utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Stadtökologie

Grundzüge des urbanen Mensch-Umwelt-Systems

von Endlicher, Wilfried Fach: Geowissenschaften;

Was ist Stadtökologie? Was wissen wir über die Natur in der Stadt und wie lassen sich Städte ökologisch gliedern? Welche Rolle spielen Klima, Wasserhaushalt und Boden im urbanen Raum? Welche Pflanzen und Tiere haben sich besonders gut an das Stadtleben angepasst? Wie greifen Stadtbewohner gewollt oder ungewollt in die natürlichen Wechselbeziehungen ein? Welche Bedeutung kommt der Stadtplanung zu und mit welchen Herausforderungen des globalen Wandels müssen Städte zunehmend umgehen?

Diese und andere Grundfragen des urbanen Mensch- Umwelt-Systems werden vom Autor ausführlich und anschaulich erläutert. Merksätze in der Randspalte fassen die wichtigsten Inhalte und Erkenntnisse prägnant zusammen, zahlreiche Abbildungen und Tabellen illustrieren die Sachverhalte und erleichtern das Verständnis.

Ein Verweissystem mit umfangreichem Literatur- und Stichwortverzeichnis ermöglicht die weitere Vertiefung und das schnelle Auffinden von Informationen.

Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825236403
UTB-Titelnummer 3640
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 18.07.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Ulmer
Umfang 220 S., 100 Abb.
Inhalt
Vorwort 8
1 Einführung und Grundlagen 9
1.1 Zur Entstehung des Begriffs Stadtökologie: Traditionslinien
und Definitionen 11
1.2 Die Stadt als ökologisches und sozioökonomisches System 20
1.3 Definitionen von Natur 22
1.4 Städtebauliche Leitbilder im 20. und 21. Jahrhundert 24
1.4.1 Ausgangspunkt: Die gründerzeitliche Stadt am Ende
des 19. Jahrhunderts 24
1.4.2 Die Gartenstadt (ab 1900) 24
1.4.3 Die moderne und funktionale Stadt (1918 bis 1933) 27
1.4.4 Die gegliederte und aufgelockerte Stadt (1940 bis 1960) 28
1.4.5 Die sozialistische Stadt in Ostdeutschland (1960 bis 1989) 28
1.4.6 Urbanit durch Dichte (1960 bis 1975) 28
1.4.7 Die kompakte Stadt und die Stadterneuerung (seit 1980) 29
1.4.8 Die Europäische Stadt – kompakt und durchmischt (aktuell) 30
1.5 Kulturgenetische Stadttypen 31
1.5.1 Die mittel- und westeuropäische Stadt 31
1.5.2 Die angloamerikanische Stadt 32
1.5.3 Die lateinamerikanische Stadt 33
1.5.4 Die orientalische Stadt 35
1.5.5 Die japanische Stadt 38
1.6 Methoden der Stadtökologie: Beobachtung, Kartierung,
Messung, Befragung, Fernerkundung, Modellierung 40
1.6.1 Stadtökologische Transekte 40
1.6.2 Kartierung und Untersuchung von Flächenkategorien 41
1.6.3 Definition von Stadtstrukturtypen 43
1.6.4 Raumdimensionen und Maßstabsebenen 45
1.6.5 Empirische Sozialforschung 46
1.6.6 Fernerkundung und Geographische Informationssysteme 47
1.6.7 Szenarien und Modelle 49
1.7 Literatur 51
2 Die natürlichen Teilsysteme der Stadt: Geosphäre und Biosphäre 62
2.1 Atmosphäre: Stadtklima und Luftqualität 63
2.1.1 Stadtklima 63
2.1.2 Das urbane Humanbioklima 72
2.1.3 Die Bedeutung des Stadtklimas für die Etablierung von
Neophyten und Neozoen 77
2.1.4 Nächtliche Lichtverschmutzung 79
2.1.5 Luftqualität 79
2.2 Hydrosphäre: Städtische Still- und Fließgewässer,
Grund- und Oberflächenwasser 84
2.2.1 Wasserbilanz 85
2.2.2 Oberirdische Gewässer 86
2.2.3 Anthropogene Eingriffe und ihre Auswirkungen auf
