utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einführung Psychodermatologie

von Seikowski, Kurt; Taube, Klaus-Michael Fach: Psychologie; Reihe: PsychoMed compact

Für den Volksmund ist der Zusammenhang zwischen Haut und Psyche eindeutig. Doch in der klinischen Praxis ist es für PatientInnen, ÄrztInnen, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen oft nicht einfach, diese Zusammenhänge der Psychodermatologie zu verstehen. Die Autoren vermitteln dem Leser einen umfassenden Einblick in die Psychosomatik von Hauterkrankungen: von der psychosomatischen Anamnese und Beratung über psychologische Tests und Fragebogen bis hin zu verschiedenen Psychotherapieansätzen, Entspannungsverfahren und Patientenedukation. Eine spannende Einführung in die Psychodermatologie!
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
29,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
23,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
35,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825241865
UTB-Titelnummer 4186
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 19.11.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Reinhardt
Umfang 185 S., 6 Abb., 9 Tab.
Inhalt
Hinweise zur Benutzung dieses Lehrbuches 10
Vorwort 11
1 Das Fach Psychodermatologie 15
1.1 Funktionen der Haut und ihre Störbarkeit 15
1.2 Akute und chronische Erkrankungen der Haut 18
1.3 Psychosoziale Spezifik chronischer Erkrankungen der Haut 21
1.4 Der psychiatrische Ansatz 22
1.4.1 Artefakte 22
1.4.2 Dermatosen infolge Wahnerkrankungen und Halluzinationen 24
1.4.3 Somatoforme Störungen 26
1.5 Der psychosomatische Ansatz 29
1.5.1 Präventionsmodelle 29
1.5.2 Diathese-Stress-Modell 30
1.5.3 Passungs-Modell 31
1.5.4 Unterscheidung von somatoformen und psychophysiologischen Störungen der Haut 32
1.5.5 Klassifikation von Hauterkrankungen in Abhängigkeit von psychischen und somatischen Anteilen 32
1.6 Hauterkrankungen und Sexualität 38
1.6.1 Chronische Hauterkrankungen und Sexualität 40
1.6.2 Chronische Hauterkrankungen und sexueller Missbrauch 41
1.7 Zusammenfassung 44
1.8 Fragen zum Kapitel 44
2 Psychosomatische Diagnostik bei Hauterkrankungen 45
2.1 Psychosomatische Anamnese – 4-Ebenen-Diagnostik 45
2.2 Testpsychologische Diagnostik 48
2.2.1 Hautunspezifische standardisierte psychologische Fragebögen 48
2.2.2 Hautspezifische standardisierte psychologische Fragebögen 52
2.3 Zusammenfassung 53
2.4 Fragen zum Kapitel 54
3 Psychosomatische Beratung bei ausgewählten Hauterkrankungen 55
3.1 Dermatologe-Patient- bzw. Psychotherapeut-Patient- Verhältnis: Compliance 55
3.1.1 Methoden zur Bestimmung der Compliance 58
3.1.2 Einflussfaktoren auf die Compliance und die Non-Compliance 60
3.1.3 Berücksichtigung von Compliance- Besonderheiten in der Dermatologie 66
3.1.4 Ansätze zur Verbesserung der Patienten- Compliance in der Dermatologie 69
3.2 Praxis-Management bei ausgewählten Hautkrankheiten 73
3.2.1 Psoriasis-Formen 74
3.2.2 Atopische Dermatitis (Neurodermitis) 76
3.2.3 Akne vulgaris 78
3.2.4 Urtikaria 79
3.2.5 Allergien der Haut 81
3.2.6 Haarausfall 84
3.2.7 Infektionen an der Haut 85
3.2.8 Akne inversa 86
3.2.9 Psychodermatologie bei Kindern und Jugendlichen 88
3.3 Zusammenfassung 90
3.4 Fragen zum Kapitel 91
4 Psychotherapie bei ausgewählten Hauterkrankungen 92
4.1 Psychoanalyse und tiefenpsychologische Therapieansätze 93
4.1.1 Fallbeispiel 1 – Alopecia totalis – Lasst mich in Ruhe, ich bin hässlich 94
4.1.2 Fallbeispiel 2 – Psoriasis vulgaris – Mein Schuppenpanzer schützt mich 99
4.2 Verhaltenstherapie 104
4.2.1 Juckreizkontrolle 104
4.2.2 Verhaltenstherapie bei körperdysmorpher hautbezogener Störung 105
4.2.3 Verhaltenstherapie bei sozialer Phobie infolge einer chronischen Hauterkrankung 107
4.3 Personzentrierte Psychotherapie 110
4.3.1 Theoretische Grundlage – die Humanistische Psychologie 111
4.3.2 Voraussetzungen des personzentrierten Kontaktes 113
4.3.3 Die Basisvariablen 116
4.3.4 Schwierige Gesprächssituationen 118
4.3.5 Prozessorientierte personzentrierte Psychotherapie – ein Fallbeispiel 120
4.4 Sexualtherapie bei chronischen Hauterkrankungen 129
4.5 Paartherapie bei chronischen Hauterkrankungen 132
4.6 Entspannungstechniken und Entspannungstherapien 134
4.6.1 Tagesstrukturanalyse 134
4.6.2 Kurzschlaf 135
4.6.3 Entspannungstherapien 135
4.6.4 Hypnose 138
4.7 Zusammenfassung 139
4.8 Fragen zum Kapitel 140
5 Psychoonkologie in der Dermatologie 141
5.1 Zusammenhänge zwischen Psyche und Malignomen im Allgemeinen 141
5.2 Alternative wirksame Tumorbehandlungsverfahren 143
5.2.1 Die Psychoonkologische Betreuung 144
5.2.2 Prävention und Rehabilitation durch Sport 145
5.3 Dermatologische Besonderheiten der Psychoonkologie 146
5.4 Zusammenfassung 150
5.5 Fragen zum Kapitel 151
6 Patientenschulungen 152
6.1 Neurodermitisschulung 152
6.2 Psoriasisschulung 157
6.3 Anaphylaxieschulung 158
6.4 Thematische Gruppentherapie (TGT) 159
6.5 Zusammenfassung 162
6.6 Fragen zum Kapitel 162
7 Fort- und Weiterbildung 163
7.1 Psychosomatische Grundversorgung – Dermatologie 163
7.1.1 Ausgangssituation 163
7.1.2 Entwicklung der Weiterbildung zur Psychosomatischen Grundversorgung 165
7.2 Fachgebundene Psychotherapie – Dermatologie 170
7.3 Zusammenfassung 172
7.4 Fragen zum Kapitel 173
Glossar 174
Literatur 177
Register 183
Pressestimmen
Aus: psychosoziale-gesundheit.net – Volker Faust – Mai 2015
[…] Entscheidend bei allem die gelungene Kombination aus wissenschaftlicher Sicht und zugleich alltags-verbundener Darstellung, umfassend und didaktisch professionell dargeboten. Ein Lehrbuch, das das Lernen erleichtert, zumal auf einem Gebiet, das –wie erwähnt – disziplinär fordert, was den Wissensbetrieb bekanntlich komplizierter macht. Hier ist es gelungen und sollte bei der dann doch erstaunlichen Häufung entsprechender Beeinträchtigungen […] den Betroffenen zugutekommen.

