utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Die Befragung

von Scholl, Armin Fach: Medien- und Kommunikationswissenschaft; Soziologie;

Armin Scholl führt in die Grundlogik der Befragung als sozialwissenschaftliche Methode ein.

Parallel zum Lehrbuch werden im Internet die methodischen Anlagen ausgewählter empirischer Studien veröffentlicht, um an konkreten Beispielen die Vielfalt der praktischen Möglichkeiten und Varianten der Befragung zeigen zu können.

Das Buch will nicht nur die Regeln der Methode vermitteln, sondern auch zum kreativen Umgang mit ihr anregen. Außerdem wird großer Wert auf eine pragmatische und neutrale Darstellung qualitativer und quantitativer Befragungsformen gelegt. Im Buch werden systematisch die unterschiedlichen Verfahren der Befragung sowie deren Formen, Varianten und Probleme behandelt. Ebenso geht der Autor auf die Planung und den Ablauf einer Befragung ein.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
29,99 €
4. bearb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
23,99 €
4. bearb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
35,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825249984
UTB-Titelnummer 2413
Auflagennr. 4. bearb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 292 S.
Zusatzmaterial
Inhalt
Einleitung und Konzeption des Lehrbuchs 9
1 Die Befragung als sozialwissenschaftliche Methode 15
1.1 Kurzer historischer Abriss der Umfrageforschung 15
1.2 Einordnung, Definition und Ziele der Befragung 20
1.3 Methodologische Unterscheidungen 23
2 Verfahren der Befragung 29
2.1 Das persönliche (face-to-face) Interview 29
2.1.1 Beschreibung und Varianten 29
2.1.2 Stichprobe 30
2.1.3 Vorteile des persönlichen Interviews 37
2.1.4 Nachteile des persönlichen Interviews 38
2.2 Das telefonische Interview 39
2.2.1 Beschreibung und Varianten 39
2.2.2 Stichprobe 40
2.2.3 Vorteile des telefonischen Interviews 42
2.2.4 Nachteile des telefonischen Interviews 42
2.3 Die schriftliche Befragung 43
2.3.1 Beschreibung und Varianten 43
2.3.2 Stichprobe 44
2.3.3 Vorteile der schriftlichen Befragung 44
2.3.4 Nachteile der schriftlichen Befragung 45
2.3.5 Spezielle Empfehlungen für schriftliche Befragungen 47
2.4 Computerunterstützte Befragungsverfahren 49
2.4.1 Beschreibung und Varianten 49
2.4.2 Vorteile der computerunterstützten Befragung 50
2.4.3 Nachteile der computerunterstützten Befragung 52
2.5 Die Online-Befragung 53
2.5.1 Beschreibung und Varianten 53
2.5.2 Stichprobe 54
2.5.3 Vorteile der Online-Befragung 57
2.5.4 Nachteile der Online-Befragung 58
2.6 Vergleich der Befragungsverfahren 59
3 Formen der Befragung 61
3.1 Das narrative Interview 62
3.2 Das Leitfaden- und Experteninterview 68
3.3 Das problemzentrierte und fokussierte Interview 74
3.4 Die standardisierte Befragung 77
3.5 Der Test 80
3.5.1 Definition und Varianten 80
3.5.2 Testtheorien und Gütekriterien 81
3.5.3 Konstruktion 84
3.6 Das Experiment 86
3.6.1 Geschichte, Definition und Ziel 86
3.6.2 Untersuchungsanlagen (Designs) 88
3.6.3 Unerwünschte (Stör-)Effekte 94
3.6.4 Laborexperiment und Feldexperiment 95
3.6.5 Versuchsplanung und Versuchsdurchführung 98
3.7 Die Mehrthemen- und Mehrfachbefragung 102
3.7.1 Monothematische und mehrthematische Befragung 102
3.7.2 Panelbefragung und Trendbefragung 103
3.8 Methodenkombination und Mehrmethodendesigns 107
4 Varianten der Befragung 109
4.1 Die biografische Befragung 110
4.2 Die Tagesablauf- und Tagebuchbefragung 116
4.3 Die Gruppendiskussion (Focus Groups) 120
4.4 Die Delphi-Befragung (Consensus Panel) 127
4.5 Die Struktur-Lege-Technik 131
4.6 Techniken zur direkten Messung von Kognitionen 134
4.6.1 Der Copytest 135
4.6.2 Die Technik des lauten Denkens (Think Aloud Technique) 136
4.6.3 Die kontinuierliche Messung (Continuous Response Measure) 140
5 Fragen und Antworten im Fragebogen 143
5.1 Der Fragebogen als Instrument der Operationalisierung 144
5.2 Frageinhalte 147
5.3 Frageformulierungen 152
5.4 Fragetypen und Fragetechniken 156
5.5 Frageformen 160
5.6 Antwortvorgaben und Skalen 164
5.7 Fragebogenaufbau und Fragebogengestaltung 174
5.8 Exkurs Online-Fragebogengestaltung 178
6 Planung und Ablauf von Befragungen 183
6.1 Stationen des Forschungsprozesses 183
6.2 Interviewerorganisation und Interviewerregeln 190
6.3 Interviewstil 198
6.4 Interviewerregeln für qualitative Interviews 200
6.5 Pretest und Hauptuntersuchung 203
7 Probleme der Befragung 209
7.1 Reaktivitätsforschung 209
7.2 Kognitive Effekte 212
7.2.1 Frageformulierungen und Antwortvorgaben 213
7.2.2 Reihenfolgeeffekte 216
7.3 Soziale Effekte 218
7.3.1 Soziale Erwünschtheit 219
7.3.2 Formale Antwortstile (Response-Set) 225
7.3.3 Nicht-Erreichbarkeit und Nicht-Kooperation (Verweigerung) 228
7.4 Befragung spezieller Populationen 234
7.5 Ethik und Qualität in der Befragung 238
7.5.1 Ethische Probleme 238
7.5.2 Qualitätskriterien 241
7.6 Bewertung und Trends der Befragung 243
Literatur 247
Register 271
Pressestimmen
Aus: ekz-infodienst – Vetter – KW 09 / 2015
Praxisorientiertes Lehrbuch und verständliche Einführung in die Methode der sozialwissenschaftlichen Befragung, der noch immer verbreitetsten Methode der empirischen Sozialforschung.

