utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Geschichte des Dramas 1. Von der Antike bis zur deutschen Klassik

Epochen der Identität auf dem Theater von der Antike bis zur deutschen Klassik

von Fischer-Lichte, Erika Fach: Literaturwissenschaft; Kultur/ Musik/ Theater; Germanistik;

Erika Fischer-Lichte rekonstruiert die europäische Dramengeschichte von der griechischen Tragödie bis zu Heiner Müller. Jedem Kapitel ist ein Abschnitt über Entwicklungsstand, Situation und Funktion des Theaters in der betreffenden Gesellschaft vorangestellt. Einem kurzen Überblick schließen sich jeweils exemplarische Analysen von Dramen der repräsentativen Autoren an.

Der mit einer neuen Einleitung versehene Band 1 reicht vom kultischen Theater der Antike bis zu den Dramenformen der deutschen Klassik; Band 2 umfaßt den Zeitraum von der Romantik bis zur aktuellen Gegenwartsdramatik.

»Fischer-Lichtes Geschichte des Dramas gewinnt ihren Mehrwert, da die Theaterpraxis immer in ihrer Verschränkung mit der Kulturgeschichte geschildert wird: Mit ihrer Untersuchung der Theaterhistorie überreicht sie dem Leser stets auch einen Schlüssel zu den Epochen. Zu Recht ist der Band ein Standardwerk für das Verständnis der Theatertradition.«

Jürgen Graf in literature.de
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    19,90 €
    * (verfügbar)
AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825215651
UTB-Titelnummer P1565
Auflagennr. 3. unv. Aufl.
Erscheinungsjahr 2010
Erscheinungsdatum 20.01.2010
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 404 S., 8-seitiger Bildteil
Leserbewertungen

Bewertungen

Sollte besser „Geschichte des europäischen Theaters“ heißen

Bewertung

Kundenmeinung von Isabelle Götz

Der erste Band der insgesamt zweiteiligen Reihe umfasst den Zeitraum von den Anfängen des aus dem Dionysos-Kult entstandenen griechischen Theaters bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts, dem Ende der als klassisch bezeichneten Epoche der deutschen Literatur. Hierbei fokussiert sich die Autorin allerdings ausschließlich auf Europa; eine nähere Einführung in die dramatischen Formen bzw. Aufführungen (wie beispielsweise in der chinesischen Literatur) findet nicht statt, was man bei einer „Geschichte des Dramas“ erwarten könnte. Positiv ist hingegen zu vermerken, dass Erika Fischer-Lichte die gesellschaftlichen Hintergründe der jeweiligen Zeitepochen ausführlich erklärt, ohne aber zu weit vom Thema „Theater“ abzuschweifen. Dieser Pluspunkt ist aber meiner Meinung nach zugleich der größte Kritikpunkt: Ist zu Beginn die Darstellung der Dramenentwirkung und -inhalt einerseits und der Aufführungspraxis andererseits noch ausgewogen (insbesondere im Abschnitt „Kultisches Theater“), so geht Fischer-Lichte im fortschreitenden Verlauf immer ausführlicher auf die Theaterpraxis ein, was für mich – die eher an der Entwicklung des Dramas als dessen Inszenierung interessiert ist – dann doch weniger relevant war.

Als Fazit würde ich das Buch daher nicht unbedingt als Einführung in die Dramengeschichte empfehlen, sondern vielmehr als Ergänzungswerk, wenn man sich für die theatralische Umsetzung informieren will.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. R.

Die Geschichte des Dramas 1 & 2 bietet eine sehr gute Übersicht über die Geschichte des Dramas seit der Antike bis heute. Was besonders überzeugend und spannend ist, ist die Verknüpfung dieser Geschichte mit der Geschichte der Identität, wie sie im Drama verhandelt wird. Somit wird hier eine themenbezogene Überblicksdarstellung über eine Kernfrage der europäischen Theatergeschichte geleistet.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. Franz

Standardwerk für den Überblick zu den grundlegenden Entwicklungen und Veränderungen im europäischen Drama. Hilft dabei, den oft fachspezifisch verengten Blick über die deutsche Literatur, das deutschsprachige Theater hinaus zu erweitern.

3 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Geschichte des Dramas 1. Von der Antike bis zur deutschen Klassik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Geschichte des Dramas 1. Von der Antike bis zur deutschen Klassik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Geschichte des Dramas 1. Von der Antike bis zur deutschen Klassik
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...