utb-Shoputb-Shop

0 Artikel zum Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gesamtsumme 0,00 €
Zwischensumme 0,00 €

Neue Sozialstrukturanalyse

Ein Kompass für Studienanfänger

von Erlinghagen, Marcel ; Hank, Karsten Fach: Soziologie; Pädagogik;

Wer die Existenz und Dynamik sozialer Strukturen verstehen will, muss wissen, wie das Handeln individueller Akteure zu kollektiven, strukturbildenden Verhaltensmustern führt.
Marcel Erlinghagen und Karsten Hank machen Studienanfänger mit einer handlungsorientierten Sozialstrukturanalyse vertraut, die sie dazu befähigt, sozialstrukturell relevante Problemstellungen zu erkennen, zu analysieren und
gesellschaftspolitisch einzuordnen.

Erweitern/ reduzieren Zusatzinformationen

Verfügbare Formate

Print-Ausgabe *(verfügbar)
19,99 €
2. aktual. Aufl.
Online-Zugang **(verfügbar)
15,99 €
2. aktual. Aufl.
Buch und Online-Zugang nur
23,99 €
AGB / Widerrufsbelehrung

Beim Kombi-Angebot sparen Sie 33% gegenüber dem Preis der Einzelprodukte!

Was ist der »Online-Zugang«?

* Print-Ausgabe inkl. 7% Mehrwertsteuer ** Online-Zugang inkl. 19% Mehrwertsteuer Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 10,- €. Details

