utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Filmwelten verstehen und vermitteln

Das Praxisbuch für Unterricht und Lehre

von Wacker, Kristina Fach: Pädagogik; Schulpädagogik;

Mit digitalen und mobilen Endgeräten wird die Fokussierung auf Film immer stärker. Film ist daher auch zentraler Bestandteil schulischen Lernens.

Von PädagogInnen werden nicht nur grundlegende Kenntnisse der Filmsprache, -gestaltung, -geschichte u. -produktion verlangt, sondern auch die Kompetenzen, dies zu vermitteln. Anhand von 20 Filmklassikern stellt Kristina Wacker zentrale Themen der Filmdidaktik vor.

Mit zahlreichen Informations- und Arbeitsblättern für den Unterricht, welche Pädagoginnen und Pädagogen selbst als Lernplattform nutzen oder als Materialien im Unterricht direkt einsetzen können.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    24,99 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825286965
UTB-Titelnummer P8696
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 334 S., 1.500 farb. Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 7
20 Klassiker des Films
Die Zauberwelt des Films ­ ,,Die Reise zum Mond" (1902) 10
Der blanke Wahnsinn ­ ,,Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920) 12
Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile ­,,Panzerkreuzer Potemkin" (1925) 14
Zukunft als Dystopie? ­ ,,Metropolis" (1926) 16
,,Ich will nicht, ich muss!" ­ ,,M ­ eine Stadt sucht einen Mörder" (1931) 18
Triumphe des Films? ­ ,,Triumph des Willens" (1935) 20
Lachen über Hitler ­ ,,Der große Diktator" (1940) 22
Film auf neuen Wegen ­ ,,Citizen Kane" (1941) 24
Eine schwarze Serie ­ ,,Die Spur des Falken" (1941) 26
Ein Traum in Farbe ­ ,,Münchhausen" (1943) 28
Das wirkliche Leben ­ ,,Fahrraddiebe" (1948) 30
Der Zuschauer als Komplize ­ ,,Das Fenster zum Hof" (1954) 32
Das Spiel mit Zuschauererwartungen ­ ,,Psycho" (1960) 34
Ein opernhaften Italowestern ­ ,,Spiel mir das Lied vom Tod" (1968) 36
Die Reise eines Helden ­ ,,Jäger des verlorenen Schatzes" (1981) 38
Formen der Gewalt ­ ,,Falling Down ­ ein ganz normaler Tag" (1993) 40
Ein Spiel der Variationen ­ ,,Lola rennt" (1998) 42
Vom Comic zum Film ­ ,,Persepolis" (2007) 44
Was wäre wenn...? ­ ,,Inglourious Basterds" (2009) 46
Elementar ­ ,,Sherlock ­ Sein letzter Schwur" (2014) 48
Filmanalyse
Filmanalyse narrativ 51
Vom Zeigen zum Erzählen ­ deskriptive und narrative Filme 52
Dramaturgie 55
Formen seriellen Erzählens ­ das Prinzip der Serie 60
Plot und Story ­ ein entscheidender Unterschied 64
Sprachliche Erzählinstanzen 68
Rahmenerzählung und Binnenstory 72
Eine Reise in 12 Stationen ­ die Heldenreise als dramaturgisches Konzept 74
Der Filmvorspann 79
Die Exposition ­ deduktiv und induktiv 82
Zeit im Film 86
Figuren im Film 96
Filmanalyse visuell und auditiv 114
Die Einheiten des Films 116
Die Bildgestaltung 118
Die Bildkomposition 121
Licht und Schatten ­ Beleuchtung im Film 125
Farbe im Film 130
Auf die Einstellung kommt es an ­ Nähe und Distanz 135
Kameraperspektiven ­ der Winkel bestimmt die Wirkung 139
Kamerabewegungen ­ Schwenken, Fahren, Zoomen 141
Grundlagen der Montage ­ auf die Kombination kommt es an 149
Der Sound im Film 155
Geräusche im Film 156
Sprache im Film 160
Filmmusik 165
Film in der Mediengesellschaft
Film im Wandel der Zeit ­ ein Kurzüberblick 175
Die Welt ist aus den Fugen ­ der deutsche expressionistische Film 182
Zwischen Eskapismus und Propaganda ­ Film im Nationalsozialismus 184
Die besonderen Kriminalfilme ­ Film noir 194
Die Alltagswirklichkeit im Fokus ­ der italienische Neorealismus 196
Mit Sherlock-Holmes-Filmen durch die Jahrzehnte 201
Filmgenres 204
Die phantastischen Filme ­ der Zauber fremder Welten 205
Die Kriminalfilme ­ die Faszination des Verbrechens 208
Die Filmkomödie ­ mit Lachen zum Erfolg 214
Die Dramen ­ Filme zum Weinen 217
Die Western ­ der Mythos des Westens 219
Die Abenteuerfilme ­ eine eskapistische Reise 222
Animationsfilme ­ Nichts scheint unmöglich 225
Filmwirkungen 229
Filmzitate im Videoclip 229
Filmzensur in der Weimarer Republik 231
Die Filmkritik 233
Filmproduktion
Das Exposé 236
Das Drehbuch und das Storyboard 238
Tricktechniken im Film 242
Berufe beim Film 249
Von der Idee zum Film ­ in fünf Schritten zum eigenen Film 252
Anhang
Lösungen 260
Literaturverzeichnis 276
Filmverzeichnis 287
Weiterführende Literatur 301
Filme nach Altersstufen 323
Bildquellen 324
Anmerkungen 328
Autoreninfo

