utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Journalistik

von Meier, Klaus Fach: Medien- und Kommunikationswissenschaft; Reihe: UTB basics

Eine kompakte und verständliche Einführung in die Journalistik

Anwendungsorientiert, praxisnah und mit vielen Beispielen wird ein systematischer Überblick über Theorien, Methoden und die vielfältigen Erkenntnisse des Faches vermittelt. Neben grundlegendem Wissen über den Journalismus in der Gesellschaft thematisiert der Autor auch aktuelle Debatten der Journalistik – über Ausbildung, Qualität, Ethik und die Zukunft des Journalismus.

Das Lehrbuch ist konzipiert für das Studium der Journalistik im Haupt- und Nebenfach sowie für das Selbststudium mit dem Berufsziel Journalismus. Zusammenfassungen, Definitionen und Boxen erleichtern das Lernen. 50 Tabellen und Abbildungen machen Fakten deutlich. Prüfungsfragen fördern das Verständnis. Die dritte Auflage wurde 2013 vollständig überarbeitet und aktualisiert.

Blog zum Buch: www.journalistik-lehrbuch.de

Dr. Klaus Meier ist Professor für Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
3. überarb. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
3. überarb. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825239237
UTB-Titelnummer 2958
Auflagennr. 3. überarb. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 290 S., 276 S., 50 Abb., 50 Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 9
1 Journalistik und Journalismusforschung 13
1.1 Gegenstand und Perspektiven des Fachs 13
1.1.1 Was ist Journalismus? 13
1.1.2 Journalismus und Demokratie 15
1.1.3 Was ist Journalistik? 18
1.1.4 Publizistik, Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft 21
1.2 Theorien des Journalismus 25
1.2.1 Wissenschaftliche Theorie und Alltagstheorie 25
1.2.2 Übersicht: neun Theoriekonzepte 26
1.2.3 Beispiel I: ein systemtheoretischer Ansatz 29
1.2.4 Beispiel II: Cultural Studies als kulturtheoretischer Ansatz 37
1.3 Journalismusforschung 40
1.3.1 Grundlagen empirischer Sozialforschung 40
1.3.2 Methoden empirischer Journalismusforschung 48
1.3.3 Grundlagenforschung und anwendungsorientierte Forschung 58
2 Journalismus in der Gesellschaft 67
2.1 Die fünf Ebenen des Journalismus 67
2.2 Geschichte und Wandel des Journalismus 71
2.2.1 Etappen der Journalismusgeschichte 72
2.2.2 Beispiele für lang wirkende Traditionen 80
2.3 Kommunikationsfreiheit und Mediensysteme 83
2.3.1 Kommunikationsfreiheit als Kennzeichen demokratischer Mediensysteme 84
2.3.2 Mediensysteme im Vergleich 87
3 Journalismus und sein Publikum 97
3.1 Publikumsforschung 97
3.2 Mediennutzung im Wandel 108
3.3 Wirkung des Journalismus 114
4 Medienorganisationen 125
4.1 Medien und Massenkommunikation 125
4.2 Organisationsformen und Ökonomie der Massenmedien 129
4.2.1 Privatwirtschaftlich und öffentlich-rechtlich 129
4.2.2 Der Doppelcharakter privatwirtschaftlicher Medienorganisationen 131
4.2.3 Medienkonzentration und Medienmultis 138
4.2.4 Ökonomische Herausforderungen durch das Internet 142
4.3 Medienlandschaft Deutschland: Basisdaten 146
4.3.1 Nachrichtenagenturen 146
4.3.2 Presselandschaft 148
4.3.3 Rundfunklandschaft 153
4.3.4 Perspektiven 158
4.4 Exkurs: Österreich und Schweiz 160
4.5 Redaktionsorganisation 165
5 Journalistische Routinen 179
Pressestimmen
Aus: medien.planetpraktika.de, 22.10.2007
[…] Wer Journalistik studiert braucht, wenn er dieses Buch hat, keinen Vorlesungsreader mehr. Das Handbuch passt in jeden Rucksack, ist also handlicher als die meisten Reader und außerdem merkt man dem Lehrbuch seine durchdachte Didaktik (Strukturierung, Zusammenfassungen, Überblicke, Tabellen, Beispiele) an - und Dank Übungsfragen samt Lösungen ist das Buch quasi perfekt zum Selbststudium. Da kann schon mal eine Vorlesungsstunde ausfallen - nein im ernst: "Journalistik" von Klaus Meier sollte zum Standard-Werk für den Journalistik- und Kommunikationswissenschaftsnachwuchs werden.

Aus: ekz-Informationsdienst, 50/2007
[…] Das Lehrbuch von Klaus Meier gibt eine praxisnahe und systematische Einführung in das Studium und die Wissensgebiete der Journalistik. Klar strukturiert, werden in 7 Kapiteln die Berufsfelder und der aktuelle Stand der wissenschaftlichen Forschung verständlich und in typografisch leserfreundlicher Aufmachung vorgestellt. […] Auch zur Prüfungsvorbereitung bestens geeignet.

