utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Kinder- und Jugendliteratur

von Weinkauff, Gina ; von Glasenapp, Gabriele Fach: Literaturwissenschaft; Germanistik; Reihe: StandardWissen Lehramt

In allen Schulformen und -stufen ist der Umgang mit Kinder- und Jugendliteratur im (Deutsch-) Unterricht verbreitete Praxis. Dieses utb gewährt Einblicke in grundlegende historische und systematische Aspekte des Gegenstandes, die für diese Praxis besonders relevant sind. Nach einem Blick auf die historischen Anfänge treten die heute aktuellen Genres, Formen und Themen in den Vordergrund. Leserbezogene und didaktische Fragen der Kinder- und Jugendliteratur finden in allen Teilen des Buches besondere Berücksichtigung.

Für die 3. Auflage wurde das Buch vollständig aktualisiert und um ein Kapitel zu den Medien der Kinder- und Jugendliteratur ergänzt.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
22,99 €
3. aktual. u. erw. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
18,99 €
3. aktual. u. erw. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
27,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825248390
UTB-Titelnummer 3345
Auflagennr. 3. aktual. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 04.12.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag Schöningh
Umfang 320 S., 50 Abb.
Inhalt
Vorbemerkung
1 Am Anfang war die Pädagogik. Von der Entstehung einer
Kinder- und Jugendliteratur im deutschen Sprachraum
Anfänge und Vorformen 18
Kinder- und Jugendliteratur der Aufklärung 25
Der Einfluss Rousseaus und die Kinderliteraturreform der Philanthropen 28
Joachim Heinrich Campes Robinson-Adaption 30
Zwischen Pädagogik und Ästhetik, Unterhaltung und Belehrung 36
2 „Wo Kinder sind, da ist ein goldenes Zeitalter“.
Die romantische Gegenbewegung
Romantik als Gegenentwurf zur Aufklärung 44
Die romantische Kindheitsutopie 49
Wiederbelebung der Volkspoesie 53
Kinderreime, -gedichte und -lieder 56
Märchen und phantastische Erzählungen 60
Die Bedeutung der Romantik für die Kinderliteratur 65
3 Realistisches Erzählen für Kinder
Realistisches Erzählen – Definitionsansätze 74
Realistisches Erzählen in der Geschichte der Kinderliteratur 76
Durchlässige Grenzen: Realistisch-phantastisches Erzählen 86
Realistische Erzählverfahren 88
4 Phantastische Kinderliteratur
Definitionsvorschläge der Kinder- und Jugendliteraturforschung 96
Begrifflichkeits- und Abgrenzungsprobleme 100
Modelle phantastischer Literatur 103
Themen und Motive phantastischen Erzählens 105
Phantastisches Erzählen in der Geschichte der Kinderliteratur 109
5 Modelle des Jugendromans
Zwei Modelle jugendliterarischen Erzählens 118
Das Modell des Abenteuerromans 119
Die Subgenres des Abenteuermodells 120
Das Modell des Adoleszenzromans 125
Vorformen und Geschichte 125
Der Adoleszenzroman und seine Ausprägungen 129
6 Kinderlyrik und Kindergedicht
Abgrenzungsprobleme 138
Begriffliche Unterscheidungen der Kinder- und Jugendliteraturforschung 139
Begriffliche Unterscheidungen der Lyrik-Theorie 144
„Das ist die Erde“ von Elisabeth Borchers. Analyse und Interpretation 147
Formen-, Funktions- und Medienwandel 153
7 Bilderbuch
Was ist ein Bilderbuch? 162
Erzählen in Bild und Text 165
Das Bilderbuch zwischen Kinderkultur und allgemeiner Kultur 169
Neue Erzählformen und Öffnung von Adressatenkonzepten 174
Bilderbuch und literarische Sozialisation 182
8 Die Medien der Kinder- und Jugendliteratur
Was ist ein Medium? 192
Mediale, codale und modale Besonderheiten der Kinder- und Jugendliteratur 195
Einzelmedien der Kinder- und Jugendliteratur in historischer Sicht 198
Die aktuelle Kinder- und Jugendmedienlandschaft 207
Angebote der Einzelmedien 207
Medienverbund und Medienkonvergenz 213
9 Bauen Kinderbücher Brücken?
Kinder- und Jugendliteratur im Kulturtransfer
Kinderliteratur der Völkerverständigung 222
Die „Importorientierung“ der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur 226
Funktionen des Übersetzens in der deutschsprachigen Kinder und Jugendliteratur seit 1945 228
Übersetzungswissenschaft und Übersetzungskritik 266
Übersetzte Literatur im Unterricht 237
10 Kinder- und Jugendliteratur im Sozialisationsprozess und in der Schule
Sozialisationsfunktionen der Kinder- und Jugendliteratur 248
Allgemeine Sozialisation 249
Lesesozialisation 253
Literarische Sozialisation 257
Kinder- und Jugendliteratur in der Schule 260
Historische Entwicklung 260
Gegenwärtige Situation 266
Anhang 281
Modellantworten 282
Anmerkungen 301
Abbildungsverzeichnis 317
Register 320
Pressestimmen
Aus: lesen.tibs.at – Andreas Markt-Huter - 27-09-2018
[…] Ein überaus empfehlenswertes Sachbuch für Lehrerinnen und Lehrer die sich im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur aus- oder weiterbilden möchten, aber auch für alle Leserinnen und Leser, die sich für Literaturvermittlung und die Geschichte der Literatur im Allgemeinen interessieren.

