utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Führen und führen lassen

von Blessin, Bernd; Wick, Alexander Fach: Betriebswirtschaftslehre;

Der erfolgreiche Klassiker von Oswald Neuberger erscheint in der 7. Auflage in gebundener Form und umfangreichen Online-Materialien.

Ziel ist es weiterhin, einen Überblick über die wichtigsten Ansätze und Befunde der Führungsforschung zu geben und sie kritisch zu kommentieren. Die grundlegenden Ausführungen von Oswald Neuberger werden dabei aktualisiert und fokussiert in ein neues Konzept gebracht.

Dieses führt über Neubergers Ansatz hinaus in prototypische Kontexte und Anwendungsfelder der modernen Personalführung, die die Komplexität von Führungsforschung und -praxis vermitteln.

Viele Fallbeispiele aus der Praxis unterstützen das Verständnis: In ihnen wird Führung an Beispielen aus DAX-Konzernen, kleinen und mittleren Unternehmen oder etwa der NASA/ESA aufgezeigt.

Die Zielgruppe sind sowohl Studierende als auch Praktiker.

Fazit: Als wissenschaftliches Lehrbuch bildet es die Grundlage zur Vermittlung von Kernergebnissen der Führungsforschung und dient in seiner aktualisierten Form Führungskräften als Handbuch zur Personalführung.

