utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Tierethik

von Bode, Philipp Fach: Philosophie;

Sind die Belange von Tieren von moralischer Bedeutung? Was dürfen wir mit Tieren tun, was nicht? Haben Tiere ein Recht auf Leben?

Diese Einführung in die Tierethik widmet sich den zentralen Fragen der Tierethik: Sind Mensch und Tier moralisch gleich oder gibt es begründete Hierarchien?

Die Einführung in die Tierethik entfaltet verschiedene Tierethiken und ordnet sie, so dass zugleich eine allgemeine Einführung in ethisches Argumentieren vorliegt. So kann ein tieferes Bewusstsein über die Beziehungen zu Tieren erlangt werden.

Diese Einführung widmet sich grundlegend und strukturiert den Fragen der Tier-Mensch-Beziehung.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

ePUB **(verfügbar)
18,99 €
1. Aufl.
Dieses E-Book können Sie auf allen Geräten lesen, die ePUB- und DRM-fähig sind, z.B. auf den Tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.
Mit dem Kauf des Downloads verzichten Sie auf das Widerrufsrecht für diesen Artikel.

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang/ePUB inkl. 19% Mehrwertsteuer
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825249175
UTB-Titelnummer 4917
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 15.01.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Böhlau Wien
Umfang 283 S.
Inhalt
Abkürzungsverzeichnis 11
1. Einleitung 13
2. Grundpositionen der Tierethik 17
2.1 Positionen theoretischer Tierethiken 17
2.1.1 Anthropologische Differenz 18
2.1.2 Reichweite moralischer Relevanz 20
2.1.3 Moralisch relevante Eigenschaften 22
2.1.4 Aufnahme in die moralische Gemeinschaft 23
2.1.5 Gewichtung moralisch relevanter Belange 25
2.2 Positionen praktischer Tierethiken 27
2.2.1 Die traditionelle Tierschutzethik 28
2.2.2 Abolitionismus 30
2.2.3 Reformismus 31
2.2.4 Tierbefreiung 35
3. Ethische Grundbegriffe 37
3.1 Deontologische und utilitaristische Ethik 37
3.2 Positive und negative Pflichten 40
4. Egalitaristische Positionen 43
4.1 Tierrechte 43
4.1.1 Moralische Rechte 43
4.1.2 Formen des Egalitarismus 46
4.2 Schwacher Egalitarismus 49
4.2.1 Der präferenzutilitaristische Ansatz: Peter Singer 49
4.2.2 Der autonomiebasierte Ansatz: Alison Hills 73
4.3 Erweiterter Egalitarismus 93
4.3.1 Der fähigkeitsbasierte Ansatz: Martha Nussbaum 93
4.3.2 Der mitleidsethische Ansatz: Ursula Wolf 101
4.4 Starker Egalitarismus 118
4.4.1 Der deontologische Ansatz: Tom Regan 118
4.4.2 Der kontraktualistische Ansatz: Mark Rowlands 137
4.5 Absoluter Egalitarismus 153
4.5.1 Politische Rechte 153
4.5.2 Der zoopolitische Ansatz: Sue Donaldson/Will Kymlicka 155
4.6 Kritik an Tierrechten 166
4.6.1 Strukturelle Kritik 167
4.6.2 Begriffliche Kritik 174
5. Hierarchische Positionen 181
5.1 Interessenshierarchismus 181
5.1.1 Der interessenfundierte Ansatz: Norbert Hoerster 182
5.1.2 Der tugendethische Ansatz: Lawrence C. Becker 194
5.2 Gemeinschaftshierarchismus 210
5.2.1 Der affektiv-kommunitaristische Ansatz: Mary Midgley 210
5.2.2 Der kausal-kommunitaristische Ansatz: Clare Palmer 217
5.3 Artenhierarchismus 232
5.3.1 Der gerechtigkeitstheoretische Ansatz: Michael Wreen 233
5.3.2 Der kategoriale Ansatz: Carl Cohen 239
6. Moralischer Anthropozentrismus 251
6.1 Der kontraktualistische Ansatz: Peter Carruthers 251
6.2 Der Nicht-moralische Interessen-Ansatz: Timothy Hsiao 261
7. Schluss 269
8. Glossar 271
Literatur 275
Danksagung 283
Autoreninfo

Bode, Philipp

Dr. Philipp Bode ist Projektkoordinator des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „Zukunftszentrum Lehrerbildung - ZZL-Netzwerk“ sowie Lehrbeauftragter an der Leuphana Universität Lüneburg.
Leserbewertungen

Bewertungen

Pflichtlektüre!

Bewertung

Kundenmeinung von Lisa Lauppe

Zunächst sei vorangestellt, dass, wer auch immer dieses Werk Korrektur gelesen hat, leider viel mehr Tippfehler übersehen hat, als es verdient. Glücklicherweise tut dies dem Inhalt aber keinen Abbruch.

