utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Kirchengeschichte

von Jung, Martin H. Fach: Theologie/ Religionswissenschaft; Reihe: UTB basics

Eine Kirchengeschichte kann heute nur als Geschichte des Christentums geschrieben werden, die das Christentum als Religion unter Religionen behandelt und dabei auch die außerkirchlichen Vernetzungen und Wirkungen berücksichtigt.

Dieses Lehrbuch vermittelt verständlich und übersichtlich das Basiswissen dazu und erläutert historische Zusammenhänge ebenso wie theologische Ideen und Grundeinsichten in ihren geschichtlichen Kontexten. Musterklausuren, Glossar und Register komplettieren den Band.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
24,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
29,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825240219
UTB-Titelnummer 4021
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2014
Erscheinungsdatum 22.01.2014
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 304 S., 20 Abb. u. Karten
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort V
1. Christus, die ersten Christen und das Christentum 1
2 Antike 11
2.1 Kirchengeschichte der Antike im Überblick 11
2.2 Hauptthemen der antiken Kirchengeschichte 19
2.2.1 Judenchristen und Heidenchristen 19
2.2.2 Apostel und Apostolische Väter 23
2.2.3 Verfolgungen und Martyrien 27
2.2.4 Apologeten und Kirchenväter 33
2.2.5 Konstantins Wende 39
2.2.6 Christologien und Trinitätslehren 44
2.2.7 Asketen und Eremiten 49
2.2.8 Gnosis und Manichäismus 52
Aufgaben 55
3 Mittelalter 58
3.1 Kirchengeschichte des Mittelalters im Überblick 58
3.2 Hauptthemen der mittelalterlichen Kirchengeschichte 69
3.2.1 Mission 69
3.2.2 Mönchtum 71
3.2.3 Kreuzzüge 80
3.2.4 Papsttum 82
3.2.5 Scholastik 88
3.2.6 Humanismus 92
3.2.7 Christen und Juden 94
3.2.8 Christen und Moslems 98
Aufgaben 101
4 Reformation 104
4.1 Kirchengeschichte der Reformation im Überblick 104
4.2 Hauptthemen der Reformationsgeschichte 112
4.2.1 Biografie und Theologie Luthers 112
4.2.2 Von der Gemeinde- zur Fürstenreformation 123
4.2.3 Biografie und Theologie Zwinglis 126
4.2.4 Täufer, Spiritualisten und Antitrinitarier 129
4.2.5 Vom Augsburger Bekenntnis zum Augsburger Religionsfrieden 132
4.2.6 Biografie und Theologie Calvins 137
4.2.7 Von der Gegenreformation zur katholischen Reform 140
4.2.8 Luthertum und Calvinismus in Europa 142
Aufgaben 145
5 Frühneuzeit 148
5.1 Kirchengeschichte der Frühneuzeit im Überblick 148
5.2 Hauptthemen der frühneuzeitlichen Kirchengeschichte 153
5.2.1 Orthodoxie 153
5.2.2 Barockscholastik 156
5.2.3 Der Dreißigjährige Krieg 158
5.2.4 Pietismus 161
5.2.5 Aufklärung 167
5.2.6 Kirchen in England 172
Aufgaben 174
6 Moderne 177
6.1 Kirchengeschichte der Moderne im Überblick 177
6.2 Hauptthemen der Kirchengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts 184
6.2.1 Diakonie und Caritas 184
6.2.2 Neue Theologien 187
6.2.3 Staatskirchen, Volkskirchen, Freikirchen 191
6.2.4 Antisemitismus und Philosemitismus 194
6.2.5 Päpste und Konzile 198
6.2.6 Bekennende Kirche und Kirchenkampf 203
6.2.7 Kirchen in Deutschland nach 1945 206
6.2.8 Mission und Dialog 211
6.2.9 Ökumene 214
6.2.10 Kirchen in Amerika 218
Aufgaben 221
7 Zeitgeschichte 224
7.1 Kirchen-Zeitgeschichte im Überblick 224
Aufgaben 230
8 Vertiefungen 232
8.1 Warum Kirchengeschichte – und wie? 232
8.2 Geschichte der Kirche oder Geschichte der Kirchen? 237
8.3 Kirchengeschichte als Christentumsgeschichte 238
8.4 Die Geschichte der Kirchengeschichtsschreibung 239
8.5 Kirchengeschichte und Theologie 241
8.6 Kirchengeschichte in der Region 243
8.7 Kirchengeschichte in der Schule 244
8.8 Kirchengeschichte in der Gemeinde 248
8.9 Epochen der Kirchengeschichte 250
8.10 Kirchengeschichtliche Quellen und Hilfsmittel 251
8.11 Kirchengeschichte im Internet 253
8.12 Prominente Kirchenhistoriker 256
8.13 Kirchengeschichtliche Arbeitsweisen 258
8.14 Seminar- und Examensarbeiten in Kirchengeschichte 259
8.15 Kirchengeschichtliche Zukunftsperspektiven 261
8.16 Das Jubiläum: 1517–2017 263
9 Anhang 265
9.1 Musterklausuren 265
9.2 Glossar 267
9.3 Lösungen zur Musterklausur 277
9.4 Lösungen zu den Bildinterpretationen 279
9.5 Personenregister 284
9.6 Sach- und Ortsregister 286
9.7 Nachweis der Abbildungen 292
Pressestimmen
Aus: ichthys – Johannes Karker – 31/1 (2015)
[…] das Buch [ist] für Abiturgänger als erster kleiner Überblick sehr lohnenswert […].

