utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Handbuch schulische Inklusion

von Sturm, Tanja ; Wagner-Willi, Monika Fach: Pädagogik; Schulpädagogik; Sonderpädagogik;

Sozialwissenschaftlich und pädagogisch: Inklusion in der Schule

Das Handbuch stellt zentrale Diskurse und theoretische Grundlagen zur schulischen Inklusion aus einer sozialwissenschaftlich geprägten pädagogischen Perspektive dar.

Es beschäftigt sich mit Fragen von Inklusion und Exklusion im Bildungsbereich und bietet eine Einführung in die Thematik wie auch eine Reflexionsfolie für die Praxis schulischer Inklusion.

Ein Grundlagenwerk für alle, die im Bereich Schule arbeiten.

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
37,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
30,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
45,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825249595
UTB-Titelnummer 4959
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 15.01.2018
Einband Gebunden
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Barbara Budrich
Umfang 334 S., 2 Abb.
Inhalt
Einleitung 7
Tanja Sturm, Monika Wagner-Willi
1. Einführung und Grundlagen: zentrale Diskurse, Begriffe und theoretische Zugänge zum Thema
1.1 Inklusion in Bildungs- und Erziehungsorganisationen 15
Arnd-Michael Nohl
1.2 Inklusion und Differenz 31
Anja Tervooren, Nicolle Pfaff
1.3 Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Inklusion und Intersektionalität 45
Jürgen Budde
1.4 Inklusion als Anerkennung einer primären Verletzbarkeit. Zum Ertrag von Judith Butlers Anerkennungskonzept für die Analyse von inkludierenden und exkludierenden Effekten pädagogischer Praktiken 61
Bettina Fritzsche
1.5 Inklusion aus Perspektive der Praxeologischen Wissenssoziologie 77
Benjamin Wagener
1.6 Inklusion, Fähigkeiten und Disability Studies 93
Jan Weisser
2. Schulische Bildungsorganisationen und Inklusion
2.1 Momente einer Ideengeschichte der Integration bzw. Inklusion im Feld der (Schul-)Pädagogik 111
Georg Feuser
2.2 Inclusive Education: Entwicklungen im internationalen Vergleich 127
Justin J. W. Powell
2.3 Zentrale Forschungsbefunde zur Inklusion in der Schule 143
Eva Theresa Böhm, Katharina Felbermayr, Gottfried Biewer
2.4 Schulsystem, „neue Steuerung“ und Inklusion 159
Mechtild Gomolla
2.5 Schulentwicklung und Inklusion 175
Julie Allan, Tanja Sturm
2.6 Inklusiver (Fach-)Unterricht: Befunde – Konzeptionen – Herausforderungen 191
Anja Hackbarth, Matthias Martens
2.7 Inklusion und Leistung 207
Karin Bräu
2.8 Kompetenz und Disability 223
Kerstin Ziemen
3. Professionelle und Adressatinnen und Adressaten im Feld der schulischen Inklusion
3.1 Schulleitungen im Kontext inklusiver Bildungsreformen 235
Benjamin Badstieber, Andreas Köpfer, Bettina Amrhein
3.2 Lehrpersonen: Differenzkonstruktionen im Unterricht 251
Tanja Sturm
3.3 Professionalisierung von Lehrpersonen 267
Christian Lindmeier, Bettina Lindmeier
3.4 Lehrerinnen- und Lehrerbildung 283
Vera Moser
3.5 Kooperation in multiprofessionellen Teams an inklusiven Schulen 299
Patrik Widmer-Wolf
3.6 Schülerinnen und Schüler: Inklusion und Differenz in mehrdimensionaler Perspektive 315
Monika Wagner-Willi
Angaben zu den Autorinnen und Autoren 331
Autoreninfo

Sturm, Tanja

Sturm, Tanja

Prof. Dr. Tanja Sturm ist Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik und Inklusive Bildung an der Universität Münster.

Wagner-Willi, Monika

Dr. phil. Monika Wagner-Will ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Pädagogischen Hochschule, Fachhochschule Nordwestschweiz.

Weitere Titel von Sturm, Tanja; Wagner-Willi, Monika

Leserbewertungen

Bewertungen

hohes niveau

Bewertung

Kundenmeinung von m. lausberg

Schulische Inklusion rückt die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Lernenden in den Mittelpunkt und begreift Vielfalt als Chance für Lern- und Bildungsprozesse. Ein inklusives Bildungssystem hat die Aufgabe, unabhängig von Geschlecht, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, besonderen Lernbedürfnissen, sozialen oder ökonomischen Voraussetzungen die gleichen Möglichkeiten zu schaffen, an qualitativ hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre Potenziale zu entwickeln. Nicht der Lernende muss sich in ein bestehendes System integrieren, sondern das Bildungssystem muss die Bedürfnisse aller Lernenden berücksichtigen und sich an sie anpassen. Inklusion beinhaltet das Recht auf gemeinsamen Unterricht in einer Regelschule.
Dieses Handbuch zur schulischen Inklusion besteht aus Beiträgen von Fachwissenschaftlern aufgeteilt in die drei Bereiche zentrale Begriffe und theoretische Zugänge zum Thema, schulische Bildungsorganisationen und Inklusion sowie Professionelle und Adressaten im Feld der schulischen Inklusion.
Im ersten Bereich werden Inklusion in Bildungs- und Erziehungsorganisationen, Inklusion und Differenz, ein Ausblick auf erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Inklusion und Intersektionalität, Inklusion als Anerkennung einer primären Verletzbarkeit, die Inklusion aus Perspektive der Praxeologischen Wissenssoziologie sowie Inklusion, Fähigkeiten und Disability Studies vorgestellt.
Danach folgt der zweite Bereich mit Beiträgen zur Ideengeschichte der Integration bzw. Inklusion im Feld der (Schul-)Pädagogik, zu Entwicklungen im internationalen Vergleich, zentralen Forschungsbefunden zur Inklusion in der Schule, zu Schulsystem und Inklusion, zu Schulentwicklung und Inklusion, zu Befunden, Konzeptionen und Herausforderungen im inklusiver (Fach-)Unterricht, zu Inklusion und Leistung sowie zu Kompetenz und Disability.
Der dritte Bereich setzt sich aus Aufsätzen zu Schulleitungen im Kontext inklusiver Bildungsreformen, Lehrpersonen und Differenzkonstruktionen im Unterricht, zur Notwendigkeit der Professionalisierung von Lehrpersonen, zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, zur Kooperation in multiprofessionellen Teams an inklusiven Schulen zur Sicht von Schülerinnen und Schüler in mehrdimensionaler Perspektive zusammen.

Auf dem Weg zu einem inklusiven Bildungssystem gibt es in Zukunft noch viel zu tun, die Schwächen in der Umsetzung in Nordrhein-Westfalen haben dies eindeutig belegt. Die Entwicklung im gemeinsamen Unterricht von Kindern und Jugendlichen mit anderen Förderbedarfen als der Lernbehinderung muss systematisch in den Blick genommen, die Aus- und Weiterbildung der Akteure für Inklusion vorangetrieben und Diagnoseprozesse müssen vereinheitlicht werden. Forschungsansätze müssen der Komplexität der Interaktionen von Personen- und Umweltbedingungen gerecht werden. In diesem Handbuch für Studenten, Lehrende, Lehrer und andere Beschäftigte in der inklusiven Bildung werden die Grundlagen in Theorie und Praxis verständlich und auf hohem Niveau dargelegt.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Handbuch schulische Inklusion"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Handbuch schulische Inklusion

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Handbuch schulische Inklusion
 
  Lade...