utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung

von Löw, Martina; Geier, Thomas Fach: Soziologie; Pädagogik; Reihe: Erziehungswissenschaft

Das Buch führt in die ‚Soziologie der Bildung und Erziehung‘ ein. Hier wird der Konflikt zwischen den Fächern Soziologie und Erziehungswissenschaft als Ausgangspunkt genommen, um die Grundthesen von Klassikern und zeitgenössischen Theoretikern sowie die aktuellen Debatten vorzustellen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Beziehung zwischen sozialer Ungleichheit und dem Bildungsprozess gelegt. Neue Diskurse um Raum und neue Medien werden erstmalig im bildungssoziologischen Kontext einführend dargestellt. Die 3. Auflage wurde zudem um ein neues Kapitel zum Thema Migration erweitert.

Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
18,99 €
3. überarb. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
3. überarb. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
22,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825284947
UTB-Titelnummer 8243
Auflagennr. 3. überarb. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 14.05.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Barbara Budrich
Umfang 190 S., 11 Abb.
Inhalt
Editorial zu den Einführungstexten Erziehungswissenschaft 5
Vorwort für Studierende 11
Was ist Soziologie? 13
Perspektiven der Soziologie der Bildung und Erziehung. Eine 15
1. Soziologische Grundbegriffe 21
1.1 Bildung 21
1.2 Erziehung und Sozialisation 24
1.3 Ein Vergleich der Begriffe 25
2. Bildung und Erziehung – ein klassisches, soziologisches Feld 29
2.1 Die erste Phase der Institutionalisierung der Soziologie der Bildung und Erziehung 29
2.1.1 Emile Durkheim 31
2.1.2 Karl Mannheim 33
2.2 Die zweite Phase der Institutionalisierung
der Soziologie der Bildung und Erziehung 35
2.2.1 Talcott Parsons 37
2.2.2 Theodor W. Adorno 39
2.2.3 Michel Foucault 41
3. Soziologische Bildungs- und Erziehungstheorie heute 43
3.1 Pierre Bourdieu 43
3.1.1 Zum Werk 43
3.1.2 Das akademische Feld 48
3.2 Niklas Luhmann 52
3.2.1 Zum Werk 53
3.2.2 Luhmanns soziologische Erziehungsreflexion 55
4. Soziale Ungleichheit 59
4.1 Definition sozialer Ungleichheit 59
4.1.1 Klasse 60
4.1.2 Geschlecht 64
84.1.3 Ethnizität 66
4.2 Bildung und soziale Ungleichheit 69
4.2.1 Die soziale Ungleichheit in der Bildungsbeteiligung 69
4.2.2 Die soziale Ungleichheit im Bildungsgeschehen unter besonderer Berücksichtigung der Schule 72
4.2.3 Die soziale Ungleichheit im Spannungsverhältnis von Arbeit und Bildung 80
5. Bildung und (Vor)Schule 85
5.1 Bildung im Kindergarten 85
5.2 Schule und Gesellschaft 88
5.2.1 Schulautonomie 92
5.2.2 Schulkulturen und Schulmythen 93
5.3 Erziehen als Profession 96
6. Bildung und Hochschule 101
6.1 Kurze Geschichte der Universitäten 101
6.2 Die Professorenschaft 104
6.3 Fachkulturen 107
6.4 Hochschule und Geschlecht 109
6.5 Hochschulbildung durch das elektronische Netz 112
7. Bildung in lebensgeschichtlicher Perspektive 115
7.1 Kindheit 117
7.2 Jugend 120
7.3 Die Ausweitung der Bildungs- und Lernprozesse auf das Erwachsenenalter 124
8. Die Raumdimension der Bildung 127
8.1 Definition von Raum 129
8.1.1 Raum in den klassischen Konzepten der Chicagoer Schule und von Georg Simmel 130
8.2 Bildungs- bzw. erziehungssoziologische Raumstudien 133
8.2.1 Geschlechtsspezifische Aspekte der Raumkonstitution 136
9. Migration im Kontext von Bildung und Erziehung 139
9.1 Definition Migration 139
9.2 Bildung und Erziehung 141
9.2.1 Zu Bildungssituation und Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund 141
9.2.2 Ursachen für Bildungsdisparitäten 145
9.3 Integration 149
9.3.1 Systemintegration und Sozialintegration 152
9.3.2 Individuelle und gesellschaftliche Assimilation, multiethnische Gesellschaft, ethnische Schichtungen und Differenzierungen 155
9.3.3 Diskussion des Integrationsparadigmas 157
10. Tipps für Studierende 161
10.1 Institutionen, Studienorte 161
10.2 Berufsperspektiven 165
10.3 Quellenangaben 165
10.4 Thematisch sortierte Literaturempfehlungen 167
10.4.1 Einführungen 167
10.4.2 Grundbegriffe 167
10.4.3 Bildungs- und Erziehungstheorien 167
10.4.4 Soziologie der (Vor)Schule 167
10.4.5 Soziologie der Universität 168
10.4.6 Bildung und soziale Ungleichheit 168
10.4.7 Periodika 168
Literatur 169
Anmerkungen zu Autorin und Autor 191
Pressestimmen
Aus: socialnet.de - 20.06.2014
Für Studierende, die sich mit dem interdisziplinären Fach Soziologie der Bildung und Erziehung befassen wollen, gibt der Einführungsband von Löw und Geier nützliche begriffliche, historische und theoretische Anhaltspunkte. Das Buch eignet sich als Einführungsband insbesondere in Kombination mit einer Lektüregruppe zu bildungssoziologischen Originaltexten oder zu aktuellen bildungssoziologischen Studien. Zudem fördert es ein differenziertes begriffstheoretisches und forschungskritisches Denken und regt zu weiterführenden Reflexionen an.

