utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Der Sachunterricht und seine Didaktik

von Kahlert, Joachim Fach: Schulpädagogik;

Kompetenzorientierung und Inklusion erweitern die Anforderungen an den Sachunterricht und an seine Didaktik. Die vorliegende 4. Auflage bietet einen systematischen Überblick über dieses anspruchsvolle Studien-, Forschungs- und Prüfungsgebiet. Die einzelnen Kapitel setzen sich mit dem Bildungsauftrag des Sachunterrichts auseinander, gehen auf die Vielfalt von Lernvoraussetzungen der Kinder ein und arbeiten die Bedeutung des Sachanspruchs heraus. Zudem werden ausgewählte fachdidaktische Konzeptionen und Perspektiven für einen inklusionsorientierten Sachunterricht vorgestellt sowie Anregungen zur Analyse und Reflexion von Sachunterricht gegeben.

Das Buch leistet einen Beitrag zur fachdidaktischen Theoriebildung, gibt Entscheidungs- und Reflexionshilfen für die Unterrichtspraxis und bietet Grundlagen für die didaktische Begründung von Unterricht.

Die sechs Kapitel behandeln folgende Schwerpunkte:
• Ansprüche an den Sachunterricht
• Voraussetzungen mit Blick auf das lernende Kind
• Voraussetzungen mit Blick auf den Sachanspruch
• Ausgewählte Konzeptionen
• Auswahl und Strukturierung von Inhalten und Themen, Planung und Gestaltung von Sachunterricht
• Analyse und Reflexion von Sachunterricht

Es wendet sich an Studierende und Lehrende an Universitäten und Pädagogischen Hochschulen sowie an Referendare und Lehrkräfte.



Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
21,99 €
4. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
17,99 €
4. Auflage
Buch und Online-Zugang nur
26,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825246020
UTB-Titelnummer 3274
Auflagennr. 4. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 11.07.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Klinkhardt
Umfang 303 S., 3 Abb., 4 Tab.
Inhalt
Vorwort 9
1 Ansprüche an den Sachunterricht 11
1.1 Die Umwelt als Gegebenheit und Vorstellung 13
1.2 Sachunterricht als vielseitiges Fach 15
1.3 Ein verbreitetes Leitbild – Umwelt erschließen helfen 17
1.4 Annäherungen an den Begriff Erschließen 22
1.5 Bildung als übergeordnetes Ziel –eine Definition des Sachunterrichts 27
1.6 Zum Aufbau des Buches 30
2 Vom Kind ausgehen … 35
2.1 Die anthropologische Perspektive 41
2.1.1 Menschenbilder begleiten auch den Sachunterricht 41
2.1.2 Anthropologische Orientierungen 44
2.1.3 Sachlichkeit als anthropologisch begründbarer Anspruch 50
2.2 Die entwicklungsorientierte Perspektive 52
2.2.1 Entwicklung als Balance zwischen vorgefundener und gewählter Umwelt 52
2.2.2 Integration und Differenzierung von Umweltwahrnehmungen 55
2.2.3 Über Anschauung hinauskommen 60
a) Phänomistische Orientierungen 60
b) Anschauungsnahe Konstrukte 63
c) Analogie und Anschauung 64
d) Auf dem Weg zu reflexiven Wirklichkeitskonstrukten 67
2.2.4 Zu sachlichen Vorstellungen vordringen 68
2.2.5 Zur Wahrnehmung sozialer Beziehungen 70
2.2.6 Der Wandel des Selbstkonzepts 74
2.3 Die sozio-kulturell orientierte Perspektive 75
2.3.1 Zum Stellenwert einer sozio-kulturell orientierten Perspektive 75
2.3.2 Ausgewählte Merkmale heutiger Kindheit 79
2.3.3 Differenzierungen nötig 81
2.4 Schlussfolgerungen für den Sachunterricht 84
3 … zur Sache kommen 90
3.1 Mit Vorstellungen über die Umwelt Sinn schaffen 91
3.2 Unterwegs zunächst in eigener Sache 94
3.2.1 Anpassung durch Konstruktion 95
3.2.2 „Alle Sinne“ konstruieren 97
3.2.3 Aktivität, Handeln und Lernen 101
a) Handlung als zielgeleitete Tätigkeit 101
b) Lernen als Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten 102
c) Wissen als Vermögen zum Handeln 104
d) Unverzichtbar bleiben Hoffnung, Vertrauen und Anstand 106
3.3 Annäherung an Sachlichkeit 107
3.3.1 Orientierungsgrenzen von Alltagsvorstellungen 107
3.3.2 Geteilte Erfahrungen halten die Gesellschaft zusammen 109
3.3.3 Wissen als Verständigungsbasis 112
3.3.4 Zum Verhältnis von Wissen und Können 116
3.4 Wissen verstehen 120
3.4.1 Zum Anspruch Verstehen zu fördern 120
3.4.2 Verstehen als Auslegung 124
3.4.3 Über den Zusammenhang von Verstehen und Wissenschaftlichkeit 125
a) Sicherheit gewinnen durch Verstehen 125
b) Zum Verstehen naturwissenschaftlicher Inhalte 127
c) Zum Verstehen sozialwissenschaftlicher Inhalte 129
3.4.4 Sachlichkeit – Erfahrungen teilen 130
3.5 Sachunterricht – ein Kerncurriculum für Demokratie und Kultur 133
3.5.1 Lernen außerhalb der Schule 134
3.5.2 Besonderheiten des Lernens im Sachunterricht als schulische Veranstaltung 136
3.5.3 Sachunterricht als arrangierte Umweltbeziehungen 138
4 Zwischen Heimatkunde und Fachsystematik – konzeptionelle Orientierungen für den Sachunterricht 150
4.1 Zum Begriff Konzeption 152
4.2 Frühe heimatkundliche Ansätze 155
4.2.1 Zur Entwicklung der Anschauungsorientierung 155
4.2.2 Anschaulich die Welt erschließen –ein Kerngedanke der Heimatkunde 158
4.2.3 In engen Verhältnissen verstrickt – über Risiken der Heimatkunde 162
4.3 Fachliche Systematik – eine Alternative? 166
4.3.1 Hoffnung auf Wissenschaftlichkeit 167
4.3.2 Ausgewählte Konzeptionen 169
a) Der strukturorientierte Ansatz 169
b) Der verfahrensorientierte Ansatz 170
4.3.3 Ein formalisiertes Verständnis von Wissenschaftlichkeit –über Risiken der Orientierung an Fachsystematik 172
4.4 Umweltanforderungen bewältigen – offenere Konzeptionen 175
4.4.1 Beispiele mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt 175
4.4.2 Beispiele mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt 177
a) Der situationsbezogene Ansatz 177
b) Soziale Kompetenzen fördern 178
c) Der Mehrperspektivische Unterricht 179
4.4.3 Aneignungsorientierte Konzeptionen 181
a) Zur Handlungsorientierung 182
b) Zur Erfahrungsorientierung 183
c) Zur Problemorientierung 184
4.4.4 Ein dauerhaftes Risiko – die Vernachlässigung von Inhalten 187
4.5 Rückbesinnung auf die Inhalte – eine Konsequenz aus der Sachunterrichtsforschung 188
4.5.1 Fachliche Qualität und Lernerfolg 188
4.5.2 Eine Entwicklung mit Perspektiven: der Conceptual-Change-Ansatz 192
4.5.3 Unterrichtspraktikabilität – ein wichtiges Merkmal für Konzeptionen 194
5 Sachunterricht planen und durchführen – didaktische Netze für einen inklusionsorientierten Sachunterricht 198
5.1 Zur didaktisch-methodischen Gestaltung eines inklusionsorientierten Sachunterrichts 201
5.1.1 Professioneller Anspruch: didaktische Begründungen 201
5.1.2 Themen des Unterrichts gewinnen 202
5.1.3 Methoden für den Sachunterricht 205
a) Der Sachbegegnung Dramaturgie geben – Unterricht strukturieren 206
b) Die Sachbegegnung gestalten – tätigkeitsbezogene Arrangements 208
8 | Inhaltsverzeichnis
5.2 Kindern und Sachen gerecht werden – vom vielperspektivischen Unterricht zu inklusionsdidaktischen Netzen 214
5.2.1 Anschlussfähig für Erfahrungen 217
5.2.2 … und für das Potential von Fachkulturen 219
5.2.3 Kompetenzen fördern im Spannungsfeld von Erfahrungs- und Fachbezug 221
5.2.4 Inklusionsdidaktische Netze – Entwicklungsbedarfe wahrnehmen, Lernpotenziale nutzen 233
5.3 Das inklusionsdidaktische Netz – Einwände und Chancen 238
5.4 Beispiele für Unterrichtsvorhaben 240
5.4.1 Der Stellenwert inklusionsdidaktischer Netze für die Planung von Sachunterricht 240
5.4.2 Beispiele für offene Lernarrangements 244
5.4.3 Beispiel für eine detailliert geplante Unterrichtsstunde 247
6 Sachunterricht analysieren 259
6.1 Feinabstimmung zwischen Lehren und Lernen 259
6.2 Eine professionelle Herausforderung – eigenes Handeln beobachten 261
6.3 Beobachtungs- und Reflexionshilfen 264
6.4 Schlussbemerkung: eine Haltung der Achtsamkeit einnehmen und fördern 270
Literaturverzeichnis 273
Anhang 298
Sachregister 300
Pressestimmen
Aus: lehrerbibliothek.de, Dieter Bach, 26.01.2010
Sachunterricht umfasst sowohl natur- als auch sozialwissenschaftliche Wissensgebiete. Seine Ziele und Aufgaben schaffen Bezüge zur pädagogischen, psychologischen, soziologischen, philosophischen und anthropologischen Forschung und der Sachunterricht hat eine Fülle konzeptioneller Ansätze hervorgebracht. Der anzuzeigende Band bietet eine didaktische Konzeption für dieses umfangreiche und anspruchsvolle Grundschulfach. Insbesondere für Studierende soll so ein komplexes Studiengebiet systematisch zugänglich und theorieorientiert überschaubar gemacht werden. Jedes Kapitel beginnt mit einem einleitenden Überblick über den Inhalt und endet mit einer kurzen Zusammenfassung sowie Anregungen für die Weiterarbeit.
> Zum Volltext der Rezension
Autoreninfo

