utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Interkulturelle Literaturwissenschaft

Eine Einführung

von Hofmann, Michael Fach: Literaturwissenschaft;

Der vorliegende Band bietet eine kompakte Einführung in das – vor dem Hintergrund der Globalisierung hochaktuelle – Lehrgebiet der Interkulturellen Literaturwissenschaft. Es zeigt, dass die Reflexion und Inszenierung kultureller Differenz ein zentrales Anliegen der Literatur in Geschichte und Gegenwart darstellt.

Nach einer Übersicht über die wichtigsten theoretischen Konzepte interkultureller Literaturwissenschaft kann sich der Leser mit den zentralen Texten und Themen vertraut machen:

- Goethe und der Orient
- Die Erfahrung des Fremden in der europäischen Moderne um 1900
- Postkoloniale Literatur
- Deutschtürkische Literatur.

Aktuelle Autoren wie Salman Rushdie, Feridun Zaimoglu, Zafer Senocak und Emine Sevgi Özdamar werden dabei besonders ausführlich betrachtet.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
16,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
13,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
20,49 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825228392
UTB-Titelnummer 2839
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2006
Erscheinungsdatum 26.10.2006
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 246 S.
Inhalt
EINLEITUNG 7
I. GRUNDLEGUNG: MODELLE UND KONZEPTE 9
1. Interkulturalität, Fremdheit, Differenz 9
2. Die postkoloniale Perspektive 27
3. Literatur- und Kulturtheorie in interkultureller Perspektive: Hermeneutik des Fremden, Kritische Theorie, Dekonstruktion 36
4. Das Programm der interkulturellen Literaturwissenschaft 51
Exkurs: Orhan Pamuks Schnee aus deutscher Perspektive 60
II. INTERKULTURELLE ASPEKTE DER DEUTSCHEN LITERATURGESCHICHTE 69
1. Goethes Auseinandersetzung mit dem Orient im West-östlichen Divan 71
2. Karoline von Günderrode und die romantische Indien- Begeisterung 85
3. Avantgarde, Kulturkritik und Interkulturalität: Carl Einsteins Analyse der afrikanischen Kunst und Alfred Döblins Romanpoetik 96
4. Europäische Zivilisationskritik und indianische Mythen: Alfred
Döblins Amazonas-Trilogie 110
Exkurs: Literatur, Mythos und Geschichte bei García Márquez 120
5. Günter Grass’ Blechtrommel 121
6. Peter Weiss’ Die Ästhetik des Widerstands 130
III. PERSPEKTIVEN EINER POSTKOLONIALEN LITERATURGESCHICHTE 148
1. Afrika und das Dunkle im Herzen des europäischen Subjekts:
Joseph Conrads Herz der Finsternis 152
2. Statt des Schreis eine Stimme: Chinua Achebes Okonkwo oder Das Alte stürzt 160
3. Afrika aus deutscher postkolonialer Perspektive: Uwe Timms Morenga 170
4. Die Fülle Indiens und der europäische Geist: Rudyard Kiplings Kim 178
5. Die Geburt einer neuen Weltliteratur aus dem Geiste indischbritischer Hybridität: Salman Rushdies Satanische Verse 184
IV. DEUTSCH-TÜRKISCHE LITERATUR 195
1. Die Vielfalt des Hybriden: Zafer S¸enocak als Lyriker, Essayist und Romancier 200
2. Der verfremdende Blick des weiblichen Schelms: Emine Sevgi Özdamar als Erzählerin des Überschreitens 214
3. Die subversive Kraft der Außenseiter: Feridun Zaimoglus
Kanak Sprak 226
AUSBLICK 237
Literatur 240
Register 245
Autoreninfo

Hofmann, Michael

Hofmann, Michael

Prof. Dr. Michael Hofmann lehrt am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn.

Weitere Titel von Hofmann, Michael

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Klawitter

Vielfältig einsetzbare Einführung in die interkulturelle Literaturwissenschaft. Es werden Grundkonzepte erklärt und verschiedene Lektüren vorgeführt, wobei interkulturelle Aspekte aufgezeigt werden und post-koloniale Perspektiven zum Zuge kommen.

Guter Eintstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Silvio Herfurth

Die interkulturelle Literaturwissenschaft ist eine vergleichswiese junge Disziplin. In einer globalisierten Welt, in der der interkulturelle Austausch immer rasanter und intensiver vonstattengeht, kommt ihr jedoch eine steigende Bedeutung zu. Dieses Buch zeigt, wie die interkulturelle Literaturwissenschaft eine Perspektive auf verschieden Kulturen sowie ihre wechselseitige Beziehungen bieten kann. Es ist verständlich geschrieben und sehr systematisch aufgebaut. In einem ersten theoretischen Teil werden grundlegende Begriffe wie Fremdheit, Differenz, Hybridität und Identität erörtert. Diese ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch. In den folgenden drei Kapiteln werden anhand von Fallanalysen die Öffnung der europäischen Literatur zu außereuropäischen Kulturen, der literarischen Verarbeitung von Kolonialismus und Dekolonisation sowie deutsch -türkischer Literatur erörtert. Stichwortartige Randglossen helfen dem Verständnis und ein Ausblick, auch auf nicht behandelte Felder wie Reiseliteratur, Übersetzung und Übersetzungstheorie eine ausgewogene Bibliographie runden den gutem Gesamteindruck ab. Für eine Beschäftigung mit dem interessanten Gebiet der interkulturellen Literaturwissenschaft bietet dieses Buch einen gelungenen Einstieg.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Interkulturelle Literaturwissenschaft"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Interkulturelle Literaturwissenschaft

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Interkulturelle Literaturwissenschaft
 
  Lade...