utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Empirische Methoden der Sozialforschung

Grundlagen und Techniken

von Schirmer, Dominique Fach: Soziologie; Reihe: Basiswissen Soziologie

Der Band stellt die Grundlagen der gängigen qualitativen und quantitativen Methoden der Sozialforschung vor. Das Buch zeigt, warum sich die beiden Forschungsrichtungen in der Praxis häufig näher stehen als es den Anschein hat und dass sie zum Teil gut kombinierbar sind. Der Überblick ist besonders für Studierende der Bachelor-Studiengänge geeignet.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825231750
UTB-Titelnummer 3175
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2009
Erscheinungsdatum 20.05.2009
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 337 S., 9 Schaubilder
Inhalt
Vorwort 11
1. Die Praxis der Forschung (Baldo Blinkert) 15
1.1 Was sind Forschungsmethoden? 15
1.2 Warum brauchen wir Methoden? 17
1.3 Theorie und Empirie: „Kübel oder Scheinwerfer“? 20
1.4 Deduktivistisches Dogma und Überprüfungsmythos 24
1.5 Wie schwierig ist die Sozialforschung? 30
2. Methodologien/Grundlagentheorien 33
2.1 Einführung 33
2.2 Erkenntnis- und wissenschaftstheoretische Positionen vom Positivismus bis zum Methodologiestreit 35
2.2.1 Der Positivismus 36
2.2.2 Der Werturteilsstreit 37
2.2.3 Deduktiv-nomologische Wissenschaften und kritischer Rationalismus 38
2.2.4 Positivismusstreit und kritische Theorie 43
2.2.5 Konstruktivistische Theorien 44
2.2.6 Hermeneutik und grounded theory 47
Hermeneutisch-rekonstruktive Methodologien 47
grounded theory 49
2.2.7 Feministische Wissenschaftskritik und qualitative Forschung 50
2.2.8 Der Methodologiestreit 53
2.3 Wesentliche Aspekte empirischen Forschens 55
2.3.1 Verknüpfung von Theorie und Empirie 56
2.3.2 Subjektivität 58
2.3.3 Regelhaftigkeit menschlichen Handelns 60
2.3.4 Gütemaßstäbe 62
2.3.5 Die wesentlichen Aspekte empirischen Forschens im Vergleich 64
2.4 Aktuelle empirische Sozialforschung und ihre methodologischen Grundlegungen 66
2.4.1 Die Grundpfeiler quantitativen Forschens 66
2.4.2 Die Grundpfeiler qualitativen Forschens 75
3. Allgemeine Arbeitstechniken 83
3.1 Schreiben und Dokumentieren 84
3.2 Iterativität 87
3.3 Reflexion 91
3.4 Kontextanalyse 94
3.5 Kontrastieren 96
3.6 Triangulation 100
3.7 Analyse-Dreischritt. 102
3.8 Kodieren 105
3.9 Auswahlverfahren. 108
3.10 Operationalisieren 115
3.11 Variablenkonstruktion und Messen 118
3.12 Beschreibende und schließende Statistik 122
3.13 Hypothesenbildung 125
4. Welche Methode – welches Vorgehen?
Forschungsplanung 129
4.1 Dokumentation und Reflexion 130
4.2 Themenwahl und Forschungsfragen 132
4.3 Theoretische Fundierung und Operationalisierung 133
4.4 Formulierung der Untersuchungs- und Erhebungsziele 134
4.5 Wahl der Untersuchungsgegenstände 135
4.6 Erhebungsinstrumente und Analyseverfahren 136
4.7 Sampling/Auswahlverfahren 137
4.8 Erhebung 138
4.9 Aufbereitung der Daten 139
4.10 Analyse 140
4.11 Ergebnispräsentation 140
5. Untersuchungsgegenstände, Erhebungsverfahren und Analyseinstrumente 143
5.1 Untersuchungsgegenstände 145
5.1.1 Erhebungsziele 148
5.1.2 Untersuchungsmaterial 156
5.2 Die Erhebung – wie man Daten gewinnt 162
5.2.1 Einführung 163
5.2.2 Einzelne Erhebungsverfahren 177
5.3 Analyse 216
5.3.1 Analyseinstrumente der qualitativen Forschung 218
5.3.2 Analyseinstrumente der quantitativen Forschung 231
5.3.3 Qualitativ und quantitativ verwendete Analyseinstrumente 255
6. Ein Forschungsprozess nach der dokumentarischen Methode zum Thema: PC-/Interneterfahrungen Jugendlicher unterschiedlicher Schulformen (Sylvia Buchen) 271
6.1 Das Forschungsprojekt PC-/Interneterfahrungen Jugendlicher unterschiedlicher Schulformen 272
6.1.1 Das Forschungsthema 272
6.1.2 Das Sample der Untersuchung 274
6.2 Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis 275
6.2.1 Die Wissenssoziologie von Karl Mannheim 275
6.2.2 Die Ethnomethodologie 278
6.2.3 Die Chicagoer Schule 281
6.2.4 Zum Gruppendiskussionsverfahren 285
6.3 Probleme empirischer Forschung aus methodologischer Perspektive 288
6.3.1 Das Problem der Reifizierung. 288
6.3.2 Probleme bei der Erhebung 291
6.3.3 Probleme bei der Auswertung 292
6.4 Ergebnisse der Jugendstudie unter Bildungsmilieu und Genderperspektive 294
6.5 Empirische Forschung am Beispiel von Schülerinnen einer katholischen Mädchenrealschule 295
6.5.1 Interpretation einer Gruppendiskussionssequenz 295
6.5.2 Der Einzelfall unter der Bildungsmilieuspezifik 298
6.5.3 Der Einzelfall unter der Genderperspektive 299
7. Verwendete und empfohlene Literatur 303
Ausführliches Inhaltsverzeichnis 323
Verzeichnis der Tabellen und Schaubilder 329
Sachregister 331
Zu den AutorInnen 335
Autoreninfo

Schirmer, Dominique

Dominique Schirmer lehrt Soziologie an der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr und der Universität Freiburg/Br.
Reiheninfo
„Basiswissen Soziologie“ konzentriert sich auf die wesentlichen Informationen für das Studium. Dabei sind die Grundlagen, Methoden und Theorien der Soziologie anwendungsorientiert, didaktisch modern aufbereitet, lesefreundlich und kompakt dargestellt: „Basiswissen Soziologie“ ist ein Werkzeugkasten für die Bearbeitung der Wirklichkeit.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von F. Wießner

Das Buch ist sehr gut strukturiert und sehr übersichtlich gestaltet. Die Autoren vermitteln die Grundlagen der empirischen Sozialforschung, teils auch mehr als nur Grundlagen. Der Forschungsprozess einher empirischen Untersuchung wird anhand eines gut gewählten und anschaulich dargestellten Forschungsprojekts anschaulich illustriert.

Übersichtlich

Bewertung

Kundenmeinung von Nicole Bär

Ich habe mir das Buch gekauft, um für das Staatsexamen einen groben Überblick über Sozialforschung zu bekommen. Und das Buch ist hierfür perfekt geeignet. Es behandelt die wichtigsten Themengebiete und enthält am Ende der Kapitel Aufgaben zum Lösen. Einziges Manko ist, dass man seine Lösungen nirgends überprüfen kann.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Empirische Methoden der Sozialforschung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Empirische Methoden der Sozialforschung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Empirische Methoden der Sozialforschung
 
  Lade...