utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Lese- und Schreibunterricht

von Philipp, Maik Fach: Schulpädagogik;

PISA und Co. zeigen, dass ein immer noch zu großer Teil von Heranwachsenden im Umgang mit Schriftsprache schwach ist. Dieses Buch geht aus verschiedenen Perspektiven der Frage nach, wie sich der Weg zur Lese- und Schreibkompetenz besser gestalten lässt. So erhalten (angehende) Lehrpersonen einen Überblick über wichtige Förderelemente und -bereiche jenseits des unmittelbaren Schriftspracherwerbs. Dazu werden Modelle zu Lese- und Schreibprozessen sowie Entwicklungsmodelle konsultiert. Diese zeigen, dass Lesen und Schreiben komplexe und aufwändige mentale Prozesse sind, welche langfristiges Üben erfordern. Neben die theoretischen Modelle treten empirische Befunde. Sie zeigen konkret, durch welche Maßnahmen sich die Lese- und Schreibkompetenz nachweislich verbessern lassen und was effektiven Unterricht ausmacht.

Dieser Band vermittelt alles Wichtige zum guten Lese- und Schreibunterricht kompakt, mit vielen Beispielen, verständlich und auf solider wissenschaftlicher Grundlage.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825240226
UTB-Titelnummer 4022
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2013
Erscheinungsdatum 18.09.2013
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag A. Francke
Umfang 222 S., zahlr. Tab. u. Graphiken
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort VII
1 Einleitung 1
1.1 Schriftverlierer als gesellschaftliches Problem 2
1.2 Das Experten-Paradigma als Ausgangs- und Zielpunkt in der Lese- und Schreibdidaktik 5
1.3 Zum Aufbau dieses Buches 7
2 Lesen und Schreiben – Kompetenzen, Konzeptionen und kognitive Komponenten 9
2.1 Was sind Lese- und Schreibkompetenz? 10
2.2 Konzepte des Lesens und Schreibens – und wie beides gelernt werden soll 14
2.3 Was macht Lesen und Schreiben eigentlich so anspruchsvoll?
Modelle des kognitiven Lese- und Schreibprozesses 21
3 Der lange Weg zur Lese- und Schreibkompetenz 52
3.1 Worin unterscheiden sich geübte von weniger geübten Personen beim Lesen und Schreiben? 52
3.2 Wie entwickeln sich die Lese- und Schreibkompetenz aus theoretischer Sicht? 65
3.3 Bedingen sich Lese- und Schreibentwicklung? 78
4 Effektiver Lese- und Schreibunterricht aus Sicht der Forschung:
eine Systematisierung der Ergebnisse aus quasiexperimentellen Studien 85
4.1 Warum eigentlich Metaanalysen konsultieren? 85
4.2 Schwerpunkt 1: Förderung basaler (Vorläufer)Fähigkeiten des Lesens und Schreibens 93
4.3 Schwerpunkt 2: Vermittlung von kognitiven Wissensbeständen und umfassenden Strategien 105
4.4 Schwerpunkt 3: Einzelne gut untersuchte programmatische Ansätze 127
4.5 Schwerpunkt 4: Personale und andere Unterstützungsleistungen 135
4.6 Schwerpunkt 5: Einige allgemeine Merkmale und Effekte von Programmen 151
4.7 Zusammenschau: Empirisch wirksame Lese- und Schreibförderung in der Essenz 157
5 Die Lese- und Schreibwerkstatt: Gemeinsame Sinnkonstruktion von Experten und Novizen im Lese- und Schreibunterricht 162
5.1 Ein Plädoyer für die direkte, explizite Vermittlung kognitiver Fähigkeiten 163
5.2 Wie Meister, wie Lehrlinge – die „kognitive Meisterlehre“ 166
5.3 Wie Lehrkräfte zu Experten im (Lehren von) Lesen und Schreiben werden können 177
6 Anhänge 186
6.1 Tabellarischer Überblick über die Metaanalysen zum Lesen 186
6.1 Tabellarischer Überblick über die Metaanalysen zum Schreiben 196
7 Literaturverzeichnis 199
7.1 Weitere Grundlagentitel zum Thema 199
7.2 Sekundärliteratur 199
Pressestimmen
Aus: ekz-Infodienst – Anja Zindler – KW 46 /2013
[…] Wissenschaftlich fundiert, verständlich, mit umfangreichem Literaturverzeichnis und einem kompakten Überblick über internationale Studien zum Thema. [...] Absolut empfehlenswert für alle Lehrer.