Aus: ekz-infodienst– Dieter Altmeyer - KW 10/2014
[…] Ein fundiertes didaktisch aufbereitetes Lehrbuch mit prüfungsrelevantem Basiswissen zur Kirchengeschichte. […]

Autoreninfo

Jung, Martin H.

Jung, Martin H.

Prof. Dr. theol. habil. Martin H. Jung (1956 in Bietigheim-Bissingen geboren) studierte nach einem freiwilligen sozialen Friedensdienst in Israel Evangelische Theologie, außerdem Pädagogik und Religionswissenschaft, in Tübingen und Berlin. Nach seinem Vikariat in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg wirkte er 1987-1990 und 1992-1997 als Assistent in Tübingen, dazwischen im Pfarrdienst. 1990 Promotion, 1996 Habilitation, anschließend Privatdozent für Kirchengeschichte in Tübingen. 1996 Professurvertretung an der Universität Gesamthochschule Siegen. 1997-2002 Assistenzprofessor an der Theologischen Fakultät der Universität Basel. Seit 2002 Professor für Historische Theologie (Kirchengeschichte, Dogmen- und Konfessionsgeschichte, Ökumenische Theologie) in Osnabrück. Mitglied der „Historischen Kommission zur Erforschung des Pietismus“ sowie weiterer wissenschaftlicher Organisationen, Mitglied des Senats der Universität Osnabrück. Forschungsschwerpunkte: Reformationsgeschichte, protestantische Orthodoxie, Pietismus, Kirchen- und Theologiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Geschichte der Frauen in der Kirche, Geschichte der jüdisch-christlichen sowie der christlich-muslimischen Beziehungen, Frömmigkeitsgeschichte.

Weitere Titel von Jung, Martin H.

Reiheninfo
Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Hein

Der Autor versteht es, die Fülle des Stoffes in einem überschaubaren Buch zu präsentieren und dabei die Bedürfnisse der Studenten nicht außer Acht zu lassen. Besonders gut finde ich es zur Prüfungsvorbereitung geeignet, da auch Aufgaben mit an die Hand gegeben werden.

Ok

Bewertung

Kundenmeinung von Britta

Das Buch bietet eine grobe Übersicht, ist m.E. jedoch eher für Oberstufenschüler oder Laien geeignet. Für Studierende bzw. Religionswissenschaftler ist es eher ungeeignet, da es sehr oberflächlich ist und viele Wiederholungen enthält. Auch der Sprachgebrauch lässt z.T. zu wünschen übrig: eurozentristische Formulierungen und simple Wortwahl eignen sich wenig für ein wissenschaftliches Studium.

