utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Glück

von Schildhammer, Georg Fach: Philosophie; Reihe: UTB Profile

Philosophen versuchen „Glück“ seit den Anfängen der Philosophiegeschichte in Begriffe zu fassen, Religionen machen es zum Gegenstand von Verheißungen und die Psychologie forscht nach seinen Ursachen. Charakteristisch ist die notorische Unbestimmtheit dessen, was unter Glück zu verstehen ist.

Glück ist Thema in der Kunst und es wird Politik damit gemacht. Auch es künstlich zu erzeugen, ist oft schon probiert worden. Die Jagd nach dem Glück beschäftigt uns alle.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
9,90 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
7,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
11,90 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825232368
UTB-Titelnummer 3236
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2009
Erscheinungsdatum 17.06.2015
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 119 S.
Inhalt
Warum Glück?
Vom Suchen, Finden, Verlieren und Wiederentdecken des Glücks 7
Glück im Profil
1 Das profanisierte Glück: Aberglaube, Volksmund, Märchen und Verwandtes 15
2 Das erdachte Glück: Reflexionen aus der Philosophiegeschichte 33
3 Das erglaubte Glück: Angebote aus der Religionsgeschichte 51
4 Das soziale Glück: Konzepte für die Politik 67
5 Das erforschte Glück: Methoden und Ergebnisse der Wissenschaften 83
6 Das künstliche Glück: Drogen, Psychopharmaka und Verwandtes 99
Anhang
Literatur 109
Personenregister 117
Pressestimmen
Aus: ekz-Informationsdienst, Ursula Homann, 30.11.2009
Sollte sich bei Lesern gegenüber Büchern über das Glück Skepsis eingenistet haben, so erweist sie sich hier schon nach kurzer Lektüre als unberechtigt. Der Autor macht deutlich, dass das Verständnis von Glück einem historischen Wandel unterliegt und auch von der jeweiligen Lebenssituation des einzelnen Menschen abhängig ist. Er stellt Glücksvorstellungen im "Aberglauben, Volksmund, Märchen" vor sowie philosophische Reflexionen über Glück und religiöse Glücksideale. In der Antike schlossen z.B. Glück und Ethik einander nicht aus. Kant hat beide getrennt. Für den religiösen Menschen ist dagegen das Glück ohne Gott nicht denkbar. Georg Schildhammer untersucht ferner soziale und politische Glückskonzepte und Utopien in Liberalismus, Sozialismus, Kommunismus und die aktuelle Glücksforschung, in der die Psychoanalyse und andere Wissenschaften eine Rollespielen. Das Schlusskapitel handelt von Drogen und Psychopharmaka. Die klaren und verständlichen Ausführungen dürften, dank der vielen hier angesprochenen Gesichtspunkte, Leser zum Nachdenken anregen. Mit Literaturangaben und Personenregister.
Autoreninfo

Schildhammer, Georg

Georg Schildhammer ist freier Journalist, Philosoph und Autor; er lebt und arbeitet in Wien.
Leserbewertungen

Bewertungen

Glück? Was ist das eigentlich?

Bewertung

Kundenmeinung von K.S.

Die Lektüre "Glück" von Schildhammer stellt den Begriff "Glück" aus verschiedenen Perspektiven dar. Unter anderem geht es um die unermüdliche Suche, dem Finden, Verlieren und dem Wiederentdecken des Glücks und warum es überhaupt immer wieder zur Thematik wird. Aus unterschiedlichen gesellschaftlichen aber auch philosophischen Blickwinkeln wird die Geschichte des Glücks erläutert und auf unterschiedliche Weise dargestellt. Die Lektüre ist als Fachlektüre zu sehen und weniger als mentale Stütze, wie sie in manchen esoterischen Selbstfindungsprozessen, oft zu finden sind.
Als Einführung in die philosophische Sichtweise zum Thema "Glück", sehr wohl geeignet.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Glück"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Glück

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Glück
 
  Lade...