utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung in die Verkehrswirtschaft

von Kummer, Sebastian Fach: Betriebswirtschaftslehre;

Das vorliegende Buch gibt eine Einführung in das Gebiet der Verkehrswirtschaft. Verkehrsträgerübergreifend werden grundlegende volks- und betriebswirtschaftliche Fragen des Personen- und Güterverkehrs behandelt.

Der Heterogenität des Verkehrs wird das Buch dadurch gerecht, dass unabhängig von den Erscheinungsformen des Verkehrs, den Verkehrsarten und Verkehrsträgern allgemeingültige Aussagen gemacht werden. Außerdem werden interessante Besonderheiten der unterschiedlichen Verkehrsträger diskutiert.

Der Band richtet sich sowohl an Studierende der Bereiche Verkehr und Logistik als auch an alle am Verkehr Interessierten.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(angekündigt)
29,99 €
3. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
23,99 €
2. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
35,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286361
UTB-Titelnummer 8336
Auflagennr. 3. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 418 S., 107 Abb., 26 Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 5
1 Entwicklung der Verkehrswirtschaft 15
1.1 Wesentliche Treiber der verkehrswirtschaftlichen
Entwicklung 15
1.1.1 Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur 15
1.1.2 Verkehr und Innovation 17
1.1.3 Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten 19
1.2 Verkehrswirtschaft als Objekt der Wissenschaft 21
1.2.1 Überblick über die Verkehrswissenschaften 21
1.2.2 Verkehrswirtschaft als wissenschaftliche Disziplin 25
1.2.2.1 Verkehrsökonomie als wissenschaftliche Disziplin 26
1.2.2.2 Verkehrsbetriebslehre als wissenschaftliche Disziplin 27
1.3 Volkswirtschaftlicher Nutzen des Verkehrs 30
2 Grundlagen der Verkehrswirtschaft 33
2.1 Grundlegende Begriffe der Verkehrswirtschaft 33
2.2 Systemelemente des Verkehrs 38
2.3 Mobilität als Aufgabe der Verkehrswirtschaft 41
2.3.1 Mobilität und raumwirtschaftliche Fragen 44
2.3.2 Determinanten der Mobilität im Personenverkehr 45
2.3.3 Determinanten der Mobilität im Güterverkehr 47
2.3.4 Tendenzen der Mobilitätsentwicklung 48
2.3.5 Mobilitätsbeeinflussung 48
2.3.6 Verkehrstelematik als Ansatz zur Mobilitäts- und
Verkehrsbeeinflussung 51
2.4 Erscheinungsformen des Verkehrs 53
2.4.1 Unterscheidung nach dem Objekt der Verkehrsleistung 53
2.4.2 Verkehrsarten: Einglliedrige, mehrglierige und kombinierte
Verkehre 56
2.4.3 Klassifizierung der Verkehrsleistung nach Funktionen 60
2.4.4 Weitere Klassifizierungsmerkmale von Verkehrsleistungen 63
2.5 Grundlegende Messgrößen in der Verkehrswirtschaft 66
2.5.1 Verkehrsinfrastrukturbezogene Messgrößen 66
2.5.2 Verkehrsmittelbezogene Messgrößen 70
2.5.3 Transportobjektbezogene Messgrößen 71
2.6 Besonderheiten der Verkehrswirtschaft 74
3 Verkehrsmedien und -träger 83
3.1 Grundlegendes zu Verkehrsmedien und -trägern 83
3.2 Straßenverkehr 84
3.3 Schienenverkehr 89
3.4 Luftverkehr 96
3.5 See- und Binnenschiffsverkehr 108
3.6 Rohrleitungsverkehr 117
3.7 Seilbahnen 119
3.8 Raumfahrt 119