Autoreninfo

Geier, Thomas

Dr. Thomas Geier ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg. Seine Arbeitsgebiete umfassen Interkulturelle Bildungsforschung, Migration und soziale Ungleichheit. Ausgewählte Veröffentlichungen der letzten Jahre sind: Interkultureller Unterricht – Inszenierung der Einheit des Differenten. Wiesbaden: VS-Verlag. 2011. Zugehörigkeit und Differenz in der Schule - Strukturprobleme schulischer Interaktionen im Interkulturellen Unterricht‘ und ihre sozialräumliche Bedeutung. In: tertium comparationis. Journal für international und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft. Vol. 18, No.1. Münster u.a. 2012. (Stand 12.05.2014)

Löw, Martina

Löw, Martina

Dr. Martina Löw ist Professorin für Soziologie an der TU Berlin. Ihre Arbeitsgebiete liegen in der Stadt-, Architektur- und Raumsoziologie, der Bildungssoziologie und Geschlechterforschung. Ausgewählte Veröffentlichungen der letzten Jahre sind: Raumsoziologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft. 2001. Soziologie der Städte. Frankfurt am Main: Suhrkamp. 2008 (Als Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft 2010). Prostitution. Herstellungsweisen einer anderen Welt (zusammen mit Renate Ruhne). Frankfurt am Main: Suhrkamp. 2011. (Stand 12.05.2014)

Weitere Titel von Löw, Martina; Geier, Thomas

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von N. Bohlmann

Der Band beinhaltet vielfältige Aspekte zur Soziologie der Bildung und Erziehung und stellt bedeutsame Theorien verständlich dar.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Lentzen

Gut geeignet für Bachelor-Studierende, insbesondere auch, um die Unterschiede Soziologie - Pädagogik besser herausarbeiten zu können. Gut auch in der Neuauflage: Kapitel über Migration.

Annehmbare Einführung

Bewertung

Kundenmeinung von Richard Schmidt

Das vorliegende Buch ist eine annehmbare, solide, wenn auch nicht gänzlich gelungene Einführung in das Thema der Soziologie der Bildung und Erziehung. Die Einführung ist zunächst klar und nachvollziehbar in neun Themenkomplexe gegliedert. Die Bandbreite dieser Themen scheint eine gute Übersicht über die Disziplin zu geben. Innerhalb der einzelnen Kapitel ist die Struktur leider weniger klar. Viele Abschnitte sind fast prosaisch geschrieben in dem Sinne, dass ohne eine klare Struktur nacheinander verschiedene Dinge dargestellt werden. Dabei fehlt stellenweise der rote Faden. Zusammenfassungen, Übersichten, Tabellen oder mehr Überschriften würden es erleichtern, die Quintessenz eines Abschnittes besser herauszuarbeiten und zu verstehen. Die schlagwortartigen Überschriften am Rand helfen da wenig.

Das Buch ist insgesamt recht verständlich geschrieben. Für Einsteiger wirken die Kapitel 2 und 3 über die bildungssoziologischen Klassiker aufgrund der Dichte an Informationen und Fachbegriffen bzw. aufgrund der Knappheit der Darstellung etwas erdrückend. Für mich als mit Soziologie und Bildungssoziologie noch nicht vertrauten war das Buch abgesehen davon jedoch sehr gut verständlich. Als Einführung ist es daher zu empfehlen.

Inhaltlich ist jedoch aufgefallen, dass viele der verwendeten Quellen schlicht nicht mehr aktuell sind; sie stammen überwiegend aus den 90er Jahren (ausgenommen Kapitel 9). Es wäre wünschenswert, dass bei der nächsten Auflage jede Quelle auf Aktualität geprüft würde. Als positiv ist schließlich Kapitel 10 herauszustellen, in welchem praktische Informationen für das weitere Studium und die Arbeit in der Bildungssoziologie bereitgestellt werden (thematische Literaturhinweise, relevante Institutionen usw.)

Layout und Form des Buches sind wie bei allen Büchern dieser Reihe wohl Geschmackssache. Mir persönlich sind sie zu groß und unhandlich, die Schrift zu klein und zu gedrängt.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung
 
  Lade...