Autoreninfo

von Glasenapp, Gabriele

Dr. Gabriele von Glasenapp ist Professorin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln sowie Leiterin der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung (ALEKI) der Universität zu Köln.

Weinkauff, Gina

Dr.Gina Weinkauff ist seit 1995 im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik als Lehrende wie auch in Forschungsprojekten tätig. Seit 2001 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg tätig. Seit 2007 leitet sie dort eine Arbeitsstelle, die sich mit interkulturellen, intermedialen und didaktischen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur befasst und insbesondere den interdisziplinären Austausch über diesen Gegenstand fördert. Publikationsliste: http://www.ph-heidelberg.de/wp/weinkauf/publik.html
Reiheninfo
Die Reihe bietet Lehramtsstudierenden, Referendaren und Lehrern in der Berufseinstiegsphase und in Fortbildungen anhand von kompakten, didaktisierten Studienbüchern jenes Wissen, das sie im Rahmen der Prüfungsanforderungen und bei ihrer praktischen Tätigkeit benötigen.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von U. Spörl

Das Buch ist sicherlich eine solide und gelungene Einführung in den Gegenstandsbereich KJL. Es perspektiviert diesen aber doch recht deutlich als didaktischen Gegenstand, so dass die im engeren Sinne text- und literaturwissenschaftlichen Zugänge zum Thema zwar nicht marginalisiert, aber doch nicht fokussiert werden.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von E. Brüns

Übersichtlich, gut strukturiert, die Informationen sind gut ausgewählt. Nicht zu detailliert, aber alles Wissenswerte wird genannt. Gut und flüssig geschrieben.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Mergen

Ein Standardwerk, das mit hoher Fachexpertise und klarer Strukturierung Einblicke in historische und aktuelle Entwicklungen der Kinder- und Jugendliteraturforschung gibt.

Beeindruckendes Überblickswerk

Bewertung

Kundenmeinung von Elena Kruse

Nach dem ersten Eindruck haben wir hier ein feingliedrig strukturiertes Buch mit einem leider recht kleinem Register vorliegen. Es ist beeindruckend, wie das Werk in nur etwa 300 Seiten einen enormen Überblick über die Kinder- und Jugendliteratur schafft, Literaturwissenschaftliche Begriffe wie ganz nebenbei erläutert, am Ende jedes Kapitels eine Zusammenfassung liefert und dazu weitergehendeTests und Literaturhinweise für den praktischen Gebrauch anbietet.
Erfreulich wäre ein Verzeichnis der einzelnen genannten Beispiellektüren.

An einigen Stellen setzt mir das Buch zu starke feste Meinungen. Zum Beispiel fragte ich mich in "Kapitel 7. Bilderbuch", wie ein Kapitel über Bilderbücher ohne die Erwähnung von Comics oder Graphic Novels auskommt.
In "Kapitel 8. Die Medien der Kinder- und Jugendliteratur" besonders erfahren wir dann etwas über Comics. Mich hätte hier eine Erwähnung der Comics in beiden Kapiteln gefreut, z.B. mit einer Anmerkung, wieso Comics nicht in den Bereich Bilderbuch zählen oder dass die Grenzen je nach Definition auch anders gelegt werden können.

Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit diesem Überblickswerk und freue mich auf weiteres Stöbern, Anstreichen und Bearbeiten.

Die Entdeckung der Kinder- und Jugendliteratur

Bewertung

Kundenmeinung von Andreas Schmidt

Ich habe in meinem Lehramtsstudium nicht dezidiert mit Kinder- und Jugendliteratur zu tun, daher überlasse ich die fachliche Beurteilung jener Kapitel meinen zahlreichen fachkundigeren Vorrednern. Als Pädagogikstudent war für mich vor allem der Anfang äußerst spannend, als die Entstehung einer Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland skizziert wird. Es braucht die Aufklärung, um das Individuum ins Zentrum aller Bemühungen zu rücken, jedoch die Romantik als Gegenentwurf zur Aufklärung, die in den Kindern nicht kleine, unfertige Erwachsene sieht, die für ihren Platz in der Gesellschaft herangezüchtet werden, sondern die Kindheit als eigene Lebensphase heraushebt. Nach einem literaturwissenschaflichen Überblick über die Entwicklung von jener "Entdeckung der Kindheit" bis heute, macht das letzte Kapitel das Buch erst richtig rund. Es wird der bildungsphilosophische Gedanke der ersten Kapitel wieder aufgenommen und auf die Schule übertragen - man reflektiert zwangsläufig über die Bedeutung der Thematik für den Unterricht, aber auch darüber hinaus. Ich wünschte, ich hätte dies schon zu meiner eigenen Schulzeit verstanden, dann hätte ich mehr Begeisterung für die schöne Literatur aufbringen können. Aus meiner Sicht zurecht in der Reihe Standard-Wissen Lehramt, da es nicht nur für Literaturwissenschaftler, sondern auch für Pädagogen, Philosophen und andere gut lesbar ist.