Aus: lehrerbibliothek.de – Dieter Bach – 9.3.2014
[…] Der theoretisch und empirisch angelegte Band vermittelt insgesamt grundlegendes Wissen zum guten Lese- und Schreibunterricht und ist insofern für alle Deutsch-Lehrkräfte von erheblicher Relevanz. […]

Aus: lesefreunde24.npage.de – Oktober 2013
Die effektive Gestaltung von Lese- und Schreibunterricht wird mit diesem Werk ungemein erleichtert - es gibt viele Praxishilfen für (angehende) Fachkräfte, Interessierte und Pädagogen. […] Tabellarische Übersichten und viele ergänzende Tipps zum Weiterlesen im Anhang machen dieses Buch zu einer fachlich hervorragenden Lektüre. […] Hier bleiben thematisch keine Fragen mehr offen, denn sie werden durch dieses Buch ganz exzellent beantwortet.

Aus: Didaktik Deutsch 36/2014 – Michael Steinmetz
[…]Wer sich fragt, welche lesedidaktischen Ansätze für den Unterricht erfolgversprechend sind, kommt am Band Lese- und Schreibunterricht von Maik Philipp nicht vorbei. Das Buch liefert einen verständlichen, wissenschaftlich fundierten und argumentativ plausiblen Überblick. Dir Formel „lesenswert uns lesbar“ ist da m. E. keine Übertreibung. […]

Aus: Deutsch differenziert – Franziska König – 2/2016
[…] Maik Philipp […] liefert wertvolle Impulse zur Gestaltung eines effektiven Lese- und Schreibunterrichts. […] Damit bietet das Buch sowohl Studierenden als auch Lehrenden Grundlagenwissen und Praxishilfen.

Autoreninfo

Philipp, Maik

Philipp, Maik

Dr. Maik Philipp ist Inhaber der Professur „Deutschdidaktik: Schreibförderung“ an der Pädagogischen Hochschule Zürich.

Weitere Titel von Philipp, Maik

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von U.P.

Eine Pflichtlektüre für die Schreib- bzw. Lesedidaktik und insbesondere für die Schreibberatung. Liest sich weg wie ein Krimi, so macht Forschungsrezeption Spaß!

Mit der anschaulichen und klar strukturierten Darstellung zahl- und facettenreicher internationaler Studien liegt ein auf die Praxis ausgerichtetes Kompendium vor, das Ansatzpunkte für die Anwendung von Erkenntnissen der Lese- und Schreibforschung für den Unterricht auslotet und verdeutlicht.

Jede Lehrperson kann (und muss) ihre Praxis reflektieren und so für ihre Lerngruppe(n) gewinnbringende Schlüsse ziehen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Mergen

Interessante Einführung zur Frage, wie sich die Lese- und Schreibkompetenz systematisch steigern lässt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Becker-Mrotzek

Klar und verständlich auf die zentralen Fragen fokussiert; gut einsetzbar in der Lehre, weil komprimiert.

Fachlich hervorragende Lektüre

Bewertung

Kundenmeinung von Anna-Christina / Düsseldorfer Lesefreunde

Die effektive Gestaltung von Lese- und Schreibunterricht wird mit diesem Werk ungemein erleichtert - es gibt viele Praxishilfen für (angehende) Fachkräfte, Interessierte und Pädagogen. Kapitelweise wird die Thematik sinnvoll aufgearbeitet, es gibt eine gute Struktur in den Beiträgen und eine übersichtliche Darstellung des Inhalts. Tabellarische Übersichten und viele ergänzende Tipps zum Weiterlesen im Anhang machen dieses Buch zu einer fachlich hervorragenden Lektüre. Zur Vermittlung von Wissen werden die einzelnen Programme vorgestellt, empirisch wirksame Förderungen präsentiert und gut untersuchte Ansätze sind ebenfalls zu finden. Hier bleiben thematisch keine Fragen mehr offen, denn sie werden durch dieses Buch ganz exzellent beantwortet.

Nützlich für die Theorie und Förderpraxis

Bewertung

Kundenmeinung von lieblingsjeans

Als Verfasserin einer schriftlichen Arbeit über die effektive Förderung beim Schriftspracherwerb (SSE) erweist sich der Titel "Lese- und Schreibunterricht" als wirklich hilfreiche Literatur.

Der Autor gibt einen Überblick über all das, was (zukünftige) Lehrer für einen guten Unterricht wissen und umsetzen sollten. Nach gefühlten 20 SSE-Büchern ist es der Verdienst des Verfassers mir zuletzt mit seinem Buch die Unterschiede beim Kompetenzbegriff einleuchtend und transparent darzustellen.

Etwas Restverwirrung bleibt bei mir allerdings noch bei den Konzeptionen.

Besonders positiv beeindruckt hat mich die Darstellung der Schwierigkeiten der Lese- und Schreibforschung in unterschiedlichen Forschungstraditionen und Forschungsständen.
Ab Kapitel 4 S. 85 wird's dann richtig interessant! "Effektiver Lese- und Schreibunterricht" ist vermutlich das angestrebte Ziel von uns allen.

