utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Einladung zur Soziologie

Eine humanistische Perspektive

von Berger, Peter L. Fach: Soziologie;

Im Alter von 35 Jahren schrieb Peter L. Berger seine charmante Einführung „Invitation to Sociology“, welche in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde.

Mit seiner konkurrenz- und zeitlosen »Einladung zur Soziologie« eröffnet er auf möglichst leichtfüßige und eingängige Art einen Zugang in die Denk- und Arbeitsweisen des Fachs.

Ergänzt wird das Werk durch ein aktuelles Interview, das die Herausgeberin Michaela Pfadenhauer mit Peter L. Berger über dieses Buch und sein heutiges Verständnis von Soziologie führte.

Peter L. Berger gilt als bedeutendster Vertreter der „neueren Wissenssoziologie“ und scharfer Analytiker der Gegenwart. Er leitete 30 Jahre lang das von ihm gegründete „Institute for Culture, Religion and World Affairs“ (CURA) an der Boston University.

Mit dieser utb-Studienausgabe wird das wichtige Werk Studienanfängern wieder zugänglich gemacht.

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,99 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825248321
UTB-Titelnummer P3495
Auflagennr. 2. erg. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 23.10.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 220 S.
Inhalt
Vorwort zur zweiten Auflage I
Please, invite me! Peter L. Berger im Rückblick auf die Entstehung der »Invitation to Sociology«
und zum Zustand der Soziologie heute 7
Vorwort 17
1 Soziologie als Fröhliche Wissenschaft 21
2 Soziologie als Bewusstsein 45
3 Exkurs: Lebenslauf und Lebensläufe oder:Vergangenheit nach Maß und von der Stange 73
4 Soziologische Perspektive I: Mensch in der Gesellschaft 87
5 Soziologische Perspektive II: Gesellschaft im Menschen 115
6 Soziologische Perspektive III: Gesellschaft als Drama 145
7 Exkurs: Machiavellismus und Moral in der Soziologie oder: Auch mit Skrupeln kann man weiter mogeln 175
8 Soziologie als humanistische Wissenschaft 189
Bibliografische Notizen 203
Namenregister 213
Sachregister 215
Autoreninfo

Berger, Peter L.

Peter L. Berger (1929–2017) gilt als bedeutendster Vertreter der sogenannten »neueren Wissenssoziologie« und scharfer Analytiker der Gegenwart. Er leitete 30 Jahre lang das von ihm gegründete »Institute for Culture, Religion and World Affairs« (CURA) an der Boston University. Das 1966 gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Luckmann verfasste Werk "The Social Construction of Reality (Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit) gehört zu den Klassikern der Soziologie.
Leserbewertungen

Bewertungen

Eine Einladung, der man guten Gewissens folgen kann

Bewertung

Kundenmeinung von Max B.

Peter L. Berger wird seinem Anspruch, zur Soziologie „einzuladen“, allemal gerecht. Auf spielerisch-humorvolle, zugleich aber auch bestimmte Weise führt er die Lesenden in acht Kapiteln in das soziologische Denken ein und verweist dabei eben nicht auf all die Klassiker der Soziologie, die in diversen weiteren Einführungen ihren verdienten Platz gefunden haben. Berger wählt einen anderen Weg. Es geht ihm um eine Differenzierung dessen, was wir im Alltag zu verstehen meinen, es geht ihm und eine Schärfung des soziologischen Bewusstseins. Über anschauliche wie abstraktere Beispiele nimmt er die Lesenden an die Hand und eröffnet ihnen eine ganz neue Welt: „Auf einmal wird die Soziologie aufregend.“

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Einladung zur Soziologie"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Einladung zur Soziologie

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Einladung zur Soziologie
 
  Lade...