Dieses Buch ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
49,99 €
7. vollst. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
39,99 €
7. vollst. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
59,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825285326
UTB-Titelnummer 8532
Auflagennr. 7. vollst. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 20.11.2013
Einband Gebunden
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag UVK Lucius
Umfang 534 S., zahlr. Tab., 82 Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 5
Abbildungsverzeichnis 17
Tabellenverzeichnis 19
QR-Verzeichnis 21
1. Der Führungsbegriff 23
1.1 Lexikalisches zum Begriff der Führung 23
1.2 Strategien zur Dekodierung des Führungsverständnisses 26
1.3 Eine handlungstheoretische Führungsdefinition 35
1.3.1 Struktur einer handlungstheoretischen Führungsdefinition 36
1.3.2 Zusammenfassung in einer Definition 40
1.4 Ein kurzer Blick auf die Strukturkerne von grundlegenden Führungstheorien 42
2. Personalistische Führungsansätze 47
2.1 Eigenschaftstheorie der Führung 48
2.1.1 Zum Eigenschaftsbegriff 48
2.1.2 Welche Eigenschaften versprechen Erfolg? 50
2.1.3 Würdigung des eigenschaftstheoretischen Ansatzes 54
2.2 Die Kategorisierungs- oder Schematheorie der Führung 58
2.2.1 Zur Konstruktion der Kategorisierungs-Theorien 60
2.2.2 Beispiel für einen Kategorisierungsansatz: Das GLOBE-Projekt 65
2.2.3 Resümee zu den Kategorisierungs-Ansätzen 69
2.3 Charisma und Führung 69
2.3.1 Charisma 70
2.3.2 Theoretische Erklärungen charismatischer Führung 73
2.3.2.1 Auf die Führungsperson zentrierte Ansätze 73
2.3.2.2 Auf die Geführten und ihre Komplementarität mit den Führenden zentrierte Erklärungen 76
2.3.3 Fazit zur charismatischen Führung 82
2.4 Zusammenfassung 84
3. Verhaltensorientierte Führungsansätze 87
3.1 Führungsverhalten 87
3.1.1 Was ist Führungsverhalten? Ein Begründungsproblem 87
3.1.2 Untersuchung des Arbeitsverhaltens von Führungskräften 89
3.1.3 Schlussfolgerungen 96
3.2 Führungsstiltheorien 100
3.2.1 Der eindimensionale Ansatz 101
3.2.2 Der mehrdimensionale Ansatz 105
3.2.2.1 Ohio State Leadership Studies 106
3.2.2.2 Das Verhaltensgitter von Blake & Mouton (1968) 110
3.2.3 Ein derzeit erfolgreiches Führungsstil-Modell: Transformationale
Führung im full range of leadership (Bass, 1985) 113
3.2.3.1 Transaktionale und transformationale Führung 115
3.2.3.2 Transformationale vs. charismatische Führung 119
3.3 Fazit zu den verhaltensorientierten Ansätzen der Führungsforschung 123
4. Kontingenzansatz der Führung 127
4.1 Kontingenzmodelle der Führung 127
4.1.1 Fiedler (1967): Kontingenztheorie der Führungseffektivität 127
4.1.2 Vroom & Yetton (1973): Normatives Führungsmodell 131
4.1.3 Hersey & Blanchard (1969): Reifegradmodell der Führung 137
4.1.4 Reddin (1970): 3-D-Modell 140
4.1.5 Yukl (1971): Modell Multipler Verbindungen 143
4.1.6 Transaktionale und transformationale Führung als Kontingenzmodell 143
4.2 Bewertung der Kontingenzmodelle 144
4.2.1 Dekonstruktion 144
4.2.2 Zusammenfassung und Kritik 148
5. Führung verstehen, deuten und schaffen: Konstruktivistische Ansätze 151
5.1 Rolle und Identität 152
5.1.1 Das Rollenkonzept 153
5.1.1.1 Strukturalistischer Ansatz 156
5.1.1.2 Funktionalistischer Ansatz 159
5.1.1.3 Symbolisch-interaktionistischer Ansatz 161
5.1.2 Das Ich als Gesamtkunstwerk – Neun Dimensionen des Identitätsbegriffs 164
5.2 Attributionstheorien der Führung 173
5.2.1 Attribution durch Führende 176
5.2.2 Attribution von Führung 180
5.2.3 Führen im Attributionsansatz 182
5.2.4 Abschließende Stellungnahme 184
5.3 Symbolische Führung 186
5.3.1 Grundbegriffe zur Symbolischen Führung 187
5.3.2 Die beiden Komponenten Symbolischer Führung 191
5.3.3 Intervention bei Symbolischer Führung (am Beispiel von Führungsgrundsätzen) 196
5.3.4 Situative Führung im Licht Symbolischer Führung 200
5.3.5 Fazit 201
5.4 Systemische Führung 203
5.4.1 Entwicklung der Ansichten über ‚Systeme‘ 203
5.4.2 Das systemische Erkenntnisprogramm 206
5.4.3 Das systemische Kommunikationsprogramm 208
5.4.4 Das systemische Operationsprogramm 215
5.4.5 Zusammenfassung in Thesen: Systemische Reflexionen und Maximen 224
5.4.6 Abschluss 226
6. (Wodurch) Führung wirkt 227
6.1 Führungserfolg 230
6.1.1 Das Kriterienproblem: Was ist Führungserfolg? 232
6.1.2 Das Messproblem: Entwicklung und Validität von Prädiktoren 236
6.1.3 Zurechnung von Führungserfolg 240
6.1.4 Persönlicher Erfolg und Unternehmenserfolg 241