3.9 Modal Split 120
3.9.1 Darstellung der Entwicklung des Modal Split 120
3.9.2 Verkehrswertigkeiten und Verkehrsaffinitäten 123
3.9.3 Veränderung der Entscheidungsvariablen 127
4 Verkehrsinfrastruktur 131
4.1 Verkehrsknoten 133
4.1.1 Funktionen von Knoten in Verkehrsnetzen 133
4.1.2 See- und Binnenhäfen 136
4.1.3 Knotenpunkte im Eisenbahngüterverkehr 147
4.1.4 Personenbahnhöfe und Haltepunkte 153
4.1.5 Verkehrsflughäfen 156
4.1.6 Güterverkehrszentren (GVZ) 169
4.2 Verkehrskanten 174
4.2.1 Charakterisierung der Verkehrskanten/-wege 174
4.2.2 Kraftverkehrsstraßen 174
4.2.3 Schienenwege 175
4.2.4 Wasserstraßen 183
4.2.5 Luftverkehrswege 185
4.2.6 Rohrleitungen 185
5 Verkehrsobjekte 191
5.1 Verkehrsmittel 191
5.1.1 Charakterisierung der Verkehrsmittel 191
5.1.2 Straßenfahrzeuge 193
5.1.3 Wasserfahrzeuge 197
5.1.4 Schienenfahrzeuge 200
5.1.5 Luftverkehrsmittel 201
5.2 Das Ladegut und die Möglichkeiten seiner Bündelung
(Ladeeinheit – Transporteinheit – Einsatz von Transport-
und Ladehilfsmitteln 203
6 Verkehrspolitische Rahmenbedingungen 215
6.1 Grundlagen der Verkehrspolitik 215
6.1.1 Gestaltungsfelder und Instrumente der Verkehrspolitik 215
6.1.2 Träger der Verkehrspolitik 218
6.1.3 Überblick über die Instrumente der Verkehrspolitik 220
6.2 Verkehrsinfrastrukturpolitik 222
6.3 Ordnungspolitik 226
6.3.1 Grundlagen der Regulierung von Verkehrsmärkten 226
6.3.2 Begründungen für die Marktregulierungen
von Verkehrsmärkten 228
6.3.2.1 Normativ-theoretische Begründungen 228
6.3.2.2 Positiv-theoretische Begründungen 232
6.3.2.3 Politische Begründungen 232
6.3.3 Auswirkungen der Marktregulierungen 233
6.3.4 Deregulierung als Antwort auf mangelnden Wettbewerb
im Verkehrssektor 234
6.3.4.1 Grundlagen zur Deregulierung in der EU 234
6.3.4.2 Deregulierung im Schienenverkehr 236
6.3.4.3 Deregulierung im Luftverkehr 241
6.4 Prozesspolitik 243
6.4.1 Der Prozess der logistischen Leistungserstellung im Überblick 243
6.4.2 Das Spektrum der hoheitlichen Einfussnahmen im Überblick 247
6.5 Finanzpolitik 248
6.5.1 Finanzierung der Verkehrswege 249
6.5.2 Finanzierung der Knotenpunkte 252
6.5.3 Public Private Partnership (PPP) als alternative
Finanzierungsformen 253
6.5.3.1 Risikoteilung als essentieller Bestandteil von
PPP-Modellen 256
6.5.3.2 Ansatz zur Beurteilung von PPP Modellen 257
6.5.5 Verkehrswegerechnung 259
6.5.4.1 Einführung in die Verkehrswegerechnung 259
6.5.4.2 Verkehrswegekostenrechnung 260
6.5.5 Steuern im Verkehrsbereich 263
6.5.5.1 Überblick über Kraftfahrzeugsteuern in Europa 263
6.5.5.2 Überblick über europäische Mineralölsteuern 264
6.5.6 Gebühren und Preise 265
6.5.6.1 Überblick über Trassenpreise 267
6.5.6.2 Überblick über Abgaben für die Benutzung von Straßen 269
6.5.6.3 Österreichische Maut 272
6.5.6.4 Deutsche Maut 274
6.5.6.5 Schweizer Maut 276
6.5.6.6 Vorschlag für ein Verkehrspreissystem 277
6.6 Die Internalisierung negativer externer Effekte
als Gegenstand der Verkehrspolitik 278
6.6.1 Negative externe Effekte im Verkehrsbereich 278
6.6.2 Soziale Dilemmata im Verkehrsbereich 280
6.6.3 Beschreibung und Beurteilung von Instrumenten zur Internalisierung
