utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen

von Werning, Rolf; Lütje-Klose, Birgit Fach: Sonderpädagogik; Reihe: Basiswissen der Sonder- und Heilpädagogik

Die Autoren liefern mit diesem nun schon in der vierten Auflage vorliegenden Lehrbuch eine kompakte Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen.
Wann liegt eine Lernbeeinträchtigung vor? Wie kann der Unterricht für SchülerInnen mit Lernbeeinträchtigungen gestaltet werden? Das Lehrbuch bietet Antworten auf diese Fragen und legt die theoretischen Positionen des Fachs dar. Vor dem Hintergrund des Perspektivwandels von der Integration zur Inklusion werden Möglichkeiten der inklusiven Förderung von SchülerInnen mit Lernbeeinträchtigungen beleuchtet.
Das Buch wird damit zu einem wichtigen Grundlagenwerk für Studierende aller Lehrämter und ist unverzichtbar für Studierende des Faches „Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen“
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
4. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
4. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825247263
UTB-Titelnummer 2391
Auflagennr. 4. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2016
Erscheinungsdatum 10.10.2016
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Reinhardt
Umfang 272 S., zahlr. Übungsaufg., 2 Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort zur vierten Auflage 9
Vorwort zur ersten Auflage 10
Hinweise zur Benutzung dieses Lehrbuches 12
1 Wenn das Lernen beeinträchtigt ist 14
2 Die Entstehung einer besonderen Pädagogik für Kinder mit Lernbeeinträchtigungen 25
2.1 Die Hilfsschule als Abspaltung von der Volksschule 25
2.1.1 Die Situation von Schülern mit Lernschwierigkeiten in der Volksschule 27
2.1.2 Die Entlastungsfunktion der Volksschule 29
2.1.3 Das gesellschaftliche Interesse an der Entwicklung der Hilfsschule 31
2.1.4 Standespolitische Interessen einer sich entwickelnden Hilfsschullehrerschaft 33
2.2 Widerstand gegen die Entwicklung von Hilfsschulen 35
2.3 Die Entwicklung der Hilfsschule im Überblick 37
2.4 Übungsaufgaben zu Kapitel 2 43
3 Theorien in der Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen 44
3.1 Wissenschaftstheoretische Positionen 44
3.2 Lernbeeinträchtigungen als individuelle Defekte 50
3.3 Lernbeeinträchtigungen und soziale Randständigkeit 55
3.3.1 Etikettierungsansatz 65
3.3.2 Lernbeeinträchtigungen aus materialistischer Sicht 69
3.4 Lernbeeinträchtigungen als Folge des selektiven Schulsystems 71
Exkurs: Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen 73
3.5 Lernbeeinträchtigungen aus systemischkonstruktivistischer Sicht 78
3.5.1 Das konstruktivistische Verständnis der Beziehung zwischen Organismus und Umwelt 79
3.5.2 Das konstruktivistische Verständnis von einem lernenden Organismus 81
3.5.3 Die systemische Rekonstruktion von Lernbeeinträchtigungenals Beziehungsstörungen in sozialen Kontexten 86
3.5.4 Perspektiven einer systemisch-konstruktivistisch orientierten Förderung 90
3.6 Übungsaufgaben zu Kapitel 3 94
4 Didaktik: Unterricht für Schülerinnen und Schüler, die von Beeinträchtigungen des Lernens betroffen sind 95
4.1 Ausgewählte didaktische Konzepte 96
