utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Deutsch als Zweitsprache

Lehren und lernen

von Kniffka, Gabriele; Siebert-Ott, Gesa Fach: Schulpädagogik; Reihe: StandardWissen Lehramt

Um den Bildungserfolg von Kindern aus Zuwandererfamilien ist es oft nicht gut bestellt. Eine Ursache dafür liegt in der auch heute oft noch unzureichenden Ausbildung der Lehrer. Was müssen Lehrer heute können und wissen, um diese besondere Aufgabe erfolgreich zu meistern?
Diese Einführung ist genau auf die Bedürfnisse von Lehramtsstudierenden zugeschnitten. Es werden die Grundlagen im Bereich der Fachkompetenz, der didaktisch- methodischen Kompetenz sowie der Diagnose-, Beurteilungs- und Förderkompetenz vermittelt.
Mit seinem gut strukturierten Aufbau, Übungen und Testfragen mit Lösungshinweisen ermöglicht das Buch außerdem eine gezielte Prüfungsvorbereitung.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
14,99 €
3. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
11,99 €
3. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
17,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825237301
UTB-Titelnummer 2891
Auflagennr. 3. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 23.05.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Schöningh
Umfang 246 S., 12 Abb.
Inhalt
0 Vorwort
1 Einleitung
1.1 Deutschland – ein mehrsprachiges Land? 14
1.2 Deutsch als Zweitsprache – Begriffsbestimmung 15
1.3 Konzeptionelle Mündlichkeit vs. konzeptionelle Schriftlichkeit 18
1.4 Sprachliche Anforderungen in der Schule 22
2 Zweitspracherwerbsforschung – ein Überblick
2.1 Spracherwerb: Empirie und Theorie 27
2.2 Bilingualer Erstspracherwerb und früher Zweitspracherwerb 36
2.3 Die Entwicklung der Lernersprache 43
2.3.1 Lernersprache / Interlanguage
2.3.2 Faktoren, die den Zweitspracherwerbsprozess beeinflussen
3 Deutsch als Zweitsprache unterrichten: Überlegungen zu Methodik und Didaktik
3.1 Methoden des Fremdsprachenunterrichts – ein historischer Überblick 73
3.1.1 Die Grammatik-Übersetzungsmethode
3.1.2 Die Audiolinguale Methode
3.1.3 Alternative Methoden
3.1.4 Der Kommunikative Ansatz
3.2 Kriterien für die Auswahl von DaZ-Vermittlungsmethoden 98
3.3 Ansätze für einen sprachbewusst(er)en Unterricht 103
4.0 Deutsch als Zweitsprache: Sprachstandserfassung und Sprachförderung
4.1 Diagnose / Leistungsmessung und die Beobachtung des Lernfortschritts
4.1.1 Typen von Sprachtests
4.1.2 Sprachstandsfeststellungsverfahren in Deutschland
4.1.3 Beobachtung und Bewertung des Lernfortschritts
4.2 Sprachförderung
4.2.1 Sprachliche Frühförderung
4.2.2 Sprachförderung für ältere Kinder und Jugendliche
4.3 Projektorientierte Sprachförderung 151
5 Lernen in zwei Sprachen – interkulturelle Kommunikation
5.1 Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kommunikation 158
5.2 Mehrsprachigkeit als Bildungsziel: Lernen in zwei Sprachen 168
5.3 Herkunftssprachlicher Unterricht im mehrsprachigen Kontext 176
5.4 Kontrastive Sprachbetrachtung 186
6 Lösungsvorschläge zu den Übungen und Testfragen
7 Literaturverzeichnis
8 Register
Autoreninfo

Kniffka, Gabriele

Gabriele Kniffka, Dr. phil. Habil., ist Professorin für Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Bereiche Sprachdidaktik Deutsch als Fremd-/Zweitsprache, germanistische Linguistik und sprachsensibler Fachunterricht.

Siebert-Ott, Gesa

Prof. Dr. Gesa Siebert-Ott lehrt an der Universität Siegen.