negativer externer Effekte im Verkehrsbereich 282
6.6.3.1 Umweltauflagen – Praktikables Instrument mit hoher Durchsetzungsfähigkeit 283
6.6.3.2 Umweltabgaben – Reduzierung der externen Effekte
über den Preis 286
6.6.3.3 Zertifikate – eine theoretisch ideale Lösung des
Umweltproblems 289
6.6.3.4 Kooperationslösungen (Branchen- und Verbandslösungen) 291
7 Verkehrsmärkte 295
7.1 Begriff und wesentliche Determinanten der
Verkehrsmärkte 295
7.2 Verkehrsangebot 298
7.2.1 Infrastrukturanbieter 299
7.2.2 Verkehrsunternehmen als originäre Leistungsersteller 299
7.2.2.1 Charaktersisierung der Leistungserstellung 299
7.2.2.2 Charakterisierung der Transportobjekte 302
7.2.2.3 Ausflaggung als Phänomen bei Verkehrsunternehmen
als originäre Leistungsersteller 305
7.2.3 Transportmittler und -operatoren als Organisatoren
der Leistungserstellung 309
7.2.4 Transportnebenbetriebe 314
7.3 Verkehrsnachfrager 316
7.3.1 Charakterisierung der Verkehrsnachfrager 316
7.3.2 Nachfragedeterminanten 316
7.4 Marktformen 318
7.5 Kooperationen von Verkehrsbetrieben 321
7.5.1 Kooperationsbegriff und Kooperationsformen 321
7.5.1.1 Ziele von Kooperationen 322
7.5.1.2 Kooperationen aus transaktionskostentheoretischer Sicht 323
7.5.1.3 Kooperationen als Wachstumsstrategie 325
7.5.1.4 Strategische Allianzen und strategische Familien 326
7.5.2 Kooperationen zwischen Speditionen 328
7.5.3 Kooperationen im Luftverkehr 329
7.5.3.1 Interlining 330
7.5.3.2 Code Sharing 330
7.5.3.3 Pool-Agreements und Royality-Agreements 331
7.5.3.4 Strategische Allianzen 332
7.5.3.5 Fusion 333
8 Leistungserstellung und Verkehrsleistung 345
8.1 Produktionsformen im Verkehr 345
8.1.1 Direktverkehre 346
8.1.2 Tourenverkehre 347
8.1.3 Systemverkehre 348
8.2 Verkehrsleistungen 352
8.2.1 Typen der Verkehrsleistung 353
8.2.1.1 Charakterisierung der unterschiedlichen Typen der
Verkehrsleistung 353
8.2.1.2 Kennzahlen zur Abbildung der Beziehungen zwischen den
unterschiedlichen Typen der Verkehrsleistung 357
8.2.2 Ebenen von Verkehrsleistungen 362
8.2.2.1 Wirkungsbezogene Ebene 362
8.2.2.2 Ergebnisbezogene Ebene 368
8.2.2.3 Prozessbezogene Ebene 368
8.2.2.3 Betriebs-, Einsatz- und Beförderungszeit 369
8.2.2.4 Faktorbezogene Ebene 369
8.2.3 Betriebs-, Einsatz- und Beförderungszeit 370
9 Öffentlicher Personenverkehr 373
9.1 ÖPNV-Politik 374
9.1.1 Regionalisierung im ÖPNV 374
9.1.2 Wettbewerb sichert Preissicherheit und setzt Anreize zur
Produktivitätsverbesserung 377
9.2 Verkehrsmittel im ÖPNV 378
9.3 Linienformen im ÖPNV 381
9.3.1 Grundformen der Linien im Busverkehr 381
9.3.2 Differenzierte Bedienungsformen 383
9.4 Vertrieb im ÖPNV 385
9.4.1 Vertriebswege im ÖPNV 387
9.4.1.1 Persönliche Vertriebswege 388
9.4.1.2 Unpersönliche Vertriebswege 389
9.4.2 Vertriebskosten 391
9.4.2.1 Kostenarten 392
9.4.2.2 Bewertung der Wirtschaftlichkeit 393
9.5 Kooperationen im ÖPNV 394
9.5.1 Verbundtypen 396
9.5.2 Einnahmeaufteilungsverfahren 397
Abbildungsverzeichnis 401
Tabellenverzeichnis 405
Abkürzungsverzeichnis 406
Literaturverzeichnis 408
Stichwortverzeichnis 413
Autoreninfo