4.1.1 Allgemeine und sonderpädagogische Didaktik – ein ambivalentes Verhältnis 96
4.1.2 Didaktische Überlegungen der frühen Hilfsschulpädagogik 99
4.1.3 Klauers „Pädagogik der Vorsorge“ 104
4.1.4 Begemanns Konzept der „Eigenwelterweiterung“ 107
4.1.5 Nestles „Didaktik sinnhafter und differenzierender Realitätserschließung“ 112
4.1.6 Kutzers und Probsts Konzept des „struktur- und niveauorientierten Unterrichts“ 119
4.1.7 Kornmanns und Ramischs Konzept des „handelnden Unterrichts“ 130
4.1.8 Hillers Konzept des „bewusstseinsbildenden Unterrichts“ 135
4.1.9 Didaktische Einflüsse der integrativen und inklusiven Pädagogik 141
4.1.10 Feusers „entwicklungslogische Didaktik“ 144
4.1.11 Wockens Modell der Schülerkooperation 148
4.2 Prinzipien und Strategien lern- und entwicklungsfördernden Unterrichts aus systemischkonstruktivistischer Perspektive 150
4.2.1 Im Spannungsfeld von Individualisierung und Gemeinsamkeit 154
4.2.2 Im Spannungsfeld von Offenheit und Strukturierung 157
4.2.3 Im Spannungsfeld von Handlungsorientierung und Lernstrategien 163
4.3 Bausteine eines lern- und entwicklungsfördernden Unterrichts 166
4.3.1 Kooperative Lernbegleitung 169
4.3.2 Selbstbestimmtes Lernen in der Freiarbeit 175
4.3.3 Aufbau von Lernstrategien im Wochenplanunterricht 178
4.3.4 Kooperatives Lernen – Kinder lernen von Kindern 181
4.3.5 Entdeckendes Lernen im Sachunterricht 186
4.3.6 Lebensweltbezug im Projektunterricht 191
4.3.7 Bewusste Herstellung von Gemeinsamkeit im fächerübergreifenden Unterricht 197
4.4 Übungsaufgaben zu Kapitel 4 201
5 Perspektiven der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen des Lernens 203
5.1 Die Entwicklung der sonderpädagogischen Förderung seit den Anfängen der Integrationsdiskussion 204
5.2 Aktuelle Entwicklungen: Inklusive Bildung 206
5.2.1 Was heißt inklusive Bildung? 208
5.3 Auswirkungen von heterogenen bzw. homogenen Lerngruppen auf die Lern- und Entwicklungs- bedingungen von Schülerinnen und Schülern mit Lernbeeinträchtigungen 209
5.3.1 Heterogene Lerngruppen und schulische Leistungen 209
5.3.2 Heterogene Lerngruppen und sozial-emotionale Entwicklung 215
5.4 Perspektiven der inklusiven pädagogischen Förderung für die Primarstufe 217
5.4.1 Gemeinsamer Unterricht fördert eine neue Sicht von Schülerinnen und Schülern 219
5.4.2 Inklusion schafft eine neue Sicht auf Unterricht 221
5.4.3 Inklusion schafft eine neue Perspektive für professionelles pädagogisches Handeln 223
5.5 Perspektiven der Förderung in der Sekundarstufe I 226
5.5.1 Das Modell der Jugendschule 227
5.5.2 Perspektiven der inklusiven Förderung in der Sekundarstufe I 230
5.6 Ausblick: Perspektiven einer inklusiven Schulentwicklung (auch) im Bereich der Sekundarstufe I 233
5.6.1 Was kennzeichnet gute inklusive Schulen? 235
5.6.2 Visionen, Team-Lernen und die Beziehung zu außerschulischen Kontexten 238
5.7 Übungsaufgaben zu Kapitel 5 244
Anhang 245
Glossar 245
Literatur 250
Bildnachweis 268
Sachregister 269
Pressestimmen
Aus: Heilpädagogik online
[…] Das Lehrbuch "Einführung in die Lernbehindertenpädagogik" eignet sich gleichermaßen für Studenten als Grundlagen- wie für etablierte Lehrende als Nachschlagewerk.