Kahlert, Joachim

Prof. Dr. Joachim Kahlert ist seit 1998 Professor für Grundschulpädagogik und Didaktik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, unter anderem mit dem Schwerpunkt Didaktik des Sachunterrichts.

Weitere Titel von Kahlert, Joachim

Leserbewertungen

Bewertungen

Tiefgreifender Einstieg in die Didaktik des Sachunterrichts mit Praxisbezug

Bewertung

Kundenmeinung von Bianca Melchers

Kahlert vermittelt in seinem Grundlagenwerk der Sachunterricht und seine Didaktik ein breites Spektrum an theoretischen Hintergründen.
Hierbei gelingt es ihm, die Theorie durch gelungene Beispiele aus der Praxis anzureichern und somit für die Praxis verständlicher und nutzbarer zu machen. Dabei wird nicht nur aufgezeigt wie guter Sachunterricht sein sollte, sondern auch wie und warum ein gut gedachter Sachunterricht auch scheitern kann, wenn bestimmte Punkte nicht beachtet werden.

Der Aufbau des Buches ist sehr leserfreundlich. Jedes Kapitel startet mit einem kurzen Ausblick auf den zu erwartenden Inhalt und schließt mit einer kurzen Zusammenfassung. Ebenfalls findet sich an jedem Kapitelende ein kleiner Fragenkatalog um das gelesene noch einmal zu reflektieren und Literaturhinweise für eine weitergehende Vertiefung.

Aus genannten Gründen empfiehlt sich die Lektüre dieses Buches jedem Student für Sachunterricht an der Grundschule, eignet sich aber genauso für den intensiven Themeneinstieg für Lehrer, die Sachunterricht fachfremd unterrichten müssen.

Wesentliche Fragen werden beantwortet / Mit Praxisbezug! / Guter Gesamtüberblick!

Bewertung

Kundenmeinung von Chris Barnick

„Der Sachunterricht und seine Didaktik“ von Kahlert ist ein grundlegendes Exemplar für Studierende. Meiner Meinung nach ist es für den gesamten Bachelorstudiengang Grundschullehramt gut geeignet. Dieses liegt vor allem daran, dass es um grundlegende Fragen geht. Der Aufbau ist aus meiner Sicht logisch. Zunächst einmal geht es um Ansprüche an den Sachunterricht. Anschließend um die Vorstellung der Kinder. Zusätzlich wird die Geschichte des Sachunterrichts aufgegriffen und Konsequenzen der Sachunterrichtsforschung aufgezeigt. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit der Planung und der Durchführung. Hierbei finde ich besonders ansprechend, dass es sich dabei um einen inklusionsorientierten Sachunterricht handelt. Es werden viele Beispiele aufgezeigt wie Lernpotenziale genutzt werden können, und wie didaktische Netze eine Hilfe sein können. Oftmals wird ein Bezug zwischen Theorie und Praxis hergestellt, dieses erleichtert das Verstehen des Gelesenen. Der Inhalt wird insgesamt verständlich und gut dargestellt. Für den Masterstudiengang ist dieses Buch vermutlich (!) jedoch nicht geeignet, da es dafür nicht weit genug in die Tiefe geht. Das Layout ist ansprechend gestaltet, obwohl man Bilder oder Grafiken eher wenig findet.
Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass es sich um ein gutes grundlegendes Werk aus dem Bereich Sachunterricht handelt, welches aber vermutlich nur für Studierende im Bachelor interessant ist.

