utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Die Neuzeit 1789-1914

von Juneja, Monica; Wenzlhuemer, Roland Fach: Geschichte; Reihe: UTB basics

Dieses Lehrbuch behandelt die europäische Geschichte des langen 19. Jahrhunderts und nimmt dazu eine globalhistorische Perspektive ein. Das ermöglicht eine rasche Orientierung in diesem für das Studium wichtigen zeitlichen Abschnitt und zeigt gleichzeitig die komplexen Verflechtungs- und Austauschprozesse auf, die diese Periode geprägt haben. Anhand sorgfältig ausgewählter Inhalte und gestützt auf eine ungewöhnlich breite Basis an Quellenmaterial präsentieren die Autoren grundlegende Wissensbausteine einer globalorientierten europäischen Geschichte.

Der Band ist übersichtlich und klar strukturiert und eignet sich sowohl für einen ersten Überblick als auch für die Vorbereitung auf Prüfungen.

Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,99 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825230821
UTB-Titelnummer P3082
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 256 S., 25 farb. Abb., 50 Abb.
Inhalt
Vorwort 7
1. Europäische Geschichte in der Neuzeit: Zugänge und Herausforderungen 9
1.1 Grundfragen, Epochengrenzen 9
1.2 Europa und die Welt 11
1.3 Herausforderungen 14
2. Das Europa des Ancien Régime 17
2.1 Begriffe – Ancien Régime, Absolutismus, Aufklärung 17
2.2 Bevölkerung und Wirtschaft 19
2.3 Gesellschaft zwischen Aufklärung und Doppelrevolution 26
2.4 Politische Entwürfe 31
2.5 Die Krise des Ancien Régime 35
3. Die atlantischen Revolutionen 41
3.1 Die Französische Revolution 41
3.2 Die Revolution in Europa 68
3.3 Globale Verflechtungen 79
4. Restauration und Revolution 91
4.1 Die gescheiterte Restauration 91
4.2 Faktoren des Wandels 98
4.3 Revolutionen 103
5. Das Europa der Nationen 111
5.1 Nation und Nationalismus 111
5.2 Die „innerstaatliche“ Nationsbildung 121
5.3 Die nationale Vereinigung 130
5.4 Nationen ohne Staat 138
6. Multiethnische Großreiche 145
6.1 Das Russische Zarenreich 145
6.2 Das Habsburger-Imperium 151
6.3 Das Osmanische Reich 157
7. Der moderne Imperialismus 163
7.1 Vom Kolonialismus zum Imperialismus 163
7.2 Europäische Imperien 170
7.3 Die deutsche Kolonialpolitik 176
8. Europäische Gesellschaften im Wandel 183
8.1 Auf dem Weg zur bürgerlichen Gesellschaft 183
8.2 Die Arbeiterbewegung 187
8.3 Die Frauenrechtsbewegung 196
9. Grundlagen der Moderne 203
9.1 Idee und Umsetzung demokratischer Herrschaft 203
9.2 Kulturen der Moderne 208
9.3 Differenz und Exklusion 215
10. Auf dem Weg zum Ersten Weltkrieg 223
10.1 Europäische Bündnisse und Rivalitäten 223
10.2 Kriegsbegeisterung und Friedensbewegung 229
10.3 Der Erste Weltkrieg 236
Ausgewählte Literatur 244
Glossar 245
Personenregister 250
Ortsregister 251
Sachregister 253
Bildnachweis 255
Autoreninfo

Juneja, Monica

Monica Juneja lehrt und forscht als Professorin für Globale Kunstgeschichte am Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ an der Universität Heidelberg.

Wenzlhuemer, Roland

Dr. Roland Wenzlhuemer ist Privatdozent und lehrt Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg.
Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Gute Einführung in die Geschichte des langen 19. Jh