Das Bestreben des Autors ist es, einen Überblick über die Tierethiken der letzten 50 Jahre zu geben, wobei natürlich keine Vollständigkeit erreicht werden kann. Jede Ethik wird mit der notwendigen, aber ohne unnötige Tiefe behandelt und auch von der kritischen Seite betrachtet, ohne dass der Autor hierbei wertet, der Leser fühlt sich hinterher nicht in eine Richtung gedrängt. Dem Titel "Einführung" gerecht werdend, wird jede Theorie, soweit nötig, zunächst an sich erklärt und erst dann in Bezug zum eigentlichen Thema Tierethik gesetzt, sodass auch philosophisch wenig vorgebildete Leser problemlos zurecht kommen. Dem interessierten Leser bleiben natürlich einige Fragen unbeantwortet. Aber diese zu beantworten ist nicht die Intention des Autors, er will den Leser vielmehr in die Lage versetzen, sich in der heutigen Welt des Themas Tierethik zu positionieren. Dabei schafft der Autor es, das Augenmerk ganz nebenbei auch auf andere Probleme der heutigen Gesellschaft zu lenken und so ist dieses Werk eigentlich viel mehr als nur eine Einführung in die Tierethik. Es regt zum Nachdenken an, über unsere Gesellschaft, über unseren Umgang nicht nur mit Tieren, sondern auch mit Menschen jeden Alters, ja mit der ganzen Natur. Und so ist dieses Buch eines jener Werke, die eigentlich in jedes Bücherregal gehören, die viel eher im Schulunterricht behandelt werden sollten, als "Faust" oder dergleichen, eben weil sie auch eine Menge gesunden Menschenverstand vermitteln. Mit seinem angenehmem Schreibstil hat der Autor das Zeug dazu, die Tierethik aus dem Schatten des kleinen Kreises hauptsächlich akademischer Diskurse heraustreten zu lassen in das Licht, das unsere Tiere, unsere besten Freunde und Verbündeten, redlich verdient haben.

Es wäre zu wünschen, dass Herr Bode es nicht nur bei einer Einführung belässt, oder wenigstens noch in andere Bereiche der angewandten Ethik einführt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Reiser

Die Tierethik ist ein wachsendes Forschungsgebiet, welches darüber hinaus auch noch das Interesse der Allgemeinheit weckt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von K. Zeyer

Das Buch 'Einführung in die Tierethik' von Philipp Bode bietet eine gute Einführung in die Tierethik, sie versteht sich systematisch-theoretisch und gibt einen Überblick über die Moraltheorien der vergangenen 50 Jahre.
Zwar überschlägt der ausgewählte Zeitraum die historischen Positionen in der Tierethik, wer aber auf einem aktuellen Stand sein und eine erste Orienterung haben will, der liegt mit dieser Übersicht richtig. Die einzelnen Positionen werden in ihren wichtigsten Argumentationen deutlich dargestellt. Kritik,
Querverweise, ein Glossar und LIteraturverzeichnis inklusive Onlinequellen runden die Einführung ab.

Gute Einführung in die Thematik!

Bewertung

Kundenmeinung von Angelina Becks

„Einführung in die Tierethik“ von Philipp Bode ist laut Autor genau für die Leser, die bisher „nicht oder sehr oberflächlich“ mit der Thematik in Berührung gekommen sind.

Der Aufbau des Buches ist sinnvoll und klar strukturiert, besonders gut gefallen mir die stetigen Erinnerungen des Autors, an welcher Stelle man sich befindet, was bereits besprochen wurde und welche neuen Informationen zu erwarten sind. So habe ich während des Lesens nie den Überblick verloren und konnte schnellstmöglich Verknüpfungen erstellen und die Themen in ihren Kontext einordnen.

Alle verwendeten, sich nicht selbst erklärenden Begriffe werden prägnant definiert, sodass man den Anschluss behält ohne sich zuerst in andere Literatur einlesen zu müssen. Die Darstellungen der Inhalte lassen sich angenehm lesen und sind weder trocken noch langatmig, und die Positionen werden objektiv vorgestellt - der Autor sieht hier von einer Stellungnahme ab, sodass ich mir als Leser selbst ein Bild machen kann. Die verschiedenen Positionen werden weitgreifend dargestellt und begrenzen sich nie nur auf die Beziehung zu Tieren, sondern nehmen ganz grundlegende Begriffe und Theorien der Philosophie auf und erweitern diese.

Leider gibt es kein zusätzliches Lernmaterial, und ich hätte mir mehr Übersichten und weniger Fließtext gewünscht; der Autor kann diesen Punkt jedoch gut durch seine sprachliche Führung ausgleichen. - Ich kann also jedem Interessierten nur empfehlen, sich mit diesem Werk eine Grundlage zur Thematik zu schaffen!

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Tierethik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Tierethik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Tierethik
 
  Lade...