utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Feedback in der Hochschullehre

von Dainton, Nora Fach: Studienratgeber; Pädagogik;

Kompetenz für die Lehre

Unterrichten bedeutet Wege zu finden, das Potenzial von jedem Einzelnen zum "Erblühen zu bringen". Feedback ist dazu ein zentraler Grundstein. Dieses praxisorientierte Buch gibt Impulse für den gezielten Einsatz von Feedback, bietet Werkzeuge, die den Transfer von der Theorie in die Praxis unterstützen und ist derzeit konkurrenzlos auf dem Markt.

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825248918
UTB-Titelnummer 4891
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Haupt
Umfang 144 S., 100 farb. Abb., 4 Tab.
Inhalt
Einleitung 7
1 Bedeutung und Wert von Feedback 11
1.1 Was ist Feedback? 11
1.2 Was bringt es? Was ist das Ziel? 13
1.3 Wem bringt Feedback etwas? 16
1.4 Zusammenfassung 20
2 Wo klemmt es? 23
2.1 Einflussfaktoren 23
2.2 Negatives Feedback 27
2.3 Zusammenfassung 31
3 Feedback: Arten und Umgang 33
3.1 Ungerichtet oder zielgerichtet? 34
3.2 Umgang mit Kommunikation 35
3.3 Kommunikationsmittel 41
3.4 Betrachten verschiedener Blickwinkel und Perspektiven 42
3.5 Der richtige Zeitpunkt 47
3.6 Wie Feedback einholen? Wie Feedback geben? 52
3.7 Feedbackkultur 56
3.8 Umsetzen von Feedback 60
3.9 Zusammenfassung 62
4 Werkzeuge, an die Arbeit! 67
4.1 Fragen stellen, Werkzeug auswählen 67
4.2 Quicklist: Situationen und passende Werkzeuge 69
4.3 Toolbox: Werkzeuge 81
4.4 DIY-Feedbackinstrumente 131
4.5 Zusammenfassung 134
Feedback in der Hochschullehre
5 Anhang 137
5.1 Literaturliste, thematisch geordnet 137
5.2 Nachwort 141
Autoreninfo

Dainton, Nora

Dainton, Nora

Nora Dainton lehrt am Institut für Industrial Design der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und ist freiberuflich als Gestalterin tätig.
Leserbewertungen

Bewertungen

Ein Profi am Werk

Bewertung

Kundenmeinung von Jürgen

Man weiß gar nicht, was man zuerst loben soll: Inhalt oder Design und Illustration. Es stammt beides aus derselben Feder. In einem kleinen Buch von nur 140 Seiten werden die wichtigsten Regeln in der Erwachsenenbildung (von denen viele auch für Kinder und Jugendliche passen würden) genannt, die für ein wirkungsvolles Feedback wichtig sind. Denn diese Reaktion auf die Transaktionen des Lehrbetriebes -- vom Lehrenden zum Lernenden und umgekehrt -- ist ein wichtiges Element der Rückkopplung und dient der Verbesserung des Lernerfolgs. Die Autorin hat ihre gesammelte Erfahrung hier umfassend und leicht verständlich zusammengefasst. Und da sie auch noch Designerin ist, hat sie diese auch noch optisch äußerst ansprechend umgesetzt und illustriert. Kurz: ein gelungenes Werk.
PS. Dass "Mittelfinger hoch" (S. 99) auch eine gelungene Form des Feedback ist, hat mich überrascht. :-)

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von H. O.

In der Hochschullehre hat man es stets mit Feedback zu tun, in persönlichen Gesprächen, in Beratungen, bei Leistungseinschätzungen, etc. Die Bedeutung des Feedback wird dabei nicht immer klar, der Titel verdeutlicht diese Bedeutung und Aussagekraft jedoch und legt die Arten von Feedback strukturiert dar. Begonnen mit der Bedeutung und dem Wert von Feedback als Signal, über verschiedene Arten und den Umgang damit und Handlungsmöglichkeiten, um Feedback zu verbessern bzw. auch darin enthaltene Signale und Hinweise konstruktiv umzusetzen, verdeutlicht das Buch ebenso, dass Feedback in beide Richtungen passiert: Dozierende*r und Studierende*r.
Sehr zu empfehlen, wenn man in der Hochschullehre tätig ist und sich in dieser Richtung nochmals Hinweise zu seiner eigenen Kommunikation einholen möchte.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von Thomas Knöpfle

Grundsätzlich ist der Aufbau von der Theorie zur Praxis sehr schön gelungen. Hilfreich sind auch die kurzen Anmerkungen am Seitenrand in blau, die kurz zeigen, um was es im jeweiligen Abschnitt geht.
Sehr gut sind auch die kurzen Zusammenfassungen der jeweiligen Kapitel.
Für mich als Dozent ist das Kapitel mit den Werkzeugen am hilfreichsten. Hier habe ich neue Ideen gesammelt, wie ich bessere Feedback-Runden gestalten kann. Alles in allem ist es mir persönlich jedoch etwas zu „spielpädagogisch“ (Stichwort Zaubertrank-Feedback).
Insgesamt unterscheidet sich das Buch von gängigen Hochschulbüchern was die einfache Sprache, sowie die gemalten Bilder als Diagramme betreffen. Dies finde ich bei diesem Thema aber nicht schlimm und neben den Arbeitstexten im Alltag eine schöne Abwechslung.
Für angehende Dozenten sicherlich ein hilfreiches Buch.

Tolles Buch

Bewertung

Kundenmeinung von Ursula Kohler

«Feedback in der Hochschullehre» gefällt mir sehr gut. Es bietet eine Vielfalt an Ideen, die direkt umgesetzt werden können. Aufbau und Gestaltung sind gelungen. Dieses Buch motiviert, sich mit Feedback auseinanderzusetzen.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Feedback in der Hochschullehre"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Feedback in der Hochschullehre

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Feedback in der Hochschullehre
 
  Lade...