Kirchengeschichte in einem Rutsch

Bewertung

Kundenmeinung von Stefan Michels

Martin Jung legt eine Kirchengeschichte in einem Rutsch vor. Überblicksdarstellungen haben diesbezüglich ja ein generelles Problem: Sind sie von einem Autor geschrieben, lässt es sich nicht vermeiden, dass dieser Autor natürlich nicht in jedem der zu behandelnden Gebiete ausgewiesener Experte ist, auch wenn ein Professor der Kirchengeschichte mehr und mehr dazu angehalten ist, das Fach in seiner ganzen Breite zu vertreten. Gerade diese implizite methodische Schwäche einer Überlicksdarstellung fällt im vorliegenden Werk m.E. völlig weg. Es gelingt Jung, das Gefühl der Sachkompetenz in allen vorgelegten Kapiteln zu halten. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, dass sich der Autor in ihm unbekanntes oder aber gerade erst anlässlich des Werkes frisch angeeignetes Terrain begibt. Diesem Buch merkt man die lange Lehrerfahrung des Autors geradezu an.
Die vorgenommenen Kürzungen sind allerdings mancherorts äußerst radikal. Ausgeglichen werden sie durch weiterführende und vertiefende Lektürehinweise am Ende eines jeden Kapitels.
Im Anhang finden sich Musteraufgaben, die aber relativ lieblos erscheinen und nur selten etwas mit der Realität von tatsächlichen Examensthemen zu tun haben.
Das Glossar hilft, den Überlick zu behalten und regt an, tiefergehend weiter zu forschen, um den Begriffen auf den Grund zu gehen.
Ein alphabetischer Index erleichtert die Handhabung.
Alles in allem kann ich dieses Buch - nicht zuletzt wegen seiner kritischen Reflektion etwa des Jubiläumsdurstes der Gegenwart - Studierenden des Grundstudiums wärmstens empfehlen, die sich gerade einen Überblick über 2000 Jahre Christentumsgeschichte erarbeiten. Ebenso können aber auch ExamenskandidatInnen von diesem Buch profitieren, das sich auch als Begleitbuch zu einem Repetitorium der Kirchengeschichte eignet - vorausgesetzt man folgt den Lektürehinweisen.
Für sich bereits im Dienst einer Landeskirche oder einer Schule Befindliche schafft das Buch schnelle und unomplizierte Überblicke auch über ausgesprochen verwzickte Themen der Kirchengeschichte. Für interessierte Nichttheologen ist dieses Buch - eben auch aufgrund des Glossars - ebenso gut geeignet.
Eine Kirchengeschichte in einem Rutsch!

Erster Einstieg

Bewertung

Kundenmeinung von Joseph R.

Das Lehrbuch Kirchengeschichte von Martin H. Jung vermittelt das kirchengeschichtliche Basiswissen und erläutert historische Zusammenhänge wie theologische Ideen in verständlicher und sehr übersichtlicher Weise. Der Autor geht zunächst chronologisch vor, widmet sich jedoch in einem vertiefenden Schlusskapitel themenbezogen bestimmten Fragestellungen.

Das Buch ist jedoch allenfalls als ein erster Einstieg in die Kirchengeschichte hilfreich; es bleibt letztlich recht oberflächlich. Von Inhalt, Didaktik und Sprache richtet es sich eher an Schüler, weniger an Studenten. Wer eine vertiefende oder anspruchsvolle Einführungsliteratur wünscht, sollte nicht zu diesem Buch greifen.

Kurz, fundiert, gut!

Bewertung

Kundenmeinung von Gregor Ö.

