utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Eine kurze Geschichte der Betriebswirtschaftslehre

von Schanz, Günther Fach: Betriebswirtschaftslehre;

Bereits in der Antike, im Mittelalter und in der Renaissance beschäftigten sich Gelehrte mit ökonomischen Fragestellungen. Die akademische Betriebswirtschaftslehre ist dennoch eine junge Disziplin, die erst im 20. Jahrhundert aufblühte. Ihre Geschichte wird vom Verfasser anhand der Wissenschaftsprogramme von Eugen Schmalenbach, Wilhelm Rieger, Heinrich Nicklisch, Erich Gutenberg, Edmund Heinen und Hans Ulrich kritisch nachgezeichnet.

Dargestellt werden überdies die arbeitsorientierte Einzelwirtschaftslehre, die ökologische Öffnung der Disziplin, der Neue Institutionalismus und die verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre.

Dieses Buch ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
14,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
11,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
17,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825241063
UTB-Titelnummer 4106
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 02.04.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag UVK Lucius
Umfang 149 S., 7 Abb.
Inhalt
Vorwort 5
1 Einführender Überblick 9
2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen 13
2.1 Globale Wissenschaftsziele 13
2.1.1 Suche nach wissenschaftlichen Erklärungen: Das kognitive Ziel 14
2.1.2 Beherrschung des natürlichen und sozialen Geschehens: Das praktische Ziel 18
2.2 Wissenschaftsprogramme als Objekte methodologischer Erörterungen 20
2.2.1 Wissenschaftsprogramme als umfassende Problemkomplexe 21
2.2.2 Leitideen als Grundbausteine von Wissenschaftsprogrammen 22
2.3 Pluralismus als Merkmal lebendiger Wissenschaft 24
2.3.1 Eine differenzierte Verteidigung des pluralistischen Wissenschaftsbetriebs 24
2.3.2 Spielregeln der Wissenschaft in ideenpluralistischer Perspektive 26
3 Rekonstruktion betriebswirtschaftlicher Wissenschaftsprogramme 29
3.1 Herausragende Wegbereiter 29
3.1.1 Eugen Schmalenbach: Betriebswirtschaftslehre als Kunstlehre und die Idee der Wirtschaftlichkeit 30
3.1.2 Wilhelm Rieger: Betriebswirtschaftslehre als ›theoretische‹ Wissenschaft und die Idee der Rentabilität 35
3.1.3 Heinrich Nicklisch: Betriebswirtschaftslehre als ethisch-normative Wissenschaft und die Idee der Betriebsgemeinschaft 39
3.2 Von disziplinärer Abgeschlossenheit zur Interdisziplinarität 42
3.2.1 Erich Gutenberg: Das neoklassisch orientierte Programm der Betriebswirtschaftslehre 44
3.2.2 Edmund Heinen: Sozialwissenschaftliche Öffnung der Betriebswirtschaftslehre 54
3.2.3 Hans Ulrich: Betriebswirtschaftslehre in systemtheoretisch-kybernetischer Perspektive 62
3.3 Episodische und auf Dauer angelegte perspektivische Erweiterungen 74
3.3.1 Die Arbeitsorientierte Einzelwirtschaftslehre 75
3.3.2 Umweltbezogenheit allen Wirtschaftens: Konturen einer ökologisch verpflichteten Betriebswirtschaftslehre 86
3.4 Neuer Institutionalismus und verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre 98
3.4.1 Neuer Institutionalismus: Verfügungsrechte, Transaktionskosten und Delegationsbeziehungen
im Mittelpunkt ökonomischer Analysen 99
3.4.2 Verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre: Organisationen und Märkte in sozialwissenschaftlicher Perspektive 112
3.4.3 Verbindendes und Trennendes 123
Nachwort 133
Literaturhinweise 139
Personen- und Stichwortverzeichnis 147
Autoreninfo

Schanz, Günther

Schanz, Günther

Prof. Dr. Günther Schanz lehrte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Unternehmensführung, Personalwirtschaft, Organisation und Grundlagenprobleme der Betriebswirtschaftslehre.
Leserbewertungen

Bewertungen

Ein schmaler, aber gewichtiger Band

Bewertung

Kundenmeinung von Hans-Jürgen Huth

Der Autor nennt als Zielgruppen (a) Studenten höherer Semester und (b) Praktiker. Häufig hört man die Meinung, die Volkswirtschaftslehre sei theorielastig und könne in der wirtschaftspolitischen Praxis wenig helfen, in Bezug auf die Betriebswirtschaftslehre verhalte es sich umgekehrt: Hohe praktische Bedeutung, aber wenig "Lust" auf Theorie bzw. Geschichte dieser Wissenschaft. Dabei scheint eine Beschäftigung mit den Grundlagen dringend geboten, wenn man z.B. die aktuelle Diesel-Krise bei VW betrachtet: Hier spielen ökologische Gesichtspunkte eine große Rolle; und auch die Gruppe der "Mitspieler" hat sich verändert.
G.Schanz behandelt zunächst wissenschaftstheoretische Grundlagen. Hier lernt man P.Feyerabend, Th.Kuhn, K.Popper (u.a.) kennen. Danach behandelt er die betriebswirtschaftliche Entwicklung mittels der Darstellung sechs bedeutender Wissenschaftler. Der dritte Teil bietet neuere Entwicklungen wie z.B. Ökologie und BWL sowie Neue Institutionenökonomie.
Der Band ist schmal (149 Seiten), aber sehr gehaltvoll. Im akademischen Bereich bietet er einen Gesamtüberblick und kann zur Prüfungsvorbereitung dienen. Man wünscht sich, dass viele Praktiker einen Blick zurück auf die Grundlagen ihres Fachs und auf neuere Entwicklungen werfen mögen. Diese neuen Entwicklungen reflektieren politische / gesellschaftliche Trends, die das Umfeld der Unternehmen gravierend beeinflussen bzw. verändern. Die schon genannte VW-Krise, das ins Gerede gekommene Investmentbanking, die Energie- und Klima-Probleme bedürfen sicher pragmatischen Handelns, aber auch des Wissens um Entwicklungen, Verbindungen, Perspektiven.
Dieter Schneider schreibt im Vorwort zur 3. Auflage seiner Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre u.a.: "... Eine solche geschichtslose Managementswissenschaft verführt dazu, modisches Wissen mit neuen Einsichten zu verwechseln. ... Wer Tag und Nacht um die Beratungsgunst der Praxis im Tale des Alltäglichen buhlt, versäumt leicht den morgendlichen Aufstieg zum Gipfel neuer Erkenntnis. ..." D.Schneider ist zuzustimmen, G.Schanz' Buch ist zu empfehlen.
HJH

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Eine kurze Geschichte der Betriebswirtschaftslehre"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Eine kurze Geschichte der Betriebswirtschaftslehre

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Eine kurze Geschichte der Betriebswirtschaftslehre
 
  Lade...