Bewertung

Kundenmeinung von Stefan Ulsenheimer

Das Buch knüpft in vielfacher Hinsicht an die beiden sehr gelungenen Bände "Mittelalter" und "Frühe Neuzeit" aus der UTB-Reihe Geschichte Basics an. Ziel des Buches ist es, dem Leser einen Einblick in die wesentlichen geschichtlichen Entwicklungen vor Beginn der französischen Revolution bis hin zum 1. Weltkrieg zu vermitteln.
Dies gelingt durch den nach Themen gegliederten Aufbau phantastisch. Zwar ergibt sich dadurch auch eine gewisse zeitliche Einteilung; doch diese steht nicht im Vordergrund. Vielmehr wird durch die thematische Gliederung gewährleistet, dass Zusammenhänge als solche verstanden werden können. Dies zeigt sich auch inhaltlich darin, dass es mehr um Ursachen und Hintergründe für bestimmte Entwicklungen geht und nicht um eine bloße Aneinanderreihung geschichtlicher Daten und Fakten.
Durch diesen Aufbau und die inhaltliche Gestaltung liest sich das Buch ausgesprochen gut, mehr wie ein Roman des 19. Jh als wie ein Sachbuch.
Daraus ergibt sich auch direkt die Zielgruppe: Bachelorstudenten, Masterstudenten, die sich noch einem einen schnellen Überblick über die Epoche verschaffen wollen und alle geschichtlich Interessierten, denen populärwissenschaftliche Bücher mit vielen Detailfakten und bunten Fotos nicht ausreichen.
Das Buch kann ich allen uneingeschränkt empfehlen, die sich mit dem langen 19. Jahrhundert näher befassen wollen. Für eine sehr ins Detail gehende Betrachtung, die dieses Werk mit 250 Seiten nicht liefern kann, sind die zahlreichen weitergehenden Literaturhinweise im Buch hilfreich.

Die Neuzeit (1789-1914)

Bewertung

Kundenmeinung von Josefine M.

Das Buch hat einen klaren Aufbau und geht systematisch auf die Revolutionen der Geschichte ein. Die Neuzeit wird somit anhand von von den großen historischen Umbrüchen erklärt, die auch den roten Faden des Buches darstellen. In jedem Kapitel gibt es eine kurze Einleitung, die einen Überblick über das jeweilige Kapitel gibt. Zusätzlich gibt es kurze Randnotizen zu verschiedenen Begriffen und längere Infoboxen zu Personen oder Ereignissen. Ich finde das sehr gut gemacht, da es dadurch informative Brüche im Text gibt und so ein langer, unübersichtlicher Abschnitt vermieden wird. Die Bild und Karikaturerklärungen sind sehr ausführlich, was auch sehr positiv ist. Grade für Studenten der Geschichte sind die umfangreichen Literaturangaben sehr hilfreich. Das Buch ist optimal für Geschichtsstudenten, es gibt einen sehr guten Überblick, jedoch muss man sicherlich noch andere Literatur hinzuziehen um "abseits des Weges" zu schauen.

Gute Anleitung für den Überblick des langen 19. Jahrhunderts

Bewertung

Kundenmeinung von Wolfgang Braun

Das Buch "Die Neuzeit 1789-1914" umfasst das lange 19 Jahrhundert und geht vor allem auf die Revolutionen dieser Zeit ein. Die Themenbesprechung erfolgt einerseits chronologisch, zum anderen aber auch voneinander abgegrenzt betrachtet.
Das Buch ist für Bachelorstudenten die sich mit diesem Zeitraum und den politischen Entwicklungen befassen ein sehr gutes Überblickswerk. Ob dies für genauere Prüfungsvorbereitungen nützlich ist liegt wohl an der Fragestellung des Prüfungsthemas und auch an der gewählten Prüfungsform. Für mündliche Prüfungen, aber auch zum Einlesen in den Zeitraum ist dieses Buch allemal hilfreich und lesenwert.
Der Inhalt wird verständlich erklärt und ist mit Randnotizen versehen, die Teilbereiche zum besseren Verständnis noch etwas näher erläutern.
Dem ein oder anderen mögen diese Randnotizen etwas unübersichtlich erscheinen.
Layout und Grafik sind nicht überladen. Der Text wird durch zum Thema passende Kupferstiche und Gemäldeprints aufgelockert. Im Text werden wichtige Schlagworte farblich hervorgehoben, die für den einen sicherlich hilfreich bei der Suche sind, andere aber durch solche "Eyecatcher" aus dem Lesefluss reißen.
Als Lernhilfen gibt es Umfassende Begriffserläuterungen und Infokästen in den Texten, am Kapitelende jeweils Aufgaben zum Selbsttest, um das Kapitel noch einmal zu reflektieren und den Lernerfolg zu überprüfen.
Zur Vertiefung des Stoffes ist jedem Kapitel eine weiterführende, sehr ausführliche Literaturliste, die nach Unterthemen und Schwerpunkten sortiert ist, angehängt.

Im Großen und Ganzen ein gelungenes Buch für Studenten aber auch für neugierige Nichtstudenten. Ab Masterstudiengängen kann das Buch sicher noch einmal auffrischend zu diesem Zeitraum beitragen. Als Spezialliteratur eignet sich das Buch allerdings nicht, aber die ausführlichen Literaturangaben sind sehr gut geeignet, sich tiefer in die einzelnen angesprochenen Teilabschnitte einzuarbeiten.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Die Neuzeit 1789-1914"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Die Neuzeit 1789-1914

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Die Neuzeit 1789-1914
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...