Details
ISBN 9783825249809
UTB-Titelnummer 3994
Auflagennr. 2. aktual. Aufl.
Erscheinungsjahr 2018
Erscheinungsdatum 11.06.2018
Einband Kartoniert
Formate UTB S (12 x 18,5 cm)
Originalverlag W. Fink
Umfang 250 S., 56 Abb., 11 Tab.
Zusatzmaterial
Inhalt
Vorwort 9
I GRUNDLAGEN DER NEUEN SOZIALSTRUKTURANALYSE 13
I.1 Was ist „Sozialstruktur“? 13
I.2 Sozialstruktur und soziale Regeln 17
I.3 Neue Sozialstrukturanalyse: Handlungstheoretische Grundlagen 19
I.3.1 Exkurs: Traditionelle Sozialstrukturanalyse 20
I.3.2 Das Individuum als Akteur: Methodologischer Individualismus 28
I.3.3 Rationalität, Unsicherheit und die Definition der Situation 31
I.3.4 Ressourcen, Restriktionen und Lebensverlauf 33
I.3.5 Der homo socio-oeconomicus und das Grundmodell soziologischer Erklärung 40
I.4 Sozialstruktur, soziale Ungleichheit und Gerechtigkeit 48
I.4.1 Ungleichheit als Naturprinzip und soziales Prinzip 49
I.4.2 Soziale Ungleichheit und Gerechtigkeit 51
I.5 Sozialordnung und Sozialpolitik 58
I.5.1 Sozialordnung und Chancengleichheit in Marktwirtschaften 58
I.5.2 Wohlfahrtsstaatsregime 61
I.5.3 Sozialversicherungen als Kernelement der deutschen Sozialordnung 64
I.6 Zusammenfassung 69
II FERTILITÄT – MORTALITÄT – MIGRATION 72
II.1 Fertilität und Familie 73
II.1.1 Partnerschaft in soziologischer Perspektive 74
II.1.2 Fertilitätsentscheidungen im Spannungsfeld von biologischer Veranlagung, sozialem Kontext und rationaler Wahl 79
II.1.3 Entwicklung der Fertilität in Deutschland 80
II.1.4 Fertilität im Lebensverlauf 86
II.1.5 Warum noch Familie? 90
II.1.6 Zusammenfassung 92
II.2 Mortalität und Gesundheit 93
II.2.1 Soziale Mechanismen und Determinanten von Gesundheit und Lebenserwartung 94
II.2.2 Gesundheit und gesellschaftlicher Wandel – Das Modell des epidemiologischen Übergangs 98
II.2.3 Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 99
II.2.4 Altersspezifische Betrachtung von Gesundheit und Mortalität 103
II.2.5 Bevölkerungsalterung und Gesundheit 105
II.2.6 Zusammenfassung 107
II.3 Migration und Integration 108
II.3.1 Determinanten der Migration 110
II.3.2 Migration als Prozess im Lebensverlauf 112
II.3.3 Migration im globalen Kontext 115
II.3.4 Migration in Deutschland 116
II.3.5 Integration von Menschen mit Migrationshintergrund 122
II.3.6 Zusammenfassung 126
III BILDUNG – SOZIALE BEZIEHUNGEN – ARBEIT – EINKOMMEN 128
III.1 Bildung und Humankapital 129
III.1.1 Bildung als Investition: Humankapitaltheorie 130
III.1.2 Determinanten der Bildungsentscheidung: Ressourcen, Restriktionen und Lebensverlauf 133
III.1.3 Empirische Fakten zur Bildungsungleichheit in Deutschland 137
III.1.4 Zusammenfassung 152
III.2 Soziale Beziehungen und Sozialkapital 154
III.2.1 Beziehungen als Investition: Sozialkapitaltheorie 155
III.2.2 Wie wertvoll ist Sozialkapital? 158
III.2.3 Determinanten des Aufbaus sozialer Beziehungen: Ressourcen, Restriktionen und Lebensverlauf 161
III.2.4 Soziale Ungleichheit und Sozialkapital: Empirische Befunde 164
III.2.5 Zusammenfassung 172
III.3 Arbeitslosigkeit und Erwerbstätigkeit 173
III.3.1 Erwerbsarbeit und Arbeitsgesellschaft 174
III.3.2 Arbeitsnachfrage und Arbeitsangebot 176
III.3.3 Makrotrends des Arbeitsmarktes 181
III.3.4 Flexibilität des Arbeitsmarktes und Lohnentwicklung 197
III.3.5 Zusammenfassung 202
III.4 Einkommen, Vermögen und Armut 204
III.4.1 Einkommen und Vermögen: Begriffe 204
III.4.2 Einkommensungleichheit und Vermögensverteilung 206
III.4.3 Armut 216
III.4.4 Zusammenfassung 222
IV SCHLUSSBETRACHTUNGEN 224
IV.1 Die Besonderheiten der Soziologie 224
IV.2 Sozialstrukturanalyse als Brückenfach 226
IV.3 Globalisierung und demographischer Wandel: Auswirkungen auf die soziale Ungleichheit im 21. Jahrhundert 228
LITERATUR 237
REGISTER 249
Autoreninfo

Erlinghagen, Marcel

Prof. Dr. Marcel Erlinghagen lehrt Soziologie an der Universität Duisburg-Essen.

Hank, Karsten

Prof. Dr. Karsten Hank lehrt Soziologie an der Universität Köln.
Leserbewertungen

Bewertungen

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von F. Wießner

Sehr guter, didaktisch sinnvoller Aufbau, vor allem als Einführungsliteratur sehr gut geeignet; es werden die für ein Grundverständnis der Sozialstrukturen erforderlichen Dimensionen inhaltlich gut abgedeckt und anschaulich erklärt; passende Beispiele.

Auch für fachfremde Studierende lohnenswert

Bewertung

Kundenmeinung von Camila Gabriel

Zunächst die Stärken des Buches:
1. Die Gliederung halte ich insgesamt für sehr übersichtlich und logisch aufgebaut.
2. Jedes Unterkapitel der vier Kapitel hat eine "angenehme" Länge von meist 20-30 Seiten, die zudem noch in weitere Gliederungspunkte unterteilt sind. So eignet sich dieses Buch auch gut als Lektüre für eine kürzere Zugfahrt oder für "Zwischendurch".
3. Es ist sehr gut geschrieben! So lässt es sich relativ schnell und ohne Langeweile (!) lesen.
4. Denn es ist sehr anschaulich, da die Autoren gute Beispiele zu ihren Erklärungen anführen.
5. Es ist so geschrieben, dass auch Fachfremde oder Studienanfänger sehr schnell ins Thema finden.
6. Die meisten Unterkapitel schließen mit relativ kurzen Zusammenfassungen, die sich gut zur Wiederholung des Gelernten eignen.

