utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Grundlegung religiöses Lernen

Eine problemorientierte Einführung in die Religionspädagogik

von Porzelt, Burkard Fach: Theologie/ Religionswissenschaft; Schulpädagogik;

Religionspädagogik versteht sich heute als Interaktionswissenschaft, die religiöses Lernen in empirischer, pädagogischer wie theologischer Perspektive beleuchtet. Diese Einführung sucht konfessionelle Blickverengungen zu vermeiden und katholische wie evangelische Positionen ausgewogen zu würdigen. Nach einer lerntheoretischen Vergewisserung im Kontext der Humanwissenschaften nimmt der Hauptteil des Buches zentrale 'Spielarten' des Religionsverständnisses ins Visier, um Eigenarten, Facetten und Grenzen religiösen Lernens mehrperspektivisch auszuloten. Nach einem Blick auf markante Formen des religiösen Lernens und auf die heikle Frage, ob Glaube überhaupt lernbar sei, werden Ziele und Arbeitsweisen heutiger Religionspädagogik vorgestellt. Das Buch schließt mit einer Erkundung wichtiger religiöser Lernorte.

Wie kann man religiöses Lernen angemessen verstehen und anregen? Eine problemorientierte Einführung in die Religionspädagogik für Studierende in Grundstudium, Einführungs- und Basismodulen, für Prüfungskandidaten, Referendare und Praktiker in Schule, Gemeinde und Verbänden.


Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
16,99 €
2. durchges. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
13,99 €
2. durchges. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
20,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825240622
UTB-Titelnummer 3177
Auflagennr. 2. durchges. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Klinkhardt
Umfang 183 S., 15 Abb.
Inhalt
Einführung 7
1 Ist der Begriff des ‚religiösen Lernens‘ eine unaufgeklärte Leerformel? 9
1.1 ‚Religiöses Lernen‘ umfasst intentionale wie spontane, formelle wie informelle Aneignungsprozesse 11
1.2 ‚Religiöses Lernen‘ verweist auf Theologie und Humanwissenschaften 14
1.3 ‚Religiöses Lernen‘ impliziert stets konkrete Subjekte 15
2 Eine Annäherung an den Begriff des Lernens 19
2.1 Eine erste, grobe Definition von ‚Lernen‘ 19
2.2 Lernen realisiert sich in Formen unterschiedlicher Komplexität 23
2.3 Lernen als eigentätiges und eigenständiges Aneignungsgeschehen 26
2.4 Assimilation und Akkomodation als Grundbewegungen des Lernens 28
2.5 Die vier Grunddimensionen menschlichen Lernens 32
2.5.1 Kognitives Lernen 33
2.5.2 Affektives Lernen 34
2.5.3 Aktionales Lernen 34
2.5.4 Soziales Lernen 35
2.5.5 Zwischenbilanz: Grunddimensionen des Lernens 36
2.6 Komplexere Lerndimensionen 37
2.6.1 Ethisches Lernen 38
2.6.2 Ästhetisches Lernen 39
2.6.3 Religiöses Lernen 40
2.6.4 Zwischenbilanz: Komplexere Dimensionen des Lernens 41
2.7 Ein Blick zurück auf die Annäherung an den Lernbegriff 42
3 Eine Annäherung an den Begriff der Religion 45
3.1 ‚Religion auf Herbergssuche‘ oder: Was ist das unterscheidend Religiöse? 48
3.2 Vier Grundtypen der Religionsdefinition 50
3.3 Religion als grundmenschliches Potenzial: Anthropologische Definitionen 51
3.4 Religion als Mittel zum Zweck: Funktionale Definitionen 56
3.5 Religion als beobachtbares Geschehnis: Phänomenologische Definitionen 65
3.6 Religion als eigenartige Deutung der Wirklichkeit: Substanzielle Definitionen 82
4 Religionspädagogische Schlaglichter auf das religiöse Lernen 109
4.1 Epochentypische Formen religiösen Lernens 110
4.2 Ist Glaube lehr- und lernbar? 119
5 Was ist, will und vermag Religionspädagogik? 127
5.1 Religionspädagogik als Handlungswissenschaft 128
5.1.1 Reflexion von Praxis für die Praxis 128
5.1.2 Sehen – Urteilen – Handeln 129
5.2 Religionspädagogik als Interaktionswissenschaft 131
5.3 Das schwer erschütterbare Modell der ‚Anwendungswissenschaft‘ 135
5.4 Dilemmata universitärer Religionspädagogik 139
5.4.1 Die Gefahr autoreferenzieller Selbstgenügsamkeit 140
5.4.2 Die Unterschätzung des reflexiven Charakters der Religionspädagogik 141
5.4.3 Praxisausbildung im ‚Trockentraining‘ 142
6 Religionspädagogik angesichts unterschiedlicher Lernorte 145
6.1 Religionsunterricht im Fokus der Aufmerksamkeit 145
6.2 Zum Eigenwert vielfältiger religiöser Lernorte 150
6.2.1 Lernorte unter differenten Vorzeichen 151
6.2.2 Die Differenz der Lernorte ermöglicht deren Komplementarität 157
6.3 Wo überall religiös gelernt wird 160
7 Anhang 163
7.1 Literaturverzeichnis 163
7.2 Abkürzungen 174
7.3 Abbildungsverzeichnis 176
7.4 Sachregister 177
7.5 Personenregister 181
Pressestimmen
Aus: KatBl, Heft 4/2011
[…] ist es für die religionspädagogische Diskussion sowie für (zukünftige) ReligionsleherInnen weiterführend, sich im Sinne von Porzelt differenziert mit dem Phänomen des religiösen Lernens auseinanderzusetzen. Mit dieser Publikation liegt ein grundlegender Baustein vor.

Aus: lehrerbibliothek.de – Thomas Bernhard – Nov. 2013
In 2. durchgesehener Auflage liegt nun dieses Grundlagenwerk zum religiösen Lernen vor: Die Vorteile dieser […] Grundlegung in religiöses Lernen sind insbesondere: a) überkonfessioneller Ansatz, b) multiperspektivischer Zugang aus Empirie, Pädagogik und Theologie, c) differenziertes Religionsverständnis, das der (Post-)Moderne gerecht wird. […] Religion und Lernen - das sind die entscheidenden Begriffe, die hier problematisiert werden!

Autoreninfo

Porzelt, Burkard

Burkard Porzelt, Dr. theol. und Dipl.-Päd., lehrt und forscht als Professor für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg.

Weitere Titel von Porzelt, Burkard

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Stange

Solide Einführung in religiöse Lehr-und Lernprozesse.

Sehr gute theoretische Einführung

Bewertung

Kundenmeinung von Marie-Theres Otto

Verschafft einen guten theoretischen Überblick. Sehr anschaulich. Für Studium und Einsteiger gut geeignet, für Praktiker jedoch sehr theoretisch bzw. nur - wie der Titel sagt - die Grundlagen.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Grundlegung religiöses Lernen"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Grundlegung religiöses Lernen

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Grundlegung religiöses Lernen
 
  Lade...