Der Autor ist Professor für Historische Theologie an der Universität Osnabrück. Fundiert und gut verständlich schafft er es, auf 260 Seiten (ohne Anhang) die wichtigsten Fakten, Entwicklungen und Inhalte von fast 2000 Jahren Kirchengeschichte darzustellen. Dass Kürzungen und Weglassungen auf so geringen Platz nötig sind, um eine solch lange Zeitspanne abdecken zu können, sollte selbstverständlich sein. Und genau das macht dieses Werk so gut. Der Autor vermag immer das richtige Maß zwischen Ausführlichkeit und Kürze zu finden. Man fühlt sich als Leser nie überfordert, durch unverständliche Gedankensprünge irritiert oder gelangweilt.
Das Buch behandelt die Kirchengeschichte in chronologischer Form (Antike, Mittelalter, Frühneuzeit, Moderne und Zeitgeschichte). Der Reformation wurde ein eigenes Kapitel gewidmet – aufgrund der schwammigen Definition der Epochengrenzen ein richtiger Schritt (Stichpunkt: wann begann und endete das Mittelalter?!). Kapitel 8 widmet sich den „Vertiefungen“. Darin behandelt der Autor sehr konkrete Fragestellungen an die Kirchengeschichte, wie etwa kirchengeschichtliche Quellen und Hilfsmittel, ihre Arbeitsweisen oder Kirchengeschichte im Internet. In Kapitel 8 interessierte ich mich nur für den regionalen Teil der Kirchengeschichte, die Quellen und Hilfsmittel sowie die Zukunftsperspektiven. Daher kann ich zu den anderen Unterkapiteln wenig beisteuern (Kirchengeschichte in der Schule, Gemeinde…). Zum Abschluss des Buches bekommt der Leser einen 30 seitigen Anhang geliefert, der für Theologiestudenten, aber auch Historiker sehr wertvoll sein kann. Darin sind Musterklausuren sowie ihre Lösungen (Lösungsmöglichkeiten) zu finden. Diese können recht einfach sein („Nennen sie drei Bettelorden des Mittelalters.“, „Wann und wo begann der Dreißigjährige Krieg?“), aber auch ziemlich speziell und theoretisch („Welche drei Erkenntnisse verdankt die Theologie Semler?“). Semler erkannte übrigens, dass „der biblische Kanon von Menschen geschaffen worden war und einen geschichtlich rekonstruierbaren Entstehungsprozess hatte.“ Vielleicht ist es meinem Blickwinkel als Historiker geschuldet, dass mich solche theologisch-theoretischen Ansätze nicht so sehr wie die geschichtlichen Abläufe interessieren, aber für Theologen wird das unentbehrliches Basiswissen sein.
Was mir an dem Buch neben dem leicht verständlichen Schreibstil und der guten Reduzierung auf das Wesentliche gefallen hat, waren die Merksätze und Literaturangaben nach jedem (Unter-)Kapitel. Der Autor fasst darin nochmals die wichtigsten Punkte der vorherigen Seiten zusammen, sodass man auch nach Wochen nur die Merksätze anschauen muss, um die Wesentlichen Inhalte parat zu haben. Gerade für Klausurvorbereitungen kann so etwas sehr vorteilhaft sein. Die Literaturangaben finden sich nicht erst am Ende eines Kapitels oder gar am Ende des Buches, sondern alle vier, fünf Seiten ist ein kleines Kästchen mit zwei bis fünf Literaturangaben eingearbeitet. Das macht es sehr einfach, sich in ein benötigtes Themenfeld einzuarbeiten. Über die Qualität der angegebenen Literatur kann ich keine Aussagen treffen, aber das ganze Buch erscheint sehr gewissenhaft erstellt, daher gehe ich davon aus, dass sie hilfreich sein wird. Zuletzt möchte ich noch das sehr hilfreiche Glossar erwähnen, dass es uns Nicht-Theologen einfach macht, zentrale Begriffe nachzulesen, ohne direkt Wikipedia konsultieren zu müssen (ist ja sowieso unwissenschaftlich!).
Ich kann dieses Buch mit bestem Gewissen allen Historikern, Theologen und Studenten der Fachrichtungen ans Herz legen. Gerade für Prüfungsvorbereitungen ist sein Einsatz lohnenswert. Aber auch interessierte Laien werden nicht enttäuscht sein, da der leicht verständliche Schreibstil ein Eintauchen in die Materie zu einer Freude macht! Volle Punktzahl!
Gregor Ö.

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Kirchengeschichte"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Kirchengeschichte

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Kirchengeschichte
 
  Lade...