utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Ethik

von Pieper, Annemarie Fach: Philosophie;

Annemarie Piepers bewährte Einführung stellt die verschiedenen Disziplinen der Ethik, ihre Bezüge zu anderen Wissenschaften sowie die Grundfragen und argumentativen Grundformen der Ethik vor, erläutert und kommentiert sie.

Bereits in der 6. Auflage dieses Standardwerks kamen Kapitel zur Biologie sowie zum körperbewussten und zum lebensweltlichen Ansatz hinzu. Das Kapitel zur Wertethik wurde um eine kommentierte Wertetafel ergänzt. Für die 7. Auflage wurden die Ausführungen zur Bioethik, zur Medienethik und zum Moralischen Realismus ergänzt sowie das Literaturverzeichnis auf den neuesten Stand gebracht.

"Piepers Einführung in die Ethik ist außerordentlich klar und verständlich, umfassend und aktuell. Nach meiner Einschätzung handelt es sich um die derzeit beste einführende Darstellung der Moralphilosophie."
E. Hilgendorf Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie
.

Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Libreka, Libri) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
7. überarb. u. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
7. überarb. u. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825246969
UTB-Titelnummer 1637
Auflagennr. 7. überarb. u. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 302 S., 5 Abb.
Inhalt
Vorwort 9
Einleitung 10
1 Die Aufgabe der Ethik 15
1.1 Herkunft und Bedeutung des Wortes »Ethik« 21
1.2 Die Rolle der Moral in der Alltagserfahrung 26
1.3 Der Ansatz ethischen Fragens 35
1.4 Der Vorwurf des Relativismus 41
2 Ethik als praktische Wissenschaft 51
2.1 Disziplinen der praktischen Philosophie 51
2.1.1 Politik 52
2.1.2 Rechtsphilosophie 54
2.1.3 Ökonomik 56
2.2 Disziplinen der theoretischen Philosophie 60
2.2.1 Anthropologie 61
2.2.2 Metaphysik 64
2.2.3 Logik 68
2.3 Teildisziplinen der Ethik 71
2.3.1 Pragmatik 71
2.3.2 Metaethik 73
2.4 Die Autonomie der Ethik 78
2.5 Angewandte Ethik 78
2.5.1 Medizinische Ethik 78
2.5.2 Bioethik 81
2.5.3 Sozialethik 82
2.5.4 Wirtschaftsethik 83
2.5.5 Wissenschaftsethik 84
2.5.6 Ökologische Ethik 85
2.5.7 Friedensethik 87
2.5.8 Weitere Spezialethiken; Ethikkommissionen 89
2.6 Die Bedeutung der Ethik für die menschliche Praxis 97
3 Ethik als praktische Wissenschaft unter anderen praxisbezogenen Wissenschaften 101
3.1 Ethik im Verhältnis zu empirischen Einzelwissenschaften 101
3.1.1 Psychologie 102
3.1.2 Soziologie 105
3.1.3 Biologie 108
3.2 Ethik im Verhältnis zu normativen Wissenschaften 111
3.2.1 Theologie 112
3.2.2 Jurisprudenz 118
3.3 Ethik und Pädagogik 120
3.3.1 Die ethische Dimension der Pädagogik 121
3.3.2 Pädagogisch vermittelte Ethik 130
4 Grundfragen der Ethik 138
4.1 Glückseligkeit 138
4.2 Freiheit und Determination 141
4.3 Gut und Böse 147
5.1 Ziele 153
5.2 Grenzen 155
6 Grundformen moralischer und ethischer Argumentation 159
6.1 Moralische Begründungen 159
6.1.1 Bezugnahme auf ein Faktum 159
6.1.2 Bezugnahme auf Gefühle 162
6.1.3 Bezugnahme auf mögliche Folgen 164
6.1.4 Bezugnahme auf einen Moralkodex 167
6.1.5 Bezugnahme auf moralische Kompetenz 168
6.1.6 Bezugnahme auf das Gewissen 169
6.2 Ethische Begründungen 171
6.2.1 Logische Methode 172
6.2.2 Diskursive Methode 175
6.2.3 Dialektische Methode 182
6.2.4 Analogische Methode 189
6.2.5 Transzendentale Methode 190
6.2.6 Analytische Methode 193
6.2.7 Hermeneutische Methode 196
7 Grundtypen ethischer Theorie 200
7.1 Neutralität oder Engagement? Zur Haltung des Moralphilosophen 200
7.1.1 Das theoretische Erkenntnisinteresse 202
7.1.2 Das praktische Erkenntnisinteresse 202
7.1.3 Die Rolle der Kritik in der Ethik 202
7.2 Modelle einer deskriptiven Ethik 203
7.2.1 Der phänomenologische Ansatz (Wertethik) 204
7.2.2 Der sprachanalytische Ansatz (Metaethik) 212
7.2.3 Der evolutionäre Ansatz (Naturalistische Ethik) 218
7.2.4 Der körperbewusste Ansatz (Leibzentrierte und emotivistische Ethik) 221
7.3 Modelle einer normativen Ethik 226
7.3.1 Der transzendentalphilosophische Ansatz (Willensethik, konstruktive, sprachpragmatische und generative Ethik) 226
7.3.2 Der existentialistische Ansatz (Daseinsethik) 232
7.3.3 Der eudämonistische Ansatz (Hedonistische und utilitaristische Ethik) 235
7.3.4 Der vertragstheoretische Ansatz (Gerechtigkeitsethik) 241
7.3.5 Der traditionale Ansatz (Tugendethik und kommunitaristische Ethik) 243
7.3.6 Der materialistische Ansatz (Physiologische und marxistische Ethik) 245
7.3.7 Der lebensweltliche Ansatz (Ethik der Lebenskunst) 251
8 Feministische Ethik 254
Anmerkungen 265
Zitierte Autoren und ergänzende Literaturhinweise 272
Bibliographie 290
Personenregister 294
Sachregister 298
Autoreninfo