Autoreninfo

Seikowski, Kurt

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. habil. Dipl.-Psych. Kurt Seikowski ist Psychologischer Psychotherapeut, arbeitete von 1983 bis 2009 an der Leipziger Universitätshautklinik und wechselte dann an die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie derselben Universität.

Taube, Klaus-Michael

Prof. Dr. med. habil. Klaus-Michael Taube ist Facharzt für Dermatologie und arbeitet seit über 30 Jahren an der Universitätshautklinik in Halle sowie seit 20 Jahren im Arbeitskreis Psychosomatische Dermatologie (APD) und in der Europäischen Gesellschaft für Dermatologie und Psychiatrie (ESDaP).
Reiheninfo
Die Reihe greift das zunehmende Ineinander der Arbeitsfelder Medizin und Psychologie auf und deckt gemeinsame Kernfächer beider Bereiche ab, wie z.B. Klinische Psychologie, Medizinische Psychologie, Psychiatrie und Neurowissenschaften.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von O. Backhaus

Gute Zusammenfassung, das Buch sucht seinesgleichen!

Ein gelungenes Werk

Bewertung

Kundenmeinung von Mathias Alex

Dieses Buch führt sehr übersichtlich und verständlich in das Fachgebiet der Psychodermatologie ein. Jedes Kapitel wird mit einer Zusammenfassung abgeschlossen, wodurch man den gelesenen Inhalt weiter festigen kann. Des Weiteren tragen Fragen am Ende eines Kapitels dazu bei, das Verständnis zu überprüfen. Obwohl es sich um eine Einführung handelt, kratzt dieses Buch nicht nur an der Oberfläche des Themas. Hervorzuheben sind die Aufzählung und Erklärung einiger möglicher Therapieverfahren bzw. Beratungsmöglichkeiten. Weiters werden die einzelnen Hauterkrankungen allgemeinverständlich erklärt, sodass kein großes Vorwissen erforderlich ist. Alles in allem ein empfehlenswertes Lehrbuch.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einführung Psychodermatologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einführung Psychodermatologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einführung Psychodermatologie
 
  Lade...