utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Kunst des Mittelalters - Eine Einführung

Von den Anfängen der christlichen "Kunst" bis zum Ende des Hochmittelalters

von Pippal, Martina Fach: Kunst/ Mode/ Design;

War in den 1980er Jahren schon einmal die Frage im Raum gestanden, ob die Kunstgeschichte am Ende sei, hat sich unser Fach seit dem nicht nur als lebensfähig erwiesen, sondern ein enormes Potential zu einer rasanten Weiterentwicklung offenbart. Eine Art Globalisierungsprozess hinsichtlich des einbezogenen Materials sowie die Vervielfältigung der methodischen Ansätze machen es den Studierenden wie Kunstinteressierten jenseits des Universitätsbetriebs schwer, sich in der Fülle des Angebots zu orientieren.

Das vorliegende Buch legt daher bewusst rote Fäden durch die visuellen Medien Architektur, Skulptur, Malerei, etc., die zwischen dem 1. Jh. n. Chr. und dem Übergang von der Romanik zur Gotik in Europa sowie in den an das Mittelmeer südlich und östlich angrenzenden Ländern zur Anwendung kamen. Es zeigt kunstimmanente Zusammenhänge auf, versteht die einzelnen Werke aber zugleich als Stimmen in einem umfassenden Diskurs.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    24,90 €
    * (angekündigt)

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825282233
UTB-Titelnummer P8223
Auflagennr. 3. Aufl. / Nachdruck - Erscheinen unbestimmt
Erscheinungsjahr 2010
Erscheinungsdatum 27.10.2010
Einband Kartoniert
Formate UTB L (17 x 24 cm)
Originalverlag Böhlau Wien
Umfang 376 S., kart., 64 Abb.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von F. Schmid

Alle wichtigen Themen werden behandelt. Mitunter werden Begriffe allerdings erst im Nachhinein erklärt bzw. deren Kenntnis vorausgesetzt.

Sehr guter Überblick

Bewertung

Kundenmeinung von Hannah Potthoff

Diese Einführung in die Kunst des Mittelalters ist sehr ausführlich und detailliert. Martina Pippal gliedert ihr Buch in sehr viele kurze Kapitel, wodurch es durchaus übersichtlich wird. Außerdem ist es sowohl nach Zeiten und Epochen ab dem ersten Jahrhundert als auch nach Regionen sortiert, das macht einn schnelles und unkompliziertes Nachschlagen möglich. Verschiedene Stilrichtungen der Kunst werden aufgegriffen und beschrieben, sodass einem einzelne Motive schnell geläufig werden. Leider ist der Abbildungsteil sehr klein. Ich hätte mir außerdem Abbildungen im Text gewünscht und gerade bei einer Einführung eben wesentlich mehr.
Das Buch ist sehr umfassend, bietet dafür aber auch keinen Tiefgang. Zum schnellen Nachschlagen und für einen guten Überblick eignet es sich daher hervorragend, doch um sich auch nur ein wenig in das Thema hereinzulesen, braucht man umfassendere Lektüre. Die Literaturhinweise wären meiner Meinung nach auch am Ende der jeweiligen kurzen Kapitel sinnvoller gewesen. Damit würde dieses Buch nämlich nicht nur eine oberflächliche Einleitung, sondern ein überaus hilfreiches Nachschlagewerk, auch für höhere Semester.

Gelungene Einführung in die Kunst des Mittelalters

Bewertung

Kundenmeinung von Kristina Mess

Das Buch "Kunst des Mittelalters - Eine Einführung" von Martina Pippal ist ausführlich und leserlich geschrieben. Es beginnt mit einer Vorgeschichte zur christlichen Kunst, beginnend im 1. Jahrhundert nach Christus und endet ca. 1250 im Hochmittelalter. Es ist etwas irritierend, dass das Buch im Hochmittelalter endet, obwohl der Titel sich die "Kunst des Mittelalters" nennt.

