utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Moosflora

von Frahm, Jan-Peter; Frey, Wolfgang Fach: Biologie/ Ökologie;

In diesem Band werden alle Laub-, Leber- und Hornmoose Deutschlands behandelt. Auch für die angrenzenden Gebiete - außer den Hochalpen - kann diese Moosflora zum Bestimmen herangezogen werden.

Die Bestimmung der Familien, Gattungen und Arten wird durch ausführliche und gut verständliche Schlüssel mit zahlreichen Illustrationen ermöglicht. Die Beschreibungen geben eine Übersicht über die Morphologie, Ökologie und Verbreitung der Arten.

In einem einführenden Kapitel beschreiben die Autoren die wichtigsten Struktur- und Bestimmungsmerkmale der Moose.

Die vorliegende 4. Auflage wurde von den Autoren stark überarbeitet, wesentlich erweitert und nomenklatorisch auf den aktuellen Stand gebracht.
Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

  • Print-Ausgabe
    14,99 €
    * (preisreduziert)

Vergünstigte Restexemplare. Lieferbarkeit mit Vorbehalt.

AGB / Widerrufsbelehrung

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825212506
UTB-Titelnummer P1250
Auflagennr. 4. neu bearb. u. erw. Aufl.
Erscheinungsjahr 2004
Erscheinungsdatum 10.02.2004
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag Ulmer
Umfang 538 S., 108 farb. Abb.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Appelhans

Das Buch ist sehr vollständig bezogen auf die Artenzahl. Wichtige Bestimmungsmerkmale werden anhand von zahlreichen Bildern gezeigt.

Ohne Mentor geht es kaum

Bewertung

Kundenmeinung von Philipp Meinecke

Ich habe dieses Buch im Rahmen eines universitären Bestimmungskurses kennengelernt und benutzt. Es stellt derzeit das einzige verfügbare wirkliche Bestimmungsbuch für Moose in Deutschland dar (neben den kürzlich verramschten Grundlagenwerken der BW-Reihe). Allerdings handelt es sich bei Moosen eben um Organismen mit wenigen und zudem schwierigen Merkmalen, die nur mit reichlicher Erfahrung zu einem Teil im Feld ansprechbar sind. Viele Arten (und für den Anfänger so gut wie alle) erfordern aber schlichtweg eine Lupe, ein Binokular und sogar ein Mikroskop, sowie einige Übung im vorbereitenden Präparieren der Pflanzen, damit diese überhaupt bestimmbar werden.
Um den Umgang mit der Bestimmung von Moosen, sowie die korrekte Interpretation der im Schlüssel abgefragten Merkmale zu lernen, braucht man am besten jemanden, der sich sehr gut auskennt, die zahlreichen Stolperfallen im Buch zu umschiffen weiß und den Blick für die Merkmalsvariabilität schärft. Ein mehrwöchiger Bestimmungskurs ist da sehr hilfreich. Es kann schonmal 30 Minuten oder länger dauern, ehe eine unbekannte Art ausreichend präpariert und dann genau bestimmt werden kann. Autodidakten werden es sehr schwer haben, wenn sie nicht schon "schwer vorbelastet" und außerdem mit der nötigen Optik ausgestattet sind.
Dennoch handelt es sich um eine nahezu aktuelle und vollständige Moosflora, an der man nicht vorbeikommt, wenn man sich mit den heimischen Arten beschäftigen möchte. Die aktuelle Systematik hat leider noch nicht ausreichend Eingang in die Neuauflage gefunden (z.B. fehlt das Taxon Porellales), diese steht aber für den Anfänger auch nicht im Vordergrund. Ergänzend sei das niederländische Buch "Beknopte mosflora van Nederland en België" (Siebel & During) empfohlen, das sehr gut bebildert ist. Am besten lernt man mit einer korrekt bestimmten Vergleichssammlung, der Anlage einer eigenen Sammlung, einem versierten Mentor und viel Geduld.
Dieser Eindruck soll jetzt aber niemanden davon abhalten sich mit dieser sehr spannenden Artengruppe zu befassen, sondern ein paar Hinweise liefern, wie ein Einstieg gut gelingen kann. Viel Spaß!

Vorwissen von Vorteil...

Bewertung

Kundenmeinung von Lilith Jeske

Im Vorwort zur ersten Auflage richten sich die Autoren sowohl an interessierte Anfänger als auch Fortgeschrittene. Für erstere sehe ich das Buch jedoch als Herausforderung, die eine Einarbeitung in die Fachtermini sowie einen geübten Umgang mit Bestimmungsliteratur im Allgemeinen erfordert und somit vielleicht eher abschreckt als einlädt in die interessante Welt der Moose einzutauchen. Trivialnamen und eine allgemeine Einführung in die Biologie und Ökologie der Moose finden sich in diesem Werk nicht. „Blutigen Anfängern“ sei dieses Buch demnach nicht ans Herz gelegt und zum Einstieg vielleicht eine bebilderte Exkursionsflora empfohlen. Eine Exkursionsflora ist die „Moosflora“ eindeutig nicht, die meisten verwendeten Merkmale sind nur mit Binokular oder Mikroskop sichtbar und daher eignet sie sich eher als Literatur für einen angeleiteten Bestimmungskurs, für Biologiestudenten mit organismischer Ausrichtung oder ganz allgemein für Interessierte mit fortgeschrittenem Wissen. Für denjenigen, der sich bereits etwas mit Moosen beschäftigt hat, stellt die vorliegende Moosflora einen kompakten Begleiter da. Kurz und knapp werden bestimmungsrelevante Begriffe in der Einführung erläutert sowie illustriert und weiterführende Literatur aufgezählt. In den Schlüsseln beschränken sich die Autoren auf Differenzialmerkmale und auch die Artbeschreibungen sind auf eine kurze Beschreibung und knappe Angaben zur Verbreitung sowie Ökologie reduziert. Die Abbildungstafeln sind von schlichter Schönheit und umfassen neben Habituszeichnungen auch Illustrationen der im Schlüssel auftauchenden Merkmale. Ein Werk, das mit ein wenig Vorwissen, auf das Wesentliche beschränkt, die Bestimmung aller Moose Deutschlands ermöglicht!

Gutes Bestimmungsbuch

Bewertung

Kundenmeinung von Jenny Herbert

Ich habe das Buch in meinem Einführungskurs zur Moosbestimmung kennen gelernt. Anfangs stolpert man häufig über die Fachbegriffe (und einige Rechtschreibfehler) aber die wurden mir durch die Dozenten erklärt. Für Einsteiger ohne fachkundliche Hilfe ist das Buch wohl weniger geeignet, da es anfangs schwer ist durch die spezifischen Fachtermini durchzusteigen und zu wissen, wo man nach was schauen soll. Aber in der Regel fängt man mit der Moosbestimmung auch nicht alleine an. Ergänzt durch ein gutes Bilderbuch kann ich mit dem Frahm/Frey sehr gut arbeiten und es gibt einfach kein vergleichbares Bestimmungsbuch auf dem Markt.

4 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Moosflora"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Moosflora

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Moosflora
 
  Lade...