utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Freiheit 

von Laube, Martin Fach: Theologie/ Religionswissenschaft; Reihe: Themen der Theologie

Freiheit – von der Antike bis in die Moderne

Der Freiheitsgedanke prägt die Geschichte des Christentums von Anfang an. Zugleich gehört er zu den zentralen Leitbegriffen der westlichen Moderne. In der Auseinandersetzung um die Freiheit bündelt sich der spannungsvolle Zusammenhang zwischen Christentum und Moderne.

Die Beiträge dieses Bandes bieten einen Überblick über die biblischen Ursprünge, die geschichtlichen Entwicklungslinien und die aktuellen Debatten zum Verständnis der Freiheit.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825237714
UTB-Titelnummer 3771
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 22.10.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Mohr Siebeck
Umfang 296 S.
Inhalt
Einführung
Martin Laube: Freiheit als Thema der Theologie 1
1. Freiheit als Signatur von Christentum und Moderne 1
2. Zur Debattenlage um Begriff und Wirklichkeit der Freiheit 3
3. Überblick über die Beitrage des Bandes 9
Quellen- und Literaturverzeichnis 18
Altes Testament
Uwe Becker: Zwischen Befreiung und Autonomie
Freiheitsvorstellungen im Alten Testament 21
1. Sprachlicher Befund 21
2. Soziale Freiheit 23
3. Exodus und Befreiung 26
4. Politische und religiöse Freiheit 29
5. Willens- und Entscheidungsfreiheit 32
6. Determination und Freiheit 34
Quellen- und Literaturverzeichnis 35
Neues Testament
Friedrich Wilhelm Horn: »Zur Freiheit hat uns Christus
befreit«. Neutestamentliche Perspektiven 39
1. Der neutestamentliche Befund 39
2. Zur Forschungsgeschichte 41
3. Kontexte von Freiheit in den Briefen des Paulus 43
3.1. Die Korintherbriefe: Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit 45
3.2. Der Galaterbrief: Die Freiheit in Christus und die Sklaverei unter dem Gesetz 49
3.3. Der Romerbrief: Die Freiheit der Kinder Gottes 51
3.4. Paulus – Theologe der Freiheit 54
4. Das Johannesevangelium: Die Wahrheit wird euch frei machen 55
5. Der Jakobusbrief: Das Gesetz der Freiheit 55
Quellen- und Literaturverzeichnis 56
Kirchengeschichte
Martin Ohst: Freiheit zum Glauben oder Freiheit des
Glaubens – Freiheit der Kirche oder Freiheit des Christen.
Historische Perspektiven 59
1. Antike Grundlagen 59
2. Frühes Christentum 61
2.1. Paulus: Glaube als Freiheit 61
2.2. Verpflichtete Freiheit 62
2.3. Freiheit und Determinismus 64
3. Augustin 67
3.1. Horizonte 67
3.2. Entwicklungsstufen 68
3.3. Kontroversen 74
3.4. Der Lebensraum und die Lebensgestalten der Freiheit 75
3.5. Rückblick und Ausblick 77
4. Die westliche katholische Kirche 78
4.1. Die Willensfreiheit und die Gnade 78
4.1.1. Die Kirche und die Gnade 78
4.1.2. Theoretische Variationen 79
4.1.3. Aussenseiter 82
4.2. Die Freiheit der Kirche 84
4.2.1. Vorgeschichte 84
4.2.2. Der Griff nach der Weltmacht 89
4.2.2.1. Postulate 89
4.2.2.2. Kämpfe 92
4.2.3. Neue Konstellationen 94
4.3. Askese als Freiheit 95
5. Die Reformation und ihre Wirkungen 97
5.1. Der Umbruch 97
5.2. Die Freiheit eines Christenmenschen statt der Freiheit der Kirche 101
5.3. Gewissensfreiheit? 102
5.4. Die Freiheit des Christen in der sozialen Welt 103
5.5. Die Freiheit im Glauben und das wirkliche Leben 106
6. Kontroverse Entfaltungen 107
6.1. Freiheit und Gesetz 107
6.2. Glaubensfreiheit und Wahlfreiheit 109
Quellen- und Literaturverzeichnis 112
Systematische Theologie
Martin Laube: Die Dialektik der Freiheit.
Systematisch-theologische Perspektiven 119