Autoreninfo

Scholl, Armin

Scholl, Armin

Prof. Dr. Armin Scholl lehrt an der Universität Münster.
Leserbewertungen

Bewertungen

wunderbares Nachschlagewerk - übersichtlich, gut strukturiert mit vielen Details

Bewertung

Kundenmeinung von Leseratte

Das Buch ist sehr umfassend. Beim ersten Lesen hab ich "nur" schnell einen groben, aber vollständigen Überblick über dieses sehr umfangreiche Thema erhalten. Vielleicht klingt es komisch, aber hier lese ich gerne einzelne Details immer mal wieder nach. Ist sehr spannend, leicht zu lesen. Eine eigene Zusammenfassung zu erstellen als Merkhilfe erscheint mir bei diesem Buch überflüssig. Für mich als "Anfänger" auf dem Gebiet scheint alles drin, verständlich und gut nachvollziehbar. Ich habe nichts vermisst. Was mich etwas verwirrt hat ist das Literaturverzeichnis. Es ist umfassend und läd förmlich zum Stöbern nach vertiefender bzw. ergänzender Literatur ein. Allerdings finde ich hier bei einigen Jahreszahlen kleine hochgestellte Zahlen davor, als Beispiel (²2017), die ich jedoch nicht zuordnen kann. Vielleicht haben die einen tieferen Sinn?

Anmerkung des Verlags: die hochgestellten Zahlen bezeichnen die Auflage, also z.B, 2. Auflage 2017

Ein hilfreicher kompakter Ratgeber

Bewertung

Kundenmeinung von Martha Kleist

Als Studentin der Sozialen Arbeit ist das vorliegende Buch eine gute Hilfestellung, wenn man im Rahmen der qualitativen Forschung mit Befragungen arbeiten. Es gibt einen schnellen und prägnanten Überblich über verschiedene Befragungsarten. Ich benutze es im Rahmen einer Forschungsarbeit, die mit biographisch-narrativen Interviews arbeitet und um ein Leitfadeninterview zu erstellen.
Besonders positiv hervorzuheben sind der abschließende Teil über die Probleme, die bei Befragungen auftreten können und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Befragungstechniken. Es ist in einer zielführenden und gut verständlichen Sprache verfasst ohne übermäßigen Gebrauch von verwirrendem Fachvokabular; daher ist es fachbereichsübergreifend zu empfehlen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von R. Schmatz

Das Buch gibt einen guten Überblick über verschiedene Formen der Befragung und stellt jeweils prägnant ihre Anwendungsgebiete, Vorteile und Nachteile dar. Dadurch kann das Buch insbesondere für Studierende, die mit den verschiedenen Methoden der empirischen Sozialforschung noch weniger vertraut bzw. auf der Suche nach einer geeigneten Methode für eigene Befragungsprojekte sind, eine wertvolle Informationsquelle sein.
Auch befragungsübergreifende Aspekte (z. B. Fragebogengestaltung, Frageformulierung, Skalen, Planung und Ablauf von Befragungen etc.) werden in einer für ein Einführungsbuch in das Thema angemessenen Tiefe vorgestellt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Höfler

Das Buch ist sinnvoll und übersichtlich gegliedert. Die einzelnen Kapitel sind gut geschrieben und auch ohne Abbildungen gut nachvollziehbar.
Neben der Geschichte und Methodik von Befragungen ist besonders die Auflistung verschiedener Befragungsarten und deren Vor- und Nachteile besonders hervorzuheben. Dadurch wird das Buch zu einem praktischen Begleiter zum Thema Befragungen im Studium oder in der Praxis.

Gute Einführung !

Bewertung

Kundenmeinung von Felix Lang

Das Buch bietet einen guten Einblick in die Befragung und zeigt dabei die zahlreichen Möglichkeiten und Herausforderungen der Methode auf. Der umfangreiche Inhalt ist in sinnvolle und übersichtliche Abschnitte gegliedert, sodass auch einzelne Aspekte schnell nachgeschlagen werden können. Zudem kann das Werk fächerübergreifend verwendet werden: in diesem Semester war es mir für eine kleine empirische Studie im Rahmen eines Studienprojekts im Fach Geographie eine große Hilfe!

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Die Befragung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Die Befragung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Die Befragung
 
  Lade...