Aus: KLARTEXT, Nr. 2/2008
Obwohl – oder gerade weil – es als Lehrmittel konzipiert ist, lädt es auch NichtakademikerInnen zur Lektüre ein. […] Das Buch eignet sich auch als Nachschlagewerk. Ob der neuste Stand in Sachen Publikumsforschung, Medienethikdebatten oder Redaktionsorganisation – nach kurzen und ansprechend gestalteten Kapiteln ist man wieder auf dem Laufenden.

Philipp Blanke – Uniradio 88,4 Berlin/Brandenburg
Bücher, die es verstehen Journalismus präzise auf den Punkt zu bringen, sind äußerst selten. Eine kompakte und verständliche Einführung in die Journalistik bietet das Buch von Klaus Meier. Anwendungsorientiert und mit vielen Beispielen wird ein systematischer Überblick über Theorien, Methoden und die vielfältigen Erkenntnisse des Faches vermittelt.
Autoreninfo

Meier, Klaus

Klaus Meier ist Professor für Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und war dies zuvor am Institut für Journalistik der TU Dortmund und an der Hochschule Darmstadt.
Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von D. Braunisch

Es hilft nicht nur für journalistische Arbeit, sondern ist auch hilfreich für das Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten und vermittelt Ansatzpunkte.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Kiefer

Stellt das wissenschaftliche Feld der Journalistik umfassend dar und belegt alles mit einer Fülle von relevanten Quellen, aktuellem Material und auch aktuellen Anfragen der Praxis.

Gelungene Einführung für Studenten

Bewertung

Kundenmeinung von Carolin Schröter

Auf 270 Seiten wird die Journalistik akademisch behandelt und von verschiedenen theoretischen Perspektiven beleuchtet. Von den geschichtlichen Anfängen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, über Theorien und Definitionen, eine klare Abgrenzung zur PR bis hin zur Zukunft der Journalistik bietet dieses Buch eine übersichtliche Einführung.

Die jeweiligen Themengebiete sind kurz, knapp und verständlich aufbereitet und durch Tabellen, Schema und Bilder zusätzlich dargestellt. Vorrangig wird die Informationsbeschaffung und Verarbeitung behandelt, die Filterung von wichtigen und unwichtigen Details sowie die effektive Einsatzweise der Handwerkszeuge Telefon, Internet und Recherche. Aktuelles Forschungsmaterial, welches unabdinglich für die akademische Forschung und Arbeitsweise ist, wird abwechslungsreich eingesetzt.

Definitionen bis hin zur Arbeitsweise eines Journalisten zeigen, dass der Beruf nicht nur eine praktische Seite mit sich bringt (die sogenannte ‚gute Schreibe‘ die man als Qualifikationen mitbringen muss und nur schwer erlernen kann), sondern durch ein umfangreiches theoretisches Wissen auch recht technisch angehaucht ist, um die Medienlandschaft zu verstehen und Inhalte richtig aufbereiten und weiter geben zu können.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von E. Gorzelany

Klar formulierte Theorie mit hervorragendem Praxisbezug.

Empfehlenswert

Bewertung

Kundenmeinung von O. Bellikli

Das Wichtigste zuerst: das ist kein Buch mit Schreibtipps. Wer in das Inhaltsverzeichnis schaut, wird das schnell merken. Vielmehr geht es hier um theoretische Fragen wie zum Beispiel die Rolle des Journalismus in der Gesellschaft sowie die Themen Massenmedien und Medienethik. Trotzdem versucht das Buch, nah an der Praxis zu bleiben und liefert etwa auch Infos zur Journalistenausbildung. Lobenswert ist, dass das Buch erst vor weniger als zwei Monaten in einer überarbeiteten Version veröffentlicht wurde und daher recht aktuell ist. Da der Autor Professor für Journalistik ist, gehe ich mal optimistisch davon aus, dass die Inhalte sorgfältig recherchiert sind und soweit stimmen. Interessant ist der Blog, den der Autor parallel zum Buch unter www.journalistik-lehrbuch.de führt und der nach eigenen Angaben „aktuelle Fundstücke und Feedback zu den Themen des Buches“ sammelt. Der letzte Eintrag ist leider fast zwei Monate alt, ist aber allemal einen Blick wert. Wie schon auf der Seite des Verlags steht, ist das Buch natürlich besonders geeignet für Leute, die Journalistik studieren. Aber auch angehende oder schon professionell arbeitende Journalisten können sehr wohl ihren Nutzen aus den Texten ziehen und sich über manche theoretischen Grundlagen ihres Handwerks und über aktuelle Debatten informieren.
Ich kann „Journalistik“ also weiterempfehlen.

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Journalistik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Journalistik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Journalistik
 
  Lade...