utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Kommunikationswissenschaft als Sozialwissenschaft

von Pürer, Heinz Fach: Medien- und Kommunikationswissenschaft;

Die Kommunikationswissenschaft ist interdisziplinär

Heinz Pürer umreißt in seinem Lehr- und Handbuch umfassend und verständlich den Gegenstandsbereich der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Er beschreibt zunächst die Fachgeschichte und führt in wichtige Grundbegriffe ein. Im Zentrum des Interesses stehen die wichtigsten Lehr- und Forschungsfelder: die Kommunikator- bzw. Journalismusforschung, die Medieninhaltsforschung, die Medien(struktur)forschung sowie die Rezipientenforschung. Schließlich wird das Fach innerhalb der Sozialwissenschaften – neben Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie – kontextualisiert. Eine Einführung in die quantitative und qualitative Sozialforschung sowie ein Überblick über die wichtigsten Methoden der empirischen Kommunikationsforschung (Befragung, Inhaltsanalyse, Beobachtung und Experiment) runden das Buch ab. Mit einem umfangreichen Personen- und Sachindex.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
17,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
14,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
21,74 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825242602
UTB-Titelnummer 4260
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2015
Erscheinungsdatum 20.05.2015
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 260 S.
Inhalt
Vorwort 9
Einführung 11
1 Politologische Aspekte der Kommunikationswissenschaft 13
1.1 Themenfeld Kommunikationspolitik 13
1.1.1 Kommunikationspolitik, Medienpolitik, Media Governance 14
1.1.2 Typologien von Mediensystemen 19
1.1.3 Organisationsformen von Massenmedien 21
1.1.4 Die Kommunikationsgrundrechte 28
1.1.5 Funktionen der Massenmedien 36
1.2 Themenfeld politische Kommunikation . (Philip Baugut, Nayla Fawzi, Thomas Zerback) 47
1.2.1 Zum Begriff politische Kommunikation 48
1.2.2 Relevanz politischer Kommunikation in Demokratien 49
1.2.3 Akteure politischer Kommunikation 51
1.2.4 Zum Verhältnis von Politik und Medien 52
1.2.5 Medienwirkungen auf die Bevölkerung 57
1.2.6 Medialisierung politischer Akteure 62
Literatur 68
2 Psychologische Aspekte der Kommunikationswissenschaft 87
2.1 Relevante Begriffe (Heinz Pürer, Wolfgang Eichhorn) 89
2.1.1 Einstellungen 89
2.1.2 Stereotyp 94
2.1.3 Vorurteil 95
2.1.4 Einstellungsänderungen 96
2.2 Kommunikation und Persuasion (Heinz Pürer, Wolfgang Eichhorn) 98
2.3 Konsistenztheoretische Ansätze (Susanne Wolf ) 102
2.3.1 Das Balance-Modell 104
2.3.2 Das Kongruenz-Modell 105
2.3.3 Die Theorie der kognitiven Dissonanz 107
2.4 Mediating Factors 109
2.5 Kognitive Psychologie (Wolfgang Eichhorn) 111
2.5.1 Schematheorie 112
2.5.2 Framing 114
2.5.3 Priming 114
2.6 Emotionspsychologie (Wolfgang Eichhorn) 115
2.6.1 Emotionen bei der Zuwendung zu Medien 117
2.6.2 Emotionen bei der Medienrezeption 118
2.7 Konformitätsdruck – die Theorie der Schweigespirale 120
2.7.1 Das Grundkonzept 120
2.7.2 Empirische Überprüfung 126
2.7.3 Diskussion 130
Literatur 138
3 Soziologische Aspekte der Kommunikationswissenschaft 149
3.1 Sozialisation durch Massenkommunikation 150
3.1.1 Begriffliche Grundlagen 151
3.1.2 Zur Bedeutung familiärer Sozialisation 159
3.1.3 Medien als Sozialisationsinstanzen 161
3.1.4 Kinder und Fernsehen 168
3.1.5 Jugend und Medien 177
3.1.6 Politische Sozialisation und Massenmedien (Heinz Pürer, Philip Baugut) 191
3.2 Gewalt und Massenmedien 198
3.2.1 Theorienvielfalt der Mediengewaltforschung 199
3.2.2 Methoden der Mediengewaltforschung 204
3.2.3 Schlüsselvariablen für Mediengewalteffekte 207
3.2.4 Ausgewählte empirische Studien 211
3.2.5 Anforderungen an künftige Mediengewaltforschung 224
3.3 Theorie und Praxis der Cultural Studies (Rudi Renger, Jeffrey Wimmer) 227
Literatur 235
Autoren 247
Personenindex 248
Sachindex 252
Autoreninfo

Pürer, Heinz

Pürer, Heinz

Prof. Dr. Heinz Pürer lehrt an der Universität München.

Weitere Titel von Pürer, Heinz

Leserbewertungen

Bewertungen

Gelungenes Buch zu angemessenem Preis

Bewertung

Kundenmeinung von Plum, T.

Kommunikationswissenschaft als Sozialwissenschaft: ja, auch in der Soziologie braucht man kommunikationswissenschaftliches Wissen. Vielleicht kann man sogar sagen, Soziologie ist Kommunikation. Da Sprache und darüber vermittelte Inhalte für den Menschen unabdingbar sind (vgl. z.B. das Themengebiet der Sozialisation) ist es grundlegend, die Betrachtung von Kommunikation in der Soziologie zu betreiben. Kommunikation als Kultur-schaffend.
Das vorliegende Buch meistert es elegant, die sozialwissenschaftlichen Bereiche Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie bezüglich kommunikationswissenschaftlicher Themen zu integrieren.
Dabei ist das Buch flüssig von der Sprache her, präzise und nicht sehr lang. In kurzer Zeit ist ein guter Erwerb des Grundwissens in diesem Themenbereich möglich.
Der Preis ist bei diesem Buch auch angemessen.
Für an diesem Thema Interessierte ein lohnenswerter Kauf.

empfehlenswerte Lektüre

Bewertung

Kundenmeinung von Lisanne

Pürer schreibt in einem klaren, gut verständlichen Stil, sodass selbst fachfremde Personen wie ich leicht nachvollziehen können, was er vermittlen und erklären will.
Das Werk ist logisch sehr sinnvoll strukturiert und beleuchtet das Titelthema ausführlich und ausschöpfend von den unterschiedlichen Gesichtspunkten.
Das erste Kapitel legt - zumindest für mich als Amateur in diesem Gebiet - umfangreich und angenehm verständlich dar, wie Kommunikation in der Politik und den Medien funktioniert und angewandt wird. Verständnisschwierigkeiten hatte ich keine.
Besonders gefallen hat mir die fächerübergreifende Analyse, in der er die Kommunikation unter dem psychologischen Aspekt beleuchtet.
Als angehende Sprachwissenschaftlerin konnte ich sogar persönlich davon profitieren und viele Aspekte, die Pürer im zweiten und dritten Kapitel aufführt, auf die Psycho- und Soziolinguistik anwenden.
Insgesamt halte ich dieses Werk für eine gelungene Arbeit, die ich jedem weiterempfehlen würde, der sich mit dieser Thematik grundlegend auseinandersetzen und sich einen guten Überblick verschaffen möchte, aber dabei nicht bloß oberflächlich, sondern tiefgründig arbeiten will.

2 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Kommunikationswissenschaft als Sozialwissenschaft"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Kommunikationswissenschaft als Sozialwissenschaft

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Kommunikationswissenschaft als Sozialwissenschaft
 
  Lade...