utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Geschichte der Türkei

Von den Anfängen der Moderne bis heute

von Günay, Cengiz Fach: Geschichte;

Das Spannungsverhältnis zwischen islamischer Tradition und Modernisierung durch Verwestlichung ist seit mehr als 200 Jahren konstanter Bestandteil gesellschaftlicher, kultureller und politischer Auseinandersetzungen in der Türkei. Das vorliegende Buch liefert einen differenzierten historischen Blick auf die Entwicklungsmuster dieses Landes am Rande Europas. Die Analyse der historischen Umbrüche soll zu einem besseren Verständnis aktueller Fragen und Probleme beitragen.

Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Libreka, Libri) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825233013
UTB-Titelnummer 3301
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2012
Erscheinungsdatum 21.11.2012
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Böhlau Wien
Umfang 250 S., 11 Abb.
Inhalt
Einleitung 11
I. Das osmanische Reich 21
Das Entstehen eines Großreiches 21
Die politische und wirtschaftliche Struktur 26
Die osmanische Gesellschaft 32
Staat und Religion 36
II. Modernisierung – ein Paradigmenwechsel 43
Zerfallserscheinungen 43
Lokale Machtfaktoren 47
Die ersten Zeichen der Öffnung 49
Die Neue Ordnung 53
Der Aufstieg Ägyptens 57
Die Tanzimat-Ära 61
Die Jungosmanen 73
Die erste Verfassungsperiode 79
Die hamidische Ära (1878 – 1908) 83
Die Jungtürken 89
Die zweite Verfassungsperiode 95
Die Balkankriege – der Anfang vom Ende 100
Die Geburt des türkischen Nationalismus 104
III. Die Republik 115
Die Lage nach dem Krieg 115
Mustafa Kemal betritt die Bühne 123
Der Befreiungskampf 126
Die Voraussetzungen für einen türkischen Nationalstaat werden geschaffen 132
Die Situation der Minderheiten 135
Die Konstruktion der Türk Ulusu 139
Die Errichtung einer Einparteiendiktatur 143
Atatürk Inkilaplari – Die kemalistische Kulturrevolution 154
Der türkische Laizismus 162
Die Tradition des paternalistischen Staates 170
Nach Atatürk 175
Unzufriedenheit mit der Wirtschaftspolitik – der Nährboden für Opposition 178
IV. Demokratie entlang gesellschaftlicher Bruchlinien 183
Übergang zum Mehrparteiensystem 183
Die Ära der Demokratischen Partei 187
Die Armee: Wächterin über das Modernisierungsprojekt 201
Die Rückkehr zur Demokratie 211
Demirel, ein Ingenieurspolitiker 214
Urbanisierung und wachsende Fragmentierung 217
Ethnisch-religiöse Bruchlinien und politisch-ideologische Identitäten 221
Rechts- und Links-Begriffe im türkischen Kontext 225
Die Mitterechts: Das Bollwerk gegen den Kommunismus 228
Das Auseinanderbrechen der Mitterechtskoalition 230
Die islamistische Bewegung 233
Die nationalistische Bewegung 236
Das Militär greift erneut „korrigierend“ ein 238
Links von der Mitte: Die Staatspartei erfindet sich neu 242
Die Zypernkrise 245
Die Nationalistische Frontregierung 249
V. Der Sieg der Rechten: Marktwirtschaft und Konservativismus – Die Türkei nach 1980 253
Der Coup der Generäle 253
Die Ära des Özalismus 264
Eine zersplitterte Parteienlandschaft entsteht 273
Der Kurdenkonflikt 277
Eine Frau an der Spitze 282
Der Aufstieg der Islamisten 285
Die Islamisten an der Macht 303
Der 28. Februar: ein anti-islamistischer Putsch 309
Die letzte Ära Ecevit – Das Ende des Projektes Links von der Mitte 319
Die Parteienlandschaft ordnet sich neu 324
Die AKP und das Projekt der „Konservativen Demokratie“ 326
Die Ära der AKP 336
Eine lange und beschwerliche Reise nach Europa 351
VI. Schlussfolgerungen 363
VII. Bibliographie 375
Register 383
Pressestimmen
Aus: Neue Politische Literatur, Jg. 58 (2013) – Hervé Georgelin
Cengizu Günays „Geschichte der Türkei“ bietet Studierenden und allgemein interessierten Lesern einen sehr wertvollen Leitfaden für die wichtigsten politischen, soziologischen und kulturellen Entwicklungen in der Türkei seit der späteren Phase der osmanischen Geschichte. […]
Der Band ist zweifelsohne der beste in diesem handlichen Format, der heutzutage auf Deutsch vorliegt.

Aus: BuB – Forum Bibliothek und Information – Dannert – Januar 2013
[…] [Das] Buch sei allen jenen empfohlen, die sich ein differenziertes Bild über das Land, seine Kultur und seine aktuellen Probleme machen möchten. Mit Bibliografie und Register. […]

Aus H-Soz-u-Kult – Meltem Kula?atan – 04/2013
[…] Insgesamt ist es Cengiz Günay gelungen, sich der umfangreichen Herausforderung zu stellen, die vielschichtige Historie und Politik der Türkei, die vor allen Dingen durch mehrere Zäsuren im 20. Jahrhundert geprägt ist, in luzider und stringenter Form darzustellen. Seine Monographie trägt dadurch zum besseren politischen und gesellschaftlichen Verständnis des Osmanischen Reiches und der gegenwärtigen modernen Türkei bei.

Aus: Historische Zeitschrift Band 298 – Sabine Mangold-Will – 2014
[…] Die Arbeit von Günay ist indes als Einführung unbedingt zu empfehlen, denn sie bietet dem Leser, der Zugang zur Geschichte der Türkischen Republik sucht, gut belegtes kenntnisreiches Grundlagenwissen, hilft ihm durch den Dschungel der Literatur und liefert zudem eine stringente und argumentativ gestützte Interpretation.

Aus: Politische Studien – Bernd Rill – Mai/Juni 2013
[…] Immer wahrt er die große Übersicht, zeichnet Entwicklungslinien über die Generationen hinaus. Dann kann man ihm allerdings nur folgen, wenn man ein wenig mehr als Grundkenntnisse in der (hauptsächlich spät-) osmanischen und republikanisch-türkischen Geschichte hat. […]

Aus: HPB - Michael Völkl - 04/2013
[...] Insgesamt ist das Werk jedem zu empfehlen, der eine verläßliche Erstorientierung in der politischen Geschichte der modernen Türkei sucht.

Autoreninfo

Günay, Cengiz

Günay, Cengiz

Dr. Cengiz Günay arbeitet am Österreichischen Institut für internationale Politik.
Leserbewertungen

Bewertungen

Studentin: Turkologie

Bewertung

Kundenmeinung von Feray Sezgin

Günays Buch über die Geschichte der Türkei hat mir geholfen schnell einen breiten Überblick der Thematik zu erlangen.

Günays historischer Blick auf die Türkei hilft, Fragen von heute zu beantworten und die Wurzeln von Geschehnissen zu erkennen.

Ich kann das Buch an alle weiterempfehlen, die sich neu in das Thema einfinden möchten. Das Buch bietet einen breiten Überblick, wodurch mancher natürlich an einigen Stellen das kurze Abhandeln hisorisch wichtiger Momente bemängeln mag.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Pinwinkler

Das Buch gibt einen luziden Überblick über die osmanische/türkische Geschichte bis zur unmittelbaren Gegenwart und ist daher Studierenden und Interessierten zu empfehlen.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Geschichte der Türkei"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Geschichte der Türkei

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Geschichte der Türkei
 
  Lade...