hervorragender Überblick mit Praxis-Bezug

Bewertung

Kundenmeinung von Liesbeth Meurer

„Der Sachunterricht und seine Didaktik“ ist ein hervorragender Begleiter durchs Grundschullehramtsstudium, eine Hilfe in der Examensvorbereitung und auch im Referendariat noch sehr nützlich. Das Buch beleuchtet sowohl die Sachperspektive als auch die Schülerperspektive und gibt auch einen guten Überblick über die historische Entwicklung des Sachunterrichts, was Studierenden in mancherlei Hinsicht bessere Einblicke und mehr Verständnis von aktuellen Gegebenheiten und Organisationsformen des Sachunterrichts verleiht.
Das Buch bietet aber nicht nur Theorie, sondern diese ist sehr eng an Unterrichtsbeispiele rückgekoppelt. Äußerst nützlich ist die Anleitung zum Knüpfen didaktischer Netze, die auch einige Beispielnetze enthält. Dies hat mir für die Vorbereitung von Praktikumsstunden sehr geholfen!
Nicht zuletzt bietet das Buch verschiedene Möglichkeiten bzw. Facetten der Analyse und Bewertung des eigenen Unterrichts an und schließt mit einem aufschluss- und umfangreichen Sachregister, sodass es sich auch zum schnellen, zusammenhangslosen Nachschlagen prima eignet.
Insgesamt bin ich mit diesem grundlegenden Text zum Sachunterricht sehr zufrieden und kann es wärmstens für Studierende und LehramtsanwärterInnen empfehlen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von N. Weber

Vermittelt dich wichtigsten Inhalte zum Sachunterricht. Sehr gut!

Guter Überblick über den Sachunterricht als Unterrichtsfach

Bewertung

Kundenmeinung von Christoph Lüdemann

Das vorliegende Buch von Joachim Kahlert fasst die wesentlichen Fragestellungen des Sachunterrichts gut zusammen. Dabei wird vor allem Theorie mit Praxis gut verbunden. Anhand von Beispiels aus der Praxis werden einige Probleme des Schulalltags verdeutlicht.
Gleichzeitig werden anhand von Modellen wie dem didaktischem Netz Hilfestellungen für die Praxis aufgezeigt.
Einziger Kritikpunkt: an manchen Stellen etwas schwammig und nicht konkret genug. Teilweise müssen die wichtigen Informationen gut rausgefiltert werden.
Fazit: ein gelungenes Werk für alle Lehramtsstudenten des Faches Sachunterricht. Die wichtigen Punkte werden in einem Werk gut zusammengefasst und ermöglichen einen Durchblick.

Einsteigerbuch für alle Grundschullehrämter

Bewertung

Kundenmeinung von Linda Svadlenka

Das vorliegende Buch von Joachim Kahlert ist ein sehr guter Studienbegleiter für alle Grundschullehrämter. Es beschreibt die Ansprüche des Sachunterrichts im Kontext mit den pädagogischen Bedürfnissen eines Grundschulkindes. Die Welt und das Denken der Kinder wird beleuchtet und erläutert, wie man als Lehrende den Kindern die Phänome ihrer Lebenswelt näher bringt.

Außerdem wird die Entwicklung des Faches bis zum heutigen Sachunterricht geschildert, wobei die didaktischen Ziele und Kompetenzen näher beleuchtet werden.

Im letzten Teil geht es um die didaktischen Netze, wie man sie knüpft und wie die Vielperspektivität konkret im Sachunterricht umgesetzt werden kann.

Fazit: Alle Studenten, die zusätzlich zu ihren Veranstaltungsunterlagen gern noch etwas Handfestes in ihrem Regal stehen haben wollen, ist dieses Buch empfehlenswert.

6 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Der Sachunterricht und seine Didaktik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Der Sachunterricht und seine Didaktik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Der Sachunterricht und seine Didaktik
 
  Lade...