utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Lyrik

Formen - Analysetechniken - Gattungsgeschichte

von Elit, Stefan Fach: Literaturwissenschaft; Germanistik; Reihe: Literaturwissenschaft elementar

Für alle Studierenden der Literaturwissenschaft gehören kundige Gedichtanalysen und -interpretationen zu den unerlässlichen Grundfertigkeiten.

Elits Einführung vermittelt sie in zwei Schritten:
1. In drei Basismodulen werden die wichtigsten inhaltlichen und metrischen Elemente sowie die einzelnen Analyseschritte vorgestellt.
2. In sechs Aufbaumodulen werden Elemente und Analyseschritte dann in einem Gang durch die deutsche Lyrik von 1500 bis zur Gegenwart beispielhaft vertieft.

Das in den Basismodulen erworbene Grundwissen wird durch Testfragen gesichert, die Aufbaumodule bieten vollständige Musteranalysen und Aufgaben zu einzelnen Gedichten mit Lösungsvorschlägen.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
18,99 €
1. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
1. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
22,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825231118
UTB-Titelnummer 3111
Auflagennr. 1. Aufl.
Erscheinungsjahr 2008
Erscheinungsdatum 17.09.2008
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 249 S., 45 Abb.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorbemerkung 9
1. Basismodul 1: Grundzüge der Gattung 11
1. Die späte Großgattung 11
2. Gesang zur Leier 13
3. Im gesellschaftlichen Kontext 14
4. Poetischer Anspruch und gattungsmäßige Rede 15
5. Individualisierung des Ausdrucks – Autonomie der Literatur 17
6. Nach der Genieästhetik: Einsprüche der Moderne 19
2. Basismodul 2: Grundfragen der Metrik 23
1. Theoretische und beschreibende Metrik. 23
2. Versifikation und weitere Stufen formaler Ordnung. 25
3. Silben, Größen, Reime und deren metrische Notation 26
4. Versfüße als metrische Binneneinheiten 29
3. Basismodul 3: Schritte der Lyrikanalyse 33
1. Fragen der Entstehung. 33
2. Ebenen der Formanalyse 34
3. Stufen der inhaltlichen Analyse 35
4. Gesamtinterpretation 36
4. Aufbaumodul 1: Traditionslinien im 16. Jh. 38
1. Entwicklungslinien: Sachs bis Luther 38
2. Metriken: Meistersang, Volks- und Kirchenlied 42
3. Analysebeispiel: Luther: Ein feste Burg. 47
5. Aufbaumodul 2: Renaissance und Barock 58
1. Entwicklungslinien: Weckherlin bis Günther 58
1.1. Renaissancelyrik. 59
1.2. Opitz-Nachfolger. 62
1.3. Phasenbildung: Hoch- und Spätbarock 66
1.4. Galante Dichtung 69
2. Metrik der frz. Renaissance, Opitz und die barocken Folgen. 71
3. Analysebeispiel: Hoffmannswaldau: Gedanken über die Eitelkeit. 79
6. Aufbaumodul 3: Frühaufklärung bis Sturm und Drang 84
1. Entwicklungslinien: Brockes bis junger Goethe 84
1.1. Frühaufklärung. 85
1.2. Anakreontik 88
1.3. Empfindsamkeit. 90
1.4. Hainbund und Sturm und Drang 98
2. Antikische Metrik und Freie Rhythmen. 103
3. Analysebeispiel: Klopstock: Der Zürchersee. 111
7. Aufbaumodul 4: Weimarer Klassik, Romantik und Vormärz 120
1. Entwicklungslinien: Goethe bis Heine 120
1.1. Weimarer Klassik 120
1.2. Hölderlin 129
1.3. Romantik 131
1.4. Vormärz 137
2. Metriken: Antike, Romania und Volkslied. 144
3. Analysebeispiel: Heine: Sie saßen und tranken am Teetisch. 148
8. Aufbaumodul 5: Ästhetizismus bis Zeit des Exils 151
1. Entwicklungslinien: George bis Brecht 151
1.1. Ästhetizismus 151
1.2. Expressionismus und Dadaismus 158
1.3. Zeit der Weimarer Republik. 165
1.4. Zeit des Exils 172
2. Metrisches Repertoire und Brüche mit dem System 176
3. Analysebeispiel: Brecht: Schlechte Zeit für Lyrik 180
9. Aufbaumodul 6: Nachkriegszeit bis Gegenwart 182
1. Entwicklungslinien: Bergengruen bis Grünbein 182
1.1. Nach 1945: Traditionalismen versus Kahlschlag 182
1.2. Ästhetische Moderne der 1950er Jahre. 187
1.3. Brecht und die Re-Politisierung um 1960. 193
1.4. 1970er Jahre: Tendenzwende und Desillusionierung 200
1.5 1980 ff. – z. B. Durs Grünbein 205
2. Anschlüsse, etablierte Systemabsagen und Metrik-Revivals. 212
3. Analysebeispiel: Grünbein: Erklärte Nacht 215
Antwortteil 218
Anmerkungen 234
Personenregister 245
Begriffsregister zur Lyrikanalyse 248
Autoreninfo

Elit, Stefan

Elit, Stefan

Dr. Stefan Elit lehrt am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn.
Reiheninfo
„Literaturwissenschaft elementar“ verschafft den Studierenden Orientierung beim Einstieg ins Studium. Behandelt werden sowohl die Instrumentarien der Textanalyse von Dramatik, Lyrik und Prosa, wie auch ausgewählte Epochen der Literaturgeschichte, wichtige Literaturkonzepte sowie theoretische Fragen und Probleme. Die Leser erhalten so einen Überblick über alle grundlegenden Bereiche der Literaturwissenschaft.

Weitere Titel aus dieser Reihe anzeigen

Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von F. Thiel

Es ist übersichtlich und gut gegliedert. Besonders die Fragen und Literaturangaben zu jedem Modul sind hilfreich.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von J. Franz

Die ersten drei Kapitel bieten einen guten und gut nachvollziehbar gegliederten Einstieg in das, was Gedichte und den literaturwissenschaftlichen Umgang mit ihnen ausmacht. Besonders die Erläuterungen zur Metrik scheinen mir für Studienanfänger gut geeignet. Die lyrikgeschichtlichen Kapitel scheinen mir ebenfalls sehr gut gelungen.

Lyrik

Bewertung

Kundenmeinung von Germanistikstudent

Ich kann mich der vorhergehenden Leserezension nur anschließen.
Das Lehrbuch ist sehr gut aufgebaut, indem zuerst Basiswissen und später genauere Details zu den wichtigsten Epochen der Lyrik vorgestellt werden.
Einfache Sprache, sodass es auch für Studienanfänger verständlich ist.
Die abschließenden Fragen nach jedem Kapitel sind gut zur Reflexion, ob man das vorher durchgearbeitete auch verstanden hat.
Als Vorbereitung aufs Examen kann ich es nur empfehlen.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von T. Mergen

Eine sehr ansprechende Aufbereitung, die sowohl durch Illustrationen als auch das Seitenlayout Lust auf eine vertiefende Lektüre macht. Der Stil des Autors ist gerade für Studienanfänger sehr verständlich, der Band eignet sich daher gerade für Proseminare und Übungen in der ersten Studienphase, da grundlegendes Wissen und elementare Methoden vermittelt werden.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Lyrik"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Lyrik

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Lyrik
 
  Lade...