1. Der Freiheitsbegriff im Protestantismus 119
2. Die christentumsgeschichtliche Dimension:
Die Wahrnehmung der Folgen von Freiheit 124
2.1. Die Neuzeit als Realisierung der christlichen Freiheit 125
2.2. Der Gegensatz von christlicher und neuzeitlicher Freiheit 127
2.3. Die Vermittlung von christlicher und neuzeitlicher Freiheit 131
2.4. Christliche Uberbietung der neuzeitlichen Freiheit 134
3. Die dogmatische Dimension:
Die Deutung der Dialektik von Freiheit 137
3.1. Die Anliegen der dogmatischen Tradition 137
3.2. Der neuzeitlich-idealistische Problemhorizont 140
3.2.1. Freiheit als Spontaneitat und Selbstbestimmung 143
3.2.2. Freiheit als absolute Selbstsetzung 145
3.2.3. Freiheit als Vermögen des Guten und Bösen 147
3.2.4. Freiheit als sittliche Wirklichkeit 151
3.3. Dogmatische Umbildungen 155
3.3.1. Die Endlichkeit der Freiheit 156
3.3.2. Die Ohnmacht der Freiheit 158
3.3.3. Das Ereignis der Freiheit 160
4. Die ethische Dimension:
Die Verantwortung für die Wirklichkeit von Freiheit 163
4.1. Das Ineinander von Erwählung und Gebot 165
4.2. Die Vermittlung von Gegebensein und Geben des Lebens 169
4.3. Die Spannung zwischen Institution und Freiheit 174
5. Zur Aktualität des christlichen Freiheitsverständnisses 178
Quellen- und Literaturverzeichnis 186
Praktische Theologie
Christian Albrecht: Das Pathos der Freiheit.
Praktisch-theologische Perspektiven 193
1. Freiheit als Randthema der Praktischen Theologie 193
2. Freiheit als Grundthema der Praktischen Theologie 204
Quellen- und Literaturverzeichnis 207
Praktische Philosophie
Gottfried Seebaß: Das Ratsel der Freiheit.
Der Freiheitsbegriff in der Praktischen Philosophie 211
1. Freiheit – ein fremdbeeinflusster Positivbegriff 211
2. Ansatz beim alltäglichen Sprachgebrauch 213
3. Der Gattungsbegriff der Freiheit 215
4. Implikationen des Gattungsbegriffs 217
5. Freiheit und Determinismus als Problem 219
6. Unzureichende Lösungsversuche 220
7. Indeterministisch spezifizierte Freiheitsbegriffe 223
8. Die konsequent deterministische Position und ihre Probleme 226
Quellen- und Literaturverzeichnis 229
Politische Philosophie
Beate Rössler: »Freiheit« in der sozialen und politischen Philosophie 233
1. Negative und positive Freiheit 234
2. Libertare Positionen: Freiheit als negative Freiheit 237
3. Liberale Positionen: Freiheit und Gleichheit 240
4. Republikanische Positionen: Freiheit als die Freiheit von Unterdrückung 242
5. Die feministische Kritik: Freiheit für alle Personen 243
6. Freiheit und Autonomie: Das freie Subjekt 246
7. Politische Freiheit in der pluralistischen Gesellschaft 249
Quellen- und Literaturverzeichnis 251
Zusammenschau
Martin Laube: Tendenzen und Motive im Verständnis der Freiheit 255
1. Befreiung zur Freiheit 256
2. Endlichkeit der Freiheit 259
3. Ambivalenz der Freiheit 264
Quellen- und Literaturverzeichnis 267
Autoren 269
Personenregister 271
Sachregister 275
Pressestimmen
Aus: ekz.bibliotheksservice – Dieter Altmeyer – KW 01/2015
[…] Eine abschließende "Zusammenschau" nimmt die separaten und je fachspezifischen Beiträge unter einen Gesamtblick, bezieht ihre Inhalte aufeinander und macht Übereinstimmungen und Differenzen deutlich. […] Entsprechend dem Konzept dieser Reihe, zentrale Themen in verständlicher Weise und mit wissenschaftlichem Anspruch darzustellen, richtet sich dieses Lehrbuch zu Begriffen, Motiven, Positionen, Debatten und Perspektiven der Freiheit primär an Studentinnen und Studenten der Evangelischen Theologie.