6.1.5 Abschluss: Ein Mehrebenen-Modell des Führungserfolgs 244
6.2 Damit Führung erfolgt: Deutungen, Einstellungen und Verhalten 250
6.2.1 (Was) Führung ist 252
6.2.2 (Zuschreibung von) Führungskompetenz 258
6.2.3 Kommunikation: Das Mittel der Führung 263
6.2.4 Motivation und Motivierung 265
6.2.5 Lernen 271
6.2.6 Schlussbemerkung 279
7. Vielfalt führen – vielfältig führen 281
7.1 Individualisierung und Vielfalt: Diversity 282
7.1.1 Für den Arbeitskräftemarkt relevante gesellschaftliche Entwicklungen 283
7.1.1.1 Demographischer Wandel 283
7.1.1.2 Individualisierung der Gesellschaft 284
7.1.2 Work-Life-Balance 289
7.1.2.1 Work-Life-Balance als Problem 289
7.1.2.2 Führung und Work-Life-Balance 292
7.1.2.3 Fazit 296
7.1.3 Diversity Management 297
7.1.3.1 Diversity 298
7.1.3.2 Diversity Management 302
7.1.3.3 Führung und Diversity Management 303
7.1.3 Fazit 305
7.2 Frauen und Führung 307
7.2.1 Sex – Gender: Das System der Zweigeschlechtlichkeit 307
7.2.2 Drei Paradigmen des feministischen Diskurses 309
7.2.2.1 Gleichheitstheorie 309
7.2.2.2 Differenztheorie 314
7.2.2.3 Dekonstruktion 317
7.2.2.4 Gleichheit, Differenz, Dekonstruktion: Keine Alternativen! 324
7.2.3 Schlussbemerkung 324
7.3 Gesund führen 325
7.3.1 Gesundheit als Anliegen: Gesundheitskonzepte und Gesundheitsförderung im Betrieb 325
7.3.1.1 Belastungen bei der Arbeit und deren Auswirkungen 327
7.3.1.2 Modellierung der Interaktion von Merkmalen der Tätigkeit und der Arbeitstätigen 331
7.3.1.3 Betriebliche Gesundheitsförderung 333
7.3.2 Erhaltung und Förderung der Gesundheit der MitarbeiterInnen 334
7.3.2.1 Die Rolle der Führungskräfte bei der Gesundheitsförderung 334
7.3.2.2 Auswirkungen des Führungshandelns 336
7.3.2.3 Gesundheitsförderliche Verhaltensweisen von Führungskräften 340
7.3.3 Führung und gesunde Führungskräfte 342
7.3.4 Abschluss: der Stand der Dinge 343
8. In, durch und mit Veränderungen führen 345
8.1 Führung von hochqualifizierten (Projekt-)Teams 345
8.1.1 Führung und Kooperation in hochqualifizierten (Projekt-)Teams 351
8.1.2 Formen der Führung hochqualifizierter (Projekt-)Teams 353
8.1.3 Verteilte Führung 356
8.1.4 Aufgaben bei der Führung in und von hochqualifizierten (Projekt-) Teams 360
8.1.5 Ausblick 365
8.2 Führung in virtuellen Teamstrukturen 366
8.2.1 Angenommene Chancen und erlebte Risiken virtueller Teams 368
8.2.2 Die Führung virtueller Teams 370
8.2.3 Besondere Koordinationserfordernisse virtueller Teams 373
8.2.4 Führungsaufgaben in virtuellen Teams 374
8.2.5 Abschluss 383
8.3 Change Management: Führung im organisationalen Wandel 384
8.3.1 Aufgaben von Führungskräften in organisationalen Wandlungsprozessen 389
8.3.1.1 Den Wandel aktiv mittragen 391
8.3.1.2 Grad der Einbeziehung der MitarbeiterInnen steuern 393
8.3.1.3 Interpretieren und Motivieren: Deutungen nahelegen 395
8.3.1.4 Entscheidungen fällen und revidieren 395
8.3.1.5 Mit Widerstand umgehen 396
8.3.2 Erfolg von Führung in organisationalen Wandlungsprozessen 399
9. Für oder gegen wen und was führen? 405
9.1 Ideologie 405
9.1.1 Ideologische Begründungen von Führung 406
9.1.2 Funktionen von Führungsideologien 410
9.1.3 Taxonomien zu ideologischen Bildern der Führung 412
9.1.3.1 Historische Entwicklungsstadien der Management-Ideologie nach Bendix (1956) 412
9.1.3.2 Menschenbilder nach Schein (1965) 413
9.1.3.3 Manager-Typen nach Maccoby (1976) 416
9.1.3.4 Theorien der Subjektivität nach Daniel (1981) 419
9.1.3.5 Synoptische Zusammenfassung 420
9.1.3.6 Das postmoderne Subjekt 421
9.2 Führungsethik 423
9.2.1 Gibt es eine spezielle Führungsethik? 424
9.2.2 Moralbegründungen für Führungshandeln 426
9.2.3 Praktiken der Moralisierung in der Unternehmenspraxis 428
9.2.4 Erfassung „ethischer Führung“ 437
9.2.5 Schluss 438
9.3 Führung und Mikropolitik 439
9.3.1 Zur Definition von Mikropolitik 439
9.3.2 Mikropolitik als Steuerungstechnik in Organisationen 443
9.3.3 Bedingungen für Mikropolitik und darauf aufbauende mikropolitische Taktiken 445
9.3.4 Das Fazit: Mikropolitik fördern oder eindämmen? 454
9.4 Dilemmata der Führung 458
9.4.1 Führungsdilemmata 460
9.4.2 Ursachen der Führungsdilemmata 466
9.4.3 Zum Umgang mit Führungsdilemmata 468
Literaturverzeichnis 471
Sachverzeichnis 519
Pressestimmen
Aus: Zeitschrift für Arbeits- u. Organisationspsychologie 58 (N.F. 32) (2014) Heft 4 – Daniel May
[…] es präsentiert das Thema Führung nicht nur, sondern hinterfragt und kritisiert oft liebgewonnene Überzeugungen der Führungsforscher und Praxisexperten stichhaltig und pointiert […]

