utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Literaturvermittlung

von Neuhaus, Stefan Fach: Literaturwissenschaft; Schulpädagogik; Germanistik;

Literatur bedarf der Vermittlung, um beim Zielpublikum anzukommen. es braucht Verlage und Medien, den Buchhandel und Bildungseinrichtungen. Das wiederum sind die Berufsfelder, in denen Literaturwissenschaftler/innen vorwiegend tätig sind.

Der Band beschreibt die konkreten Aufgabengebiete und die kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen zusammenhänge. Somit handelt es sich auch um eine Einführung in die Literaturwissenschaft aus praktischer Perspektive.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(preisreduziert) Vergünstigte Restexemplare. Lieferbarkeit mit Vorbehalt.
10,99 €


1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
8,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
13,24 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825232856
UTB-Titelnummer 3285
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2009
Erscheinungsdatum 22.07.2009
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag UVK
Umfang 316 S., 5 Abb.
Inhalt
Vorwort 7
E I N H E I T 1
Einfuhrung: Literaturvermittlung in Theorie und Praxis 13
E I N H E I T 2
Literatur und Leser. Grundlagen der Rezeptionsforschung 25
E I N H E I T 3
Pradikat Wertvoll: Kanon und literarische Wertung 43
E I N H E I T 4
Literatur in Systemen, Feldern und Diskursen:
Luhmann, Bourdieu, Foucault 61
E I N H E I T 5
Macht und Ohnmacht der Gate-Keeper: Literatur und Medien 95
E I N H E I T 6
Vom Buchermachen und Bucher verkaufen:
Buchhandel und Verlagswesen 140
E I N H E I T 7
Emphatiker und Gnostiker: Chancen und Risiken der Literaturkritik 200
E I N H E I T 8
Literaturvermittlung in Bildungs institutionen 234
E I N H E I T 9
Fluchtige Zeiten:
Tendenzen der Gegenwartsliteratur und ihrer Vermittlung 248
E I N H E I T 1 0
Grau ist alle Theorie: Literaturvermittlung in der Praxis
Oliver Vogel, Rainer Moritz, Brigitte Schwens-Harrant,
Markus Hatzer, Urs Heinz Aerni, Michael Huter 271
Schlussbemerkung 293
Weiterfuhrende Literatur 298
Sachregister 309
Personen- und Titelregister 314
Pressestimmen
Aus: webcritics. de, Anna Peters, 28.01.2011
[…] Insgesamt hält man mit diesem Band eine umfassende Abhandlung zum Thema Literaturvermittlung in einer Vielzahl ihrer Facetten in Händen, die sich auf aktuelle Daten und Entwicklungen in der deutschsprachigen Literatur und den damit verbundenen Einrichtungen bezieht. Als Referenz- und Nachschlagewerk zu empfehlen.
> Zum Volltext der Rezension

Aus: literaturkritik.de, D. A., Nr. 3 März 2010
Die Auseinandersetzung mit Aspekten der Literaturvermittlung hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil des literaturwissenschaftlichen Curriculums entwickelt. Umso erstaunlicher ist es, dass bisher eine kurzgefasste und zur vertiefenden Lektüre geeignete Einführung in das, was die Vermittlung von Literatur prägt, fehlte. Diese Lücke schließt nun Stefan Neuhaus’ in der Reihe UTB erschienenes Lehrbuch. Wie findet ein Buch seine Leserinnen und Leser? Welche Rolle spielen die Medien in der professionellen Vermittlung von Literatur? Was meint die Rede vom ,literarischen Feld´? In welchem Verhältnis stehen Literatur und Wirtschaft zueinander? Und nicht zuletzt: Welche Berufsfelder ergeben sich aus all dem für Studierende der Literaturwissenschaften? Solchen und ähnlichen Fragen gehen die zehn übersichtlichen Kapitel der Einführung nach. Diese stellt nicht nur zentrale Basistheorien der Literaturvermittlung wie System-, Feld- und Diskurstheorie prägnant vor, sondern informiert auch über konkrete Praxisfelder wie Buchhandel, Verlagswesen und Literaturkritik. Neben einem Kapitel zu Tendenzen der Gegenwartsliteratur ist darüber hinaus das letzte Kapitel ,Praktikern’ des Literaturbetriebs vorbehalten, die unmittelbare, vielstimmige und unterhaltsame Einblicke hinter die Kulissen des Betriebs und seiner Beteiligten bieten.
> Zum Volltext der Rezension

Aus: literaturkritik.de, D. A., Nr. 3, März 2010
Die Auseinandersetzung mit Aspekten der Literaturvermittlung hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil des literaturwissenschaftlichen Curriculums entwickelt. Umso erstaunlicher ist es, dass bisher eine kurzgefasste und zur vertiefenden Lektüre geeignete Einführung in das, was die Vermittlung von Literatur prägt, fehlte. Diese Lücke schließt nun Stefan Neuhaus’ in der Reihe UTB erschienenes Lehrbuch. Wie findet ein Buch seine Leserinnen und Leser? Welche Rolle spielen die Medien in der professionellen Vermittlung von Literatur? Was meint die Rede vom ,literarischen Feld´? In welchem Verhältnis stehen Literatur und Wirtschaft zueinander? Und nicht zuletzt: Welche Berufsfelder ergeben sich aus all dem für Studierende der Literaturwissenschaften? Solchen und ähnlichen Fragen gehen die zehn übersichtlichen Kapitel der Einführung nach. Diese stellt nicht nur zentrale Basistheorien der Literaturvermittlung wie System-, Feld- und Diskurstheorie prägnant vor, sondern informiert auch über konkrete Praxisfelder wie Buchhandel, Verlagswesen und Literaturkritik. Neben einem Kapitel zu Tendenzen der Gegenwartsliteratur ist darüber hinaus das letzte Kapitel ,Praktikern’ des Literaturbetriebs vorbehalten, die unmittelbare, vielstimmige und unterhaltsame Einblicke hinter die Kulissen des Betriebs und seiner Beteiligten bieten.
> Zum Volltext der Rezension

Aus: literaturhaus.at, Martin Sexl, 04.11.2009
Das Buch ist ein ausgezeichnetes Instrument der Information und Orientierung für StudienanfängerInnen, Studierende und auch WissenschaftlerInnen und gehört in jeden einführenden Kurs der literaturwissenschaftlichen Disziplinen!
> Zum Volltext der Rezension
Leserbewertungen

Bewertungen

Super Überblickswerk

Bewertung

Kundenmeinung von Steffanie Bauer

Ich habe dieses Buch gekauft, um eine Vorlesung über Literaturvermittlung zu vertiefen. Aber ich würde es allen, die sich privat oder beruflich mit Literaturvermittlung beschäftigen, wärmstens ans Herz legen. Das Buch ist sogar noch umfassender als meine VL und behandelt sämtliche Bereiche der Literaturvermittlung wie ihre Funktion, Leser, Kanon, Literaturkritik, Zensur, Urheberrecht, wirtschaftliche Aspekte oder die Rolle der Medien und anderer Institutionen bei der Vermittlung. Auch die Theorien von Bourdieu, Foucault und Luhmann fehlen nicht. Abgerundet wird das Ganze von mehreren Berichten aus der Praxis und einem hilfreichen Anhang mit weiterführender Literatur.
Das Buch war zwar voller Informationen und Theorien, aber trotzdem sehr locker geschrieben, so dass man es in einem Rutsch runter lesen kann.

1 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Literaturvermittlung"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Literaturvermittlung

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Literaturvermittlung
 
  Lade...