utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Konfrontative Pädagogik

von Kilb, Rainer; Weidner, Jens Fach: Pädagogik; Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik;

Wie können gewalttätige Kinder und Jugendliche mit Ihren Taten konfrontiert werden? Und wie lässt sich eine Beschäftigung mit den Opfern einfordern?

Die Konfrontative Pädagogik findet Antworten auf diese Fragen. Sie ist als sozialpädagogischer Handlungsansatz mittlerweile fest etabliert und hat sich im Umgang mit gewalttätigen Kindern und Jugendlichen als äußerst wirksam erwiesen.
Im Mittelpunkt stehen dabei spezifische Gesprächstechniken und verschiedene Formen von Anti-Aggressivitäts- bzw. Coolness-Trainings sowie das Konfrontative Sozialtraining.

Das Lehrbuch stellt die wichtigsten methodischen Ansätze einer Konfrontativen Pädagogik dar und verortet sie im Spektrum aktueller Konflikt- und Gewalttheorien.
Mit vielen Fallbeispielen wird anschaulich beschrieben, in welchen Feldern der Sozialen Arbeit die Konfrontative Pädagogik zum Einsatz kommen kann und in welchem Bereich welche Handlungsbausteine und Techniken anwendbar sind.

Eine kompakte Einführung von den führenden Vertretern zum Thema, die didaktisch aufbereitet ist und durch Reflexionsfragen zu jedem Kapitel den Lernerfolg sichert.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825238681
UTB-Titelnummer 3868
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 13.03.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Reinhardt
Umfang 158 S., 5 Abb., 4 Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
Einleitung 9
1 Aktuelle Ausgangssituation 13
2 Multidisziplinäre fachliche Grundlagen zur Erklärung und zur
Systematisierung des Gewaltphänomens 17
2.1 Formen und Motive von Gewalt 20
2.2 Klassische theoretische Befunde zur Entstehung von Gewalt 22
2.2.1 Psychologische und neurowissenschaftliche Erklärungsmodelle von Gewalt 24
2.2.2 Soziologische und kriminologische Erklärungsmodelle 37
2.2.3 Sozialisationstheoretische Erklärungsmodelle 40
2.2.4 Entwicklungspsychologische Besonderheiten in der Adoleszenz 46
2.3 Diversitätsorientierte Aspekte der Gewalt 49
2.3.1 Geschlechtsspezifische Aspekte der Gewalt 51
2.3.2 Ethnisch-kulturspezifische Aspekte 53
2.4 Interdisziplinarität in Erklärungs- und Handlungstheorien und ihre
Folgen für konzeptionelles Arbeiten 55
3 Entstehungszusammenhänge von Gewalttaten 59
3.1 Hedonisch-emotive Erfahrungen während der Tatausführung 60
3.2 Handlungsentscheidung und subjektiver Abwägungs-
und Entscheidungsprozess 65
3.3 Auslöser und Anlässe 66
3.4 Gelegenheiten 69
3.5 Begleitumstände und Beschleuniger 70
3.6 Handlungsmuster und ihre Motive 71
3.7 Primäre sozialisatorische Vermittler 72
3.8 Synoptische Betrachtung: Biografische Verlaufsketten und die
Erfahrung des Tatrausches 74
3.8.1 Ohnmacht, Missachtung und Demütigungen 74
3.8.2 Negatives Selbstkonzept, „epiphanische Erfahrungen“ und der
Wunsch nach eigener Handlungsmacht 75
3.8.3 Vulnerabilität, Übertragungen und berauschende Erfahrungen 76
3.9 Angenommene Ausgangssituation bei gewalttätigen Jugendlichen 79
4 Konfrontierende pädagogische Ansätze und ihre Rahmenbedingungen 83
4.1 Theoretische Implikationen 85
4.1.1 Lerntheoretisches Paradigma und Konfrontierende Pädagogik 87
4.1.2 Psychoanalytische Aspekte und Konfrontierende Pädagogik 87
4.1.3 Konfrontative Ansätze als adäquate sozialpädagogische Reaktion
auf die angenommenen Ausgangssituationen gewalttätiger Jugendlicher 90
4.2 Alters-, entwicklungsbezogene, kultur- und geschlechtsspezifische
Besonderheiten der Zielgruppen 93
4.3 Konfrontierende Herangehensweisen, Programme und Curricula 94
4.3.1 Konfrontationen als ritualisierte Folge von Handlungsschritten und
im Rahmen der Gesprächsführung 95
4.3.2 Anti-Aggressivitäts-Training (AAT) 98
4.3.3 Coolness-Training (CT) 113
4.3.4 Andere konfrontative Ansätze und Trainingsformen 117
4.4 Rechtliche Rahmenbedingungen und ethische Aspekte 121
5 Anwendungsfelder, Verbindungen zu anderen Methoden,
professionelle Kompetenzen und Qualitätsstandards 125
5.1 Anwendungsfelder und –situationen 125
5.2 Verbindungen zu anderen Methoden 126
5.3 Professionelle Kompetenzen 127
5.4 Evaluationsergebnisse 131
5.5 Rahmenbedingungen und Qualitätsstandards 133
6 Historische, ideengeschichtliche und gesellschaftspolitische Rahmung 135
6.1 Historischer Rückblick 135
6.2 Konfrontative Bezüge in der ideengeschichtlichen Entwicklung der
Pädagogik 137
6.3 Verortung des Ansatzes im aktuellen gesellschaftspolitisch-pädagogischen
Diskurs 139
Literatur 145
Ausbildungsmöglichkeiten 155
Sachregister 156
Pressestimmen
Aus: impu!se –– 84/2014
[D]ie Autoren [stellen] methodische Ansätze einer Konfrontativen Pädagogik mit Fallbeispielen dar. Am Ende eines jeden Kapitels stehen so genannten „Übungsfragen“, die den Lesenden noch einmal zu Reflexion anregen.

Aus: socialnet.de – Ahmet Toprak - 14.11.2013
[…] Ein Buch, das den aktuellen Stand zu dem Themengebiet auf den Punkt bringt und aufgrund der sprachlichen und methodischen Zugänge eine hervorragende Einführung darstellt. [...] Vor allem Studentinnen und Studenten sowie Einsteigern ist das Buch wärmstens zu empfehlen.
> Zum Volltext der Rezension

Autoreninfo

Kilb, Rainer

Kilb, Rainer

Prof. Dr. Rainer Kilb, Dipl.-Pädagoge, lehrt Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit an der HAW Mannheim.

Weidner, Jens

Weidner, Jens

Prof. Dr. Jens Weidner, Dipl.-Sozialpädagoge, lehrt Erziehungswissenschaften und Kriminologie an der HAW Hamburg und ist Gründer des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik.
Leserbewertungen

Bewertungen

Super Buch zum Einstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Anna Pöhl

Das Buch bietet allen Personen einen super Einstieg in die Thematik. Durch gut zusammengefasste Abschnitte und regelmäßige Übungsfragen ist dieses Buch einfach zu lesen und bietet eine gute Arbeitsgrundlage.
Da es allerdings nur zur Einführung dient, wird im Buch auch auf weiterführende Literatur hingewiesen - ein deutlicher Pluspunkt!

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Lob

Das Buch von Kilb/Weidner vermitteln einen guten Einblick in die Konfrontative Pädagogik.
Viele praktische Beispiele runden die Theorie ab. Die weiterführenden Literaturtipps und Übungsfragen verhelfen dazu einzelne Aspekte zu vertiefen.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Konfrontative Pädagogik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Konfrontative Pädagogik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Konfrontative Pädagogik
 
  Lade...