Autoreninfo

Lütje-Klose, Birgit

Prof. DR. Birgit Lütje-Klose lehrt an der Uni Bielefeld.

Werning, Rolf

Prof. Dr. Rolf Werning lehrt am Institut für Sonderpädagogik der Universität Hannover.
Leserbewertungen

Bewertungen

Ergänzt mein Studium wunderbar!

Bewertung

Kundenmeinung von Sabrina Schäfer

Ich liebe den Aufbau der utb-Bücher ja sowieso - am Rand werden die Texte immer in einzelne Abschnitte einegteilt und mit einer Hilfsüberschrift betitelt. Das erleichtert das Lesen ungemein. Dann gibt es Symbole für Defintionen, Beispiele, usw.

Für die Erarbeitung einer Hausarbeit zum Thema ist es super, weil es sowohl einzelne Aspekte der Historie der Sonderpädagogik aufgreift, Gegenwartsbezug zur Didaktik nimmt und zum Schluss weitere Perspektiven betrachtet.

Ich hab's leider noch nicht geschafft, alles zu lesen...aber ich hoffe, dass ich bei meiner nächsten Arbeit - das wird meine Zula sein - wieder auf das Buch zurückkommen kann und mich noch tiefer einlesen.

Als Grundwerk darf's in meinem Bücherregal also nicht fehlen.

Gutes Einführungswerk

Bewertung

Kundenmeinung von Bianca Kerler

Das Buch "Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen" ist sehr strukturiert aufgebaut. Der Inhalt reicht von theoretischen Hintergrundinformationen bis zu speziellen didaktischen Umsetzungsmöglichkeiten sowie entsprechenden Förderungen. Besonders für Neueinsteiger in das Gebiet der Lernbeeinträchtigungen ist dieses Buch ein hilfreicher Leitfaden.
Am Ende jedes Kapitels befinden sich Übungsaufgaben, die speziell für diejenigen geeignet sind, die das Buch zur Vorbereitung auf Prüfungen nutzen wollen.

Insgesamt ist es also ein sehr übersichtliches, gut strukturiertes Einführungswerk in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen.

Nicht nur für Sonderpädagogen geeignet ;-)

Bewertung

Kundenmeinung von Eric Engel

Das Buch "Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen" ist überaus informativ und darum bemüht das breite Spektrum der Lernbeeinträchtigung umfangreich darzustellen und Auswirkungen sowohl auf individueller, schulischer und gesellschaftlicher Ebene zu erörtern. Auch die Historie wird in den Blick genommen, indem beispielsweise die Entstehung der Hilfsschule nachgezeichnet wird. Auch aktuelle pädagogische Trends wie beispielsweise Inklusion werden aufgegriffen und beleuchtet. Das Buch ist inhaltlich sinnvoll aufgebaut und besitzt Lesestrukturierungshilfen am Rand. Sehr zu empfehlen ;-)

Für Studienanfänger geeignet

Bewertung

Kundenmeinung von Otto Normalverbraucher

Das Buch ist logisch aufgebaut, beginnend bei Definitions- und Erklärungsansätzen, historische Hintergründen, über Didaktik, bis zu Fördermöglichkeiten; die einzelnen Abschnitte gehen recht flüssig ineinander über. Vor allem die ersten Kapitel eignen sich zum Studienbeginn für einen groben Überblick und sicher auch zum „nochmal nachlesen“. Für mich persönlich waren besonders die Theorien/Paradigmen von Bedeutung, die auch verständlich dargelegt wurden. Insgesamt ist das Buch als Einführung gut geeignet, sowohl im Aufbau als auch in der Sprache – wer ein wenig in der Materie steckt muss nicht die Bedeutung jedes dritten Wortes nachschlagen. Mich haben vor allem die Piktogramme und Schlagwörter am Rand des Textes erfreut, so weiß man beim erneuten Lesen gleich worum es geht. Ebenfalls gelungen sind die Fallbeispiele, sie lockern die Theorie auf und geben einen praktischen Einblick. Im Anhang werden auf knapp vier Seiten die wichtigsten Stichwörter grob erläutert. Zusätzlich finden sich am Ende eines Kapitels Übungsaufgaben mit Lösungsvorschlägen im Internet, die für mich allerdings weniger relevant waren.
Wünschenswert wären vielleicht zusätzliche bzw. vertiefende Lektürehinweise direkt am Ende eines Kapitels bzw. Abschnittes.

Insgesamt denke ich, dass das Buch seinen Zweck erfüllt und Interessierte bzw. Studierende dieses Fachgebiets angemessen in die Thematik Lernbeeinträchtigung einführt.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen
 
  Lade...