utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Europäische Integration

Motive – Prozesse – Strukturen

von Thiemeyer, Guido Fach: Geschichte; Politikwissenschaft;

Das Studienbuch bietet eine systematische Einführung in die Geschichte der europäischen Integration.
Ein chronologischer Überblick schildert zunächst die Prozesse der europäischen Einigung von 1815 bis zur Gegenwart. Im Zentrum des Buches steht sodann eine strukturelle Darstellung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Motive und Antriebskräfte, die den Einigungsprozess bis heute prägen.
Dabei wird deutlich, dass die Analyse der europäischen Integration nicht erst 1945 beginnen darf, sondern schon im 19. Jahrhundert ansetzen muss. Die Zukunft der Europäischen Union wird abschließend aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive diskutiert.

Das Buch richtet sich an Studierende der Geschichts- und Politikwissenschaften sowie an Lehrer und Dozenten in der politischen Bildung.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
16,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
13,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
20,40 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825232979
UTB-Titelnummer 3297
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2009
Erscheinungsdatum 17.03.2010
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Böhlau Köln
Umfang 237 S.
Inhalt
Vorwort 7
I. Was ist Europäische Integration? 9
II. Ein historischer Überblick 29
1. Internationalismus und Europäische Integration im 19. Jahrhundert 1815–1914 29
2. Desintegration und Integration in der Epoche der Weltkriege 1914–1945 39
3. Die experimentelle Phase der Europäischen Integration 1945–1970 45
4. Integration und Abgrenzung in Osteuropa 1945–1989 57
5. Konsolidierung und Krise der westeuropäischen Integration 1970–2008 61
III. Motive und Antriebskräfte der Europäischen Integration. 71
1. Politische Motive und Antriebskräfte der Europäischen Integration 71
a) Das Friedensmotiv 71
b) Die Lösung der „Deutschen Frage“ 89
c) Das Motiv der europäischen Selbstbehauptung in der Welt 112
d) Die Europäische Integration als Instrument der nationalen Selbstbehauptung 138
2. Wirtschaftliche und zivilgesellschaftliche Motive und Antriebskräfte der Europäischen Integration 146
a) Wirtschaftliche Integration durch die Verflechtung von Märkten 147
b) Wirtschaftspolitische Integration 156
c) Zivilgesellschaftliche Integration 180
3. Kulturelle Motive und Antriebskräfte der Europäischen Integration 198
a) Essentialistische Europäische Identität 199
b) Konstruktivistische Europäische Identität 206
c) Die europäische Öffentlichkeit 213
IV. Die Zukunft der Europäischen Integration 221
Register 233
Namenregister 233
Sachregister 236
Pressestimmen
Aus: ekz-Informationsdienst, Herbert Lindenlaub, IN 2010/23
Eingeführte Reihe. Das Studienbuch für die Geschichts- und Politikwissenschaft erläutert den Begriff der Europäischen Integration und gibt einen chronologischen Überblick zur historischen Entwicklung vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis 2008. Es untersucht die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen sowie kulturellen "Motive und Antriebskräfte", die die Europäische Integration auf den Weg gebracht, gefördert haben und fortwirken. Eine kurze Analyse am Schluss behandelt die Frage, ob die Beweggründe auch in der Zukunft eine Rolle spielen. Mit weiterführender Literatur nach jedem Hauptkapitel, Namen- und Sachregister.
Leserbewertungen

Bewertungen

Guter erster Eindruck

Bewertung

Kundenmeinung von Sarah Ockenfels

Ich habe das Werk für mich als Einstieg in die Thematik verwendet. Der erste Eindruck ist dabei sehr gut.
Es gefällt mir, dass zunächst chronologisch vorgegangen wird und man so die Prozesse im historischen Kontext nachvollziehen kann. Das Hauptaugenmerk liegt dann auf den jeweiligen Antriebskräften - wer möchte was und wie will er es erreichen. Das macht es sehr angenehm zu lesen und auch für Neulinge gut verständlich.
Die Darstellung der Thematik macht es einfach, in eben diese einzusteigen.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Europäische Integration"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Europäische Integration

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Europäische Integration
 
  Lade...