utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Interkulturelle Kommunikation

von Heringer, Hans Jürgen Fach: Sprachwissenschaft/ Linguistik; Medien- und Kommunikationswissenschaft;

Interkulturelle Kompetenz gehört zu den Grundfertigkeiten und Schlüsselqualifikationen in der Wirtschaft, in internationalen Beziehungen, im schulischen Alltag.

Heringers Standardwerk vermittelt linguistische Grundlagen Interkultureller Kommunikation und Basiswissen: die sprachliche Dimension von Kultur, nonverbale Kommunikation und Konversation. Es stellt die Aspekte detailliert dar, die für erfolgreiches interkulturelles Kommunizieren wesentlich sind, und führt kritisch ein in Bedeutung und Funktionsweisen von Kulturstandards, Stereotypen und Critical Incidents.

Die 4. Auflage geht verstärkt ein auf den Zusammenhang von Sprache und Kultur, Hotspots und Hotwords sowie Interkulturalität im Inland. Die Anleitung zu einem kleinen Projekt, ein aktualisiertes und erweitertes Verzeichnis grundlegender Literatur runden den Band ab.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
4. überarb. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
4. überarb. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825241612
UTB-Titelnummer 2550
Auflagennr. 4. überarb. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 12.03.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 256 S.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 7
1 Grundlagen der Kommunikation 9
1.1 Definition „Kommunikation“ 10
1.2 Kommunikationsmodelle 13
1.3 Axiome der Kommunikation 18
1.4 Der frame „Kommunikation“ 23
2 Sprechen und Verstehen 27
2.1 Was sind Zeichen? 28
2.2 Was ist Bedeutung? 36
2.3 Was heißt Verstehen? 48
3 Was ist Konversation 53
3.1 Gesprächsanalyse 54
3.2 Sprechakttheorie 62
3.3 Logic and Conversation 72
4 Nonverbale Kommunikation 83
4.1 Gestik 85
4.2 Mimik und so weiter 92
4.3 Paraverbales 97
5 Sprache und Kultur 107
5.1 Was ist Kultur? 108
5.2 Was ist Sprache? 112
5.3 Worauf basieren Sprache wie Kultur? 126
6 Kultur erfassen 129
6.1 Aufbau des Wissens 130
6.2 Kulturelle Differenzen 141
6.3 Interkulturell im Inland 159
7 Kultur in Sprache 165
7.1 Was sind Hotspots? 166
7.2 Was ist ein Hotword? 181
7.3 Somatismen 185
8 Kulturstandards und Stereotypen 189
8.1 Kulturstandards 190
8.2 Was sind Stereotypen? 203
8.3 Relativismus 212
9 Critical Incidents 219
9.1 Was sind Critical Incidents? 224
9.2 Die Interkulturelle Trainingspraxis 228
9.3 Didaktische Formate 232
9.4 Narrativik oder story telling 242
10 Ein Projekt: Stereotypen im Internet 247
Literatur 251
Nachweise 256
Pressestimmen
Aus: Fremdsprache und Hochschule
Heringers Band ist eine hilfreiche Einführung ins Thema und gleichzeitig eine, die optisch ansprechend und unterhaltsam seine Leser an die Materie heranführt, immer darum bemüht, ein ausgewogenes und kritisches Bild zu schaffen.
Aus: Interkulturell und Global – Pugliese, Rosella – Heft 3/4, 2006
[…] Diese Offenheit. Der Verzicht auf „Number-one-Verhalten“ zeichnet auch die Darstellungsform des Buchs und dessen didaktischen Anspruc aus. Denn so kritisch der Autor auch allen Versuchen globaler Abstraktion gegenübersteht, so groß bleibt der Spielraum kritischer Reflexion, der dem Leser im Bereich der theoretischen Darstellung eröffnet wird. […]
Aus: ekz-infodienst – Sabine Roeske – KW 24/2014
[…] Heringer beschreibt vor allem kritische Situationen und Ereignisse als Brennpunkte interkultureller Kommunikation und stellt exemplarisch Kulturstandards und Stereotypen vor. Betont wissenschaftlichakademisch geschrieben, illustriert er seine Ausführungen mit Grafiken, Bildern, Beispielen und Anregungen für eigene Überlegungen. […]

Autoreninfo

Heringer, Hans Jürgen

Heringer, Hans Jürgen

Hans Jürgen Heringer, ordentlicher Professor für Germanistische Linguistik in Tübingen und ab 1981 Deutsch als Fremdsprache in Augsburg, Gastprofessoren u. a. in Kopenhagen, Paris und Barcelona. Schwerpunkte: Syntax, Semantik. Interkulturelle Kommunikation. Konrad-Duden-Preis 1989. Emeritiert seit 2007.

