utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Mehrsprachigkeit

von Busch, Brigitta Fach: Sprachwissenschaft/ Linguistik; Germanistik;

Jeder Mensch ist mehrsprachig. Wir alle pendeln täglich zwischen verschiedenen Sprechweisen (Dialekt, geschriebene Sprache, Umgangssprache, Fachsprache…) und begegnen (in der Straßenbahn, in der Schule, in Medien, auf Reisen ...) einer Vielfalt von Sprachen.
Wer erforschen will, wie wir Sprachen erleben, Sprachen erwerben und mit Sprachen umgehen, findet in diesem Band aktuelle soziolinguistische Zugänge zur Mehrsprachigkeit aus Subjekt-, Diskurs und Raumperspektive. Vorgestellt werden auch Methoden der Mehrsprachigkeitsforschung wie sprachbiografisches Arbeiten oder die Exploration lokaler Sprachregime.
Neben Studierenden der Linguistik erhalten auch Personen in Ausbildung zu Lehr- und Sozialberufen wertvolle Hilfestellungen für ihre zukünftige Arbeit in einer multilingualen Gesellschaft.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
18,99 €
2. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
2. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
22,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825247898
UTB-Titelnummer 3774
Auflagennr. 2. Aufl.
Erscheinungsjahr 2017
Erscheinungsdatum 02.01.2017
Einband Kartoniert
Formate UTB M (15 x 21,5 cm)
Originalverlag facultas
Umfang 232 S.
Zusatzmaterial
Inhalt
Einleitung 7
1 Das Sprachrepertoire – eine Subjektperspektive 13
1.1 Biografische Zugänge zur Mehrsprachigkeit 14
1.2 Das sprachliche Repertoire 17
1.3 Zur Methode biografischer Forschung 32
1.4 Lebensweltliche Mehrsprachigkeit 40
1.4. 1 „Ein Fuß ist deutsch und ein Fuß slowenisch“ 40
1.4.2 Multilingual aufwachsen 44
1.4.3 Repertoire und Lebensphasen 52
1.5 Translokale Biografien 63
1.5. 1 „Wenn man keine Sprache hat…“ – Sprachwechsel und Sprachverlust 64
1.5.2 „Wenn ich in einer Sprache bin, habe ich immer die andere auch im Blick“ – Subjektpositionen und Sprachideologien 72
2 Sprachideologien – eine Diskursperspektive 81
2.1 Zum Konzept Sprachideologien 83
2.2 Ein Exkurs zu Ideologie, Hegemonie und Diskurs 89
2.3 Sprachenpolitik: Sprachideologien in Aktion 96
2.3. 1 Kategorisierungen von Sprachen und Sprecher_innen 96
2.3.2 Nationalsprachen – Das Making-of 102
2.3.3 Sprachhierarchien – (Post-)Kolonialismus 107
2.3.4 Der Integration-durch-Sprache-Diskurs 113
2.3.5 Minderheitensprachen und Sprachenrechte 121
3 Sprachregime – eine Raumperspektive 127
3.1 Globalisierung und Sprache 128
3.2 Sprachliche Praktiken und räumliche Anordnungen 134
3.2.1 Das Konzept Sprachregime 135
3.2.2 Regionale Mehrsprachigkeit 140
3.3 Ethnografische Zugänge und linguistic landscapes 150
3.4 Multilinguale Sprecher_innen in monolingualen Institutionen und Organisationen 156
3.4.1 Sprachmittlung in institutionellen Zusammenhängen 159
3.4.2 Administration und Rechtswesen 162
3.4.3 Gesundheitswesen 167
3.5 Für eine Schule der Mehrsprachigkeit 170
3.5.1 Schulsprachprofile 171
3.5.2 Unterrichtsmodelle im Umgang mit Mehrsprachigkeit 176
3.5.3 Eine Pädagogik der Heteroglossie 183
Anhang 197
Literaturverzeichnis 201
Index 224
Pressestimmen
Aus: lehrerbibliothek.de – Dirk Bach- 28.06.2013
Mehrsprachigkeit ist angesichts multikultureller Gesellschaften in Bildung und Kindererziehung ein z.Zt. viel diskutiertes Thema, z.B. auch hinsichtlich des frühen Fremdsprachenerwerbs bereits in Grundschulen. Mehrsprachigkeit ist von einem Randthema zu einem zentralen Thema geworden, während lange Zeit Einsprachigkeit als Normalfall angesehen wurde. Mehrsprachigkeit aber ist heute immer mehr ein Teil der Alltagsrealität. Die Autorin zeigt in diesem Buch aktuelle Zugänge, Entwicklungen und Tendenzen der Mehrsprachigkeitsforschung auf, u.a. sprachbiografisches Arbeiten, die Exploration lokaler Sprachregime, Sprachrepertoire, Sprachideologien oder visuelle Methoen wie "linguistic landscape".

Autoreninfo

Busch, Brigitta

Busch, Brigitta

Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Brigitta Busch lehrt am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien und an der University of Cape Town, sie ist Expertin des Europarates für die Rahmenkonvention zum Schutz nationaler Minderheiten.
Leserbewertungen

Bewertungen

Panoramablick für Mehrsprachigkeit

Bewertung

Kundenmeinung von Annika Haas

gute Untergliederung, die auf die Aspekte innerhalb des Individuums eingeht (Lebensphasen) sowie den Blick zum Diskurs hin öffnet. Es beinhaltet Regionalaspekte ebenso wie das Fragen nach schulischem Umgang mit Mehrsprachigkeit. Die Aspekte werden anschaulich erläutert und mit guten Beispielen und sinnvollen Bebilderungen erweitert. Sehr empfehlenswert!