sehr spannend - nicht nur für Lehrämtler

Bewertung

Kundenmeinung von P. Modispacher

Dieses Handbuch ist sehr klar strukturiert, sodass das Lesen wirklich Spaß macht. Das Textbild ist besonders übersichtlich gestaltet. Schlagworte an den Seitenrändern fassen kleinere Abschnitte zusammen, was eine gute Übersicht gewährleistet. Ab und an unterbrechen kleinere Exkurse zu Literaturepochen oder nicht ganz so bekannten (Literatur-)begriffen den Fließtext, was allerdings den Lesefluss nicht stört. Im Gegenteil wird zumeist das Leseverständnis so nur verbessert, was eine angenehme Leseerfahrung mit sich bringt. Die Vorgehensweise der Autorinnen wird plausibel erörtert und weiterführende Literatur und mögliche Testfragen (mit detaillierten Lösungen) sorgen für einen Anreiz der tieferen Beschäftigung mit der Thematik. Grafiken sind abwechslungsreich gewählt. Ein Register am Ende des Buches ermöglicht ein schnelles Finden von Schlagworten.
Das Buch eignet sich für alle interessierten Leser, nicht nur für Lehramtsstudierende, wobei die Schule und der Unterricht gezwungenermaßen thematisch häufig vertreten sind.
Abzüge gebe ich wegen weniger Rechtschreibfehler, und der nicht ganz nachvollziehbaren Einteilung der Begrifflichkeitserklärungen. Einige Epochen werden in einem Absatz ausführlich erläutert, wobei das mit einem literarischen Grundwissen überflüssig erscheint, wohingegen andere Begriffe nicht erklärt werden. Das mag ein individuelles Problem sein, dennoch erscheint mir die Auswahl der expliziteren Darstellung mancher Begriffe äußerst arbiträr. Die Zusammenfassungen der Kapitel erachte ich vereinzelt als nicht besonders aussagekräftig.
Nichts desto trotz habe ich das Buch sehr genossen, obwohl ich nicht auf Lehramt studiere. Die historische Entwicklung (nicht nur) der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland wird sehr ausführlich und klar dargestellt. Meine Perspektive auf die KJL wurde um viele positive Facetten erweitert.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Sieber

Kompakte Einführung in die Geschichte, Subgattungen und Themenfelder der Kinder- und Jugendliteratur.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von A. Stadter

Zeigt die Entwicklung, Ziele und Formen der KJL gut auf.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Mergen

Eine klar strukturierte und differenziert vorgehende Einführung in ein riesiges Forschungebiet. Die Darstellung bleibt durchweg verständlich und bemüht sich, auch Leser mit geringen Vorkenntnissen in die fachliche Diskussion einzuführen. Sowohl historische als auch aktuelle Entwicklungen werden in einer ausgewogenen Gewichtung präsentiert.

Sehr gut geeignet für das Lehramtsstudium

Bewertung

Kundenmeinung von KerstinKeller

Das Buch "Kinder- und Jugendliteratur" eignet sich sehr gut für das Lehramtsstudium und auch für Interessierte an der Thematik. Es gibt einen gut strukturierten Überblick über die Kinder- und Jugendliteratur von ihrer Entstehung im deutschen Sprachraum, ihrer Veränderung in zwei exemplarischen Epochen und ihrer Bedeutung im Prozess der Sozialisation von Jugendlichen sowie in der Schule. Das Buch stellt zudem eine wichtige Grundlagenliteratur für Lehrkräfte mit dem Fach Deutsch dar, da es wesentliche Kenntnisse und didaktische Informationen sowie geeignete Beispiele zu den einzelnen Gattungen und Genres beinhaltet.
Besonders hilfreich finde ich die kurze Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels, anhand derer nochmals die wichtigsten Informationen gebündelt wiederholt werden. Zur Überprüfung des eigenen Verständnisses aber auch zum Einsatz im Unterricht eignen die Testfragen und die Anregungen zur Textarbeit. Alles in allem empfinde ich die Arbeit mit dem Buch als äußerst angenehm, da es sich gut lesen lässt und sehr informativ ist.
Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 10 von 13 gesamt

Bewerten Sie den Titel "Kinder- und Jugendliteratur"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Kinder- und Jugendliteratur

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Kinder- und Jugendliteratur
 
  Lade...