Weitere Titel von Kniffka, Gabriele; Siebert-Ott, Gesa

Reiheninfo
Die Reihe bietet Lehramtsstudierenden, Referendaren und Lehrern in der Berufseinstiegsphase und in Fortbildungen anhand von kompakten, didaktisierten Studienbüchern jenes Wissen, das sie im Rahmen der Prüfungsanforderungen und bei ihrer praktischen Tätigkeit benötigen.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von K. Schweiger

Liest sich gut und als Eingangslektüre gut geeignet. Sauberes Layout. Übersichlichtlich.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Wojtecka

Gute Übersicht über die grundlegenden Kompetenzen im Bereich Deutsch als Zweitsprache.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Havkic

Das Buch gibt einen guten Überblick und eine gut lesbare und leichtverständliche Einführung in Deutsch als Zweitsprache.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Prade

Auf das Buch bin ich bereits in meinem Studium aufmerksam geworden, in welchem es mir als sehr hilfreiche Lektüre zur Prüfungsvorbereitung sehr gute Dienste erwiesen hat.
Die Autoren geben einen ausführlichen und dennoch essenziellen Überblick zum Fach, welcher von allgemeinen Grundlagen und Begriffen (im Fließtext extra hervorgehoben!) über Methodik & Didaktik, einem Kapitel zur Sprachstandserfassung/-förderung bis hin zur interkulturellen Kommunikation reicht.
Besonders hervorzuheben sind die zu den einzelnen Abschnitten konzipierten Übungsaufgaben sowie Testfragen am Ende eines Kapitels, welche anregen, über das Gelesene zu reflektieren bzw. weiterzudenken. Sowohl für die Lehre als auch das Selbststudium sind diese Übungen hilfreich zum eigenen Wissensaufbau. Integrierte Lösungsvorschläge für die Aufgaben sind am Ende des Buches enthalten.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Sieber

Kompakte Darstellung aller DaZ-relevanten Themenfelder.

Super Einblick in das Thema Deutsch als Zweitsprache

Bewertung

Kundenmeinung von Nora Müller

Ich habe mir das Buch von Kniffka und Siebert- Ott gekauft, um eine Einführung in das Thema zu bekommen und Anregungen und Tipps für die Arbeit mit Kinder und Jugendlichen zu bekommen. Durch das Buch habe ich nun einen guten Überblick über den aktuellen Stand in Deutschland und die theoretischen Grundlagen der Mehrsprachigkeit erhalten. Besonders interessant fand ich das Kapitel 4, da es sehr praxisnah beschrieben ist. Ich würde das Buch an Menschen weiterempfehlen, die sich für das Thema interessieren oder einen Überblick für die Praxis des Themas Lernen in der Zweitsprache benötigen.

Gute Einführung in das Thema

Bewertung

Kundenmeinung von Malte Viefers

Für eine Examensklausur wählte ich dieses Buch, um in das Thema "Deutsch als Zweitsprache" rein zu finden und einen Überblick zu erhalten. Auf knapp 200 Seiten werden hilfreiche Aspekte aufgeführt und in Zusammenhang gebracht. Begriffe und Ansätze werden kurz definiert und erklärt. Es gibt fünf große Themengebiete in diesem Buch. Zunächst erfolgt eine allgemeine Einleitung mit Definitionen und sprachlichen Inhalten an der Schule sowie die Unterscheidung zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Nächstes Hauptkapitel spricht alles rund um die Forschung an, das folgende darauf beinhaltet die Methodik und Didaktik an Schulen.
Ein wichtiger und interessanter Teil ist der zur Sprachförderung. Hier werden auch passende Beispiele gegeben.
Anschließend wird noch das Thema "Interkulturelle Kommunikation" angesprochen und das Lernen in zwei Sprachen.
Am Ende der Kapitel sind immer Fragen, die den Inhalt aufgreifen. Diese sind sehr hilfreich, da man sein Wissen überprüfen kann. Lösungsvorschläge werden ebenso wie das Literaturverzeichnis am Ende des Buches gegeben.
Für meine Examensvorbereitung war das Buch eine sehr große Hilfe. Es vermittelt einen guten Überblick, weitere Schwerpunkte kann ich mithilfe des Literaturverzeichnis und nun mit einer gezielten Begriffssuche fortführen, da ich nun besser über das Thema Bescheid weiß.
Das Buch würde ich weiterempfehlen für alle, die einen ersten Einblick haben wollen.