Sehr guter Überblick

Bewertung

Kundenmeinung von FM

"Mehrsprachigkeit ist von einem Randthema zu einem zentralen Thema geworden", so beginnt die Einführung zu Brigitta Buschs Buch "Mehrsprachigkeit" - damit hat die Autorin unbedingt Recht, jedoch leider nicht in Bezug auf mein Studium. Dort blieb das Thema nicht unerwähnt, mehr aber auch nicht. Aus diesem Grund kann ich keine Rezension als Experte zum Thema schreiben, aber umso mehr feststellen, dass ich das kleine Büchlein sehr gut eignet, um ohne großes Hintergrundwissen 1. zu verstehen, was Busch schreibt (insgesamt empfinde ich den Schreibstil der Autorin als sehr angenehm), und 2. somit eine gewisse Wissensbasis aufzubauen, falls man sich mit dem Thema tiefergehend beschäftigen möchte.
Die Autorin schreibt selbst, dass in ihrem Buch drei Perspektiven auf Mehrsprachigkeit folgen: die Subjektperspektive (Kapitel 1), die Diskursperspektive (Kapitel 2) und die Raumperspektive (Kapitel 3). Der Aufbau erscheint schlüssig und nachvollziehbar. Ich kann nicht beurteilen, ob hierbei wesentliche Inhalte fehlen, das was da ist, wirkt stringent dargestellt (hilfreich sind bei der Lektüre einige Abbildungen sowie das übersichtliche Layout mit vielen Zwischenüberschriten, die das Lesen gut organisieren). Natürlich kann ein Buch von unter 200 Textseiten nicht allzu sehr in die Tiefe gehen - aber das sehe ich hier nicht als Nachteil. Erstens kann ein Buch, das einen recht weiten Überblick bietet, das meist auch gar nicht (oder wäre dann sehr, sehr dick) und zweitens ist es somit gerade für Leser/innen wie mich, die im beinahe Erstkontakt mit dem Thema stehen, dadurch sehr gut möglich, das Wesentliche nachzuvollziehen.

Für mich als angehenden Lehrer (und da ist das Thema Mehrsprachigkeit ja sowieso aktuell wie nie) ist es nicht nur gut, ein vom Umfang her passendes Werk gefunden zu haben, um eine Basis zu verschaffen. Busch geht am Ende des Buches auch explizit auf Mehrsprachigkeit im Unterricht ein - das Buch hat sich also (mindestens) doppelt gelohnt :).

Brillante Lektüre

Bewertung

Kundenmeinung von Devrim Eren

„Mehrsprachigkeit“ von Britta Busch bietet eine umfassende Einführung in die Themenkomplexe Sprachrepertoire, -ideologien und -regime. Ich habe mir das Buch in Vorbereitung für ein Seminar zum Thema „Language Planning“ angeschafft. Während der Titel zunächst etwas diffus und das Buch an sich mit knapp 200 Seiten etwas mager wirkte, hat mich die Lektüre mehr als positiv überrascht. Grundlegende Konzepte und Fragestellungen werden sehr gut veranschaulicht. Die Autorin bettet die Themeninhalte darüber hinaus gekonnt in einem transnationalen Kontext ein und nutzt hierzu diverse (Alltags-)Beispiele. Insbesondere der diskursive Forschungsansatz der Autorin war sehr gelungen. Das Buch ist –gerade für Neulinge in dem Themenbereich- sehr gut zu lesen und verständlich geschrieben. Passend zur Vorbereitung von Seminararbeiten, aber auch als Basis für anstehende Klausuren oder für Interessierte, die sich umfassend mit dem Thema Mehrsprachigkeit und seinen soziokulturellen und –politischen Facetten befassen möchten.

Mehrsprachigkeit in ihrer gesamten Breite

Bewertung

Kundenmeinung von LoRa1989

Ich habe dieses Buch im Rahmen der Bearbeitung einer Hausarbeit mit dem Schwerpunkt "Migrationshintergrund und seine Auswirkungen im Deutschunterricht" erworben.
Es eignet sich hervorragend zur Einarbeitung in das Feld der Mehrsprachigkeit: Busch sensibilisiert in angenehm zu lesender Sprache den Leser hinsichtlich der Facetten von Mehrsprachigkeit, sowohl bezüglich der Dialekte innerhalb eines Landes als auch in Hinsicht auf globale Auswirkungen einer polyglotten Gesellschaft.
Als besonders positiv zu bewerten ist ihre Diskussion von Mehrsprachigkeit im Kontext Schule.

Nicht nur Philologen, sondern auch Pädagogen im Allgemeinen zu empfehlen.

Aus soziolinguistischer Perspektive ein wirklicher Gewinn

Bewertung

Kundenmeinung von Hafner

Ein sehr interessantes, fundiertes und zugleich gut geschriebenes Buch, das auch die neuen Ansätze der Mehrsprachigkeitsforschung berücksichtigt. Aus soziolinguistischer Perspektive ein wirklicher Gewinn. Einziger Wermutstropfen: als Romanist hätte man sich Beispiele auch aus Sprachkonstellationen der romanischen Sprachen gewünscht (und nur deshalb gibt es einen Stern Abzug). Ansonsten: absolut lesenswert.

5 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Mehrsprachigkeit"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Mehrsprachigkeit

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Mehrsprachigkeit
 
  Lade...