Konstruktive Kritik:
1. Wer übersichtliche Lernhilfen, Übersichtstabellen beispielsweise zu wichtigen Begriffen oder Kontrollfragen schätzt, wird in diesem Buch leider nicht fündig.
2. Der Zeilenabstand ist mir persönlich etwas zu klein gewählt, für einen (noch) besseren Lesefluss fände ich ein etwas großzügigeres Layout wünschenswert.
3. Leider ist es nur in schwarz/weiß. Gerade für die Grafiken finde ich eine farbliche Gestaltung anschaulicher.

Einen halben Stern würde ich daher eigentlich abziehen wollen, da halbe Sterne aber nicht vergeben werden können und vier mir doch zu wenig erscheinen, vergebe ich fünf Sterne.

Hervorragende Einleitung in das Thema

Bewertung

Kundenmeinung von Devrim Eren

Das Buch „Neue Strukturanalyse“ bietet eine hervorragende und dezidierte Einleitung in das Themengebiet. Gerade für Neulinge auf dem Fachgebiet ist das Buch ideal, da es die Materie nicht nur theoretisch abarbeitet, sondern auch die Inhalte sehr gut durch diverse Beispiele illustriert. Die Autoren überzeugen nicht nur mit inhaltlicher Expertise, sondern brillieren auch durch einen sehr verständlichen Sprachgebrauch. Die kompakte Gliederung des Buches und die sehr prägnanten und anschaulichen Definitionen zeichnen es aus. Besonders interessant waren die diversen Beispiele, die dem theoretischen Hauptteil gefolgt sind und die abschließende Betrachtung des Sujets und die Bedeutung der Soziologie hierzu. Ich kann das Buch jedem wärmstens weiterempfehlen, ob nun Interessierte* im Fachgebiet der Soziologie, Sozialwissenschaften oder verwandter Studienfächer. Eine sehr gute Lektüre, gerade wenn Sozialstrukturanalyse thematisch neues Terrain darstellt.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von M. Lück

Das Buch beschreibt, aus meiner Sicht, anschaulich wie sich verschiedenen Daten genähert werden kann und welche Determinanten bei unterschiedlichen Fragestellungen zu Rate gezogen werden könnten.

Dozentenbewertung

Bewertung

Kundenmeinung von P. Brzank

Sehr kompakte und dennoch umfassende Darstellung sowohl der Prinzipien als auch der Faktoren der sozialen Strukturierung unserer Gesellschaft.
Dieses Buch ist sehr gut zur Einführung geeignet.

Nicht nur für Soziologen nützlich

Bewertung

Kundenmeinung von Carlotta Reh

Das Einführungsbuch Neue Sozialstrukturanalyse besticht vor allem durch seine klare thematische Gliederung, die ausführliche Einführung und Definition in die Sozialstrukturanalyse und verständliche Sprache. Seinen Anspruch ein "Kompass für Studienanfänger" zu sein, erfüllt es somit gut. Besonders die zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Diagramme unterstützen das Verständnis.
Wer zu bestimmten in der Lehrveranstaltung besprochenen Phänomenen etwas nachlesen möchte, kann auf das Stichwortverzeichnis zurückgreifen.
Das Lehrbuch ist dabei nicht nur für Studenten der Soziologie zu empfehlen, sondern durchaus auch in angrenzenden Disziplinen wie beispielsweise der Geographie sehr hilfreich.

6 Artikel

Bewerten Sie den Titel "Neue Sozialstrukturanalyse"

 
1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Bewertung
Produktfragen

Fragen zu Neue Sozialstrukturanalyse

Es wurden bis jetzt noch keine Fragen gestellt.

Stellen Sie eine Frage

Neue Sozialstrukturanalyse
 
  Lade...