utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Medientheorie

von Leschke, Rainer Fach: Medien- und Kommunikationswissenschaft;

Leschkes Buch bietet eine umfassende Einführung in das breite Spektrum der Medientheorien. Es informiert abwägend über Stärken, Schwächen und traditionelle Themenfelder der unterschiedlichen Ansätze.

Die Leser erhalten so das notwendige Orientierungswissen, um sich im Theoriedickicht der Medien-Forschung zurechtzufinden.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,99 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825223861
UTB-Titelnummer P2386
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2003
Erscheinungsdatum 20.02.2003
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 339 S.
Autoreninfo

Leschke, Rainer

Prof. Dr. Rainer Leschke lehrt an der Universität Siegen.

Weitere Titel von Leschke, Rainer

Leserbewertungen

Bewertungen

Umfassender Überblick

Bewertung

Kundenmeinung von Kevin Schlegel

In seinem Lehrbuch „Einführung in die Medientheorie“ gibt Rainer Leschke einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Theorien und Ansätze der prominentesten Vertreter des Faches. Von Benjamin über Horkheimer, Adorno und Habermas, bis hin zu den für die Kommunikations- und Medienwissenschaft essentiellen Lehren von Luhmann und McLuhan werden die wichtigsten Medientheorien schlüssig und übersichtlich sortiert, eingeordnet, erklärt und insbesondere kritisiert und verglichen. Das Lehrbuch eignet sich daher vor allem für Studenten der Medien- oder Kommunikationswissenschaft, die sich im Wirrwarr der zahlreichen Medientheorien einen Überblick verschaffen und die Namen der wichtigsten Vertreter auch mit der entsprechenden Lehre verknüpfen möchten. Einen – insbesondere für die wissenschaftliche Beschäftigung – erfreulichen Service bietet der Autor dem Leser ebenfalls an: Zu jeder Seite, zu jedem Kapitel stellt er am Seitenrand Definitionen und Zitate aus anderen Werken bereit. So wird das Literaturverzeichnis lebendig. Doch nicht nur das Medium (und die Medien) als solche werden anhand gängiger Theorien aufgearbeitet, auch fasst Leschke die Theorien zu den Einzelmedien des Films, des Rundfunks und des Computers zusammen. Das Werk ist für all jene ideal, die über den Tellerrand des Faches blicken wollen.

Einführung in die Medientheorie

Bewertung

Kundenmeinung von D. Fauck

Eine schöne Einstiegslektüre für Studierende der Medienwissenschaften. Rainer Leschke beginnt bei den Anfängen der Medienwissenschaft und stellt dabei klar, dass es diese schon vor dem Medienbegriff gab und der eigentliche Anfang so nicht zu bestimmen ist und bringt Beispiele hierzu ein. Dabei fehlte mir bei den Anfängen des Medienbegriffs Fritz Heider und seine Definition von Medium. In den Kapiteln werden fünf verschiedene Phasen der medienwissenschaftlichen Theoriebildung erleutert. 
Das Buch ist verständlich und gut strukuriert geschrieben. Randinformationen helfen zur Strukturierung und Wiederfindung. Zudem werden reichlich Zitate eingebracht, die die Thesen belegen. Da sie am Rand stehen, können sie je nach Interesse leicht übersprungen oder noch einmal genauer betrachtet werden. Dies finde ich eine sehr gute Methode. Zusätzlich fassen wenige Schaubilder Ideen zusammen.
Was das Buch für das Studium noch relevanter machen könnte, ist eine Übersicht von bedeutenden Thesen verschiedener Medientheoretiker.
In Allem ein sehr lesenswertes Buch für alle, die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Theorien verstehen und sich mehr mit der Theorienbildung der im Studium bearbeiteten Texte befassen möchten.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Medientheorie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Medientheorie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Medientheorie
 
  Lade...