Wacker, Kristina

Wacker, Kristina

Kristina Wacker studierte Wissenschaftliches Bibliothekswesen und absolvierte nach langjährigen Tätigkeiten als freie Journalistin den Aufbaustudiengang Medienpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Nach ihrer Mitarbeit in der DFG-Forschergruppe „Historische Lebenswelten in populären Wissenskulturen der Gegenwart“ war sie als Lehrbeauftragte für Filmvermittlung tätig und koordinierte mit der Arbeitsgruppe Integrative Filmdidaktik der PH Freiburg den Kongress „Neue Wege der Filmbildung 2015“.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Mergen

Eine solide und materialintensive Darstellung zu allen wesentlichen Themen der Filmdidaktik, die durch zahlreiche Informations- und Arbeitsblätter geleistet wird.

Ausführliches und verständlich erklärtes Werk

Bewertung

Kundenmeinung von Luise W.

Gerade für Seminararbeiten dieser Themen hat mir das Buch sehr geholfen. Die Übungen in dem Buch verhelfen das Gelesene noch einmal besser zu verstehen. Meiner Meinung nach, befinden sich aber zu viele Bilder im Buch. Etwas weniger hätten auch gereicht. Insgesamt trotzdem weiter zu empfehlen.

Eine hilfreiche Handreichung

Bewertung

Kundenmeinung von E. S.

Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und beginnt zunächst mit der Vorstellung von 20 Filmklassikern (z.B. "Spiel mir das Lied vom Tod" oder "Inglorious Basterds"), die sich für Unterrichtsprojekte gut eignen. Der darauffolgende Teil des Werkes beschäftigt sich mit Filmanalysen (sowohl narrativ als auch visuell und auditiv), die mithilfe von Arbeits- und Informationsblättern sowie vielseitigem Bildmaterial dargelegt werden. Dabei werden historische und genrespezifische Faktoren erläutert und auch auf Teilaspekte der Filmproduktion wird eingegangen.
Für mich ein wirklich hilfreiches Buch gerade in Hinblick auf didaktische Zugänge zu dem Medium Film, welches nicht nur Grundlagenwissen sondern speziell ausführliche Beispiele liefert.

Umfangreiches Werk für Film-Anfänger

Bewertung

Kundenmeinung von Karoline B.

Das Buch wird durch wichtige Werke innerhalb der Filmgeschichte eingeleitet (so beispielsweise Orson Welles' Citizen Kane), wobei diese vor allem inhaltlich zusammengefasst werden. Finde ich gut, aber für Filmwissenschaftler nicht so relevant bzw. besser als Eigenrecherche zu betreiben. Für so manchen Anfänger aber sicher ein guter Startpunkt und eine gute Filmauswahl. Darauf folgt die Filmanalyse, die sowohl narrativ als auch audiovisuell alle wichtigen Faktoren benennt, dabei sind diese allerdings eher kurz und knapp beleuchtet.
Zu erwähnen ist auch das viele Bildmaterial, welches die beschrieben Infos begreifbarer macht. Die Kapitel zur Filmproduktion sind kurz gehalten, aber immerhin angerissen.
Insgesamt ein solides Werk für Anfänger, die Film nicht nur sehen, sondern eben auch verstehen (und schließlich auch weitervermitteln) möchten. Positiv zu erwähnen ist vor allem das Arbeitsmaterial innerhalb der Kapitel, das den Leser auffordert, aktiv zu werden und das Gelesene anzuwenden.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Filmwelten verstehen und vermitteln"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Filmwelten verstehen und vermitteln

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Filmwelten verstehen und vermitteln
 
  Lade...