Deutsch als Zweitsprache - Eine super Übersicht

Bewertung

Kundenmeinung von Alina Baumgart

Kniffka und Sibert-Ott haben mit dem hier vorliegenden Buch eine wunderbare Übersicht und Grundlage geschaffen. Im ersten Kapitel werden Begriffe definiert und erläutert. Der Unterschied zwischen konzeptioneller Mündlichkeit und konzeptioneller Schriftlichkeit wird durch eine Grafik zusätzlich verdeutlicht. Auch der Überblick über die Zweitspracherwerbsforschung ist meiner Meinung nach gut gelungen. Durch die aufgeführten Theorien erhalten die LeserInnen einen Eindruck der wichtigsten Forschungen in Bezug auf die Spracherwerbsforschung. Es wird auf Unterschiede zwischen der bilingualen Erstsprache und dem frühen Zweitspracherwerb hingewiesen und für die Rolle des sprachlichen Vorwissens bei Kindern werden verschiedene Aspekte geliefert.

Im dritten Kapitel geht es um "Überlegungen zu Methodik und Didakitk". Zu Beginn wird ein kurzer historischer Überblick geliefert, bevor die Autorinnen auf unterschiedlichste Methoden näher eingehen: Die Grammatik-Übersetzungsmethode und die Audiolingulae Methode werden beispielsweise vorgestellt. Der Leser kann sich an den immer wieder eingeschobenen Übungen direkt vergewissern, dass das Gelesene verstanden wurde, was als sehr positiv zu bewerten ist. Auch auf die "Kriterien für die Auswahl von DaZ Vermittlungsmethoden" und "Ansätze für einen sprachbewusste(re)n UNterricht" legen die Autorinnen ihr Augenmerk. Die DESI-Studie wird in diesem Rahmen erläutert und auch das Scaffolding wird den LeserInnen näher gebracht.

Im vierten Kapitel geht es um "Sprachstandserfassung und Sprachförderung": Hier sind vor allem die Diagnostik und Leistungsmessungen Thema und standadisierte Testverfahren werden. Im Weiteren findet sich ein Überblick über verschiedene Integrationsmodelle unter Berücksichtigung der Herkunftssprachen und Beispiele für Projekte in der Sprachförderung. Die Kombinationen reichen von Sprachförderung mit Theaterpädagogik bis Sprachförderung im Museum.

Im fünften Kapitel geht es um Mehrsprachigkeit. Thema ist besonders die integrative Pädagogik - es werden Antworten auf mögliche Schulveränderungen im Hinblick auf die Mehrkulturalität gegeben, und es wird verdeutlicht, warum die Mehrsprachigkeit als Bildungsziel gelten sollte. Dafür werden Bildungsangebote für unterschiedlichste Schülerfruppen vorgestellt. Auch bilingualer Unterricht ist hier Thema.

Alles in allem finde ich das Buch sehr gelungen. Vor allem durch die Teilüberschriften am Rand ist es sehr überischtlich gestaltet. Auch die integrierten Übungen finde ich sehr ansprechend. Des Weiteren steht nicht jedes Kapitel für sich, sondern sie sind durch Querverweise miteinander verbunden. Die einzelnen Kapitel werden durch "Zusammenfassung und Ausblick" abgerundet. Als Einstieg in die Materie oder um sich einen Überblick zu verschaffen, ist das Buch wunderbar geeignet.

8 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Deutsch als Zweitsprache"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Deutsch als Zweitsprache

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Deutsch als Zweitsprache
 
  Lade...