Kummer, Sebastian

Prof. Dr. Sebastian Kummer lehrt an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Weitere Titel von Kummer, Sebastian

Leserbewertungen

Bewertungen

Ein gutes Buch (besonders für Einsteiger)

Bewertung

Kundenmeinung von Arndt Finkenrath

Das Buch von Sebastian Kummer beschreibt die Grundlagen der Verkehrswirtschaft in neun Kapiteln. Es beginnt mit einem kurzen geschichtlichen Abriss und einer Einordnung der Verkehrswissenschaft in die wissenschaftlichen Disziplinen. Im Weiteren werden dann die Grundlagen der Verkehrswirtschaft, die einzelnen Verkehrsobjekte, -medien und –träger sowie die Verkehrsinfrastruktur dargestellt. Am Ende geht Kummer noch ausführlich auf Verkehrspolitik, –märkte und Verkehrsleistungserstellung und den ÖPNV ein.
Das Buch ist gut lesbar und flüssig geschrieben, Anmerkungen und kleine Beispiele in Form von Fußnoten verdeutlichen schwierige Sachverhalte. Es behandelt die einzelnen Themen ausführlich und stellenweise sehr tiefgründig, ohne dabei zu kompliziert oder detailverliebt zu sein. Auch wenn es, komplett in schwarz-weiß gehalten, vollkommen frei von Fotos ist und auf den ersten Blick recht textlastig erscheint, so hat das Buch dennoch ein aufgelockertes Layout. Viele Aufzählungszeichen und Absätze erleichtern die Übersicht und wichtige Begriffsdefinitionen sind durch eigerückten Text kenntlich gemacht. Die wenigen Grafiken (107 Abbildungen auf knapp 400 Seiten) werden jedoch an den richtigen Stellen gebracht, sind kompakt und aussagekräftig und erleichtern das Verständnis. Die 26 Tabellen stellen zum einen konkrete Zahlen, zum anderen aber auch bestimmte Sachverhalte übersichtlich und leicht vergleichbar dar.
Am Ende eines jeden Kapitels helfen Fragen den Text zu rekapitulieren und anzueignen. Zudem gibt es zum Kapitel passende (Kurz-)Fallstudien zu erfundenen Situationen und realen Beispielen, wo das Gelesene gleich angewandt und fortgedacht werden kann.
Das Buch hat einen übersichtlichen Aufbau mit vielen Unterkapiteln (mit bis zu vier untergeordneten Ebenen). Leider ist das Stichwortverzeichnis am Ende jedoch zu kurz, als dass das Buch als schnelles Nachschlagewerk dienen könnte. Auf Grund der guten Kapitelstrukturierung und mit den richtigen Überbegriffen lässt sich aber ein bestimmtes Themenfeld gut finden und nachlesen.
Das Buch ist für alle empfehlenswert, die am Beginn eines verkehrswirtschaftlichen Studiums stehen, aber auch für alle anderen Interessierten ein lesenswertes Buch.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung in die Verkehrswirtschaft"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung in die Verkehrswirtschaft

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung in die Verkehrswirtschaft
 
  Lade...