Aus: Personalwirtschaft. – Prof. Dr. Stephan Kaiser – 07/2014
[...] Insgesamt macht das Buch einen sehr guten Eindruck und ist sowohl ein wunderbarer Einstieg als auch eine Vertiefungsmöglichkeit in das Thema Führung. [...] Das Buch ist allen Praktikern zu empfehlen, die sich fundiert mit Führungsfragen jenseits eindimensionaler Führungsmoden auseinandersetzen wollen. Darüber hinaus wird das Buch ein Klassiker für wissenschaftlich fundierte Lehrveranstaltungen zum Thema Führung bleiben.[...]

Aus: Arbeit und Arbeitsrecht 01/2014
[…] Dieses wissenschaftliche Lehrbuch bildet seit vielen Jahren die Grundlage zur Vermittlung von Kernergebnisse der Führungsforschung. In seiner aktualisierten Form dient es aber auch Führungskräften als Handbuch zur Personalführung.

Aus: Online-Literaturforum – Alfred Biel
[…] Buch und ergänzender Web-Service bieten insgesamt ein bemerkenswertes Angebot an fundiertem Fachwissen […]
> Zum Volltext der Rezension

Aus: SEM / Radar – Zeitschrift für Systemdenken und Entscheidungsfindung im Management, 6. Jg., 01.01.2007
[…] Hier haben wir aber ein herausragendes Werk, das wirkliche Beachtung verdient! Dieses Buch entfaltet einen umfassenden und stets kritischen Überblick über die wichtigsten Richtungen der Führungsforschung und ist dabei auch für fast völlig unbelastete Laien in vielen Teilen nachvollziehbar. Erfahrene Profis bekommen darüber hinaus zusätzliche Einblicke und vielfältige Inspirationsquellen für weitere Einsichten und Forschungsfragen. […] Der Kauf dieses Buches ist eine äußerst lohnende Investition und ist Dozierenden und Studierenden von Universitäten und Fachhochschulen insbesondere in den Schwerpunkten Management, Personal- und Organisationsentwicklung zu empfehlen sowie Teilnehmern von Nachdiplomstudienangeboten anzuraten. Ebenso interessant ist dieses Buch für Trainer, Berater und Führungskräfte in der Praxis, die zur Verbesserung ihrer Wirksamkeit nach dem wohl besten deutschsprachigen Buch zum Thema Führung suchen.

Aus: ZS für Arbeits- u. Organisationspsychologie – Stefan Koch – 2003
[…] Fazit: Dieses Buch erfreut den Kundigen mit seiner Fülle an Ideen und Details, Nebengedanken und –wegen. Der hoch reflektierte und humorvolle Stil des Autors macht das Lesen zum hintergründigen Vergnügen. […]

Autoreninfo

Blessin, Bernd

Blessin, Bernd

Dr. Bernd Blessin ist Lehrbeauftragter an der Europäischen Wirtschaftsakademie in Madrid.

Wick, Alexander

Wick, Alexander

Professor Alexander Wick ist seit 2010 Professor für Betriebswirtschaftslehre insb. Personalwirtschaft und Organizational Behaviour sowie Fachleiter "Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen" an der Internationalen Berufsakademie Darmstadt

Weitere Titel von Blessin, Bernd; Wick, Alexander

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von C. Paul

Deckt alle relevanten Führungsthemen für eine Bachelor-/Masterveranstaltung ab. Sehr guter didaktischer Aufbau.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Bohne

Erklärung aller wichtigen Führungstheorien, Illustration durch Fallbeispiele.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Maurus

Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über alle relevanten Führungstheorien und thematisiert aktuelle Fragestellungen der Führungsforschung. Die Fallbeispiele eignen sich sehr gut für die Lehre, um Studierenden nicht nur Theorie sondern auch den Anwendungsbezug näher zu bringen.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Führen und führen lassen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Führen und führen lassen

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Führen und führen lassen
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...