestellung, super Klausur

Bewertung

Kundenmeinung von Karin Birk

Sehr guten für den Einstieg in die Thematik. Gibt einen guten Überblick und gute Hilfestellung für das Studium. Ich habe es als Ergänzung genutzt, zu den Folien des Prof´s und habe in der Klausur eine super Leistung erbracht.
Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 10 von 15 gesamt

Bewerten Sie den Titel "Der Fragebogen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Der Fragebogen

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Der Fragebogen
 
  Lade...