Weitere Titel von Heringer, Hans Jürgen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von S. Bechmann

Tolle Grafiken, umfassende Darstellung der relevanten (und auch wichtigen peripheren) Themen, verständliche Schreibe, zielgruppenorientiert aufbereitet, gut durchdidaktisiert.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. M. Theis-Berglmair

Sehr gelungene Verbindung zwischen Theorie und Anwendungen in konkreten Situationen.
Wichtige Forscher werden vorgestellt (aber nicht zu umfangreich). Verschiedene Ansätze werden auf den Punkt gebracht; gute optische Gestaltung und ansprechende Aufteilung von Text und Abbildungen/Bilder.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von K. Ulrich

Das Buch ist wirklich sehr anschaulich aufgebaut, klar strukturiert und gut verständlich.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von P. Sourek

An der Schwelle von Theorie und Praxis fehlen oft Scharniere, die den Lernern das Wissen auch erfahren und anwenden lassen. Heringer gelingt es sehr gut, einzelne Aspekte interkulturellen Handelns durch praktische Übungen umzusetzen und liefert gleich das Material mit. Besonders im Trainingseinsatz unentbehrlich.

Angenehme Einführung in eine doch recht komplizierte Thematik

Bewertung

Kundenmeinung von Raphael Boller

"Interkulturelle Kommunikation" von Hans Jürgen Heringer (in der mittlerweile vierten Auflage) bietet meines Erachtens eine sehr gute Einstiegslektüre in die Thematik der interkulturellen Kommunikation. Ich selber bin Lehramtsstudent mit dem Hintergedanken, gerade diese Art von Kommunikation im späteren Beruf mehr als nur in seltenen Fällen anzutreffen.

Der Aufbau des Buches scheint wohl durchdacht zu sein. Heringer erläutert in ersten Atemzügen, was eigentlich Sprechen und Kommunikation ist, bevor er sich an Sprache und Kultur versucht. Die Einzeldisziplinen werden erst gesondert betrachtet und danach in Einklang gebracht, was jedoch zum (einzigen) Kritikpunkt meinerseits führt: Das eigentliche Thema der interkulturellen Kommunikation wird lange vermisst. Es taucht hier und da immer mal wieder auf, aber man wird teilweise zu lange vertröstet, bis Heringer dann endlich zum Thema kommt.

Der Aufbau der einzelnen Kapitel wiederum ist vorzüglich gelöst: So hilft die Randspalte beim Orientieren, ist aber nicht zu voll gepackt, dass sie unübersichtlich wirkt. Zudem sind sehr gute Informationskästchen beigefügt worden, die zitierte oder angesprochene Autoren näher erläutern und eine Basis zum weiteren Studieren verwandter Themen geben.

Man merkt, dass Heringer beim Schreiben Wert auf Reflexion gelegt hat. So sind durch den kompletten Text Fragen gezogen, über die man als Leser stolpert und die lange im Gedächtnis bleiben (bis über das eigentliche Lesen hinaus). Dadurch werden Spannungen deutlicher, die man eventuell auch im eigenen Umfeld erlebt/erleben kann.

Alles in allem denke ich, dass diese Lektüre nicht nur für Studenten der Kommunikationswissenschaften hilfreich ist, sondern auch allen anderen helfen kann, die sich aus Interesse mit dem Thema beschäftigen möchten. Sie ist eine nette Einführung mit vielen wichtigen Grundinformationen, auf die weiter aufgebaut werden kann.

Ansprechend aufbereiteter thematischer Einstieg und Überblick

Bewertung

Kundenmeinung von Laura Eigbrecht

Das einführende Werk "Interkulturelle Kommunikation" von Hans Jürgen Heringer verfolgt eine Herangehensweise, welche zuerst Grundlagen der Sprache, Kommunikation und Kultur klärt, um sich anschließend der interkulturellen Kommunikation zu widmen. Dies ist insbesondere für Bachelor-Studenten sinnvoll und für solche, die sich nicht primär in der Disziplin der Sprachwissenschaften verorten. Dennoch kommt dem vermuteten eigentlichen Thema des Buches dadurch letztendlich verhältnismäßig wenig Raum zu. Dass es beim Thema „Interkulturelle Kommunikation“ zudem nur bei einer Annäherung bleiben kann, macht der Autor stets deutlich und respektiert damit die Komplexität des Feldes. Im gleichen Atemzug bietet er Handlungsanweisungen und ruft das Risiko der Vereinfachung in Erinnerung, auch in wissenschaftlicher Herangehensweise.
Das Buch ist in prosaischer Schreibweise verfasst und mit Grafiken und Fallbeispielen gespickt, welche die Lektüre erleichtern und Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen. Die Argumentationslinie verläuft teils assoziativ und zeichnet Gedankengänge des Autoren nach. Leider bleibt die Grundaussage eines Abschnittes dem Leser dadurch bisweilen verborgen.
Heringer ist jedoch stets bemüht, verschiedenste Perpektiven eines Sachverhalts vorzustellen, um weitere Recherchen zu ermöglichen. Zudem hinterfragt und bewertet er diese kritisch; der "sens commun" wird somit regelmäßig demontiert. Dass dies nicht immer in aller Ausführlichkeit geschehen kann, ist durch die Kompaktheit dieses einführenden Bandes gerechtfertigt.
"Interkulturelle Kommunikation" ist angenehm strukturiert und bietet Raum zur Reflexion. Dass auch der Autor nicht immer frei von Verallgemeinerungen argumentiert, wird ausreichend reflektiert. Insgesamt als Einführung sehr zu empfehlen.

6 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Interkulturelle Kommunikation"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Interkulturelle Kommunikation

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Interkulturelle Kommunikation
 
  Lade...