urbane Oberflächengewässer 89
2.2.4 Maßnahmen zur Verbesserung der Situation urbaner
Gewässer: Die Renaturierung 96
2.2.5 Unterirdisches Wasser 101
2.3 Pedosphäre: Der städtische Grund und Boden 106
2.3.1 Klassifikation urbaner Böden 109
2.3.2 Bodenfunktionen 116
2.3.3 Belastungen 121
2.3.4 Bodenschutz 124
2.4 Biosphäre: Pflanzen und Tiere in der Stadt 125
2.4.1 Die städtische Pflanzenwelt 127
2.4.2 Die städtische Tierwelt 141
2.4.3 Naturschutz in der Stadt 160
2.4.4 Urbane Biodiversit 160
2.5 Literatur 164
3 Anthroposphäre:
Das sozioökonomische Teilsystem der Stadt
und seine Beziehungen zu den natürlichen Teilsystemen 175
3.1 Das Leitbild der ökologisch idealen Stadt und der
Diskurs der nachhaltigen Entwicklung 175
3.1.1 Nachhaltigkeit und Resilienz 176
3.1.2 Die ökologisch ideale, nachhaltige Stadt und die Lokale Agenda 21 178
3.2 Stadtplanung, Partizipation und Governance 184
3.2.1 Stadtplanung 184
3.2.2 Partizipation 186
3.2.3 Governance 189
3.3 ökologisch relevante urbane Flächennutzungen:
Grünflächen, Parkanlagen, Gärten, Stadtwälder 190
3.3.1 Der Französische Barockgarten 192
3.3.2 Der Englische Landschaftspark 194
3.3.3 Volks- und Stadtparks 196
3.3.4 Klein- und Schrebergärten 197
3.3.5 Gemeinschafts- oder Bürgergärten 200
3.3.6 Statische Urwälder 202
3.4 Naturerfahrung und -wahrnehmung 206
3.5 Gesundheit und Wohlbefinden 210
3.6 Literatur 214
4 Aktuelle Aufgaben und künftige Herausforderungen
für die Stadtökologie 224
4.1 Schrumpfende Städte mit ihren Verfügungsflächen und Brachen 224
4.2 Die Stadt im Klimawandel: Klimatisch nachhaltiger Stadtumbau 231
4.2.1 Der globale Klimawandel und seine regionalen Auswirkungen 231
4.2.2 Systemtheoretische Einbettung des Klimawandels: Naturgefahr,
Risiko, Vulnerabilit 236
4.2.3 Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung
an den Klimawandel 237
4.2.4 Synergien von Klimaschutz und Anpassung: die perforierte Stadt 242
4.3 Megastädte im globalen Wandel 245
4.4 Urbane kosystemdienstleistungen 252
4.5 Fazit: Stadtökologie im Wandel – vom Ringmodell zur
„atmenden Stadt“ 255
4.6 Literatur 256
5 Serviceteil 264
Internetadressen 264
Sachregister 267
Pressestimmen
Aus: Die Erde - Hartmut Leser (Basel) – April 2013
[…] Wer einen faktenreichen, auch anschaulichen und leicht verständlichen Überblick über das urbane Mensch-Umwelt-System haben möchte, ist mit diesem Werk hervorragend bedient. Ihm ist eine weite Verbreitung zu wünschen, weil die Thematik nicht nur Schule und Hochschule, sondern auch die Planung und die Politik aller Ebenen angeht.
Autoreninfo

Endlicher, Wilfried

Prof. Dr. Wilfried Endlicher lehrt am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin.
Leserbewertungen

Bewertungen

sehr übersichtlicher und leichter Einstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Oliver H*

der Autor greift die wichtigsten Fragen und Begriffe der Stadtökologie nachvollziehbar auf und erläutert diese gut verständlich. Hilfreich zur Beantwortung der aufgeworfenen Fragen ist dabei die Untergliederung von Stadtstrukturen in den unterschiedlichen Kulturräumen und der Exkurs in die geschichtliche Entwicklung von Stadtentwicklungen, Vorstellungen und Ideen. Merksätze am Rand helfen, die wichtigsten Aspekte zu fokussieren und einprägsamer zu machen.