Anhand von 84 Metaanalysen!!!! erklärt der Verfasser stichhaltig und verständlich, welcher Förderansatz erfolgsversprechend ist und wann sich wenig oder unzureichender Lernfortschritt zeigt. Auch im Rahmen meiner schriftlichen Arbeit sind die zusammengetragenen und ausgewerteten Analysen "Gold wert"!

Fazit: Das Buch ist für Theorie und Praxis topp!!!

Praxishilfe gegen PISA-Schock

Bewertung

Kundenmeinung von Rolf Winkler

Ein praxisorientiert formulierter Titel fördert stets eine hohe Erwartung hinsichtlich der Anwendbarkeit des Inhaltes und diese wird, das sei an dieser Stelle bereits verraten, definitiv auch erfüllt.
Im Kapitel 2 widmet sich der Autor zunächst der Theorie, ohne die ein gutes Lehrbuch nicht auskommt, nämlich der grundlegenden Begriffsklärungen von „Lesekompetenz“ und „Schreibkompetenz“. Ergänzend vermittelt er die historische Wandlung bei den Ansichten der richtigen Vermittlung dieser Kompetenzen und geht der Frage nach, was Lesen und Schreiben eigentlich so anspruchsvoll macht. Trotz des hohen Theoriegehaltes werden viele Beispiele eingestreut, die zwar den Umfang vergrößern, dafür aber auflockern und damit die Lesbarkeit fördern.
Kapitel 3 erklärt, wie sich die komplexen Vorgänge des Lesens und Schreibens entwickeln, wobei sehr praxisorientiert vorgegangen wird, denn mittels zahlreicher Beispiele werden die Unterschiede zwischen geübten und weniger versierten Personen nachvollziehbar herausgearbeitet. Die anschließende Vermittlung der Kompetenzerwerbsmodelle erfolgt notwendigerweise theoretisch, aber trotzdem unterstützt der Autor den Leser mit guten Illustrationen sowie nützlichen Vergleichen und am Ende des Kapitels findet sich noch eine sehr effektive Zusammenfassung, die Studierenden eine gute Lerngrundlage bietet. Einen sehr interessanten Abschluss stellt die Klärung der These dar, ob sich die Entwicklungen der Lese- und Schreibfähigkeit einander bedingen.
Das Herzstück des Buches stellt Kapitel 4 dar, das sich zentral mit möglichen Förderansätzen befasst. Die Begründung für die Auswahl derselben liefern Metaanalysen, die die Effizienz bestimmter Ansätze zur Förderung belegen und dem Leser damit eine gute Orientierung bieten. Es folgen fünf Schwerpunkte, jeweils einen bestimmten Förderansatz verfolgend:
1. Basale Fähigkeiten,
2. Kognitive Wissensbestände und umfassende Strategien, z.B. Lesestrategien, Textstrukturwissen und Grammatikvermittlung,
3. Exemplarisch ausgewählte und intensiv untersucht Förderansätze, z.B. Expressives Schreiben, Schreiben als Forschen oder der Prozessansatz,
4. Personale und andere hilfreiche Unterstützungsmaßnahmen in den Förderansätzen, z.B. kooperatives Lesen und Schreiben, Rückmeldungen von Lehrpersonen und Peers, Einsatz freiwilliger Erwachsener, Computereinsatz sowie Motivationsförderung und
5. Die Untersuchung einiger allgemeiner Merkmale und Effekte dieser Programme, z.B. Gruppierungsformen beim Lesen, Umfang und Dauer der Förderung und Rolle der Texte.
In allen Schwerpunktbereichen erhöhen viele Beispiele und Auszüge aus Metaanalysen die Anschaulichkeit. Für die Studierenden gibt es am Ende des vierten Kapitels wieder eine Zusammenfassung, die als Lerngrundlage sehr gut verwendbar ist.
Kapitel 5 sorgt abschließend nochmals für Praxisnähe, weil es sich der Nutzung der Erkenntnisse aus der Lese- und Schreibforschung für den konkreten Unterricht widmet.
FAZIT: Das Buch zum Lese- und Schreibunterricht zielt vom ersten bis zum letzten Kapitel auf die Anwendbarkeit und damit die Verbesserung des Unterrichts ab, weil es dem Studierenden aber auch dem Lehrkörper wissenschaftlich fundierte und sehr anschauliche Wege aufzeigt, die Effizienz des Unterrichts so weit zu verbessern, dass künftige Studien deutlich bessere Ergebnisse für unsere Schülerinnen und Schüler aufweisen.

6 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Lese- und Schreibunterricht"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Lese- und Schreibunterricht

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Lese- und Schreibunterricht
 
  Lade...