Pieper, Annemarie

Prof. Dr. Annemarie Pieper em. lehrte am Philosophischen Seminar der Universität Basel.
Leserbewertungen

Bewertungen

Eine sehr gute und ausführliche, allerdings sprachlich schwere Einführung

Bewertung

Kundenmeinung von Fabian Boehlke

Die Philosophin Annemarie Pieper gibt mit ihrem Buch eine Einführung in die Ethik. Das Werk erschien erstmals 1985 und ist inzwischen in der siebten Auflage erschienen und längst eines der Standardwerke zu dem Thema.

In dem Buch nähert sich Pieper allmählich dem inneren Kern der Ethik an. Im ersten Kapitel widmet sie sich den Aufgaben der Ethik, u. a. der Bedeutung des Begriffs und der Rolle der Moral. Im zweiten Kapitel geht es um Ethik als praktische Wissenschaft. Sie geht z. B. darauf ein, welche Disziplinen der praktischen und der theoretischen Philosophie zugehören, welches die Teildisziplinen der Ethik sind und was es mit der Angewandten Ethik auf sich hat. Im dritten Kapitel behandelt Pieper das Verhältnis der Ethik zu den anderen praxisbezogenen Wissenschaften, hier unterscheidet sie nochmal zwischen empirischen und normativen Wissenschaften. Das vierte Kapitel behandelt die Grundfragen der Ethik, u. a. was es mit Glückseligkeit und Gut und Böse auf sich hat. Im nächsten Kapitel (fälschlicherweise als sechstes statt als fünftes Kapitel bezeichnet) geht es um die Grundformen moralischer und ethischer Argumentation, wobei sie zwischen moralischen und ethischen Argumentationen unterscheidet. Im siebten Kapitel geht es um die Grundtypen ethischer Theorie, z. B. Modelle einer deskriptiven und einer normativen Ethik. Ein letztes Kapitel widmet die Autorin auch noch der Feministischen Ethik.

Das Buch beinhaltet also eine große Fülle an Themen rund um den großen Begriff „Ethik“. Durch ihre Einteilung erreicht die Autorin eine allmähliche, aber dennoch sehr vertiefende Annährung an das Thema. Diese vertiefende Annährung sorgt allerdings auch für eine verhältnismäßig schwere Sprache, so dass jedem, der sich vertieft mit dem Thema befassen will, mit Piepers Buch eine sehr gute Grundlage gegeben wird, die allerdings eine Bereitschaft für ausführliche und gründliche Lektüre erfordert.
Studenten werden dieses Werk ohne Zweifel mit großem Nutzen zur Rate ziehen können, ob es allerdings direkt im 1. Semester zur Annährung dient, oder erst in den späteren Semestern, bleibt jedem selbst überlassen.

Ein exzellentes Einführungsbuch in die Thematik der Ethik

Bewertung

Kundenmeinung von Domenica Di Gangi

Annemarie Pieper führt in der siebten Auflage ihres Werkes detailliert und sprachlich sehr gut verständlich in die verschiedenen Aspekte des Themenbereiches Ethik ein. Die theoretische als auch praktische Perspektive wird eingenommen und mit anschaulichen Beispielen ergänzt.

Klassische Grundfragen der Ethik, wie z. B. „Gut und Böse“ oder „Freiheit und Determination“, werden ebenso erläutert wie aktuelle Diskursschwerpunkte, wie z. B. „Bioethik“ oder „Ökologische Ethik“. Ausführliche Literatur- und Bibliographieangaben schließen diesen Ein-führungsband ab.

Dieses Buch ist all denjenigen zu empfehlen, die sich einen ersten und detaillierten Überblick zu Fragen der Ethik und Moralität verschaffen wollen.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Ethik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Ethik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Ethik
 
  Lade...