Den größten Teil nehmen anthropogen geprägte Räume und die damit verbundene Diversität ein. Ergänzt wird dies durch die Diskussion von damit zusammenhängenden Problemen und mögliche Lösungsansätze und zukünftige Herausforderungen für die Stadtökologie. Für einen weiteren Einstieg in die Thematik bilden die reichhaltigen Quellenangaben nach jedem Themenblock und der sehr ausführliche Serviceteileine am Ende eine gute Basis.

Gut lesbar und mit vielen unterstützenden Abbildungen und Grafiken gibt das Buch einen gut lesbaren Einstieg in das Themengebiet.

der perfekte Einstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Alexander N.

Dieses Buch bietet den perfekten Einstieg für Interesseierte, egal ob Studierende oder nicht. Es gibt dem Lesenden die Möglichkeit sich im ersten Kapitel eine Übersicht über klassische Themen der Stadtgeographie (Leitbilder, kulturgenetische Stadttypen etc.) sowie speziell der Grundlagen der Stadtökologie zu verschaffen. Danach werden Aspekte der natürlichen Umwelt (Klima, Boden, Wasser, Flora und Fauna) im Einzelnen beleuchtet. Diese Aspekte stehen stets in Zusammenhang mit dem Gedanken der Schutzwürdigkeit und dem anthropogenen Einfluss. Der nächste Part ist die Anthroposphäre. Hier werden gezielt die Planung mit Beispielen, das Prinzip der Nachhaltigkeit und die Partizipation der Stadtbewohner behandelt. Zu guter letzt befasst sich der Autor mit den aktuellen Aufgaben wie auch Herausforderungen der Stadt, die es heute schon zu lösen gilt, bzw. die uns zukünftig Probleme bereiten.
Wer sich über das Buch hinaus mit der Thematik Stadtplanung/ Stadtökologie befassen möchte, kann die im Serviceteil aufgelisteten Websites besuchen und sich weiter informieren.

Absolut zu empfehlen!

Bewertung

Kundenmeinung von Manja S.

Dem Autor ist mit dem vorliegenden Buch eine umfangreiche und leicht verständliche Lektüre für den Einstieg in die Thematik der Stadtökologie gelungen, die nicht nur für Studenten und Lehrende sondern ebenso für interessierte Laien geeignet ist.

Städte sind komplexe ökologische und sozioökonomische Systeme. Die Stadtökologie setzt hier an und bildet die Schnittstelle zwischen Humangeographie und Physischer Geographie, ähnlich der Ressourcengeographie.

Im Einstieg des Buches wird daher sowohl auf Teilbereiche aus der Disziplin der Stadtgeographie (Leitbilder der Stadtplanung, Stadttypen) eingegangen und ein kurzer Überblick verschafft, wie auch auf die Entwicklungsgeschichte der noch jungen Disziplin der Stadtökologie, verschiedener Definitionsansätze, fachliche Einordnung und seinen Methoden.

Ausführlich werden dann im zweiten Kapitel die natürlichen Teilsysteme der Stadt betrachtet, u. a. Stadtklima, Luftqualität, urbane Böden, Pflanzen- und Tierwelt und die urbane Hydrosphäre.
Das dritte Kapitel beschreibt die Anthroposphäre, zu der z. B. Themen wie Nachhaltigkeit, Stadtplanung, Partizipation, Governance und urbane Flächennutzungen zählen. Nach der verschiedenen Bereiche geht der Autor auf gegenwärtige Aufgaben und zukünftige Herausforderungen ein, die der Stadtökologie durch Transformationsprozesse, dem Klimawandel und anderen "Zukunftsproblemen" ausgesetzt ist. Der Klimawandel bildet hierbei eindeutig einen Schwerpunkt.

Zahlreiche Tabellen, Grafiken und Bilder veranschaulichen die dargestellten und beschriebenen Sachverhalte klar und verständlich, abgerundet wird jedes Kapitel weiterhin durch die Auflistung der zahlreichen verwendeten Quellen, die es dem Leser ermöglichen, mit der weiterführenden Literatur die Inhalte weiter zu vertiefen.

Absolut zu empfehlen!

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Stadtökologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Stadtökologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Stadtökologie
 
  Lade...