Allgemein ist das Buch flüssig geschrieben, jedoch wird vieles für Laien der Kunstgeschichte oder der Geisteswissenschaft nicht verständlich sein, da viele Fachtermini benutzt werden. Im Vorwort der Autorin wird jedoch auch klar gemacht, dass sich dieses Buch an erster Linie an Studenten der Kunstgeschichte richtet. Das Buch selber beruht nämlich auf Vorlesungsmaterial der Kunstgeschichte an der der Uni Wien.

Wie schon in der vorherigen Rezension angsprochen, ist nicht genügend Bildmaterial im Buch vorhanden, welches wegen fehlenden Lizenzen nicht abgedruckt werden konnte. So muss man sich selbst etwas behelfen und im Internet die Bilder suchen. Positiv und hilfreich finde ich die angegebene Literatur mit Überblickswerken, das Glossar und Register.

Insgesamt kann ich das Buch empfehlen für alle, welche sich einen tieferen Einblick in die Kunst des Mittelalters verschaffen wollen. Mit gefällt besonders, dass das Buch ganz klar einen roten Faden erkennen lässt und einem so die Zusammenhänge der christlichen Kunst des Mittelalters sehr verständlich und nah gebracht werden.

Empfehlenswerte Einstiegslektüre

Bewertung

Kundenmeinung von Andrea Herz

Dieses Buch ist eine gut lesbare und verständlich gehaltene Einführung in den Themenbereich der Kunst des Mittelalters. Die chronologische Darstellung verknüpft bedeutsame Kunstwerke der jeweiligen Zeit mit dem dazugehörigen Kontext, beginnend bei den „Anfängen der christlichen Kunst“ bis zum Hochmittelalter. Es ist dem Text anzumerken, dass versucht wurde beim Sprachstil auf unnötige universitäre Floskeln und Wendungen zu verzichten. Das Buch macht dabei einen lehrsamen, aber nicht belehrenden Eindruck.

Dank der chronologischen Systematik, die sich im Inhaltverzeichnis entsprechend niederschlägt, und einem ausführlichen Stichwortregister, eignet sich dieses Buch zum einen als Einstiegslektüre für den interessierten Leser, aber auch als gezieltes Nachschlagewerk. Ein Glossar gibt wertvolle Hilfestellung bezüglich der verwendeten Fachbegriffe, auch denen, die im religiösen Kontext auftauchen und heute sicherlich vielen Menschen nicht mehr so geläufig sind. Es existiert neben der Angabe der zitierten Literatur noch ein thematisch geordnetes Literaturverzeichnis weiteren in die Themengebiete einführenden Werke.

Nicht so toll gelungen ist die grafische Hinterlegung der Beschreibungen, dies gerade im Hinblick auf die Thematik. Dafür wurde in der Bewertung ein Stern abgezogen, denn lediglich einige Abbildungen im Anhang, diese in schwarz/weiß, geben einen direkten Blick auf Werke frei. Dies ist der Autorin bewusst. Sie thematisiert dieses Problem auch, welches sich aufgrund urheberrechtlicher Vorschriften stellt, im Vorwort und verweist auf die freie Bildersuche im Internet. Jedoch erschwert und lähmt diese ein wenig die Lektüre und passt so gar nicht in das Gesamtbild des ansonsten flüssig zu lesenden Textes. Auf solche Betrachtungen zu verzichten, hieße jedoch nur das halbe Buch zu lesen, denn dann lässt sich der Inhalt, bei nur schwachem Vorwissen, kaum erschließen. Daher sollte man sich für die Lektüre ein entsprechendes Zeitfenster einplanen.

Insgesamt finde ich das Buch sehr empfehlenswert für jeden an mittelalterlicher Kunst und Kultur interessierten Leser, der sich in diesen Themenbereich einlesen möchte und einen ersten Überblick sucht.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Kunst des Mittelalters - Eine Einführung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Kunst des Mittelalters - Eine Einführung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Kunst des Mittelalters - Eine Einführung
 

Das könnte Sie auch interessieren

  Lade...