Autoreninfo

Laube, Martin

Martin Laube ist Professor für Systematische Theologie an der Universität Göttingen.
Reiheninfo
Die Reihe behandelt Schlüsselthemen der Theologie und stellt mit wissenschaftlichem Anspruch die jeweiligen Themen in elementarer und verständlicher Weise dar. Die Bände verfolgen dabei ein gesamttheologisches Interesse und bieten Beiträge aus den klassischen theologischen Disziplinen (AT, NT, KG, SYS, PT und ggf. themenbezogene Ergänzungen), erörtern das Thema aber nicht lexikographisch, sondern problembezogen.
Die Bücher richten sich primär an Studierende der Theologie aller Abschlüsse und an Studierende anderer Studiengänge, in denen theologische oder theologisch relevante Themen behandelt werden. Sie bieten darüber hinaus auch zuverlässige Informationen für wissenschaftliche Fachkollegen, die an theologisch übergreifenden Fragestellungen interessiert sind.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Gut strukturierter Überblicksband

Bewertung

Kundenmeinung von Lisa Czymai

Das von Martin Laube mit dem einfachen Titel "Freiheit " veröffentlichte Buch behandelt nicht nur, wie die Reihe vermuten ließe, die Freiheit als Thema der Theologie, sondern bezieht die Debatten in den verschiedenen Teilgebieten der Philosophie wie selbstverständlich mit ein. In diesem Vorgehen liegt die große Stärke des Buches: Es verschafft auf einer überschaubaren Anzahl von Seiten einen fundierten Überblick über die Debatten um und das Verständnis von Freiheit in unterschiedlichen Bereichen der Theologie wie der Philosophie gleichermaßen.
Bereits die Einführung bietet auf gerade einmal 20 Seiten einen groben, inhaltlich bereits gefüllten Überblick über die Beiträge des Bandes. Dabei wird den einzelnen Artikeln nicht vorweggegriffen, sondern im Durchgang durch die Themengebiete die Problematik der Debatte um die Freiheit, nämlich ihre "unüberschaubare Disparatheit", wie ein Motto dem Lesen übergeordnet. Unter diesem Vorzeichen stehen alle folgenden Beiträge.
Die Artikel der einzelnen Autoren sind allesamt gut gelungen und befinden sich sprachlich auf einem ähnlichen Niveau, sodass das Buch als Ganzes gut lesbar bleibt. Lediglich der in der Einführung bereits als "umfangreich" angekündigte kirchengeschichtliche Beitrag ist gemessen an dem Ertrag für das heutige Nachdenken über die Freiheit deutlich zu lang.
Etwas zu knapp fällt hingegen die Zusammenschau mit gerade 10 Seiten aus. Trotzdem ist sie elementar für den Band, denn es wird der Versuch unternommen, die einzelnen Debatten aus den Teilgebieten unter Fächerübergreifenden Themen zusammenzufassen, ohne sie ihrer Eigenständigkeit zu berauben. Die eher der Philosophie zugerechneten Stränge werden hierbei leider vernachlässigt. Umso besser gelungen ist dagegen die Zusammenschau der theologischen Beiträge, die in der Einführung bereits gegliedert und nun unter den Schlagworten "Befreiung zur Freiheit", "Endlichkeit der Freiheit" und "Ambivalenz der Freiheit"neu zusammengeführt werden.
Insgesamt ist der Band eine Bereicherung für alle, die sich unter philosophischem und/oder theologischen Blickwinkel mit dem Begriff "Freiheit" beschäftigen oder einfach ein Überblickswissen zu diesem allgegenwärtigen Begriff anstreben.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Freiheit "

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Freiheit 

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Freiheit 
 
  Lade...